Hamburger Fuhrparklisten - Titelgrafik Linien und Konzessionen

Linienliste / Linien und Konzessionen

Update: 24.09.2021
Sonstig Stadt-/Regionalbusse
MetroBusse
SchnellBusse
Eilbusse/Xpressbusse
Stadt-/Regionalbusse ->
NachtBusse
Schulbusse
Sonderlinien
Werkbusse
x00-x09
x10-x19
x20-x29
x30-x39
x40-x49
x50-x59
x60-x69
x70-x79
x80-x89
x90-x99
1000-2999
3000-4999
5000-5999
6000-6999
7000-7999
8000-8999

MetroBusse

1 S Rissen – Asklepios Westklinikum – S Blankenese – Osdorf – S Othmarschen – Bf. Altona
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

Zwischenzeitlich:
Der Betriebshof Elmshorn (E) fährt nicht mehr auf der Linie.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2015:
Zum Fahrplan 2016 entfiel das zum letzten Fahrplanwechsel eingeführte »M« vor der Liniennummer wieder. Seitdem gibt es auf den Zielanzeigen und Haltestellenschildern keinen gesonderten Hinweis bei den Metrobuslinien mehr.

2014:
Zum Fahrplan 2015 bekamen die Metrobuslinien ein »M« vor der Liniennummer, der Text »METROBUS« in den Zielanzeigen und an Haltestellenschildern entfiel.

2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 - mit Einführung des Metrobusnetzes - neue Metrobuslinie 1, vorher Stadtbuslinie 187.
VHH
Schenefeld (S)
2 Schenefeld – Bahrenfeld – Ottensen – Bf. Altona – U/S Landungsbrücken – Speicherstadt – Hauptbahnhof – U/S Berliner Tor
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Zum Fahrplan 2021 von Bf. Altona über Altonaer Rathaus und weiter über Palmaille - Hafenstraße - Vorsetzen - HafenCity - Hauptbahnhof/ZOB bis U/S Berliner verlängert. Zwischen Fischmarkt und Landungsbrücken ersetzt die Linie dabei die zum selben Fahrplanwechsel umgestaltete 112.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fahren die neue VHH-Betriebsstelle Volkspark (V), die VHH-Betriebsstelle Billbrook (J) sowie Elite Traffic mit auf der Linie.

2019:
Zum 1. Juli, um das DESY besser an den XFEL anzubinden, Verlängerung der Fahrten die bislang Schenefeld, Dorfplatz endeten über den Linienweg der 186 bis Schenefeld, Busbetriebshof.

2016:
Der VHH-Betriebshof Elmshorn (E) fährt wieder mit auf der Linie.

Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2015:
In der Nacht 24./25. Oktober (Winterzeitumstellung) fuhr die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) für einen Umlauf mit auf der Linie.

Zum Fahrplan 2016 entfiel das zum letzten Fahrplanwechsel eingeführte »M« vor der Liniennummer wieder. Seitdem gibt es auf den Zielanzeigen und Haltestellenschildern keinen gesonderten Hinweis bei den Metrobuslinien mehr.

2014:
Zum Fahrplan 2015 bekamen die Metrobuslinien ein »M« vor der Liniennummer, der Text »METROBUS« in den Zielanzeigen und an Haltestellenschildern entfiel.

2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.

2011:
Zum 5. Juni wurde die Linie im Tausch mit der 186 von Schenefeld (Mitte) bis Schenefeld, Achterndiek verlängert.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhr der PVG-Betriebshof Elmshorn (E) nicht mehr auf der Linie.

2005:
Zum 12. Juni auf Gelenkbusbetrieb umgestellt (erste Gelenkbuslinie der PVG).

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 - mit Einführung des Metrobusnetzes - neue Metrobuslinie 2, vorher Stadtbuslinie 188.

1992:
Zum Sommerfahrplan 1992 von Schenefelder Platz bis Schenefeld (Mitte) verlängert.

1979:
Zum Sommerfahrplan 1979 von Hauptbahnhof/ZOB bis Bf. Altona verkürzt.

1973:
Zum Sommerfahrplan 1973 als Ersatz für die verkürzten Straßenbahnlinien 1 und 11 zwischen Schenefeld, Lornsenstraße - Rugenbarg (Nord) - Bahrenfeld, Trabrennbahn - Bf. Altona - U Landungsbrücken - Rathausmarkt - Hauptbahnhof/ZOB neu eingerichtet.
VHH
Elmshorn (E)
Billbrook (J)
Schenefeld (S)
Volkspark (V)
Elite Traffic
3 Schenefelder Platz – Bahrenfeld – S Holstenstraße – U Feldstraße – Rathausmarkt – Hauptbahnhof – Rothenburgsort
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

Seit dem Fahrplan 2021 fährt die neue VHH-Betriebsstelle Volkspark (V) sowie Umbrella und Elite Traffic mit auf der Linie, die VHH-Betriebshöfe Bergedorf (B), Elmshorn (E) und Glinde (G) hingegen nicht mehr.

2019:
Zum 3. Juni wird die Haltestelle Tannenberg wieder bedient sowie neu die nach umfangreichen Straßenbauarbeiten veränderte Haltestelle Rugenbarg (Nord).

Zum Fahrplan 2020 wurde die Linie wieder aus dem Osdorfer Born herausgenommen und wird im Bereich Lurup/Osdorf wie vor dem Fahrplan 2009 geführt. Vom Schenefelder Platz über Altonaer Chaussee und Luruper Hauptstraße auf den gewohnten Linienweg treffend. Der Osdorfer Born wird stattdessen von der neu eingerichteten Xpressbuslinie X3 bedient.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt die HHA (Betriebshof Langenfelde(L)) nicht mehr auf der Linie mit.

2018:
Nach gut einem Jahr konnte im Spätsommer die Teilung der Linie wieder aufgehoben werden.

2017:
Vom 17. Juli an war die Linie aufgrund von Bauarbeiten in der Amsinckstraße in zwei Abschnitte Schenefelder Platz - Hauptbahnhof und Hauptbahnhof - Rothenburgsort geteilt.

Ebenfalls seit dem 17. Juli fuhr der VHH-Betriebshof Glinde (G) wieder mit auf der Linie.

2016:
Zum 1. September wurden, in Vorbereitung auf den Testeinsatz zweier rein batteriebetriebener Gelenkbusse des Typs Van Hool Exqui.City 18, einige Fahrten der Kurzläufer von Trabrennbahn Bahrenfeld bis Stationstraße verlängert. Dort befand sich die Ladestation. Seitdem wurde nur noch die Haltestelle Tannenberg nicht mehr bedient.

Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2015:
Zwischen April und September fuhr der VHH-Betriebshof Glinde (G) nicht auf der Linie.

Zum Fahrplan 2016 entfiel das zum letzten Fahrplanwechsel eingeführte »M« vor der Liniennummer wieder. Seitdem gibt es auf den Zielanzeigen und Haltestellenschildern keinen gesonderten Hinweis bei den Metrobuslinien mehr.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fuhr der VHH-Betriebshof Glinde (G) nicht mehr auf der Linie.

2014:
Die HHA (Betriebshof Langenfelde (L)) fuhr mit einem Umlauf auf der Linie mit.

Zum Fahrplan 2015 bekamen die Metrobuslinien ein »M« vor der Liniennummer, der Text »METROBUS« in den Zielanzeigen und an Haltestellenschildern entfiel.

2012:
Der VHH-Betriebshof Glinde (G) und die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) fuhren mit auf der Linie.

Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.

Zum Fahrplan 2013 aus der Speicherstadt/HafenCity herausgenommen und auf dem Linienweg der Linien 120/124 vom Hauptbahnhof bis zum Kraftwerk Tiefstack verlängert.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhr der PVG-Betriebshof Elmshorn (E) mit auf der Linie.

2009:
Tausch der Bedienung bei der VHH vom Betriebshof Glinde (G) zum Betriebshof Bergedorf (B).

2008:
Zum Fahrplan 2009 über die Speicherstadt hinaus bis in die HafenCity - Haltestelle Marco-Polo-Terrassen - verlängert und zur besseren Anbindung des Osdorfer Borns über Rugenbarg und Bornheide verschwenkt.

Um die dadurch längere Fahrtzeit Bahrenfelder Trabrennbahn - Schenefelder Platz kompensieren zu können, wurden die Haltestellen Luruper Chaussee/DESY, Stadionstraße und Tannenberg nicht mehr bedient.

2002/2005:
Mit der weiteren Beschaffung von 15 Meter langen Dreichachsern des Typs Mercedes-Benz Citaro L/Citaro LÜ und MAN NÜ 363-15 hauptsächliche Bedienung durch diesen Fahrzeugtyp. Seit 2005 auch wieder mit Gelenkbussen, die ursprünglich für die Metrobuslinie 2 beschafften ersten Gelenkbusse der PVG des Typs Citaro G (viertürig).

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 - mit Einführung des Metrobusnetzes - neue Metrobuslinie 3.

1992:
Zum Winterfahrplan 1992/1993 Übergang der Betriebsführung an die PVG und Ende des Gelenkbusbetriebs.

1987:
Zum Winterfahrplan 1987/1988 Umstellung auf Gelenkbusbetrieb (HHA-Betriebshof Langenfelde (L)).

1983:
Zum Winterfahrplan 1983/1984 - im Zusammenhang mit den umfangreichen Umgestaltungen zur Eröffnung der S-Bahn nach Harburg - wurden die nach Hamm führenden Linien 111, 112 sowie 119/120 neu geordnet. Die 111 wurde dabei bis U Meßberg zurückgenommen.

1979:
Zum Sommerfahrplan 1979 umfangreiche Linienwegsänderung:
Der Abschnitt Rödingsmarkt - Altona ging auf die 112 über, dafür ging Linienweg der dafür eingestellten 288 auf die 111 über. Der neue Linienverlauf führte ab U Meßberg über S Holstenstraße nach Bahrenfeld, Trabrennbahn.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 als 111 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen.

1967:
Im Herbst Einsatz des ersten Standardlinienbus-Prototyps Magirus-Deutz 150 S 11. 1968 folgte der Büssing Präfekt Prototyp.

1961:
Zum 8. Mai aus der Verstärkerlinie V52 (Altona - Millerntor) herausgelöst und auf neuer Strecke zwischen Bf. Altona - Reeperbahn - U St. Pauli - Ost-West-Straße - U Meßberg und Hamm, Süd neu eingerichtet.
VHH
Billbrook (J)
Schenefeld (S)
Volkspark (V)
Umbrella Coach & Buses
Elite Traffic
4 Eidelstedt, Wildacker – Langenfelde – U Osterstraße – U Schlump – Rathausmarkt – Brandstwiete
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2016:
Zum 31. Oktober - im Rahmen der Angebotsanpassungen - wird die Linie nicht mehr zum Hauptbahnhof geführt, sondern ausschließlich zur Brandstwiete.

2015:
Zum Fahrplan 2016 entfiel das zum letzten Fahrplanwechsel eingeführte »M« vor der Liniennummer wieder. Seitdem gibt es auf den Zielanzeigen und Haltestellenschildern keinen gesonderten Hinweis bei den Metrobuslinien mehr.

2014:
Zum Fahrplan 2015 bekamen die Metrobuslinien ein »M« vor der Liniennummer, der Text »METROBUS« in den Zielanzeigen und an Haltestellenschildern entfiel.

Ebenfalls zum Fahrplanwechsel wurde der Endpunkt am Hauptbahnhof mit dem der Linie 109 auf der Steintorbrücke getauscht, damit die 109 - im Rahmen des Projekts »Innovationslinie 109« - die Ladestation auf dem Gelände der alten Straßenbahnkehre Adenauerallee erreichen kann.

2012:
Zum Fahrplan 2013 wurden im Gegenzug zur Eröffnung der U4 die Fahrten in die HafenCity bis zur Haltestelle Brandstwiete in der Altstadt verkürzt.

2011:
Vom 7. Oktober 2011 bis zum 10. April 2012 musste aufgrund der Umgestaltung des Bereichs Gänsemarkt - Stephansplatz Richtung Rathausmarkt zwischen Dammtor und Jungfernstieg zusammen mit den Linien 34 und 109 eine Umleitung über den Neuen Jungfernstieg gefahren werden.

2008:
Zum Fahrplan 2009 wurden die Fahrten, die bislang am Rathausmarkt endeten, über die Speicherstadt bis in die HafenCity zu den Marco-Polo-Terrassen verlängert.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 - mit Einführung des Metrobusnetzes - neue Metrobuslinie 4 sowie Entfall des Abschnitts Schlump - Sternschanze.

2000:
Zum Sommerfahrplan 2000 Einrichtung einer Zweiglinie ab U Schlump zum Rathausmarkt.

1987:
Zum Winterfahrplan 1987/88 zunächst nur werktägliche Gelenkbuslinie.

1974:
Zum Winterfahrplan 1974/75 von Furchenacker bis Wildacker verlängert.

1973:
Zum Sommerfahrplan 1973 - anlässlich der »IGA '73« - über Osterstraße - Bundesstraße - hin: Gustav-Falcke-Straße/zurück: Schäferkampsallee - U Schlump - Kleiner Schäferkamp - hin: Dänenweg/zurück: Schanzenstraße bis U/S Sternschanze verlängert.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 als 182 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, vorher HHA-Linie 58.

1965:
Zum 30. Mai - im Rahmen des Baufortschritts bei der U-Bahn-Verlängerung - ab Heußweg bis U Osterstraße zurückgenommen.

Zum 26. Spetember vom Eidelstedter Platz bis Eidelstedt (Nord) verlängert.

1964:
Zum 1. Mai - im Rahmen der Verlängerung der U-Bahn von Hellkamp bis Hagenbecks Tierpark - analog der 56 bis zum Schlump verlängert. Ab Heußweg über Lappenbergsallee - Fruchtallee - Hohe Weide - Bundesstraße - hin: Gustav-Falcke-Straße/zurück: Schäferkampsallee zu U Schlump.

1963:
Zum 25. April vom Wördemannsweg ebenfalls in die Kieler Straße verschwenkt.

1962:
Zum 4. April - mit Abschluss der Bauarbeiten an der Kieler Straße - zwischen Langenfelder Damm und Stellinger Steindamm über die Kieler Straße verschwenkt.

Zum 15. Juli von Eichenstraße bis Quickbornstraße verlängert.

1961:
Zum 29. Oktober als Ersatz für die Straßenbahnlinie 3 zwischen Eichenstraße - Heußweg - Lappenbergsallee - Langenfelder Damm - Warnstedtstraße - Melanchtonstraße - Stellinger Steindamm - Wördemannsweg - Kieler Straße - Eidelstedter Platz neu eingerichtet.
HHA
Langenfelde (L)
5 A Burgwedel – U Niendorf Markt – U Hoheluftbrücke – Bf. Dammtor – Rathausmarkt – Hauptbahnhof/ZOB
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2019:
Zum 31. März erfolgte der Umzug des Betriebshofs Mesterkamp (M) zum neuen Standort Alsterdorf (D). Die Bedienung erfolgt seitdem vom neuen Betriebshof aus.

2016:
Seit dem 31. Oktober - im Rahmen der Angebotsanpassungen und in Vorbereitung auf die Umstellung von den »XXL Bussen« auf Großraumgelenkbusse des Typs Mercedes-Benz CapaCity L - fährt der Betriebshof Mesterkamp (M) mit auf der Linie.

2015:
Zum Fahrplan 2016 entfiel das zum letzten Fahrplanwechsel eingeführte »M« vor der Liniennummer wieder. Seitdem gibt es auf den Zielanzeigen und Haltestellenschildern keinen gesonderten Hinweis bei den Metrobuslinien mehr.

2014:
Zum Fahrplan 2015 bekamen die Metrobuslinien ein »M« vor der Liniennummer, der Text »METROBUS« in den Zielanzeigen und an Haltestellenschildern entfiel.

2007:
Seit dem 26. August - in Vorbereitung auf die fast ausschließliche Bedienung durch die sogenannten »XXL Busse« des Typs Van Hool newAGG300 - wurde die Linie nur noch durch den Betriebshof Langenfelde (L) gefahren.

2006:
Seit dem Fahrplan 2007 fährt der Betriebshof Hummelsbüttel (G) nicht mehr auf der Linie.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 - mit Einführung des Metrobusnetzes - neue Metrobuslinie 5, vorher Stadtbuslinie 102. Zusätzlich wurde die Linie um den Abschnitt U Niendorf Markt - A Burgwedel der 191 verlängert.

1985:
Zum Sommerfahrplan 1985 von Graf-Otto-Weg bis U Niendorf Markt verkürzt.

1979:
Hamburgs erste Gelenkbuslinie.

1978:
Zum Winterfahrplan 1978/79 als Ersatz für die eingestellte Straßenbahnlinie 2 - Hamburgs letzte Straßenbahn - zwischen Hauptbahnhof/ZOB und Schnelsen, Graf-Otto-Weg neu eingerichtet.
HHA
Alsterdorf (D)
Langenfelde (L)
6 Speicherstadt – Hauptbahnhof – Uhlenhorst – Goldbekplatz – U Borgweg
HHA 2020:
Seit dem 23. Januar fanden die ersten Einsätze mit Großraumgelenkbussen des Typs Mercedes-Benz CapaCity L auf der Linie statt. Seit dem 11. Juni wird die Linie fast ausschließlich mit diesem Fahrzeugtyp bedient.

2019:
Zum 31. März erfolgte der Umzug des Betriebshofs Mesterkamp (M) zum neuen Standort Alsterdorf (D). Die Bedienung erfolgt seitdem vom neuen Betriebshof aus.

Seit dem Fahrplan 2020 fährt - vorbereitend für den Einsatz von Großraumgelenkbussen - der Betriebshof Wandsbek (W) nicht mehr auf der Linie.

2018:
Zum Fahrplan 2019 Übergang des Abschnitts U Feldstraße - Rathausmarkt auf die von Barmbek über Jarrestadt und Mühlenkamp verlängerte und in Metrobuslinie 17 umbenannte ehemalige Stadtbuslinie 277.

2016:
Zum 31. Oktober - im Rahmen der Angebotsanpassungen - entfielen die Fahrten von/bis Brandstwiete, da seitdem alle Fahrten der Metrobuslinie 4 dort enden und die Stellplätze nicht mehr ausreichen.

2015:
Zum Fahrplan 2016 entfiel das zum letzten Fahrplanwechsel eingeführte »M« vor der Liniennummer wieder. Seitdem gibt es auf den Zielanzeigen und Haltestellenschildern keinen gesonderten Hinweis bei den Metrobuslinien mehr.

2014:
Seit Anfang Februar wurde der Testwagen 7361, ein fünftüriger MAN Lion's City GL mit zusätzlicher Sonderausstattung, gesondert auf der Linie eingesetzt.

Vom 6. Oktober bis 9. November musste aufgrund von Bauarbeiten die Lange Reihe gesperrt und zusammen mit der Schnellbuslinie 37 und Nachtbuslinie 607 eine Umleitung über Adenauerallee - Kreuzweg - Steindamm - Sechslingspforte gefahren werden.

Zum Fahrplan 2015 bekamen die Metrobuslinien ein »M« vor der Liniennummer, der Text »METROBUS« in den Zielanzeigen und an Haltestellenschildern entfiel.

2012:
Zum Fahrplan 2013 wurde - im Rahmen der Eröffnung der U4 - die Linie von der HafenCity bis zur Haltestelle Auf dem Sande in der Speicherstadt zurückgenommen. Die bislang am Großen Burstah beginnenden/endenden Fahrten wurden über den Linienweg der Schnellbuslinie 37 und weiter bis zur U-Bahn Station Feldstraße verlängert.

Erstmals seit der Verschwenkung der damaligen Linie 111 gab es wieder eine normaltarifliche Busverbindung zwischen U St. Pauli und U Rödingsmarkt über die ehemalige Ost-West-Straße.

2011:
Zum 1. August wurde wegen des Baus des »Handelskammer Innovation Campus« (HK IC) die Haltestelle Adolphsplatz aufgegeben und die Linie sowie die Schnellbuslinie 31 an die Haltestelle Großer Burstah in der gleichnamigen Straße verlegt.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fährt der Betriebshof Hummelsbüttel (G) nicht mehr mit auf der Linie.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 - mit Einführung des Metrobusnetzes - neue Metrobuslinie 6, vorher Stadtbuslinie 108.

Pilotlinie für das damals noch analoge Fahrgastinformations- und Managementsystem (FIMS) der Hochbahn mit automatischer Haltestellenansage und -anzeige in den Bussen sowie Fahrtverlaufsanzeigen - Dynamische Fahrgastinformation (DFI) - mit Countdown an ausgesuchten Haltestellen.

1982:
Zum Sommerfahrplan 1982 von U Alsterdorf nach U Borgweg verkürzt. Der Abschnitt wurde durch die verlängerte 179 übernommen.

1978:
Zum Winterfahrplan 1978/79 in der Innenstadt verlängert bis U Rödingsmarkt und zwischen U Borgweg und U Alsterdorf über die »City Nord« verschwenkt.

1977:
Zum Sommerfahrplan 1977 als Ersatz für die Straßenbahnlinien 14 und 15 zwischen Rathausmarkt - U Borgweg - U Alsterdorf neu eingerichtet.
HHA
Alsterdorf (D)
7 U/S Barmbek – Hebebrandstraße – Steilshoop (Ost)
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2019:
Zum 31. März erfolgte der Umzug des Betriebshofs Mesterkamp (M) zum neuen Standort Alsterdorf (D). Die Bedienung erfolgt seitdem vom neuen Betriebshof aus.

Seit Sommer werden fast ausschließlich Großraumgelenkbusse des Typs Mercedes-Benz CapaCity L auf der Linie eingesetzt.

2018:
Seit dem Fahrplan 2019 fährt - vorbereitend für den Großraumgelenkbuseinsatz - der Betriebshof Wendemuthstraße (W) nicht mehr mit auf der Linie.

2015:
Zum Fahrplan 2016 entfiel das zum letzten Fahrplanwechsel eingeführte »M« vor der Liniennummer wieder. Seitdem gibt es auf den Zielanzeigen und Haltestellenschildern keinen gesonderten Hinweis bei den Metrobuslinien mehr.

2014:
Vom 4. bis 17. August wurde die Fuhlsbüttler Straße in Barmbek einseitig gesperrt, sodass die Linie zusammen mit der 172 und der Nachtbuslinie 607 eine Umleitung über den Rübenkamp fahren musste.

Zum Fahrplan 2015 bekamen die Metrobuslinien ein »M« vor der Liniennummer, der Text »METROBUS« in den Zielanzeigen und an Haltestellenschildern entfiel.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fährt der Betriebshof Hummelsbüttel (G) nicht mehr auf der Linie.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 - mit Einführung des Metrobusnetzes - neue Metrobuslinie 7.

1975:
Zum Winterfahrplan 1974/75, mit Fertigstellung der Großsiedlung Steilshoop, Führung über die gesamte Gründgensstraße bis zum neuen Endpunkt Borchertring.

Der Abschnitt Steilshoop - Bramfeld, Dorfplatz wurde von der neuen Linie 118 übernommen.

1973:
Zum Sommerfahrplan 1973 ab Edwin-Scharff-Ring über César-Klein-Ring - Bramfeld, Dorfplatz verlängert.

1972:
Zum Winterfahrplan 1972/73 ab Brambergstraße über Eichenlohweg - Alfred-Mahlau-Weg - Edwin-Scharff-Ring verschwenkt.

1971:
Zum Sommerfahrplan 1971 Tausch der Abschnitte U/S Ohlsdorf - Flughafen und U/S Ohlsdorf - Ratsmühlendamm mit der 172, womit die 272 zur Verstärkerlinie der 172 wurde.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 als 272 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, vorher HHA-Linie 172.

1967:
Zum 1. HVV-Fahrplan von U Fuhlsbüttel bis zum Flughafen verlängert.

1965:
Zum Sommerfahrplan 1965 zwischen Bf. Barmbek - Bf. Ohlsdorf - U Fuhlsbüttel neu eingerichtet.
HHA
Alsterdorf (D)
8 U Wandsbek Markt – U Wandsbek-Gartenstadt – Bramfeld – S Poppenbüttel
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2015:
Zum Fahrplan 2016 entfiel das zum letzten Fahrplanwechsel eingeführte »M« vor der Liniennummer wieder. Seitdem gibt es auf den Zielanzeigen und Haltestellenschildern keinen gesonderten Hinweis bei den Metrobuslinien mehr.

2014:
Zum Fahrplan 2015 bekamen die Metrobuslinien ein »M« vor der Liniennummer, der Text »METROBUS« in den Zielanzeigen und an Haltestellenschildern entfiel.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fährt Jasper (Betriebshöfe Billbrook (B) und Horn (O)) sowie der HHA-Betriebshof Mesterkamp (M) nicht mehr auf der Linie.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 - mit Einführung des Metrobusnetzes - neue Metrobuslinie 8.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 als 168 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, vorher HHA-Linie 65.
HHA
Hummelsbüttel (G)
Wandsbek (W)
9 U Wandsbek Markt – Bf. Tonndorf – Bf. Rahlstedt – Rahlstedt, Großlohe
HHA 2021:
Seit März fährt der HHA-Betriebshof Billbrook (B) mit auf der Linie.

In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

Vom 19. September bis voraussichtlich 7. Mai 2022 wird die Linie aufgrund von Bauarbeiten in der Rahlstedter Straße von Rahlstedt bis Tonndorf zurückgenommen. Der Abschnitt Tonndorf - Rahlstedt wird durch die Baustellenlinie 209 bedient.

2015:
Zwischen dem 28. Februar und 15. März fuhr die VHH (Betriebshof Glinde (G)) wieder auf der Linie mit.

Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2014:
Zum Fahrplan 2015 bekamen die Metrobuslinien ein »M« vor der Liniennummer, der Text »METROBUS« in den Zielanzeigen und an Haltestellenschildern entfiel.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel werden die Linie und die Nachtbuslinie 608 zur Beschleunigung im Bereich Bf. Tonndorf über die Einmündung Tonndorfer Hauptstraße an eine neue zusätzliche Haltestelle Bf. Tonndorf geführt.

2013:
Zum Fahrplan 2014 wurde die Linie am Bahnhof Tonndorf leicht verschwenkt. Bis auf die Kurzläufer biegen die Busse gleich an der Einmündung in die Tonndorfer Hauptstraße ab.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fahren Jasper (Betriebshof Horn (O)), die VHH (Betriebshof Glinde (G) sowie die Betriebsstellen Rahlstedt (H) und Billbrook (I)) und die ORD (Betriebsstelle Rahlstedt (H)) nicht mehr auf der Linie.

2009:
Seit dem Fahrplan 2010 fuhr die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) mit auf der Linie.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 - mit Einführung des Metrobusnetzes - neue Metrobuslinie 9.

1982:
Zum Sommerfahrplan 1982 auf Gelenkbusbetrieb umgestellt und Integration des Linienwegs der im Gegenzug eingestellten 464.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 als 164 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, vorher HHA-Linie 64.
HHA
Billbrook (B)
Wandsbek (W)
10 U Wandsbek Markt – Jenfeld (Ost)
HHA 2021:
Seit März fährt der HHA-Betriebshof Billbrook (B) mit auf der Linie.

In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2018:
Zum Fahrplan 2019 Übernahme der Fahrten Wandsbek Markt - Jenfeld-Zentrum von der 263.

2015:
Zwischen dem 28. Februar und 15. März fuhr die VHH (Betriebshof Glinde (G)) sonnabends und sonntags wieder mit auf der Linie.

Zum Fahrplan 2016 entfiel das zum letzten Fahrplanwechsel eingeführte »M« vor der Liniennummer wieder. Seitdem gibt es auf den Zielanzeigen und Haltestellenschildern keinen gesonderten Hinweis bei den Metrobuslinien mehr.

2014:
Zum Fahrplan 2015 bekamen die Metrobuslinien ein »M« vor der Liniennummer, der Text »METROBUS« in den Zielanzeigen und an Haltestellenschildern entfiel.

2010:
Seit dem 21. März fuhr der VHH-Betriebshof Glinde (G) wieder mit auf der Linie.

Seit dem Fahrplan 2011 fahren Jasper (Betriebshöfe Horn (O) und Billbrook (B)), die VHH (Betriebshof Glinde (G) sowie Betriebsstellen Rahlstedt (H) und Billbrook (I)) und die ORD (Betriebsstelle Rahlstedt (H)) nicht mehr auf der Linie.

2009:
Seit dem Fahrplan 2010 fuhr die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) auf der Linie.

2004:
Zum Fahrplan 2005 neue Metrobuslinie 10. Die bisherige Metrobuslinie 10 wurde wieder zur Stadtbuslinie 263.

1975:
Zum 12. Januar über Glatzer Straße verschwenkt.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 als 163 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, vorher HHA-Linie 63.
HHA
Billbrook (B)
Wandsbek (W)
11 > siehe Linie 133
11 U Wandsbek Markt – Hohenhorst – Rahlstedt (Ost)
HHA 2021:
Seit März fährt der HHA-Betriebshof Billbrook (B) mit auf der Linie.

In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2018:
Zum Fahrplan 2019 neue Metrobuslinie 11, vorher Stadtbuslinie 262. Zusätzlich zwischen Wandsbek Markt und Schimmelmannstraße um den Linienweg der dafür umgestalteten 162 ergänzt.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fährt Jasper (Betriebshöfe Billbrook (B) und Horn (O)) nicht mehr auf der Linie.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fahren die VHH (Betriebshof Glinde (G)) und ORD (Betriebsstelle Rahlstedt (H)) nicht mehr auf der Linie.

Seit dem 21. März fuhr der VHH-Betriebshof Glinde (G) wieder auf der Linie.

1967:
Zum 1. HVV-Fahrplan als 262 in den HVV aufgenommene HHA-Linie 62.
HHA
Billbrook (B)
Wandsbek (W)
12 U Billstedt – U Mümmelmannsberg – Korachstraße – Bf. Bergedorf – S Nettelnburg – S Allermöhe
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Seit dem 1. Januar fährt Autokraft mit Leihfahrzeugen der VHH auf der Linie.

Seit dem 1. April fährt Umbrella ebenfalls mit Leihfahrzeugen der VHH auf der Linie.

Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Elite Traffic mit auf der Linie, Zerbin hingegen nicht mehr.

2015:
Die VHH-Betriebsstelle Lauenburg (L) fährt nicht mehr auf der Linie.

Zum Fahrplan 2016 entfiel das zum letzten Fahrplanwechsel eingeführte »M« vor der Liniennummer wieder. Seitdem gibt es auf den Zielanzeigen und Haltestellenschildern keinen gesonderten Hinweis bei den Metrobuslinien mehr.

2014:
Zum Fahrplan 2015 bekamen die Metrobuslinien ein »M« vor der Liniennummer, der Text »METROBUS« in den Zielanzeigen und an Haltestellenschildern entfiel.

2013:
Zerbin fuhr mit auf der Linie.

Zum Fahrplan 2014 wurde die Linie umfangreich umgestaltet. Der Abschnitt Bergedorf - Geesthacht wird seitdem von der neu eingerichteten 8890 bedient. Neu wird die Linie ab Bergedorf über den Linienweg der im Gegenzug eingestellten 334 zu S-Bahn Station Allermöhe geführt.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 - mit Einführung des Metrobusnetzes - neue Metrobuslinie 12, vorher Stadtbuslinie 131. Zusätzlich wurde die Linie um den Abschnitt S Bergedorf - Geesthacht, Oberstadt der umgestalteten Linie 131 verlängert.

1972:
Zum Winterfahrplan 1972/73 über die Schule in Mümmelmannsberg verschwenkt.

1969:
Zum Winterfahrplan 1969/70 als Ersatz für die VHH-Linie 61 zwischen U Billstedt - Lohbrügge (Nord) - S Bergedorf neu eingerichtet.
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
Glinde (G)
Billbrook (J)
ORD
Bergedorf (O)
Geesthacht (S)
Elite Traffic
AUTOKRAFT
Hamburg
Umbrella Coach & Buses
13 S Veddel – Mengestraße – S Wilhelmsburg – Kirchdorf (Süd)
HHA 2021:
Vom 2. bis 19. April wurde die Linie im Rahmen von Bauarbeiten an der Fernbahn Hauptbahnhof - Harburg, zur Entlastung der S-Bahn, von der Veddel bis U/S Elbbrücken verlängert.

In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

Vom 19. Juli bis 13. August wurde die Linie aufgrund der Arbeiten an Bahnsteig 13/14 im Hauptbahnhof, zur Entlastung der S-Bahn, von der Veddel bis U/S Elbbrücken verlängert.

2019:
Zum Fahrplan 2020 umgestellt auf den Betrieb fast ausschließlich mit Großraumgelenkbussen des Typs Mercedes-Benz CapaCity L.

2015:
Während der Sommerferien vom 16. Juli bis 26. August fuhr Jasper (Betriebshof Billbrook (B)) wieder mit auf der Linie.

Zum Fahrplan 2016 entfiel das zum letzten Fahrplanwechsel eingeführte »M« vor der Liniennummer wieder. Seitdem gibt es auf den Zielanzeigen und Haltestellenschildern keinen gesonderten Hinweis bei den Metrobuslinien mehr.

2014:
Mit Fertigstellung des neuen Betriebshofs Billbrook (B) in der zweiten Sommerhälfte wurden der Stammbetriebshof Mühlendamm (J) und die provisorische Betriebsstelle Billbrook (D) geschlossen. Die Bedienung der Linie erfolgte seitdem vom Betriebshof Billbrook (B) aus.

Zum Fahrplan 2015 bekamen die Metrobuslinien ein »M« vor der Liniennummer, der Text »METROBUS« in den Zielanzeigen und an Haltestellenschildern entfiel.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt der neue HHA-Betriebshof Harburg II (R) mit auf der Linie, Jasper (Betriebshof Billbrook (B)) hingegen nicht mehr.

2009:
Seit dem Fahrplan 2010 fährt die SBG nicht mehr auf der Linie.

2008:
Seit dem Fahrplan 2009 fuhr Jasper (Betriebshof Billbrook (B)) mit (Leih-)Gelenkbussen der HHA auf der Linie.

2002:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2003 Übernahme der Schleifenfahrt durch Kirchdorf Süd im Abendverkehr durch die neu eingerichtete Linie 355.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 - mit Einführung des Metrobusnetzes - neue Metrobuslinie 13.

1999:
Zum Sommerfahrplan 1999 Einrichtung einer Schleifenfahrt durch den Dahlgrünring in Kirchdorf Süd im Abendverkehr.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 als 155 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, vorher HHA-Schnellbuslinie 93.

1957:
Zum 4. April von Kornweide bis Veringstraße/Neuhöfer Straße verlängert.

1955:
Zum 2. April zwischen Kornweide und Moorwerder neu eingerichtet.
HHA
Harburg (H)
Harburg II (R)
14 Eißendorf, Strucksbarg – S Harburg Rathaus – Bf. Harburg – Sinstorf – Fleestedt
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2019:
Seit Ende Mai fährt Hörmann nicht mehr auf der Linie.

Vom 6. Mai bis 21. Juni und vom 16. September bis 20. Dezember war die Linie aufgrund von Bauarbeiten bis Grenzkehre verkürzt. Den Abschnitt Grenzkehre - Fleestedt bediente die Baustellenlinie 514.

Zum Fahrplan 2020 Einführung eines durchgehenden »Nachtverkehrs« über die ganze Woche in Harburg. Die Nachtbuslinie 644 wurde deshalb eingestellt.

2018:
Seit dem 1. Oktober fuhr Hörmann mit auf der Linie.

2015:
Zum Fahrplan 2016 entfiel das zum letzten Fahrplanwechsel eingeführte »M« vor der Liniennummer wieder. Seitdem gibt es auf den Zielanzeigen und Haltestellenschildern keinen gesonderten Hinweis bei den Metrobuslinien mehr.

2014:
Zum Fahrplan 2015 bekamen die Metrobuslinien ein »M« vor der Liniennummer, der Text »METROBUS« in den Zielanzeigen und an Haltestellenschildern entfiel. Übernahme des nur an Schultagen in Hamburg bedienten Abschnitts Strucksbarg - Gellersenweg von der 143.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt der neue HHA-Betriebshof Harburg II (R) mit auf der Linie.

2009:
Seit dem Fahrplan 2010 fährt die SBG nicht mehr auf der Linie.

2003:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2004 auf Gelenkbusbetrieb umgestellt sowie Übergang des Abschnitts Fleestedt - Bf. Maschen auf die neu eingerichtete Linie 343 und des Abschnitts Strucksbarg - Nachtigallenweg auf die 443.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 - mit Einführung des Metrobusnetzes - neue Metrobuslinie 14, vorher Stadtbuslinie 243.

1997:
Zum Sommerfahrplan 1997 von Fleestedt über Jehrden bis S Maschen auf dem Linienweg der eingestellten 343 verlängert.
HHA
Harburg (H)
Harburg II (R)
15 S Othmarschen – Othmarschen (Süd) – Bf. Altona – U Schlump – Alsterchaussee
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Seit dem Frühjahr fährt Umbrella mit Leihfahrzeugen der VHH auf der Linie.

Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

Seit dem Fahrplan 2021 fährt die neue VHH-Betriebsstelle Volkspark (V) mit auf der Linie, die VHH-Betriebshöfe Elmshorn (E), Billbrook (J) und Schenefeld (S) hingegen nicht mehr.

2018:
Zum Fahrplan 2019 bis S Othmarschen bzw. Reventlowstraße zurückgenommen. Der Abschnitt S Klein Flottbek - S Othmarschen - der nicht für Gelenkbusbetrieb geeignet ist - wurde von der verschwenkten und verlängerten 286 übernommen.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt der VHH-Betriebshof Quickborn (Q) nicht mehr auf der Linie.

2015:
Die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) fuhr mit auf der Linie.

Zum Fahrplan 2016 entfiel das zum letzten Fahrplanwechsel eingeführte »M« vor der Liniennummer wieder. Seitdem gibt es auf den Zielanzeigen und Haltestellenschildern keinen gesonderten Hinweis bei den Metrobuslinien mehr.

2014:
Während der Ladenöffnungszeiten wurden einige Fahrten, die bislang Agathe-Lasch-Weg endeten/Reventlowstraße begannen, bis S Othmarschen verlängert.

Zum Fahrplan 2015 bekamen die Metrobuslinien ein »M« vor der Liniennummer, der Text »METROBUS« in den Zielanzeigen und an Haltestellenschildern entfiel.

2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.

Seit dem Fahrplan 2013 fährt die HHA (Betriebshof Langenfelde (L)) nicht mehr auf der Linie.

2011:
Der VHH-Betriebshof Bergedorf (B) fährt nicht mehr auf der Linie.

2009:
Zwischen dem 14. April bis 17. Mai fuhr nach einer Taktverdichtung die VHH (Betriebshof Bergedorf (B)) mit auf der Linie.

Vom 18. Mai bis zum Fahrplanwechsel fuhr Jasper (Betriebshof Mühlendamm (J)) mit auf der Linie.

Seit dem Fahrplanwechsel wieder Übernahme der Leistungen durch die VHH (Betriebshöfe Bergedorf (B) und Quickborn (Q)).

2008:
Zum Fahrplan 2009 neue Metrobuslinie 15.

1982:
Zum Sommerfahrplan von Alte Rabenstraße bis Alsterchaussee verkürzt und von Hochrad bis S Klein Flottbek verlängert.

1972:
Zum Winterfahrplan 1972/73 von Hohenzollernring bis Hochrad für die eingestellte 387 verlängert.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 als 115 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, vorher HHA-Linie 55.

1962:
Zum 19. August als Ersatz für die eingestellte Straßenbahnlinie 8 zwischen Hohenzollernring und Alte Rabenstraße neu eingerichtet.
VHH
Volkspark (V)
Umbrella Coach & Buses
16 Elbe-Einkaufszentrum – Bf. Altona – St. Pauli – Hauptbahnhof/ZOB – Eilbek – Dulsberg – Rentenversicherung Nord
HHA 2020:
Zum Fahrplan 2021 zwischen Elbe-Einkaufszentrum und Rentenversicherung Nord neu eingerichtet. Zwischen Elbe-Einkaufszentrum und Altona bzw. Hauptbahnhof/ZOB ersetzt sie die zum selben Fahrplanwechsel eingestellte 283 sowie die Verstärkerfahrten der Schnellbuslinie 37. Die Führung in der Innenstadt erfolgt dabei abweichend über die Steinstraße. Ab ZOB wird der Linienweg der ebenfalls zum selben Fahrplanwechsel eingestellten Schnellbuslinie 36 bis Rentenversicherung Nord befahren.
HHA
Langenfelde (L)
Wandsbek (W)
17 U Feldstraße – Hauptbahnhof – Uhlenhorst – U/S Barmbek – Bramfeld – U Berne
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Vom 24. bis 29. Juni musste die Linie aufgrund von Bauarbeiten zur Veloroute 6 im Bereich Berne eine Umleitung fahren. Zur Bedienung des Abschnitts zwischen Karlshöhe und U Berne wurde die Baustellenlinie 117 eingerichtet.

2019:
Zum 31. März erfolgte der Umzug des Betriebshofs Mesterkamp (M) zum neuen Standort Alsterdorf (D). Die Bedienung erfolgt seitdem vom neuen Betriebshof aus.

Zum Fahrplan 2020 wurde die Teilung der Linie in der Schwachverkehrszeit (SVZ) und im »Nachtverkehr« aufgegeben und seitdem gänztägig die Jarrestadt bedient.

2018:
Zum Fahrplan 2019 neue Metrobuslinie 17. Des Weiteren über U/S Barmbek hinaus über den Linienweg der Linien 172/173 in die Jarrestadt und ab Semperstraße über den Linienweg der Metrobuslinie 6 in die Innenstadt verlängert. Ab dort übernimmt die Linie den Abschnitt U Feldstraße - Rathausmarkt der Metrobuslinie 6, die seitdem mit allen Fahrten in die Speicherstadt geführt wird. In der abendlichen SVZ und im »Nachtverkehr« wurde die Linie in Teilbetriebe Innenstadt - U Borgweg und U/S Barmbek - Berne aufgeteilt.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fährt der HHA-Betriebshof Hummelsbüttel (G) nicht mehr auf der Linie.

2009:
Seit dem Fahrplan 2010 fährt Jasper (Betriebshof Mühlendamm (J)) nicht mehr auf der Linie.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 als 277 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, vorher HHA-Linie 77.
HHA
Alsterdorf (D)
Wandsbek (W)
19 U Alsterdorf – Winterhude – U Sierichstraße – Harvestehude – Rathausmarkt – Hauptbahnhof/ZOB
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Vom 17. Spetember bis voraussichtlich 18. Juni 2021 ist die Hindenburgstraße aufgrund von Leitungsarbeiten gesperrt. Die Haltestelle U Alsterdorf wurde daher in die Straße Heubergredder verlegt, die Haltestelle Hindenburgstraße entfällt.

2019:
Zum 31. März erfolgte der Umzug des Betriebshofs Mesterkamp (M) zum neuen Standort Alsterdorf (D). Die Bedienung erfolgt seitdem vom neuen Betriebshof aus.

Zum Fahrplan 2020 neue Metrobuslinie 19, vorher Stadtbuslinie 109.

2018:
Seit dem 5. Februar fuhr der HHA-Betriebshof Mesterkamp (M) wieder auf der Linie mit.

2016:
Der HHA-Betriebshof Mesterkamp (M) fuhr bis zum Fahrplanwechsel wieder auf der Linie.

2015:
Zum Fahrplan 2015 erfolgte ein Tausch des Endpunkts am Hauptbahnhof mit dem der Metrobuslinie M4, um die Ladestation Projekts »Innovationslinie 109« auf der alten Straßenbahnkehre Adenauerallee des erreichen zu können.

2011:
Vom 7. Oktober bis zum 10. April 2012 musste aufgrund der Umgestaltung des Bereichs Gänsemarkt - Stephansplatz Richtung Rathausmarkt zwischen Dammtor und Jungfernstieg zusammen mit der Metrobuslinie 4 und Schnellbuslinie 34 eine Umleitung über den Neuen Jungfernstieg gefahren werden.

Seit dem Fahrplan 2012 fuhr der HHA-Betriebshof Mesterkamp (M) nicht mehr auf der Linie.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fährt der HHA-Betriebshof Wendemuthstraße (W) nicht mehr auf der Linie.

1983:
Zum Winterfahrplan 1983/84 auf Gelenkbusbetrieb umgestellt und vom Flughafen bis U Alsterdorf verkürzt.

1974:
Zum Sommerfahrplan 1974 als Ersatz für die Straßenbahnlinie 9 zwischen Flughafen, Erdkampsweg und Hauptbahnhof/ZOB neu eingerichtet.
HHA
Alsterdorf (D)
Hummelsbüttel (G)
Langenfelde (L)
20 Bf. Altona – S Holstenstraße – Eimsbüttel – Eppendorf – City Nord – S Rübenkamp
HHA 2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst, der Betriebshof in Billbrook gehört seitdem zur HHA.

2019:
Seit dem 31. März fährt der neue HHA-Betriebshof Alsterdorf (D) mit auf der Linie.

2018:
Seit dem Fahrplan 2019 fährt der HHA-Betriebshof Harburg (H) mit auf der Linie, der Betriebshof Mesterkamp (M) hingegen nicht mehr.

2017:
Seit dem 25. März fährt der HHA-Betriebshof Harburg II (R) mit auf der Linie.

2015:
Zum Fahrplan 2016 entfiel das zum letzten Fahrplanwechsel eingeführte »M« vor der Liniennummer wieder. Seitdem gibt es auf den Zielanzeigen und Haltestellenschildern keinen gesonderten Hinweis bei den Metrobuslinien mehr.

2014:
Zum Fahrplan 2015 bekamen die Metrobuslinien ein »M« vor der Liniennummer, der Text »METROBUS« in den Zielanzeigen und an Haltestellenschildern entfiel.

Jasper: In der zweiten Sommerhälfte wurden, mit Fertigstellung des neuen Betriebshofs Billbrook (B), der Stammbetriebshof Mühlendamm (J) und die provisorische Betriebsstelle Billbrook (D) geschlossen. Die Bedienung der Linie erfolgt seitdem vom Betriebshof Billbrook (B) aus.

2013:
Seit dem Fahrplan 2014 fährt der HHA-Betriebshof Langenfelde (L) wieder mit auf der Linie.

2012:
Seit dem Fahrplan 2013 fuhr der HHA-Betriebshof Langenfelde (L) nicht mehr auf der Linie.

2011:
Seit dem Fahrplan 2012 fuhr der HHA-Betriebshof Langenfelde (L) mo-fr wieder mit auf der Linie.

2010:
Seit Ende Juni fuhr der HHA-Betriebshof Langenfelde (L) nur noch am Wochenende auf der Linie.

Seit dem Fahrplan 2011 fuhren der HHA-Betriebshof Langenfelde (L) und der Jasper-Betriebshof Mühlendamm (J) nicht mehr auf der Linie.

2008:
Im Mai von montags bis freitags auf Gelenkbusbetrieb umgestellt.

2007:
Seit dem Fahrplan 2008 fuhr Jasper (Betriebshof Mühlendamm (J)) nur noch am Wochenende mit auf der Linie.

2006:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2007 wurde die Führung über U Kellinghusenstraße wieder aufgegeben. Die U-Bahn Station wird seitdem durch die gleichzeitig parallel zur 20 bis Bf. Altona verlängerten Metrobuslinie 25 übernommen.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 - mit Einführung des Metrobusnetzes - neue Metrobuslinie 20, vorher Stadtbuslinie 113.

2000:
Zum Winterfahrplan 2000/01 wieder Führung über U Kellinghusenstraße.

1992:
Zum Winterfahrplan 1992/93 wieder bis S Rübenkamp verlängert, wobei die Führung über U Kellinghusenstraße ausgelassen wurde.

1977:
Zum Sommerfahrplan 1977 von S Rübenkamp bis U Kellinghusenstraße verkürzt.

1970:
Zum Winterfahrplan 1970/71 als Ersatz der zurückgenommenen Straßenbahnlinien 14 und 15 sowie der Linie 118 zwischen Bf. Altona und S Rübenkamp neu eingerichtet.
HHA
Billbrook (B)
Alsterdorf (D)
Harburg (H)
Langenfelde (L)
Harburg II (R)
21 U Niendorf Nord – Eidelstedt – Osdorfer Born – S Klein Flottbek – Teufelsbrück (Fähre)
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

Zum 4. Mai - im Rahmen der umfangreichen Umbaumaßnahmen an der Elbchaussee - wieder von Teufelsbrück bis S Klein Flottbek verkürzt. Während der Bauarbeiten übernimmt den Abschnitt die extra dafür eingerichtete Xpressbuslinie X21.

2020:
Zum Fahrplan 2021 wurden die Fahrten bis Teufelsbrück von zeitweiser Bedienung auf einen 10-Minuten-Takt verdichtet.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt die neue VHH-Betriebsstelle Volkspark (V) mit auf der Linie.

2019:
Zum Fahrplan 2020 im »Nachtverkehr« Bedienung bis U Niendorf Nord.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Umbrella mit Leihfahrzeugen der VHH auf der Linie.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt die neue VHH-Betriebsstelle Norderstedt (N) mit auf der Linie.

2015:
Vineta fuhr seit dem 1, Februarmit Leihfahrzeugen der VHH auf der Linie.

Bossel fährt mit auf der Linie.

Zum Fahrplan 2016 entfiel das zum letzten Fahrplanwechsel eingeführte »M« vor der Liniennummer wieder. Seitdem gibt es auf den Zielanzeigen und Haltestellenschildern keinen gesonderten Hinweis bei den Metrobuslinien mehr.

2014:
Zum Fahrplan 2015 bekamen die Metrobuslinien ein »M« vor der Liniennummer, der Text »METROBUS« in den Zielanzeigen und an Haltestellenschildern entfiel.

2012:
Der Reisedienst Hamburg-Nord (Bossel KG) fuhr mit auf der Linie.

Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.

2011:
Der VHH-Betriebshof Bergedorf (B) fährt nicht mehr auf der Linie.

2009:
Zwischen dem 18. Mai dem Fahrplanwechsel fuhr Jasper (Betriebshof Mühlendamm (J)) mit auf der Linie.

Seit dem Fahrplanwechsel wieder Übernahme der Leistungen durch den VHH-Betriebshof Bergedorf (B).

2003:
Zum Sommerfahrplan 2003 mit einigen Fahrten zum Schichtwechsel bei Airbus bis Teufelsbrück, Fähre verlängert.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 - mit Einführung des Metrobusnetzes - neue Metrobuslinie 21, vorher Stadtbuslinie 184. Des Weiteren Übergang der Stichfahrten zu IKEA auf die neu eingerichtete Linie 284.

1997:
Zum Winterfahrplan 1997/98 Einrichtung von Stichfahrten zu IKEA Schnelsen.

1991:
Zum 10. März statt zum Grothwisch ab Oldesloer Straße über Mode Centrum bis U Niendorf Nord geführt.

1985:
Zum Winterfahrplan 1985/86 verlängert und verschwenkt ab Oldesloer Straße zum Grothwisch, statt zum Königskinderweg.

1982:
Zum Sommerfahrplan 1982 von S Othmarschen nach S Klein Flottbek verschwenkt.

1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 als Ersatz für die Linie 196 verlängert und verschwenkt über Königskinderweg - Oldesloer Straße - Eidelstedter Platz - S Elbgaustraße - Schenefeld, Lornsenstraße - Immenbusch - Elbe-Einkaufszentrum - S Othmarschen.

1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 zwischen Osdorfer Born - Immenbusch - Elbe-Einkaufszentrum - S Othmarschen neu eingerichtet.
VHH
Elmshorn (E)
Norderstedt (N)
Quickborn (Q)
Schenefeld (S)
Volkspark (V)
Bossel
Umbrella Coach & Buses
22 S Blankenese – Elbe-Einkaufszentrum – S Stellingen – U Hagenbecks Tierpark – U Kellinghusenstraße
HHA / VHH Zwischenzeitlich:
Der VHH-Betriebshof Elmshorn (E) und die KViP (Betriebshof Uetersen (U)) fahren nicht mehr auf der Linie.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2015:
Zum Fahrplan 2016 entfiel das zum letzten Fahrplanwechsel eingeführte »M« vor der Liniennummer wieder. Seitdem gibt es auf den Zielanzeigen und Haltestellenschildern keinen gesonderten Hinweis bei den Metrobuslinien mehr.

2014:
Zum Fahrplan 2015 bekamen die Metrobuslinien ein »M« vor der Liniennummer, der Text »METROBUS« in den Zielanzeigen und an Haltestellenschildern entfiel.

2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.

2011:
Die VHH (Betriebshof Bergedorf (B)) fährt nicht mehr auf der Linie.

2009:
Zwischen dem 14. April und 17. Mai fuhr der VHH-Betriebshof Bergedorf (B) mit auf der Linie.

Seit dem Fahrplanwechsel fuhr der VHH-Betriebshof Bergedorf (B) wieder auf der Linie.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 - mit Einführung des Metrobusnetzes - neue Metrobuslinie 22, vorher Stadtbuslinie 190. Des Weiteren Erweiterung um den Abschnitt Elbe-Einkaufs-Zentrum - S Blankenese der verkürzten 189. Die meisten Fahrten werden dabei per Linienwechsel auf die 189 von/bis Wedel durchgebunden.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 neu eingerichtet. Die Linie entstand aus dem Abschnitt S Stellingen - U Hagenbecks Tierpark der eingestellten 285 und dem Abschnitt U Hagenbecks Tierpark - U Lattenkamp der im Gegenzug verkürzten 282.
VHH
Schenefeld (S)
23 U Niendorf Markt – Lufthansa-Basis – U Alsterdorf – U/S Barmbek – U Wandsbek Markt – U Billstedt
HHA 2021:
Seit em Frühjahr fährt der Betriebshof Langenfelde (L) mit auf der Linie.

In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst, der Betriebshof in Billbrook gehört seitdem zur HHA.

Vom 6. April fährt die Linie sowie die Nachtbuslinie 609, wegen Bauarbeiten im Sandkamp zur Verlängerung der U-Bahn Linie U4 in die Horner Geest, Richtung Horner Rennbahn/Wandsbek eine Umleitung über Stengelestraße und Washingtonallee.

Zum 3. Juni änderte sich Richtung Wandsbek/Billstedt der Umleitungsweg im Bereich Alter Teichweg. Die Linie fährt seitdem über Straßburger Straße und Eulenkamp.

2019:
Vom 4. März (bis voraussichtlich Ende 2021) fuhr die Linie aufgrund umfangreicher Straßenbauarbeiten im Alten Teichweg eine Umleitung über Krausestraße - Königsreihe/Kattunbleiche.

Zum 31. März erfolgte der Umzug des Betriebshofs Mesterkamp (M) zum neuen Standort Alsterdorf (D). Die Bedienung erfolgt seitdem vom neuen Betriebshof aus.

2017:
Seit dem 25. März fährt die HHA (Betriebshof Mesterkamp (M)) wieder auf der Linie.

2016:
Es finden keine Einsätze vom Jasper-Betriebshof Horn (O) mehr statt.

2015:
Zum Fahrplan 2016 entfällt das zum letzten Fahrplanwechsel eingeführte »M« vor der Liniennummer wieder. Seitdem gibt es in den Anzeigen und sonstig keinen gesonderten Hinweis mehr auf die Metrobuslinien.

2014:
In der zweiten Sommerhälfte wurden, mit Fertigstellung des neuen Betriebshofs Billbrook (B), der Stammbetriebshof Mühlendamm (J) und die provisorische Betriebsstelle Billbrook (D) geschlossen. Die Bedienung der Linie erfolgt seitdem vom Betriebshof Billbrook aus.

Die HHA (Betriebshöfe Mesterkamp (M) und Wendemuthstraße (W)) fuhren nicht mehr auf der Linie.

Zum Fahrplan 2015 bekamen die Metrobuslinien ein »M« vor der Liniennummer, der Text »METROBUS« in den Zielanzeigen und an Haltestellenschildern entfiel. Des Weiteren wurde im Vorgriff auf die Sperrung der Brücke Öjendorfer Weg im kommenden Jahr die Linie über den Schiffbeker Weg umgeleitet. Als Ersatz wurde die Baustellenlinie 123 eingerichtet.

2012:
Seit dem Fahrplan 2013 fährt der HHA-Betriebshof Hummelsbüttel (G) nicht mehr auf der Linie.

2011:
Seit dem Fahrplan 2012 fuhren die HHA-Betriebshöfe Hummelsbüttel (G) und Wendemuthstraße (W) wieder mit auf der Linie.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhren die HHA-Betriebshöfe Hummelsbüttel (G) und Wendemuthstraße (W) nicht mehr auf der Linie.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 - mit Einführung des Metrobusnetzes - neue Metrobuslinie 23, vorher Stadtbuslinie 213.

Zum Winterfahrplan 2001/02 wieder Entfall der Führung über Wendemuthstraße, seitdem wird wieder direkt über die Wandsbeker Allee gefahren.

1994:
Zum Sommerfahrplan 1994 zwischen U Straßburger Straße und U Wandsbek Markt über Walddörfer-, Wendemuth- und Rüterstraße verschwenkt.

1993:
Zum Winterfahrplan 1993/1994 neu eingerichtet.
HHA
Billbrook (B)
Alsterdorf (D)
Langenfelde (L)
24 U Niendorf Markt – U Niendorf Nord – U Langenhorn Markt – S Poppenbüttel – U Volksdorf – Bf. Rahlstedt
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2019:
Seit dem Fahrplan 2020 fahren die VHH und die ABG nicht mehr auf der Linie.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Die Betriebsstelle Rahlstedt wird seitdem unter O geführt, vorher H.

2015:
Zum Fahrplan 2016 entfiel das zum letzten Fahrplanwechsel eingeführte »M« vor der Liniennummer wieder. Seitdem gibt es auf den Zielanzeigen und Haltestellenschildern keinen gesonderten Hinweis bei den Metrobuslinien mehr.

2014:
Zum Fahrplan 2015 bekamen die Metrobuslinien ein »M« vor der Liniennummer, der Text »METROBUS« in den Zielanzeigen und an Haltestellenschildern entfiel.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fuhr die VHH (Betriebsstelle Rahlstedt (H)) und die ABG mit auf der Linie.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 - mit Einführung des Metrobusnetzes - neue Metrobuslinie 24. Der Abschnitt U Niendorf Markt - U Niendorf Nord war Teil der aufgeteilten und eingestellten 291, der Abschnitt U Niendorf Nord - Lademannbogen war der komplette Linienweg der eingestellten 374, der Abschnitt Lademannbogen - Norbert-Schmid-Platz - S Poppenbüttel - U Volksdorf waren Teile der eingestellten 274 sowie der umgestalteten 174 und der Abschnitt U Volksdorf - S Rahlstedt Teil der verkürzten 175.
HHA
Hummelsbüttel (G)
25 Bf. Altona – Hoheluft – Eppendorf – Winterhude – U Mundsburg – U Burgstraße – Hammerbrook
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst, der Betriebshof in Billbrook gehört seitdem zur HHA.

2019:
Seit dem 31. März fährt der neue HHA-Betriebshof Alsterdorf (D) mit auf der Linie.

2018:
Seit dem Fahrplan 2019 fährt der HHA-Betriebshof Mersterkamp (M) nicht mehr auf der Linie.

2017:
Seit dem 25. März fährt der HHA-Betriebshof Harburg II (R) mit auf der Linie.

Seit dem Fahrplan 2018 fährt der HHA-Betriebshof Harburg (H) mit auf der Linie.

2015:
Zum Fahrplan 2016 entfiel das zum letzten Fahrplanwechsel eingeführte »M« vor der Liniennummer wieder. Seitdem gibt es auf den Zielanzeigen und Haltestellenschildern keinen gesonderten Hinweis bei den Metrobuslinien mehr.

2014:
Der Betriebshof Langenfelde (L) fuhr mit auf der Linie.

Jasper: In der zweiten Sommerhälfte wurden, mit Fertigstellung des neuen Betriebshofs Billbrook (B), der Stammbetriebshof Mühlendamm (J) und die provisorische Betriebsstelle Billbrook (D) geschlossen. Die Bedienung der Linie erfolgte seitdem vom Betriebshof Billbrook aus.

Zum Fahrplan 2015 bekamen die Metrobuslinien ein »M« vor der Liniennummer, der Text »METROBUS« in den Zielanzeigen und an Haltestellenschildern entfiel.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhr der Jasper-Betriebshof Horn (O) auf der Linie.

2009:
Zum Fahrplan 2010 im Osten bis Hammerbrook, Sachsenstraße verlängert.

2008:
Seit der Umstellung der Linie auf Gelenkbusse im Mai fuhr Jasper nur an den Wochenende mitn auf der Linie.

Seit dem Fahrplan 2009 fuhr der Jasper-Betriebshof Billbrook (B) mo-fr mit (Leih-)Gelenkbussen der HHA auf der Linie mit.

2006:
Zum Fahrplan 2007 von Hoheluft bis Bf. Altona parallel zur Metrobuslinie 20 verlängert.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 - mit Einführung des Metrobusnetzes - neue Metrobuslinie 25, vorher Stadtbuslinie 106.

1992:
Zum Winterfahrplan 1992/93 Führung über U Kellinghusenstraße.

1983:
Zum Winterfahrplan 1983/84 von Wilhelmsburg, Mengestraße bis U Burgstraße verkürzt. Der Abschnitt U Burgstraße - S Veddel wurde von der neu eingerichteten Linie 107 übernommen.

1981:
Zum Sommerfahrplan 1981 vom UKH Eppendorf bis Hoheluft, Gärtnerstraße verlängert.

1977:
Zum Sommerfahrplan 1977 als Ersatz der Straßenbahnlinien 14 und 15 zwischen UKH Eppendorf – Goldbekplatz – Carl-Petersen-Straße – S Veddel – Wilhelmsburg, Mengestraße neu eingerichtet.
HHA
Billbrook (B)
Alsterdorf (D)
Harburg (H)
Langenfelde (L)
Harburg II (R)
26 U Kellinghusenstraße / U Sengelmannstraße – City Nord – S Rübenkamp – Steilshoop – Bramfeld – U Farmsen – Bf. Rahlstedt
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Vom 17. September bis voraussichtlich dem 17. Mai 2021 enden die Fahrten nach U Alsterdorf wegen Leitungsarbeiten in der Hindenburgstraße stattdessen U Sengelmannstraße.

2019:
Zum 31. März erfolgte der Umzug des Betriebshofs Mesterkamp (M) zum neuen Standort Alsterdorf (D). Die Bedienung erfolgt seitdem vom neuen Betriebshof aus.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fahren die VHH (Betriebsstellen Rahlstedt (H) und Billbrook (I)) sowie die ORD (Betriebsstelle Rahlstedt (H)) nicht mehr auf der Linie.

2015:
Zum Fahrplan 2016 entfiel das zum letzten Fahrplanwechsel eingeführte »M« vor der Liniennummer wieder. Seitdem gibt es auf den Zielanzeigen und Haltestellenschildern keinen gesonderten Hinweis bei den Metrobuslinien mehr.

2014:
Der VHH-Betriebshof Glinde (G) fährt nicht mehr auf der Linie.

Im Rahmen der Umgestaltung der Gründgensstraße und Neuordnung der Buslinien in Steilshoop wird die Linie neu ebenfalls über die westliche Gründgensstraße geführt.

Umstellung mo-fr auf Gelenkbusbetrieb.

Zum Fahrplan 2015 bekamen die Metrobuslinien ein »M« vor der Liniennummer, der Text »METROBUS« in den Zielanzeigen und an Haltestellenschildern entfiel.

2013:
Zum Fahrplan 2014 wurden der Abschnitt Alsterdorf - Flughafen mit dem Abschnitt City Nord - U Kellinghusenstraße der 118 getauscht.

2011:
Seit dem Fahrplan 2012 fährt die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) nicht mehr auf der Linie.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhr die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) mit auf der Linie, der HHA-Betriebshof Wendemuthstraße (W) hingegen nicht mehr.

2009:
Zwischen Januar und Mai fuhr der VHH-Betriebshof Quickborn (Q) mit auf der Linie.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 - mit Einführung des Metrobusnetzes - neue Metrobuslinie 26, vorher Stadtbuslinie 268.

1996:
Zum Winterfahrplan 1996/97 ab U Alsterdorf über den Linienweg der eingestellten 217 Alsterdorfer Straße - Sengelmannstraße bis zum Flughafen verlängert.

1992:
Zum Winterfahrplan 1992/93 umfangreiche Umgestaltung. In Rahlstedt Übernahme des Abschnitts Eichberg - S Rahlstedt durch die verlängerte 264, in Bramfeld statt über den Dorfplatz weiter über Am Luisenhof und Steilshooper Allee nach Steilshoop verschwenkt und über Steilshoop - S Rübenkamp - City Nord bis U Alsterdorf verlängert.

1989:
Zum Winterfahrplan 1989/90 zwischen Scharbeutzer Straße und Höltigbaum über S Rahlstedt (Anlage) - Rahlstedter Straße - Sieker Landstraße verschwenkt.

1981:
Zum Sommerfahrplan 1981 zwischen Bramfeld, Dorfplatz und Eichberg neu eingerichtet.
HHA
Alsterdorf (D)
Hummelsbüttel (G)
27 S Wellingsbüttel – Bramfeld (Ost) – U Farmsen – Bf. Tonndorf – Jenfeld – U Billstedt
HHA 2021:
Seit März fährt der HHA-Betriebshof Alsterdorf (D) mit auf der Linie.

2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst, der Betriebshof in Billbrook gehört seitdem zur HHA.

2017:
Zum Fahrplan 2018 werden aufgrund der starken Nachfrage und des deshalb notwendigen Gelenkbuseinsatzes die Schulverstärker aus der 167 als neue Linie 567 geführt. Die Fahrten werden mit den Verstärkerfahrten dieser Linie von Billstedt kommend verbunden und gehen in Jenfeld auf die neue 567 über.

2016:
Es finden keine Einsätze vom Jasper-Betriebshof Horn (O) mehr statt.

2015:
Zum Fahrplan 2016 entfällt das zum letzten Fahrplanwechsel eingeführte »M« vor der Liniennummer wieder. Seitdem gibt es in den Anzeigen und sonstig keinen gesonderten Hinweis mehr auf die Metrobuslinien.

2014:
Jasper: In der zweiten Sommerhälfte wurden, mit Fertigstellung des neuen Betriebshofs Billbrook (B), der Stammbetriebshof Mühlendamm (J) und die provisorische Betriebsstelle Billbrook (D) geschlossen. Die Bedienung der Linie erfolgte seitdem vom Betriebshof Billbrook aus.

Seit Beginn des neuen Schuljahres fuhr die HHA (Betriebshof Wendemuthstraße (W)) nicht mehr auf der Linie.

Das Taxiunternehmen fährt nicht mehr auf der Linie.

Zum Fahrplan 2015 bekamen die Metrobuslinien ein »M« vor der Liniennummer, der Text »METROBUS« in den Zielanzeigen und an Haltestellenschildern entfiel.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 - mit Einführung des Metrobusnetzes - neue Metrobuslinie 27.

1971:
Zum Winterfahrplan 1971/72 von Thomas-Mann-Straße bis S Wellingsbüttel verlängert.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 als 167 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, vorher HHA-Linie 67.
HHA
Billbrook (B)
Alsterdorf (D)
28 Lufthansa-Basis – U Alsterdorf – S Rübenkamp – U Habichtstraße – U Wandsbek Markt
HHA 2019:
Zum 31. März erfolgte der Umzug des Betriebshofs Mesterkamp (M) zum neuen Standort Alsterdorf (D). Die Bedienung erfolgt seitdem vom neuen Betriebshof aus.

2018:
Zum Fahrplan 2019 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt zwischen Wandsbek Markt und Hebebrandstraße die Funktion der eingestellten Schnellbuslinie 39. Ab Hebebrandstraße führt die Linie über S Rübenkamp anschließend, bis auf einen Schwenk über die östliche Obenhauptstraße, auf dem Linienweg der Linie 23 zur Lufthansa-Basis und übernimmt einen Teil der Verstärkerfahrten der 23 zwischen U Alsterdorf und Lufthansa-Basis.
HHA
Alsterdorf (D)
Wandsbek (W)
29 Bf. Tonndorf / Kielkoppelstraße – Jenfeld-Zentrum – U Billstedt – U Mümmelmannsberg – Grandkoppel – Bf. Bergedorf
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

2019:
Zum Fahrplan 2020 neue Metrobuslinie 29, vorher Stadtbuslinie 232. Des Weiteren ab der Haltestelle Jenfelder Straße um einen Linienast zur Kielkoppelstraße erweitert.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt die VHH-Betriebsstelle Höltigbaum (O) mit auf der Linie.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Elite Traffic mit auf der Linie, Zerbin hingegen nicht mehr.

2015:
Die VHH-Betriebsstelle Lauenburg (L) fährt mit auf der Linie.

Zum Fahrplan 2016 über Jenfeld-Zentrum - Öjendorfer Damm - Jenfelder Straße - Jenfelder Allee bis Bf. Tonndorf verlängert.

2013:
Seit dem Fahrplan 2014 fährt die RMVB (Betriebshof Ratzeburg (R)) nicht mehr auf der Linie.

2012:
Zum 24. Juni, im Gegenzug zur wieder verkürzten 230, von U Billstedt bis Jenfeld Zentrum verlängert.

Seit dem Fahrplan 2013 fährt Jasper (Betriebshöfe Billbrook (B), Mühlendamm (J) und Horn (O)) nicht mehr auf der Linie.

2011:
Seit dem Fahrplan 2012 fuhren die ORD-Betriebsstelle Geesthacht (S) und Zerbin mit auf der Linie.

2010:
Die ORD-Betriebsstelle Geesthacht (S) fährt nicht mehr auf der Linie.

2003:
Seit dem Fahrplan 2. Halbjahr 2003 fährt die HHA nicht mehr mit auf der Linie.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 - mit Einführung des Metrobusnetzes - und damit einhergehender umfangreichen Linienneuordnung neu eingerichtet.
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
Glinde (G)
Billbrook (J)
Lauenburg (L)
Rahlstedt (O)
ORD
Bergedorf (O)
Geesthacht (S)
ABG
Glinde (D)
Elite Traffic
117 Karlshöhe – U Berne
HHA Baustellenlinie der Metrobuslinie 17.

2021:
Vom 22. bis 31. März aufgrund von Asphaltierungsarbeiten in der Berner Allee eingerichtet.

2020:
Vom 24. bis 29. Juni aufgrund der Vollsperrung der Berner Allee zum Bau der Veloroute 6 eingerichtet.
HHA
Alsterdorf (D)
Wandsbek (W)
123 U Billstedt – Schiffbeker Höhe – Öjendorfer Weg – U Billstedt
HHA Baustellenlinie der Metrobuslinie M23.

2015:
Zum Fahrplan 2015 bis zum 24. April 2016 als Ringlinie U Billstedt - Schiffbeker Höhe - Öjendorfer Weg - U Billstedt eingerichtet. Während der Sperrung der Brücke Öjendorfer Weg im Jahr 2015 band die Linie so als Ersatz für die verschwenkte Metrobuslinie den Bereich um die Haltestelle Öjendorfer Weg an.
Jasper
Billbrook II (B)
Horn (O)
127 S Wellingsbüttel – Buddenbrookweg
HHA Baustellenlinie der Metrobuslinie 27.

2016:
Vom 6. bis 20. März zwischen S Wellingsbüttel und Buddenbrookweg während Straßenbauarbeiten eingerichtet.
HHA
Hummelsbüttel (G)
Mesterkamp (M)
Wandsbek (W)
514 Grenzkehre – Fleestedt
HHA Baustellenlinie der Metrobuslinie 14.

2019:
Vom 6. Mai bis 21. Juni während der Bauarbeiten vor der Zufahrt der Buskehre Fleestedt und vom 16. September bis 20. Dezember während der Asphaltierungsarbeiten auf der Winsener Landstraße zwischen Grenzkehre und Fleestedt eingerichtet.
HHA

SchnellBusse

22 > siehe Linie 35
26 Rathausmarkt – Elbchaussee – Tinsdal
HHA 1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 eingestellt.

1965:
Zum 1. Oktober im Osten bis zum Hauptbahnhof verkürzt.

1964:
Zum 1. November neu eingerichtet, davor Zweiglinie der 36.
HHA
30 Bf Altona – Fährterminal Große Elbstraße
HHA 1992:
Zum Winterfahrplan 1992/93 eingestellt, die Aufgaben wurden seitdem von der 183 übernommen.

1991:
Zum Sommerfahrplan 1991 neuer Linienweg Bf. Altona - Fährterminal Große Elbstraße.

1973:
Zum Sommerfahrplan 1973 zwischen Hauptbahnhof und Rödingsmarkt über Steinstraße - Domstraße - Ost-West-Straße verschwenkt.

1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 am Hauptbahnhof vom Hachmannplatz zum ZOB verschwenkt.

1969:
Zum Sommerfahrplan 1969 zwischen Hauptbahnhof/Hachmannplatz - Mönckebergstraße - Rathausmarkt - Rödingsmarkt - Schaarsteinweg - (hin: Ditmar-Koel-Straße/zurück: Vorsetzen - Baumwall) - Bei den St.-Pauli Landungsbrücken - Hafenstraße - Fähranleger neu eingerichtet. Betrieb nur an Tagen mit Fährbetrieb.
HHA
31 > siehe Linie 38
31 U Rödingsmarkt – Hauptbahnhof – Billstedt – Bf. Bergedorf – Geesthacht – Lauenburg
VHH 2016:
Vom 8. August bis 2. September wurde die Linie wegen Bauarbeiten an der B 5 in Grünhof über die Elbuferstraße umgeleitet.

Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2015:
Die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) fährt seit dem 7. April wieder auf der Linie.

Vom 24. August bis 7. Oktober musste wegen umfangreicher Umbauarbeiten an der Straße Großer Burstah die Starthaltestelle nach U Rödingsmarkt verlegt werden.

2014:
Die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) fuhr mit auf der Linie.

2011:
Zum 1. August wurde wegen des Baus des »Handelskammer Innovation Campus« (HK IC) die Haltestelle Adolphsplatz aufgegeben und die 31 sowie die Metrobuslinie 6 an die Haltestelle Großer Burstah in der gleichnamigen Straße verlegt.

2008-2012:
Während des Neubaus des Bergedorfer ZOBs und Umgestaltung des Bereichs um den Bergedorfer Bahnhof verschiedene Umleitungen.

2004:
Zum Fahrplan 2005 sollte die Linie eingestellt und der Abschnitt Bergedorf - Lauenburg durch eine neue Eilbuslinie E38 ersetzt werden.

1999:
Zum Winterfahrplan 1999/2000 in Geesthacht direkt über die B 5 geführt, anstatt des Umwegs über Geesthacht, Markt.
VHH
Bergedorf (B)
Lauenburg (L)
Geesthacht (D)
32 Kalvslohtwiete – Oldesloer Straße – Rathausmarkt – Hauptbahnhof/ZOB
HHA 1978:
Zum Winterfahrplan 1978/79 eingestellt.

1975:
Zum Sommerfahrplan 1975 im Osten bis zum Hauptbahnhof verkürzt.

1967:
Zum Sommerfahrplan 1967 bis zum Rahlstedter Bahnhof zurückgenommen. Der Abschnitt Bf. Rahlstedt - Am Sooren ging auf die neu eingerichtete 264 über.

Zum Winterfahrplan 1967/68 verschwenkt, anstatt über Hamm nun über Wandsbeker Chaussee.

1964:
Zum 1. November Tausch der Endpunkte mit der Schnellbuslinie 34, anstatt nach Burgwedel wurde nun zur Kalvslohtwiete gefahren.

1960:
Zum 10. Mai Übergang des Abschnitts zur Kalvslohtwiete auf die Schnellbuslinie 34.

1959:
Zum 11. Mai alternierend ab Oldesloer Straße entweder nach Burgwedel oder neu zur Kalvslohtwiete.

Zum 14. Juni im Osten von Bf. Rahlstedt zum Am Ohlendorffturm verlängert.

Zum 6. Dezember erneute östliche Verlängerung von Am Ohlendorffturm bis Am Sooren.

1957:
Zum 2. Mai von Oldesloer Straße bis Burgwedel verlängert.

1956:
Zum 22. Dezember zwischen Oldesloer Straße - Rathausmarkt - Sievekingdamm - Wandsbek, Markt - Bf. Rahlstedt neu eingerichtet.
HHA
33 Rathausmarkt – Lokstedt
HHA 1973:
Zum Sommerfahrplan 1973 eingestellt.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 im Osten bis zum Hauptbahnhof zurückgenommen.

1965:
Zum 30. Mai erneute Verschwenkung zwischen Hauptbahnhof und Barmbek. Diesmal als Ersatz für die eingestellte Straßenbahnlinie 6. Ab Hauptbahnhof über Lange Reihe - Buchtstraße - Mundsburger Damm - Hamburger Straße zum Barmbeker Markt.

1963:
Zum 2. Juli Verlängerung im Westen von Julius-Vosseler-Straße bis Emil-Andresen-Straße.

Zum 27. Oktober Verschwenkung in St. Georg.

1962:
Ab März Rücknahme aller Änderungen in Winterhude und wieder Führung wie seit dem 3. November 1959.

1961:
Zum 10. Mai abermalig in Winterhude verschwenkt. Ab Mundsburger Damm über Immenhof - Schürbeker Straße - Lerchenfeld - Oberaltenallee - Humboldtstraße zur Heinrich-Hertz-Straße.

Zum 1. Oktober Umleitung über Schröderstiftstraße - Beim Schlump - Hallerstraße.

1960:
Zum 2. Januar in der Innenstadt als Ersatz für die eingestellte Straßenbahnlinie 5 verschwenkt. Ab Rathausmarkt über Rödingsmarkt - Kaiser-Wilhelm-Straße - Karl-Muck-Platz - Sievekingplatz - Karolinenstraße und an der Rentzelstraße wieder auf den alten Linienweg treffend.

Zum 18. Juli erneut in Winterhude verschwenkt. Ab Winterhuder Weg über Heinrich-Hertz-Straße - Humboldtstraße - Hamburger Straße - Mundsburger Damm zur Buchtstraße.

1959:
Zum 3. November verlängert und verschwenkt im Nord-Osten. Von U Fuhlsbüttel - Ratsmühlendamm - U/S Ohlsdorf - Fuhlsbüttler Straße - hin: Hufnerstraße - Wiesendamm - Jarrestraße - Barmbeker Straße - Herderstraße - Winterhuder Weg - Schürbeker Straße - Kuhmühle - Graumannsweg bei An der Alster wieder auf den alten Linienweg treffend.

1958:
Zum 4. November zwischen U Stadtpark - Jarrestraße - Osterbekstraße - Hofweg - An der Alster - Ballindamm - Rathausmarkt - Gänsemarkt - Stephansplatz - Wallring - Jungiusstraße - Rentzelstraße - Grindelallee - Bogenstraße - Mansteinstraße - Quickbornstraße - Stresemannallee - Vizelinstraße - Julius-Vosseler-Straße neu eingerichtet.
HHA
34 Kirchdorf Süd – Rathausmarkt – Schnelsen
HHA 1988:
Zum Winterfahrplan 1988/89 aufgrund von Einsparvorgaben des Senats eingestellt.

1975:
Zum Winterfahrplan 1975/76 in die fertiggestellte neue Großwohnsiedlung Kirchdorf Süd verlängert.

1966:
Zum Juni verkürzte Führung in Eimsbüttel über Kleiner Schäferkamp - Weidenallee - Schäferkampsallee, anstatt Eimsbüttler Chaussee.

1965:
Zum Sommerfahrplan 1965 Änderung des Linienwegs in Eimsbüttel zwischen Schröderstiftstraße und Fruchtallee. Ab Schröderstiftstraße über Kleiner Schäferkamp - hin: Amandastraße/zurück: Schulterblatt - Altonaer Straße - Sternschanze - Eimsbüttler Chaussee zur Fruchtallee. Auf der Wilhelmsburger Elbinsel Verkürzung von Kornweide bis Mengeplatz und eine Woche später, nach Erteilung der Konzession, Verlängerung bis Kirchdorf.

1964:
Zum 1. November Tausch der Endpunkte mit der Schnellbuslinie 32. Anstatt zur Kalvslohtwiete wurde nun nach Burgwedel gefahren.

1960:
Zum 10. Mai von Eidelstedt bis Schnelsen verlängert und damit auch Übernahme des Abschnitts Oldesloer Straße - Kalvslohtwiete der Schnellbuslinie 32.

1959:
Zum 15. Juni bis Wilhelmsburg-Süd verlängert.

1958:
Zum 4. November zwischen Wilhelmsburg - Veddel - Elbbrücken - Hammerbrook - Innenstadt - Wallring - Jungiusstraße - Rentzelstraße - Schröderstiftstraße - Schäferkampsallee - Fruchtallee - Lappenbergsallee - Langenfelder Damm - Kieler Straße - AKN Eidelstedt-Ost neu eingerichtet.
HHA
34 Hauptbahnof/ZOB – Wilhelmsburg – Kirchdorf (Süd)
HHA 2020:
Zum Fahrplan 2021 quasi Wiederherstellung des Eröffnungszustands von 1992 und von der Lufthansa-Basis in Groß Borstel bis Hauptbahnhof/ZOB zurückgenommen. Im Gegenzug wurde dafür die 114 von Klosterstern bis zum Dammtor-Bahnhof sowie die Xpressbuslinie [Linie|1420|X35] von der Messe bis Groß Borstel über Tarpenbekstraße verlängert.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel Wechsel der Bedienung vom Betriebshof Langenfelde (L) zum Betriebshof Harburg II (R).

2019:
Seit dem Fahrplan 2020 fuhr der Betriebshof Harburg II (R) nicht mehr auf der Linie.

2016:
Seit dem 31. Oktober - im Rahmen der Angebotsanpassungen - führte der Linienweg nicht mehr ab Rathausmarkt über den Jungfernstieg zum Gänsemarkt, sondern über Großer Burstah - Axel-Springer-Platz - Valentinskamp dorthin. Die 34 befuhr damit als erste Linie den neugestalteten Großen Burstah stadtauswärts mit Halt an der neuen damals gleichnamigen Haltestelle.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fuhr der neue Betriebshof Harburg II (R) auf der Linie, der Betriebshof Wandsbek (W) hingegen nicht mehr.

2011:
Vom 7. Oktober bis 10. April 2012 wurde aufgrund der Umgestaltung des Bereichs Gänsemarkt - Stephansplatz Richtung Rathausmarkt zwischen Dammtor und Jungfernstieg zusammen mit den Linien 4 und 109 eine Umleitung über den Neuen Jungfernstieg gefahren.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fährt der HHA-Betriebshof Harburg (H) nicht mehr auf der Linie.

1992:
Zum Ende der Sommerferien am 3. August auf dem Südteil Kirchdorf - Wilhelmsburg - Innenstadt der 1988 eingestellten ersten Schnellbuslinie 34 neu eingerichtet.
HHA
Harburg II (R)
35 Hamburg Messe – Rathausmarkt – Hauptbahnhof – Eilbek – Wandsbek – Rahlstedt (Ost)
HHA 2019:
Zum Fahrplan 2020 eingestellt. Die Aufgaben werden teilweise von der neu eingerichteten Xpressbuslinie X35 übernommen.

2018:
Seit dem Fahrplan 2019 fuhr der Betriebshof Mesterkamp (M) nicht mehr auf der Linie.

Seit dem 24. Dezember fuhr der Betriebshof Langenfelde (L) ebenfalls nicht mehr auf der Linie - seit Fahrplanwechsel noch aushelfend, wegen des Mehrbedarfs wegen der Baustellelinien im Verlauf der 263 (Linien 363 und 563).

2012:
Vom 1. April bis zum Fahrplanwechsel (Einrichtung der neuen Linie 111) fuhr der Betriebshof Hummelsbüttel (G) mit auf der Linie. Die Fahrten wurden nach Möglichkeit mit den Wasserstoff-Hybrid Wagen 1141-1144 geleistet.

2004:
Zum Fahrplan 2. Halbjahr 2004 Einstellung des Abschnitts Schnelsen - Heinrich-Hertz-Turm.

1998:
Zum Sommerfahrplan 1998 U Wandsbek Markt von der Omnibusanlage an gesonderte Haltestellen in der Schloßstraße verlegt.

1983:
Zum Sommerfahrplan 1983 umbenannt von Schnellbuslinie 22.

1971:
Zum Sommerfahrplan 1971 von Liliencronstraße bis Kielkoppelstraße verlängert.

1968:
Zum Januar Führung in beiden Richtungen über Grindelberg, vorher über Hohe Weide - Bogenstraße.

Zum 29. April von Vielohweg bis Nordalbingerweg verlängert.

1965:
Zum 9. August von Weißenseestraße bis Liliencronstraße verlängert.

1963:
Zum 28. April von Jenfeld, Zentrum bis Hohenhorst, Weißenseestraße verlängert und in der Innenstadt über die Kaiser-Wilhelm-Straße verschwenkt, anstatt wie bisher über Fuhlentwiete – Jungiusstraße.

1962:
Zum 2. April von Niendorf, Markt bis Vielohweg verlängert.

Zum 18. Juli von Beim Schlump über Grindelallee verschwenkt.

Zum 28. Oktober über die Wandsbeker Chaussee verschwenkt.

1961:
Zum 30. Oktober zwischen Jenfeld, Zentrum - Wandsbek, Markt - Hasselbrookstraße - Lübecker Straße - Hauptbahnhof - Rathausmarkt - Rentzelstraße - Beim Schlump - Grindelberg - Niendorf, Markt neu eingerichtet.
HHA
Wandsbek (W)
36 S Blankenese – Teufelsbrück, Fähre – Altona – Rathausmarkt – Hauptbahnhof – Eilbek – S Friedrichberg – Farmsen/Berne
HHA 2020:
Zum Fahrplan 2021 eingestellt. Die Aufgaben werden zwischen Blankenese und Altona von der umgestalteten 112 sowie zwischen Hauptbahnhof/ZOB und Rentenversicherung Nord bzw. Alter Zollweg von der neu eingerichteten Metrobuslinie 16 und der verlängerten 271 übernommen.

2018:
Seit dem Fahrplan 2019 fuhr der Betriebshof Mesterkamp (M) nicht mehr auf der Linie.

1972:
Zum Winterfahrplan 1972/73 im Westen bis S Blankenese verkürzt.

1969:
Zum Sommerfahrplan 1969 abermals in Farmsen/Berne verschwenkt. Der Linienweg Richtung Blankenese führte seitdem über den neuen Berner Heerweg.

1967:
Zum Sommerfahrplan 1967 erneute Verschwenkung in Farmsen/Berne über Zamenhofweg - Busbrookhöhe bis Birckholtzweg.

1964:
Zum 1. Mai im Bereich Eilbek über Lübeckertordamm - Lübecker Straße - Wandsbeker Chaussee - Eilbeker Weg verschwenkt.

Zum 1. November wurde die Zweiglinie zum Wandsbeker Schützenhof als Schnellbuslinie 26 betrieben.

1963:
Zur IBA ab dem 28. April über Dammtordamm - Bei den Kirchhöfen - Sievekingplatz verschwenkt.

Zum 2. Juli in Farmsen/Berne verschwenkt. Anstatt über Bekassinenau...
Hin: Alter Zollweg - Blomeweg - Am Knill - Stargarder Straße - Berner Heerweg
Zurück: Berner Heerweg - Stargarder Straße - Am Knill - Rummelsburger Straße - Herwardistraße - Blomeweg.

Zum 27. Oktober zwischen Alter Zollweg und Berner Koppel über Bekassinenau sowie im Bereich Wandsbek über Friedrich-Ebert-Damm - Stephanstraße - Tilsiter Straße - Voßkuhlen - Wandsbeker Schützenhof verschwenkt.

1962:
Zum 6. Mai Aufnahme des Sonntagsbetriebs nach Farmsen/Berne.

1960:
Zum 27. November Einrichtung einer Zweiglinie vom Straßburger Platz bis Farmsen/Berne über Stargarder Straße, zurück über Am Knill – Rummelsburger Straße, mit Betrieb nur an Werktagen.

1959:
Mehrere Änderungen in Eilbek.

1958:
Zum 6. Mai im Westen von Frenssenstraße bis Tinsdaler Kirchenweg verlängert.

Zum 3. August abermalige Verlängerung im Westen von Tinsdaler Kirchenweg bis Tinsdaler Heideweg.

Zum 4. November Übernahme des Ostabschnitts durch die Schnellbuslinie 33. Neuer Linienweg im Osten über Wandsbeker Chaussee - Straßburger Platz - Alter Teichweg nach U Wandsbek-Gartenstadt.

1957:
Zum 29. Juli im Osten ab Rathausmarkt über An der Alster - Uhlenhorst - Mundsburg - Hofweg bis Großheidestraße/Stammannstraße verlängert.

1955:
Zum 30. Oktober zwischen Hauptbahnhof/ZOB - Sievekingplatz - Elbchaussee - Frenssenstraße (heute Anne-Frank-Straße)/Krähenhorst neu eingerichtet.
HHA
Langenfelde (L)
Wandsbek (W)
37 Schenefelder Platz – Osdorfer Born – Osdorf – Bf. Altona – Rathausmarkt – Barmbek – Bramfeld
HHA 2020:
Zum Fahrplan 2021 Entfall der Verstärkerfahrten Elbe-Einkaufszentrum - Hauptbahnhof/ZOB, aufgrund der neuen Metrobuslinie 16.

2019:
Seit dem 31. März fährt der Betriebshof Mesterkamp (M) nicht mehr auf der Linie.

2018:
Zum Fahrplan 2019 Verkürzung und Verschwenkung der Verstärker Schenefeld - Hauptbahnhof/ZOB im Westen von Schenefelder Platz bis EEZ (Julius-Brecht-Straße). Seitdem fährt der Betriebshof Wendemuthstraße (W) wieder mit auf der Linie.

2015:
Vom Herbst 2015 bis Herbst 2016 wurden - ähnlich der »Innovationslinie 109« - vorzugsweise Fahrzeuge des Typs Volvo 7900 Hybrid auf der Linie eingesetzt, weshalb neben den Wagen 1471-1475 zusätzlich die baugleichen Fahrzeuge 8368-8374 von Jasper zur HHA wechselten und dem Bestand als 1476-1482 angeglichen wurden.

2014:
Vom 6. Oktober bis 9. November musste aufgrund von Bauarbeiten die Lange Reihe gesperrt und zusammen mit der Metrobuslinie 6 und Nachtbuslinie 607 eine Umleitung über Adenauerallee - Kreuzweg - Steindamm - Sechslingspforte gefahren werden.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhr der Betriebshof Wendemuthstraße (W) nicht mehr auf der Linie.

2006:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2007 Führung Richtung Altonaer Bahnhof - mit Herrichtung zur Kommunalstraße - über Große Bergstraße statt wie bisher über Jessenstraße zusammen mit den Linien 112 und 283.

1997:
Zum Winterfahrplan 1997/98 im Osten bis Bramfeld, Dorfplatz verkürzt. Der Abschnitt bis Bramfeld, Am Stühm-Süd wird seitdem von der 173 bedient.

1973:
Zum Winterfahrplan 1973/74 letztmalige Verlängerung in Osdorf und weiter bis über die Landesgrenze vom Böttcherkamp bis Schenefeld, Lornsenstraße.

1969:
Zum Winterfahrplan 1969/70 abermalige Verlängerung in Osdorf von Rugenbarg bis Böttcherkamp.

1964:
Zum 19. Juli in Osdorf von Blomkamp bis Rugenbarg verlängert.

1960:
Zum 27. Juni im Osten von Lüdmoor bis Am Stühm-Süd verlängert.

1958:
Zum 6. Mai im Westen von Kalckreuthweg bis Blomkamp verlängert.

1957:
Zum 29. Juli zwischen Bramfeld, Hohnerkamp/Lüdmoor - Barmbek - Mundsburg - Hauptbahnhof - Rathausmarkt - Millerntor - St. Pauli - Bf. Altona - Ottensen - Bahrenfeld - Kalckreuthweg neu eingerichtet.
HHA
Langenfelde (L)
Wandsbek (W)
38 Hauptbahnhof/ZOB – Rathausmarkt – Dammtor – Harvestehude – Winterhude, Markt – Ohlsdorfer Straße – City Nord – Alsterdorfer Straße – Alte Landstraße – Poppenbüttel, Müssenredder
HHA 1977:
Zum Sommerfahrplan 1977 eingestellt.

1967:
Zum 28. Mai in Winterhude über City Nord und in Poppenbüttel zum Müssenredder verschwenkt.

1961:
Zum 19. Juni zwischen Hauptbahnhof/ZOB - Rathausmarkt - Dammtor - Harvestehude - Winterhude, Markt - Ohlsdorfer Straße - Carl-Cohn-Straße - Alsterdorfer Straße - Alte Landstraße - Poppenbüttel, Harksheider Straße neu eingerichtet.
HHA
38 Groß Borstel, Am Licentiatenberg – U Billstedt
HHA 1988:
Zum Winterfahrplan 1988/89 aufgrund von Einsparvorgaben des Senats eingestellt.

1983:
Zum Sommerfahrplan 1983 umbenannt von Schnellbusline 31 und im Westen bis Groß Borstel, Am Licentiatenberg verkürzt.

1974:
Zum Winterfahrplan 1974/75 im Osten bis U Billstedt zurückgenommen.

1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 Verlängerung bis Glinde, Ort und Rücknahme der Verschwenkung zum Öjendorfer Friedhof.

1969:
Zum Sommerfahrplan 1969 Rücknahme der Verlängerung bis U Ochsenzoll.

Zum Winterfahrplan 1969/70 Rücknahme der Verlängerung bis Kirchsteinbek und zum Öjendorfer Friedhof verschwenkt.

1961:
Zum 4. September vom Flughafen bis U Ochsenzoll verlängert.

Ab 1. Oktober Umleitung über Schröderstiftstraße - Beim Schlump - Hallerstraße, anstatt Rentzelstraße - Grindelhof.

1959:
Zum 11. Mai von Horn nach Kirchsteinbek verlängert.

1958:
Zum 20. Januar im Osten von Rhiemsweg nach Washingtonallee verlängert.

Zum 6. Mai über Eppendorfer Baum - Eppendorfer Landstraße verschwenkt, anstatt wie bisher über Oderfelder Straße.

Im September zur Hochallee über Jungfrauenthal - Klosterstern verschwenkt.

1957:
Zum 29. Juli zwischen Horn, Rhiemsweg - Hamm - Borgfelde - Berliner Tor - Hauptbahnhof - Rödingsmarkt - Karl-Muck-Platz - Karolinenstraße - Rentzelstraße - Grindelhof - Hochallee - Jungfrauenthal - Klosterstern - Oderfelder Straße - Loogestraße - Kellinghusenstraße - Hudtwalckerstraße - Bebelallee - Alsterdorfer Damm - Alsterkrugchaussee - Erdkampsweg - Flughafen neu eingerichtet.

Besonderheit in der Linienführung: Bis 18 Uhr über Steinstraße - Domstraße - Rödingsmarkt - Kaiser-Wilhelm-Straße, danach gewohnt über Mönckebergstraße - Rathausmarkt.

Zum 2. Dezember Entfall der 18 Uhr Regel und durchgehende Führung über die Mönckebergstraße.
HHA
38 Flughafen – U Billstedt
HHA 1997:
Zum Sommerfahrplan 1997 wurde die Teilung wieder rückgängig gemacht. Seitdem war der Abschnitt wird wieder Teil der Schnellbuslinie 39.

1996:
Zum Sommerfahrplan 1996 von der Luftwerft zum Flughafen verkürzt.

1990:
Zum Sommerfahrplan 1990 durch Aufteilung der Schnellbuslinie 39 in zwei Abschnitte zwischen Luftwerft und U Billstedt neu eingerichtet.
HHA
39 Teufelsbrück, Fähre – S Elbgaustraße – U Hagenbecks Tierpark – U Lattenkamp – S Hamburg Airport – U Wandsbek Markt
HHA 2018:
Zum Fahrplan 2019 eingestellt. Den Abschnitt Ohlsdorf - Teufelsbrück übernahm die neu eingerichtete 392, den Abschnitt Hebebrandstraße - Wandsbek Markt die ebenfalls neu eingerichtete Metrobuslinie 28.

1997:
Zum Sommerfahrplan 1997 wurde die Teilung wieder rückgängig gemacht, die Schnellbuslinie 38 eingestellt und im Osten nur noch bis U Wandsbek Markt gefahren.

1990:
Zum Sommerfahrplan 1990 Aufteilung der Linie in zwei Abschnitte. Der West-Abschnitt bis Flughafen, Erdkampsweg verblieb bei der 39, der Ost-Abschnitt wurde durch die dafür neu eingerichtete Schnellbuslinie 38 übernommen.

1968:
Zum Winterfahrplan 1968/69 als Schnellbuslinie 39 ins HVV-Nummernschema aufgenommen sowie Führung zum neuen Endpunkt U Billstedt, vorher HHA-Schnellbuslinie 91.

1958:
Zum 19. Januar von Horn bis Billstedt verlängert.

Zum 9. Februar ab Osdorf über Nienstedten bis Teufelsbrück verlängert.

1957:
Zum 1. April gen Osten über Flughafen - U/S Ohlsdorf - Barmbek-Nord - Dulsberg - Am Husarendenkmal verlängert.

Zum 23. Juni im Westen ab Stellingen über Eidelstedt - Volkspark bis Osdorf verlängert.

1955:
Zum 3. Juli zwischen Luftwerft - Groß Borstel - U Lattenkamp - Eppendorf, Markt - Lokstedt - Stellingen, Kieler Straße neu eingerichtet.
HHA
Langenfelde (L)
Wandsbek (W)
48 > siehe Linie 488
49 > siehe Linie 588
52 Bf. Altona – Flughafen
HHA 2003:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2004 eingestellt.

2001:
Seit dem 30. September entfiel die Haltestelle Fruchtallee, wofür neu an der Haltestelle Schulweg gehalten wurde.

1999:
Im März neu eingerichtet.

Ab Dezember zusätzlich Bedienung der Haltestelle S Holstenstraße.
Jasper
Mühlendamm (J)

Eilbusse/Xpressbusse

X3 Schenefelder Platz – Bahrenfeld – S Holstenstraße – U Feldstraße – U/S Jungfernstieg – U Meßberg
VHH 2021:
Seit dem 1. Juli fährt die VHH-Betriebsstelle Moorfleet (W) mit auf der Linie.

2020:
Seit dem 1. April fährt Umbrella mit Leihfahrzeugen der VHH mit auf der Linie.

Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

2019:
Zum Fahrplan 2020 - mit Umbenennung des Eilbus- in Xpressbusnetz - als Ergänzung des Westasts der umgestalteten Metrobuslinie 3 neu eingerichtet. Außer zwischen Schenefelder Platz und Kressenweg werden nur die wichtigsten Haltestellen bedient sowie in der Innenstadt zwischen Johannes-Brahms-Platz und Rathausmarkt abweichend über Gänsemarkt - Jungfernstieg - Bergstraße gefahren.
VHH
Billbrook (J)
Schenefeld (S)
Moorfleet (W)
Umbrella Coach & Buses
X11 U Wandsbek Markt – Hohenhorst – Rahlstedt (Ost) (– Bf. Rahlstedt)
HHA 2020:
Zum 6. August, mit Beginn des neuen Schuljahrs, von 163 in Xpressbus X11 umbenannt. In Folge der Umgestaltung wird die Haltestelle Am Hohen Feld nicht mehr bedient.

2018:
Zum Fahrplan 2019 von Eilbus E62 in 163 umbenannt. Trotz der Umbenennung ändert sich nichts an der Haltestellenbedienung, zuvor nicht bediente Haltestellen werden weiterhin nicht bedient.

2013:
Seit dem Fahrplan 2014 werden einige Fahrten weiter bis zum Rahlstedter Bahnhof geführt.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fahren Jasper (Betriebshof Horn (O)) und die ORD (Betriebsstelle Rahlstedt (H)) nicht mehr auf der Linie.

1972:
Zum 14. Februar zwischen Wandsbek Markt und Sorenkoppel neu eingerichtet. Zunächst nur mit dem Zwischenhalt Berliner Platz.
HHA
Wandsbek (W)
X21 S Klein Flottbek – Teufelsbrück (Fähre)
HHA 2021:
Zum 4. Mai - im Rahmen der umfangreichen Umbaumaßnahmen an der Elbchaussee - neu eingerichtet. Die Linie übernimmt den Abschnitt S Klein Flottbek - Teufelsbrück der Metrobuslinie 21, die während des Zeitraums entsprechend verkürzt wird.
HHA
Langenfelde (L)
X22 U Hagenbecks Tierpark – Eppendorf – Winterhude – U Wandsbek Markt – Jenfeld-Zentrum
HHA 2021:
Seit März fährt der neue HHA-Betriebshof Billwerder-Moorfleet (F) mit auf der Linie.

2020:
Zum 6. August, mit Beginn des neuen Schuljahrs, neu eingerichtet.
HHA
Billwerder-Moorfleet (F)
Langenfelde (L)
X30 S Harburg Rathaus – Bf. Harburg – Neuallermöhe – S Nettelnburg – Bf. Bergedorf
VHH 2021:
Aufgrund der Bauarbeiten an der A 255 sowie weiterer Straßenbauarbeiten im Bereich Harburg wurde die Linie zwischen dem 8. und 16. Juli von Harburg bis U/S Elbbrücken verkürzt.

Vom 22. Juli bis 1. August fuhr die VHH-Betriebsstelle Lauenburg mit auf der Linie.

2020:
Der VHH-Betriebshof Geesthacht (D) fuhr im Verlauf des Jahres nicht mehr auf der Linie.

2019:
Zum Fahrplan 2020 - mit Umbenennung des Eilbus- in Xpressbusnetz - umbenannt von Eilbuslinie E30.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fuhr der VHH-Betriebshof Geesthacht (D) sowie Elite Traffic mit auf der Linie.

2018:
Zum Fahrplan 2019 zur Direktverbindung der Bezirke Harburg und Bergedorf per Führung über die Autobahnen 1 und 25 neu eingerichtet. Im Gegensatz zu anderen Eilbuslinien findet ein ganztägiger Betrieb über die gesamte Woche statt.
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
Elite Traffic
X32 U/S Wandsbek Markt – U Horner Rennbahn – Boberg – Bf. Bergedorf
VHH 2020:
Seit dem Fahrplan 2021 fahren der VHH-Betriebshof Geesthacht (D) und die VHH-Betriebsstelle Lauenburg (L) mit auf der Linie.

2019:
Zum Fahrplan 2020 - mit Umbenennung des Eilbus- in Xpressbusnetz - zwischen Wandsbek Markt und Bf. Bergedorf als Direktverbindung mit Halt an nur wenigen wichtigen Haltestellen neu eingerichtet.
VHH
Geesthacht (D)
Lauenburg (L)
X35 Groß Borstel – UK Eppendorf – Hamburg Messe – Rathausmarkt – Hauptbahnhof – Borgfelde – Jenfeld – Rahlstedt (Ost)
HHA 2020:
Zum Fahrplan 2021 ab Hamburg Messe über Hoheluftchaussee und das UKE bis zum Licentiatenberg in Groß Borstel verlängert. Ab Tarpenbekstraße ersetzt sie die zum bis Hauptbahnhof/ZOB zurückgenommene Schnellbuslinie 34.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt der Betriebshof Alsterdorf (D) mit auf der Linie.

2019:
Zum Fahrplan 2020 - mit Umbenennung des Eilbus- in Xpressbusnetz - als Ersatz für die im Gegenzug eingestellte Schnellbuslinie 35 neu eingerichtet. Abweichend werden allerdings Marienthal und Wandsbek (Wandsbeker Markt) sowie Eilbek ausgelassen und ab Universität der Bundeswehr direkt nach Borgfelde gefahren sowie über U/S Berliner Tor die Innenstadt erreicht. In der Innenstadt wird zudem abweichend über die Steinstraße zum Rathausmarkt gefahren.
HHA
Alsterdorf (D)
Wandsbek (W)
X40 S Neugraben – S Neuwiedenthal – AIRBUS (Kehre)
HHA 2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst und komplett in die HHA integriert.

Zum Fahrplan 2021 entfall des Abschnitts Siedlung Sandbek - S Neugraben.

2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten der neuen Konzessionen - Wechsel der Konzession von der KVG zur HHA und vom Airbus-Werkgelände zurückgenommen. Die Linie wurde vorher von dem KVG-Betriebshof Buxtehude gefahren.

Ebenfalls seit dem Konzessionswechsel wurde die Linie - als Vorgriff auf die Umbenennung des Eilbus- in Xpressbusnetz zum Fahrplan 2020 - von Eilbuslinie E40 in X40 umbenannt.

Seit dem Fahrplan 2020 fahren die HHA-Betriebshöfe Harburg (H) und Harburg II (R) nicht mehr auf der Linie.
HHA
Süderelbe (T)
X66 Uetersen, Buttermarkt – Uetersen, Tantaus Allee – Bf. Tornesch
KViP 2020:
Zum Fahrplan 2021 zwischen der Klostermühle in Uetersen und der Klaus-Groth-Schule in Tornesch als schnelle Anbindung Uetersens an den Tornescher Bahnhof neu eingerichtet.
KViP
Uetersen (U)
X86 Teufelsbrück (Fähre) – Bf. Altona
HHA 2021:
Zum 4. Mai - im Rahmen der umfangreichen Umbaumaßnahmen an der Elbchaussee - eingestellt. Die Aufgaben werden durch die extra dafür eingerichtete Xpressbuslinie X21.

2019:
Zum Fahrplan 2020 - mit Umbenennung des Eilbus- in Xpressbusnetz - umbenannt von Eilbuslinie E86.

1992:
Zum Winterfahrplan 1992/93 neu eingerichtet.
HHA
Langenfelde (L)
E12 Nordalbingerweg – U/S Sternschanze
HHA 1985:
Zum Sommerfahrplan 1985 eingestellt.

1978:
Zum Winterfahrplan 1978/79 neu eingerichtet.
HHA
E12 Mohnhof – Holtenklinke – Lehfeld – Bf. Bergedorf
VHH 2006:
Vom 14. bis 23. Juni als Baustellenlinie eingerichtet. Die Linie diente zur Anbindung des Bereichs Mohnhof während der Bauarbeiten an der Kreuzung Mohnhof/Wentorfer Straße/Am Brink in Bergedorf.
VHH
Bergedorf (B)
E14 > siehe Linie 214
E17 > siehe Linie 217
E30 > siehe Linie X30
E31 Tesperhude/Geesthacht, Oberstadt – Geesthacht, ZOB – Bf. Bergedorf
VHH 2013:
Zum Fahrplan 2014 eingestellt. Die Aufgaben werden durch die neu eingerichteten Linien 8800 und 8890 übernommen.

2012:
Seit dem Fahrplan 2013 fuhr Zerbin nicht mehr auf der Linie.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhr die VHH-Betriebsstelle Lauenburg (L) auf der Linie.

2009:
Seit dem Fahrplan 2010 fuhr der ORD-Betriebshof Bergedorf (O) auf der Linie.

1991:
Zum Sommerfahrplan 1991 neu eingerichtet.
VHH
Bergedorf (B)
Lauenburg (L)
Geesthacht (S)
ORD
Bergedorf (O)
Geesthacht (S)
E32 Bf. Bergedorf – Tespe
VHH 2006:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2007 eingestellt. Die Leistungen wurden in die Linie 431 integriert.
VHH
E36 S Bergedorf (Lohbrügger Seite) – S Reinbek
VHH 1997:
Zum Sommerfahrplan 1997, mit Beendigung der Bauarbeiten, eingestellt.

1994:
Zum Sommerfahrplan 1994, wegen der Bauarbeiten zur Trennung der Fern- und S-Bahngleise zwischen Bergedorf und Reinbek, als S-Bahn-Ersatz neu eingerichtet.
VHH
E38 Bf. Bergedorf – Geesthacht – Lauenburg, ZOB
VHH 2004:
Die Linie sollte zum Fahrplan 2005 neu eingerichtet werden. Sie sollte nach der geplanten Einstellung der Schnellbuslinie 31 als Ersatz zwischen Bergedorf und Lauenburg verkehren. Da nach Protesten die Einstellung der 31 nicht mehr weiter verfolgt wurde, kam auch die E38 nie in Betrieb.
VHH
E40 > siehe Linie X40
E51 Sinstorfer Kirchweg – Bf. Harburg – AK Harburg – Bostelbek – Airbus
KVG 2007:
Zum 13. April 2007 eingestellt. Die Aufgaben werden durch die neue Linie 146 übernommen.
KVG
Hittfeld
E62 > siehe Linie X11
E64 > siehe Linie 462
E69 > siehe Linie 869
E72 S Rübenkamp – Gründgensstraße (Ost)
HHA 1992:
Zum Winterfahrplan 1992/93 eingestellt.

1975:
Zum Winterfahrplan 1975/76 zur besseren Anbindung Steilshoops ans Schnellbahnnetz neu eingerichtet.
HHA
E84 S Hochkamp – Böttcherkamp
PVG 1982:
Zum Sommerfahrplan 1982 eingestellt.

1972:
Zum 14. Februar neu eingerichtet.
PVG
E86 > siehe Linie X86
E91 Vielohweg (Mitte) – U Hagenbecks Tierpark
HHA 1981:
Zum Sommerfahrplan 1981 eingestellt.

1978:
Zum Winterfahrplan 1978/79 neu eingerichtet.
HHA

StadtBusse/RegionalBusse

102 > siehe Linie 5
202 U Lattenkamp – Nedderfeld – Siemersplatz
HHA 1991:
Probeweise zur Anbindung der Geschäfte im Nedderfeld an den Adventssonnabenden eingerichtet.
HHA
Hummelsbüttel (G)
302 Nordalbingerweg – Kalvslohtwiete
  1981:
Zum Winterfahrplan 1981/82 eingestellt.

1979:
Zum Winterfahrplan 1979/80 veränderter Linienweg bis A Schnelsen.

1978:
Zum Winterfahrplan 1978/79 als Ersatz für die Straßenbahnlinie 2 zwischen Nordalbingerweg und Kalvslohtwiete neu eingerichtet.
 
103 Lagenfelde – S Dammtor
HHA 1975:
Zum Sommerfahrplan 1975 eingestellt und in die 104 integriert.

1973:
Zum Sommerfahrplan 1973 neu eingerichtet.
HHA
104 Lufthansa Werft – S Dammtor – Langenfelde
HHA 1983:
Zum Winterfahrplan 1983/84 eingestellt.

1975:
Zum Sommerfahrplan 1975 über den Linienweg der im Gegenzug eingestellten 103 verlängert.

1970:
Zum Winterfahrplan 1970/71 neue Linienführung über Fontenay.

1969:
Zum Winterfahrplan 1969/70 zwischen Eppendorfer Park und S Dammtor neu eingerichtet.
HHA
105 Rathausmarkt – Wilhelmsburg, Bahnhof Zentrum
HHA 1983:
Zum Winterfahrplan 1983/84 eingestellt. Der Abschnitt S Veddel - Wilhelmsburg, Bahnhof Zentrum wurde von der 155 übernommen.

1982:
Seit der Umstellung auf Gelenkbusbetrieb fuhren die Betriebshöfe Harburg (H), Mesterkamp (M) und Schützenhof (T) nicht mehr auf der Linie.

1979:
Zum Winterfahrplan 1979/80 bis Wilhelmsburg, Bahnhof Zentrum verlängert.

1978:
Zum Winterfahrplan 1978/79 von Kornweide bis Wilhelmsburg, Mengestraße verkürzt.

1976:
Zum 7. März als Ersatz für die verkürzte Straßenbahnlinie 2 auf dem Abschnitt Kornweide - Rathausmarkt neu eingerichtet.
HHA
Wandsbek (W)
106 > siehe Linie 25
107 U Burgstraße – U/S Berliner Tor – Heidenkampsweg – S Veddel
HHA 1997:
Zum Winterfahrplan 1997/98 eingestellt und der Linienweg in die im Gegenzug verlängerte 261 integriert.

1983:
Zum Winterfahrplan 1983/84 neu eingerichtet. Die Linie übernahm den Abschnitt U Burgstraße - S Veddel der 106.
HHA
108 > siehe Linie 6
109 > siehe Linie 19
209 U Kellingshusenstraße – U Alsterdorf
HHA 1975:
Zum Sommerfahrplan 1975 eingestellt. Übergang des meisten Teils des Linienwegs auf die neu eingerichtete Linie 118.

1974:
Zum Sommerfahrplan 1974 neu eingerichtet.
HHA
209 Bf. Dammtor – Hauptbahnhof/ZOB
HHA 2013:
Vom 16. bis 21. Mai (Pfingstwochenende) als Baustellenlinie auf dem Abschnitt Bf. Dammtor und Hauptbahnhof/ZOB der 109 eingerichtet.
HHA
Hummelsbüttel (G)
Langenfelde (L)
209 Bf. Tonndorf – Bf. Rahlstedt – Rahlstedt, Großlohe
HHA 2021:
Vom 19. September bis voraussichtlich 7. Mai 2022 aufgrund der Sperrung der Rahlstedter Straße wegen Bauarbeiten als Baustellenlinie für die 9 eingerichtet.
HHA
110 U/S Ohlsdorf – Röntgenstraße – Hamburg Airport
HHA 2008:
Zum Fahrplan 2009 - im Gegenzug zur Eröffnung der »Flughafen-S-Bahn« - eingestellt. Der »Nachtverkehr« wird durch die neue Linie 274 übernommen.

1985:
Zum Sommerfahrplan 1985 über die Sengelmannstraße verschwenkt und Einrichtung weiterer Haltestellen.

1983:
Zum Sommerfahrplan 1983 neu eingerichtet.
Jasper
Mühlendamm (J)
111 > siehe Linie 3
111 Teufelsbrück (Fähre) – Bf. Altona – S Reeperbahn – U/S Landungsbrücken – U Baumwall – U Überseequartier – Baakenhöft
HHA 2021:
Zum 4. Mai - im Rahmen der umfangreichen Umbaumaßnahmen an der Elbchaussee - wieder bis zum ZOB des Altonaer Bahnhofs verkürzt. Den Abschnitt Bf. Altona bis Zedernweg übernimmt die extra dafür eingerichtete Linie 215.

2018:
Zum Fahrplan 2019 von Altona über den Linienweg der Linien 36 und E86 bis Teufelsbrück verlängert.

2016:
Seit dem 11. Juli 2016 von Shanghaiallee bis zur Kehre Baakenhöft verlängert. Ursprünglich war die Verlängerung nur bis zum 10. Dezember 2016 aufgrund von Bauarbeiten vorgesehen.

2014:
Der HHA-Betriebshof Wendemuthstraße (W) fährt nicht mehr auf der Linie.

Seit dem Fahrplan 2015 fährt der Betriebshof Hummelsbüttel (G) nicht mehr auf der Linie.

2013:
Seit Frühjahr/Sommer wird die Linie bei erwartbarem starkem Andrang oder Veranstaltungen zeitweise mit Gelenkbussen betrieben.

Seit dem Fahrplan 2014 fährt der Betriebshof Langenfelde (L) mit auf der Linie.

2012:
Zum Fahrplan 2013 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt in Altona die Aufgaben der dafür eingestellten 383.

Erstmals seit der Verschwenkung der damaligen Linie 111 gibt es wieder eine normaltarifliche Verbindung zwischen S Reeperbahn und Davidstraße über die Reeperbahn.

Der anfängliche Betrieb durch den Betriebshof Hummelsbüttel (G) erfolgte, um möglichst die Wasserstoff-Hybrid Wagen 1141-1144 auf der Linie einsetzen zu können.
HHA
Langenfelde (L)
211 Bf. Altona – Fischauktionshalle – Sandberg – Große Elbstraße – Kreuzfahrtterminal Altona – Bf. Altona
HHA 2014:
Am 14./15. November sowie 2./3. Dezember als Baustellenlinie für die aufgrund von Kranarbeiten umgeleitete 111 eingerichtet.
HHA
112 S Blankenese – Teufelsbrück – Altona – St. Pauli – U Stephansplatz – Hauptbahnhof – S Hammerbrook – Osterbrookplatz
HHA 2021:
Zum 4. Mai - im Rahmen der umfangreichen Umbaumaßnahmen an der Elbchaussee - zwischen Mühlenberg und Halbmondsweg über die Linienwege der 286 und 115, unter Mitbedienung S Klein Flottbeks - umgeleitet. Zusätzlich wird so die Anbindung Nienstedtens ermöglicht.

2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst und komplett in die HHA integriert.

Zum Fahrplan 2021 wurde die Linie von St. Pauli Richtung Westen umfangreich zum Ersatz der im Gegenzug eingestellen Schnellbuslinie 36 umgestaltet. Ab U St. Pauli fährt die 112 auf dem Linienweg der 36 über Reeperbahn - Königstraße - Altonaer Rathaus - Elbchaussee bis nach Blankenese. Die Aufgaben am Hafenrand werden von der verlängerten Metrobuslinie 2 übernommen, der Abschnitt Neumühlen/Övelgönne - Bf. Altona wurde von der verlängerten 113 übernommen. Der Altonaer Bahnhof wird seitdem von der 112 nur noch über einen Linienzweig über den alten Linienweg ab der Haltestelle Blücherstraße erreicht.

2017:
Seit Schuljahrsbeginn am 31. August fährt die HHA (Betriebshof Langenfelde (L)) wieder selbst mit auf der Linie.

2016:
Es finden keine Einsätze vom Jasper-Betriebshof Horn (O) aus mehr statt.

2015:
Seit Juni fuhr der Jasper-Betriebshof Horn (O) wieder auf der Linie.

2014:
Mit Fertigstellung des neuen Betriebshofs Billbrook (B) in der zweiten Sommerhälfte wurden der Stammbetriebshof Mühlendamm (J) und die provisorische Betriebsstelle Billbrook (D) geschlossen. Die Bedienung der Linie erfolgt seitdem vom Betriebshof Billbrook (B) aus.

Seit dem Fahrplan 2015 fuhr der Jasper-Betriebshof Horn (O) nicht mehr auf der Linie.

2013:
Seit Oktober fuhr der Jasper-Betriebshof Horn (O) mit auf der Linie.

2012:
Zum Fahrplan 2013 wurde die abendliche/nächtliche Rücknahme der Linie vom Osterbrookplatz bis U Steinstraße aufgegeben. Seitdem fährt die 112 ganztägig bis zum Osterbrookplatz, die 312 wurde im Gegenzug eingestellt.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhren die HHA-Betriebshöfe (Langenfelde (L) und Wendemuthstraße (W)) nicht mehr auf der Linie.

2009:
Seit dem Fahrplan 2010 fährt der HHA-Betriebshof Harburg (H) nicht mehr auf der Linie.

2006:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2007 - mit Herrichtung zur Kommunalstraße - Führung Richtung Altonaer Bahnhof zusammen mit den Linien 37 und 283 über Große Bergstraße statt wie bisher über Jessenstraße.
HHA
Billbrook (B)
Langenfelde (L)
212 Bf. Altona – Fischmarkt – U/S Landungsbrücken – U St. Pauli
HHA 1983:
Zum 6. Februar als Verstärkerlinie für den sonntäglich stattfindenden Fischmarkt neu eingerichtet.

Zum Winterfahrplan 1983/84 bereits wieder eingestellt.
HHA
312 Osterbrookplatz – U/S Berliner Tor
HHA 2012:
Zum Fahrplan 2013 eingestellt. Die 112 fährt seitdem ganztägig zum Osterbrookplatz.

2011:
Seit dem Fahrplan 2012 fuhr Jasper (Betriebshof Mühlendamm (J)) auf der Linie, die HHA (Betriebshof Mesterkamp (M)) hingegen nicht mehr.

2009:
Seit dem Fahrplan 2010 fuhr der HHA-Betriebshof Wendemuthstraße (W) nicht mehr auf der Linie.

1992:
Zum Winterfahrplan 1992/93 zwischen U Burgstraße und Braune Brücke für den Abend-/Nachtverkehr der in dieser Zeit bis U Steinstraße zurückgenommenen 112 eingerichtet.
Jasper
Mühlendamm (J)
113 > siehe Linie 20
113 Neumühlen – Bf. Altona – An der Kleiderkasse
HHA 2021:
Zum 3. Mai neue Führung in der Neuen Mitte Altona. Über Eva-Rühmkorf-Straße (mit gleichzeitiger provisorischer Endhaltestelle) und Glückel-von-Hameln-Straße zur neuen Haltestelle An der Kleiderkasse in der Harkortstraße.

2020:
Zum 6. August, mit Beginn des neuen Schuljahrs, zur Erschließung des Neubaugebiets »Neue Mitte Altona« neu eingerichtet.

Zum Fahrplan 2021 für die umgestaltete 112 vom Altonaer Bahnhof bis Neumühlen/Övelgönne verlängert.
HHA
Langenfelde (L)
213 > siehe Linie 23
213 U/S Barmbek – U Wandsbek Markt – U Horner Rennbahn – U Billstedt
HHA 2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst, der Betriebshof in Billbrook gehört seitdem zur HHA.

Seit dem 6. April fährt die Linie, wegen Bauarbeiten im Sandkamp zur Verlängerung der U-Bahn Linie U4 in die Horner Geest, Richtung Billstedt eine Umleitung über Rennbahnstraße und Sandkamp in die Washingtonallee.

2019:
Zum 31. März erfolgte der Umzug des Betriebshofs Mesterkamp (M) zum neuen Standort Alsterdorf (D). Die Bedienung erfolgt seitdem vom neuen Betriebshof aus.

2017:
Seit Schuljahrsbeginn am 31. August fährt die HHA (Betriebshof Mesterkamp (M)) wieder selbst mit auf der Linie.

2016:
Es finden keine Einsätze vom Jasper-Betriebshof Horn (O) aus mehr statt.

2015:
Seit dem Fahrplan 2016 fuhr die HHA (Betriebshof Wandsbek (W)) nicht mehr auf der Linie.

2014:
In der zweiten Sommerhälfte wurden, mit Fertigstellung des neuen Betriebshofs Billbrook (B), der Stammbetriebshof Mühlendamm (J) und die provisorische Betriebsstelle Billbrook (D) geschlossen. Die Bedienung der Linie erfolgt seitdem vom Betriebshof Billbrook aus.

Seit dem Fahrplan 2015 fuhr der HHA-Betriebshof Mesterkamp (M) nicht mehr auf der Linie.

2011:
Seit dem Fahrplan 2012 fuhr der Jasper-Betriebshof Horn (O) mit auf der Linie.
HHA
Billbrook (B)
Alsterdorf (D)
114 Lufthansa-Basis – Groß Borstel – U Lattenkamp – Eppendorfer Marktplatz – U Klosterstern – Bf. Dammtor
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Zum Fahrplan 2021 für die bis Hauptbahnhof/ZOB zurückgenommene Schnellbuslinie 34 von Klosterstern bis zum Dammtor-Bahnhof verlängert.

2019:
Zum 31. März erfolgte der Umzug des Betriebshofs Mesterkamp (M) zum neuen Standort Alsterdorf (D). Die Bedienung erfolgt seitdem vom neuen Betriebshof aus.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fahren die Betriebshöfe Hummelsbüttel (G) und Wendemuthstraße (W) nicht mehr auf der Linie.

1993:
Zum Winterfahrplan 1993/94 Übergang der Verlängerung bis Alsterdorf auf die neu eingerichtete 213.

1989:
Zum Sommerfahrplan 1989 über Hindenburgstraße bis U Alsterdorf verlängert.

1971:
Zum Winterfahrplan 1971/72 Entfall der Umleitung und wieder Führung über U Lattenkamp.

1969:
Zum Sommerfahrplan 1969 aufgrund von Bauarbeiten über Rosenbrook umgeleitet, anstatt der Führung über U Lattenkamp.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, vorher HHA-Linie 54.

1966:
Zum 22. Mai für die von Groß Borstel bis zum Eppendorfer Markt verkürzte Straßenbahnlinie 18 neu eingerichtet.
HHA
Alsterdorf (D)
Langenfelde (L)
214 Luftwerft – Warnckesweg – U Lattenkamp – Eppendorf, Markt
HHA 1971:
Zum Winterfahrplan 1971/72 eingestellt.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, vorher HHA-Linie 154.

1966:
Zum 22. Mai als Verstärkerlinie der HHA-Linie 54 neu eingerichtet.
HHA
214 U Niendorf Markt – Warnckesweg – U Lattenkamp – Eppendorf, Markt – U Klosterstern
HHA 1993:
Zum Winterfahrplan 1993/94 eingestellt. Der Abschnitt U Niendorf Markt bis Warnckesweg wurde von der neu eingerichteten Linie 213 übernommen.

1990:
Zum Winterfahrplan 1990/91 Rücknahme von Germanenweg bis U Niendorf Markt. Übernahme des Abschnitts durch die neu eingerichtete Linie 314.

1981:
Zum Winterfahrplan 1981/82 Verlängerung von Nordalbingerweg bis Germanenweg.

1974:
Zum 24. Februar Verlängerung von Fuhlsbütteler Weg bis Nordalbingerweg.

Zum Sommerfahrplan von U Lattenkamp über Eppendorf, Markt bis U Klosterstern verlängert.

1971:
Zum Winterfahrplan 1971/72 zwischen Fuhlsbütteler Weg und U Lattenkamp neu eingerichtet.
HHA
214 U Lattenkamp – Klotzenmoor (Mitte) – U Lattenkamp
HHA 2019:
Zum Fahrplan 2020 wechselte die Bedienung vom Betriebshof Langenfelde (L) nach Alsterdorf (D).

2018:
Zum Fahrplan 2019 wurde die Linie in eine Ringlinie umgewandelt, um morgens die 114 in Fahrtrichtung Lattenkamp entlasten zu können.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fuhr der Betriebshof Mesterkamp (M) nicht mehr auf der Linie.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhr statt des Betriebshofs Hummelsbüttel (G) der Betriebshof Lagenfelde (L) wieder mit auf der Linie.

2009:
Seit dem Fahrplan 2010 fuhren die Betriebshöfe Langenfelde (L) und Wendemuthstraße (W) nicht mehr auf der Linie.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 umbenannt in 214.

1995:
Zum Winterfahrplan 1995/96 als Eilbuslinie E14 neu eingerichtet.
HHA
Alsterdorf (D)
314 U Niendorf Markt – Nordalbingerweg – Germanenweg
HHA 1991:
Zum 9. März eingestellt.

1990:
Zum Winterfahrplan 1990/91 für die verkürzte 214 neu eingerichtet.
HHA
115 > siehe Linie 15
115 S Klein Flottbek – Bf. Altona – S Holstenstraße – Langenfelder Damm (– Eidelstedter Platz)
HHA 2020:
Zum Fahrplan 2021 zwischen Klein Flottbek - Altona - Eidelstedt neu eingerichtet. Die Linie übernimmt den Abschnitt S Klein Flottbek - S Othmarschen von der 286, womit dort wieder wie vor zwölf Jahren eine Linie 115 fährt. Ab Othmarschen fährt die 115 wie die Metrobuslinie 1 bis zum Altonaer Bahhof und von dort wie die im Gegenzug eingestellte 283 zum Eidelstedter Platz.
HHA
Langenfelde (L)
215 Bf. Altona – Elbchaussee – S Othmarschen
VHH 2021:
Zum 4. Mai - im Rahmen der umfangreichen Umbaumaßnahmen an der Elbchaussee - als Ersatz für die während der Bauarbeiten verkürzte 111 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt den Abschnitt Bf. Altona - Zedernweg und wird ab dort nach S Othmarschen geführt.
VHH
Schenefeld (S)
116 Walddörferstraße – U Wandsbek Markt – Bf. Hasselbrook – U Hammer Kirche – Hamm – Horn – U Billstedt
HHA 2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst, der Betriebshof in Billbrook gehört seitdem zur HHA.

2016:
Es finden keine Einsätze vom Jasper-Betriebshof Horn (O) aus mehr statt.

2015:
Zum Fahrplan 2016 ab U Wandsbek Markt über den Linienweg der Metrobuslinie 8 und weiter entlang der Walddörferstraße bis zur neuen Haltestelle Am Hohen Hause (Rentenversicherung) verlängert.

1969:
Neu eingerichtet, Nord-Teil der ehemaligen HHA-Linie 61.
HHA
Billbrook (B)
117 > siehe Linie 217
117 U/S Barmbek – U Wandsbek Markt
HHA 2004:
Zum Fahrplan 2005 eingestellt und in die umgestaltete 261 integriert.

2003:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2004 von S Rübenkamp bis U/S Barmbek verkürzt.

1984:
Zum Sommerfahrplan ging der Abschnitt Erdkampsweg (West) - S Rübenkamp an die zeitweise bis U/S Barmbek verlängerte 217 über.

1983:
Zum Winterfahrplan 1983/84 bis Erdkampsweg (West) (Flughafen) verlängert.

1976:
Seit diesem Jahr wurde der von der FFG selbst neu entwickelte Niederflur-Schubgelenkbus 1981 nur auf dieser Linie erprobt.

1975:
Zum Sommerfahrplan 1975 zwischen U Alsterdorf und U Wandsbek Markt über U/S Barmbek neu eingerichtet.
HHA
217 U/S Barmbek – City Nord – Flughafen
HHA 1996:
Zum Winterfahrplan 1996/97 eingestellt. Der Abschnitt U Alsterdorf - Flughafen wurde von der 268 übernommen.

1983:
Zum Winterfahrplan 1983/84 zwischen U Alsterdorf und Flughafen, Erdkampsweg für die im Gegenzug bis U Alsterdorf verkürzten 109 neu eingerichtet.
HHA
217 Kapstadtring (Nord) – Kapstadtring (Süd) – U/S Barmbek
HHA 2004:
Zum Fahrplan 2005 eingestellt.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 in 217 umbenannt.

1975:
Zum Sommerfahrplan 1975 in Eilbuslinie E17 umbenannt.

1968:
Zum 2. September als 117 neu eingerichtet.
HHA
118 U Kellinghusenstraße – S Rübenkamp
HHA 1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 eingestellt. Übernahme der Strecke durch die neu eingerichtete Linie 113.

1968:
Zum Winterfahrplan 1968/69 neu eingerichtet.
HHA
118 U Fuhlsbüttel – U Alsterdorf – City Nord – S Rübenkamp – Steilshoop – U Wandsbek-Gartenstadt
HHA 2019:
Zum 31. März erfolgte der Umzug des Betriebshofs Mesterkamp (M) zum neuen Standort Alsterdorf (D). Die Bedienung erfolgt seitdem vom neuen Betriebshof aus.

2016:
Seit dem 31. Oktober - im Rahmen der Angebotsanpassungen - fuhr der Betriebshof Mesterkamp (M) wieder mit auf der Linie.

2015:
Seit dem Fahrplan 2016 fährt Jasper (Betriebshöfe Billbrook (B) und Horn (O)) nicht mehr auf der Linie.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fuhr der Jasper-Betriebshof Horn (O) mit auf der Linie, der HHA-Betriebshof Mesterkamp (M) hingegen nicht mehr.

In der zweiten Sommerhälfte wurden, mit Fertigstellung des neuen Betriebshofs Billbrook (B), der Stammbetriebshof Mühlendamm (J) und die provisorische Betriebsstelle Billbrook (D) geschlossen. Die Bedienung der Linie erfolgt seitdem vom Betriebshof Billbrook aus.

2013:
Zum Fahrplan 2014 wurden die Abschnitte Alsterdorf - Flughafen der Metrobuslinie 26 und City Nord - Kellinghusenstraße der 118 getauscht. Der Abschnitt Preetzer Straße - Flughafen wurde wegen fehlender Pausenplätze am Flughafen aufgegeben.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt der HHA-Betriebshof Wendemuthstraße (W) wieder mit auf der Linie.

2011:
Seit dem Fahrplan 2012 fuhr der HHA-Betriebshof Wendemuthstraße (W) nicht mehr auf der Linie.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fährt der HHA-Betriebshof Hummelsbüttel (G) nicht mehr auf der Linie.

2006:
Zum Fahrplan 2007 Schaffung einer Unterlinie, indem bislang S Rübenkamp endende Fahrten bis U Sengelmannstraße verlängert werden.

1975:
Zum Sommerfahrplan neu eingerichtet. Die Linie übernimmt die Aufgaben der im Gegenzug eingestellten 209.

Zum Winterfahrplan 1975/76 von S Rübenkamp über Steilshoop bis Bramfeld, Dorfplatz verlängert und von dort über den Linienweg der im Gegenzug eingestellten 166 bis U Wandsbek Gartenstadt geführt.
HHA
Alsterdorf (D)
Wandsbek (W)
218 Turnierstieg – U Wandsbek-Gartenstadt
HHA Baustellenlinie der 118.

2015:
Vom 12. bis 24. August aufgrund von Straßenbauarbeiten zwischen Turnierstieg und U Wandsbek-Gartenstadt eingerichtet.

2014/2015:
Vom 2. Juni 2014 bis 24. Januar 2015 während der umfangreichen Bauarbeiten zum Busbeschleunigungsprogramm im Bereich Steilshoop als Ringlinie S Rübenkamp - S Rübenkamp eingerichtet. Gefahren wurde die Linie durch die HHA (Betriebshof Wandsbek (W)) und HamburgBus.
HHA
119 Hauptbahnhof/ZOB – Zollvereinsstraße
HHA 2011:
Mit Erlöschen der Konzession zum Fahrplan 2012 verschwand die Linie nun auch verwaltungstechnisch.

1984:
Zum Winterfahrplan 1984/85 wurde der sichtbare Betrieb zu Gunsten der 120 eingestellt. Das heißt, dass die Fahrten Hauptbahnhof/ZOB - Zollvereinsstraße als Linie 120 fuhren, aber eigentlich als 119 konzessioniert waren.

1983:
Zum Winterfahrplan 1983/84 neu eingerichtet.
VHH
119 U/S Elbbrücken – Rothenburgsort – S Tiefstack – Billbrook – U Billstedt
VHH 2020:
Zum Fahrplan 2021 zwischen U/S Elbbrücken und U Billstedt neu eingerichtet. Die Linie übernimmt den Abschnitt Rothenburgsort - Billbrook - U Billstedt der 130, welche auf den Abschnitt U Burgstraße - U/S Elbbrücken verkürzt wurde. Der Stadtteil Rothenburgsort wird so direkt an U/S Elbbrücken angebunden.
VHH
Glinde (G)
Billbrook (J)
Moorfleet (W)
120 Hauptbahnhof/ZOB – S Rothenburgsort – Ochsenwerder – Overwerder – Zollenspieker – Altengamme, Zeltplatz
HHA 2020:
Vom 17. Februar bis 3. April sowie vom 15. Juni bis 17. August war der Billhorner Deich wegen Bauarbeiten gesperrt und es musste eine Umleitung über den Linienweg der 130 gefahren werden.

Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

2018:
Zum 7. Juli 2018 Führung über einen neuen Linienweg von Berliner Tor wieder bis Hauptbahnhof/ZOB.

2017:
Seit dem 17. Juli wurde die Linie aufgrund von Bauarbeiten in der Amsinckstraße von Hauptbahnhof/ZOB bis S Rothenburgsort verkürzt.

Zum Fahrplan 2018 in Tagesrandlage erneute Führung bis Borghorst. Die 439 fährt dafür wieder entsprechend bis Altengamme, Zeltplatz.

2016:
Mit Ende der Umgestaltung der Straßen im Bereich Borghorst am 5. August, Verkürzung der Linie von der Haltestelle Altengamme, Borghorst nach Altengamme, Zeltplatz.

Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

Ebenfalls seit dem Farhplanwechsel fährt Elite Traffic mit auf der Linie, Zerbin hingegen nicht mehr.

2015:
Seit dem Fahrplan 2016 fährt der VHH-Betriebshof Glinde (G) nicht mehr auf der Linie.

2011:
Zum Fahrplan 2012 bis Borghorst in Hamburg zurückgenommen. Der Abschnitt Borghorst - Geesthacht, ZOB wird durch die umgestaltete 439 bedient.

2007:
Zum Fahrplan 2008 abermals bis Geesthacht, ZOB verkürzt. Die Strecke nach Edmundsthal wird durch die neu eingerichtete Linie 121 bedient.

2002:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2003 über die Strecke der im Gegenzug eingestellten 331 von Geesthacht, ZOB bis Edmundsthal verlängert.

1999:
Zum Winterfahrplan 1999/2000 von Geesthacht, Markt bis Geesthacht, ZOB verkürzt.

1983:
Zum Winterfahrplan 1983/84 analog der Linien 122, 123 und 124 in Hammerbrook über die Amsinckstraße verschwenkt.

1973:
Zum Sommerfahrplan 1973 über den neu geschaffenen Elbdeich verschwenkt. Neuer Linienverlauf Oortkaten – Howe – Zollenspieker – Altengamme und weiter bis Geesthacht, Markt verlängert.

1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 zwischen Teufelsort - Fünfhausen - Ochsenwerder - Tatenberg - Rothenburgsort - Hauptbahnhof/ZOB neu eingerichtet, ehemalige VHH-Linie 13.
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
Billbrook (J)
Lauenburg (L)
ORD
Geesthacht (S)
Elite Traffic
220 Moorfleet – Tatenberg – Schule Ochsenwerder
(Schulfahrten-Symbol: Häschen)
VHH 2020:
Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

Seit dem Fahrplan 2021 fährt die neue VHH-Betriebsstelle Moorfleet (W) mit auf der Linie.

2010:
Seit dem 22. März fährt der VHH-Betriebshof Bergedorf (B) nicht mehr auf der Linie.

Vom 18. Oktober bis zum Fahrplan 2011 fuhr der VHH-Betriebshof Glinde (G) auf der Linie.

1986:
Bis zum Winterfahrplan 1986/87 fuhr die Linie auch in den Ferien.

1985:
Zum Ende der Pfingstferien am 26. Mai neu eingerichtet.
VHH
Billbrook (J)
Moorfleet (W)
121 > siehe Linie 439
221 S Mittlerer Landweg – Billwerder Billdeich – S Nettelnburg – Bf. Bergedorfhulfahrten-Symbol: Hahn)
VHH 2020:
Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

Zum 21. September wurde die Linie vom Bf. Bergedorf bis zum Energie-Campus verlängert. Die Bedienung erfolgte allerdings separat durch einen Pedendelbus.

Zum Fahrplan 2021 werden zur Taktverdichtung einzelne Fahrten der Linien 321 und 122 entsprechend zum Energie-Campus verlängert.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt Elite Traffic mit auf der Linie, Zerbin hingegen nicht mehr.

2015:
Die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) fährt nicht mehr auf der Linie.

2012:
Seit dem Fahrplan 2013 fuhr Zerbin mit auf der Linie.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhr die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) auf der Linie, die ORD-Betriebsstelle Geesthacht (S) hingegen nicht mehr.

2003:
Zum 31. März wurde wegen Sperrung des Billwerder Billdeichs die Linie auf den Abschnitt Billwerder Billdeich 356 - S Bergedorf verkürzt.

2002:
Zum Sommerfahrplan 2002 verkürzt auf den Abschnitt S Mittlerer Landweg - S Bergedorf. Übernahme des restlichen Linienwegs durch die 321.

1997:
Zum Sommerfahrplan 1997 zwischen S Bergedorf und S Nettelnburg über Bergedorfer Straße und Billwerder Straße verschwenkt.

1987:
Zum Winterfahrplan 1987/88 Entfall der Anbindung der Schule Richard-Linde-Weg.

1985:
Zum 26. Mai wieder zur Krapphofschleuse per Stichfahrt über Vorderdeich und zusätzlich der Anbindung der Schule am Richard-Linde-Weg verlängert.

Zum 11. August Verlängerung einzelner Fahrten zur Zentralschule Curslack über Schleusendamm und Neuengammer Hausdeich.

1982:
Zum Sommerfahrplan 1982 bis Allermöhe, Kirche verkürzt.

1980:
Zum Sommerfahrplan 1980 über Allermöher Deich nach Krapphofschleuse verlängert.

Zum Winterfahrplan 1980/81 über die Straßen Auf der Bojenwiese – Bojendamm verschwenkt.

1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 über S Nettelnburg und Friedrich-Frank-Bogen verschwenkt.

1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 zwischen S Bergedorf - Kampchaussee - Billwerder Billdeich - S Mittlerer Landweg - Allermöhe, Kirche neu eingerichtet, ehemalige VHH-Linie 14.
VHH
Bergedorf (B)
Glinde (G)
Billbrook (J)
ORD
Bergedorf (O)
ABG
Glinde (D)
Elite Traffic
321 S Bergedorf – Kampchaussee – Oberer Landweg – Neubaugebiet Bergedorf West
VHH 1971:
Zum Winterfahrplan 1971/72 eingestellt und durch die verlängerte 221 ersetzt.

1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 bis zum neuen S-Bahn Haltepunkt Nettelnburg verkürzt.

1969:
Neu eingerichtet.

Zum Sommerfahrplan 1969 innerhalb des Neubaugebiets Bergedorf West verlängert.
VHH
321 S Mittlerer Landweg – Allermöhe / S Nettelnburg – Bf. Bergedorf
VHH 2020:
Zum Fahrplan 2021 wurde die Linie zur Taktverdichtung zusammen mit der 122 über den Linienweg der 221 bis zum Energie-Campus verlängert.

2019:
Zum Fahrplan 2020 ab der Haltestelle Oberer Landweg über den Linienweg der 221 bis Bf. Bergedorf verlängert sowie von der Schule Mittlerer Landweg bis S Mittlerer Landweg verkürzt. Bis S Nettelnburg fahren nur noch vereinzelte Fahrten ab Bf. Bergedorf.

2018:
Zum Fahrplan 2019 Straffung des Linienwegs, durch Entfall der Schulfahrten über Reitbrook und die Feinerschließung über Fanny-Lewald-Ring und Henriette-Hertz-Ring.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt Elite Traffic mit auf der Linie, Zerbin hingegen nicht mehr.

2015:
Die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) fährt nicht mehr auf der Linie.

Seit dem Fahrplan 2016 fährt die VHH-Betriebsstelle Lauenburg (L) mit auf der Linie.

2012:
Zum Fahrplan 2013 nach Neuallermöhe (Ost) verschwenkt.

Zerbin fuhr mit auf der Linie.

2011:
Seit dem Fahrplan 2012 fährt die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) nicht mehr auf der Linie.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhr die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) auf der Linie, die ORD-Betriebsstelle Geesthacht (S) dagegen nicht mehr.

2002:
Zum Sommerfahrplan 2002 wurde die Linie fest zwischen S Mittlerer Landweg und S Nettelnburg eingerichet und die 221 entsprechend verkürzt. Zusätzlich wurde die Linie noch bis zur Zentralschule Curslack verlängert.

1997-2001:
Erstmals vom 19. Juli 1997 bis 14. September 1997 als Ersatz für die Linie 221 über die Sommermonate neu eingerichtet. In den Folgejahren wurde die Linie immer über den Sommerfahrplan eingerichtet.
VHH
Bergedorf (B)
Glinde (G)
Lauenburg (L)
ORD
Bergedorf (O)
Elite Traffic
122 S Bergedorf – Billwerder Straße – Nettelnburg – Reitbrook – Fünfhausen – Ochsenwerder – Tatenberg – Rothenburgsort – Hauptbahnhof/ZOB
VHH 1995:
Zum Sommerfahrplan 1995 eingestellt. Die Aufgaben wurden durch die 222 übernommen.

1983:
Zum Sommerfahrplan 1983 wurde die Anbindung des Bereichs Hackmannbogen aufgegeben und zusätzlich die Linie zwischen Nagelsweg und Hauptbahnhof/ZOB über Amsickstraße verschwenkt.

1981:
Zum Sommerfahrplan 1981 wegen Arbeiten an der Autobahn über die Straßen Hackmannbogen – Klaus-Schumann-Straße verschwenkt.

1973:
Zum Sommerfahrplan 1973 Verschwenkung der Fahrt über die Kampchaussee über die Billwerder Straße.

1967:
Zum 24. Juni zwischen S Bergedorf - Billwerder Straße - Nettelnburg - Reitbrook - Fünfhausen - Ochsenwerder - Tatenberg - Rothenburgsort - Hauptbahnhof/ZOB neu eingerichtet, Teil der ehemaligen VHH-Linie 12. Einzelne Fahrten führten auch über die Kampchaussee.
VHH
122 Hauptbahnhof/ZOB – S Tiefstack – Fünfhausen – Reitbrook – Bf. Bergedorf
VHH 2020:
Vom 17. Februar bis 3. April sowie vom 15. Juni bis 17. August war der Billhorner Deich wegen Bauarbeiten gesperrt und es musste eine Umleitung über den Linienweg der 130 gefahren werden.

Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

Zum Fahrplan 2021 wurde die Linie zur Taktverdichtung zusammen mit der 321 über den Linienweg der 221 bis zum Energie-Campus verlängert.

2019:
Zum Fahrplan 2020 zur besseren Anbindung der Vier- und Marschlande als Verlängerung der 222 ab Oortkatenweg über Moorfleeter Deich neu eingerichtet. Die Unterlinie der 124 wird dadurch ersetzt und entfällt entsprechend.
VHH
Geesthacht (D)
Glinde (G)
Billbrook (J)
Lauenburg (L)
222 Oortkatenweg – Fünfhausen – Reitbrook – Nettelnburg – Bf. Bergedorf
VHH 2019:
Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

Zum Fahrplan 2020 wurde das Fahrtenangebot auf die Fahrten an Schultagen reduziert. Stattdessen übernimmt die neu eingerichtete Linie 122 die Aufgaben und fährt ab Oortkatenweg weiter bis zum ZOB am Hamburger Hauptbahnhof.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2015:
Die VHH-Betriebsstelle Lauenburg (L) fährt nicht mehr auf der Linie.

2012:
Seit dem Fahrplan 2013 fährt Zerbin nicht mehr auf der Linie.

2011:
Seit März fährt die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) auf der Linie, die ORD-Betriebsstelle Geesthacht (S) dagegen nicht mehr.

Seit dem Fahrplan 2012 fuhren die VHH-Betriebsstelle Lauenburg (L) und Zerbin mit auf der Linie.

2009:
Zum Fahrplan 2010 Verschwenkung einer Schulfahrt über Spadenländer Elbdeich – Elversweg – Ochsenwerder Norderdeich – Oortkatenweg.

2003:
Seit dem Fahrplan 2. Halbjahr 2003 fuhr die PVG mit ihren 15m Wagen einzelne Kurse auf der Linie, die HHA fährt hingegen nicht mehr auf der Linie.

1998:
Zum Winterfahrplan 1998/99 Verlängerung der Schulfahrten bis Moorfleet.

1996:
Zum Winterfahrplan 1996/97 bis Ochsenwerder, Oortkatenweg verlängert.

1983:
Zum Sommerfahrplan 1983 wurde die Anbindung des Bereichs Hackmannbogen aufgegeben.

1981:
Zum Sommerfahrplan 1981 wegen Arbeiten an der Autobahn über die Straßen Hackmannbogen – Klaus-Schumann-Straße verschwenkt.

1967:
Zum 24. Juni zwischen S Bergedorf - Billwerder Straße - Nettelnburg - Reitbrook - Fünfhausen neu eingerichtet, Teil der ehemaligen VHH-Linie 12.
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
Glinde (G)
Billbrook (J)
ORD
Bergedorf (O)
322 Overwerder – Fünfhausen, Schule – Wulffsbrücke – Schule Kirchwerder
(Schulfahrten-Symbol: Eichhörnchen)
VHH 1985:
Zum 26. Mai neu eingerichtet.
VHH
Bergedorf (B)
422 Ochsenwerder – Fünfhausen – Ochsenwerder
(Schulfahrten-Symbol: Pelikan)
VHH 1995:
Bis zum Ende der Pfingstferien am 26. Mai auch Betrieb in den Ferien, seitdem nicht mehr.

1985:
Zum 26. Mai neu eingerichtet.
VHH
Bergedorf (B)
123 S Bergedorf – Kirchwerder Landweg – Howe – Fünfhausen – Ochsenwerder – Tatenberg – Rothenburgsort – Hauptbahnhof/ZOB
VHH 1995:
Zum Sommerfahrplan 1995 eingestellt. Die Aufgaben werden von den Linien 223 sowie 120/124 übernommen.

1983:
Zum Sommerfahrplan 1983 wurde die Verschwenkung im Bereich Howe/Tatenberg aufgegeben, dafür zwischen Nagelsweg und Hauptbahnhof/ZOB über Amsinckstraße verschwenkt.

1982:
Zum Sommerfahrplan 1982 zwischen Howe und Tatenberg über Hofschläger Deich und Ochsenwerder Elbdeich verschwenkt.

1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 zwischen S Bergedorf - Kirchwerder Landweg - Howe - Fünfhausen - Ochsenwerder - Tatenberg - Rothenburgsort - Hauptbahnhof/ZOB neu eingerichtet, ehemalige VHH-Linie 10.
VHH
223 (Schule Ochsenwerder –) Howe – Neuengamme, Post – Bf. Bergedorf
VHH 2020:
Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

2017:
Zum 20. März Verlängerung von Schulfahrten bis zur Schule Ochsenwerder.

2015:
Zerbin fuhr während der Sommerferien mit auf der Linie.

Die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) fährt nicht mehr auf der Linie.

2013:
Seit dem Fahrplan 2014 fuhr die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) wieder mit auf der Linie

2011:
Seit dem Fahrplan 2012 fuhr die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) mit auf der Linie.

2010:
Seit März fährt die ORD-Betriebsstelle Geesthacht (S) nicht mehr auf der Linie.

Seit dem Fahrplan 2011 fährt die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) nicht mehr auf der Linie.

Dazwischen:
Weitere Verlängerung von Schulfahrten bis Overwerder.

1971:
Zum Winterfahrplan 1971/72 bis Howe, Deich verlängert.

1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 zwischen S Bergedorf - Kirchwerder Landweg - Howe neu eingerichtet, Teil der ehemaligen VHH-Linie 10.
VHH
Bergedorf (B)
Glinde (G)
Billbrook (J)
ORD
Bergedorf (O)
323 Kirchwerder, Fersenweg – Overwerder – Zollenspieker – Schule Kirchwerder – Schule Curslack
(Schulfahrten-Symbol: Maus)
VHH 1985:
Zum 26. Mai neu eingerichet.
VHH
Bergedorf (B)
124 Hauptbahnhof/ZOB – S Tiefstack – Ochsenwerder – Fünfhausen – Zollenspieker – Kirchwerder – Bf. Bergedorf
(Schulfahrten-Symbol: Pinguin)
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Vom 17. Februar bis 3. April sowie vom 15. Juni bis 17. August war der Billhorner Deich wegen Bauarbeiten gesperrt und es musste eine Umleitung über den Linienweg der 130 gefahren werden.

Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

2019:
Zum Fahrplan 2020 entfällt die Unterlinie über Moorfleeter Deich und wird dort durch die neu eingerichtete Linie 122 ersetzt.

2018:
Zum 7. Juli 2018 fährt die Linie über einen neuen Linienweg über Berliner Tor wieder bis Hauptbahnhof/ZOB.

2017:
Zum 17. Juli wurde die Linie aufgrund von Bauarbeiten in der Amsinckstraße von Hauptbahnhof/ZOB bis S Rothenburgsort verkürzt.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Elite Traffic mit auf der Linie, Zerbin hingegen nicht mehr.

2014:
Zum Fahrplan 2015 wurden testweise die Fahrten Hauptbahnhof/ZOB - Oortkatenweg anstatt über die Andreas-Meyer-Straße - wie die 220 - über den Moorfleeter Deich geführt.

2011:
Seit März fährt die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) wieder auf der Linie, die ORD-Betriebsstelle Geesthacht (S) hingegen nicht mehr.

Seit dem Fahrplan 2012 fuhr Zerbin mit auf der Linie.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhr die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) nicht mehr auf der Linie.

2003:
Seit dem Fahrplan 2. Halbjahr 2003 fährt die HHA nicht mehr mit auf der Linie.

1995:
Zum Sommerfahrplan 1995 dauerhafte Führung über Zollenspieker, Fähre und Übernahme der Aufgaben der eingestellten 224.

1985:
Zum 26. Mai in Schulzeiten über Zollenspieker, Fähre verschwenkt.

1983:
Zum Sommerfahrplan 1983 in Hammerbrook über Amsinckstraße verschwenkt.

1973:
Zum Sommerfahrplan 1973 Aufgabe des Asts nach Neuengamme und Begradigung des Linienwegs im Bereich des Süderquerwegs.

1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 zwischen S Bergedorf - Kirchwerder Hausdeich / Neuengamme - Zollenspieker - Howe - Fünfhausen - Ochsenwerder - Tatenberg - Rothenburgsort - Hauptbahnhof/ZOB neu eingerichtet, Teil der ehemaligen VHH-Linie 2.
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
Glinde (G)
Billbrook (J)
Lauenburg (L)
ORD
Bergedorf (O)
Elite Traffic
224 S Bergedorf – Kirchwerder Hausdeich/Neuengamme – Zollenspieker
VHH 1995:
Zum Sommerfahrplan 1995 eingestellt. Die Aufgaben werden seitdem von der 124 übernommen.

1973:
Zum Sommerfahrplan 1973 wurde der Ast nach Neuengamme aufgegeben und die Linie bis Zollenspieker, Fähre verlängert.

1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 zwischen S Bergedorf - Kirchwerder Hausdeich / Neuengamme - Zollenspieker neu eingerichtet, Teil der ehemaligen VHH-Linie 2.
VHH
224 Hauptbahnhof/ZOB – S Tiefstack – Fünfhausen – Kirchwerder – Bf. Bergedorf
VHH 2020:
Vom 17. Februar bis 3. April sowie vom 15. Juni bis 17. August war der Billhorner Deich wegen Bauarbeiten gesperrt und es musste eine Umleitung über den Linienweg der 130 gefahren werden.

Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

Zum Fahrplan 2021 fährt die Linie im Tausch mit der neuen 127 nicht mehr durch den Norderquerweg, sondern über den Neuengammer Hausdeich. Somit wird im Unterschied zur 124 lediglich Zollenspieker nicht mehr bedient.

2019:
Zum Fahrplan 2020 zur besseren Anbindung der Vier- und Marschlande als Ergänzung des Angebots der 124 von montags bis sonnabends neu eingerichtet. Die Linie folgte, bis auf die Führung über den Norderquerweg und das Auslassen der Schleife über Zollenspieker, dem Linienweg der 124.
VHH
Geesthacht (D)
Glinde (G)
Billbrook (J)
Lauenburg (L)
324 S Bergedorf – Kirchwerder Hausdeich/Neuengamme – Krauel
VHH 2004:
Zum Fahrplan 2. Halbjahr 2004 eingestellt. Übernahme der Aufgaben durch die 327.

1997:
Zum Sommerfahrplan 1997 nach Zollenspieker, Fähre im Tausch mit der 225 verschwenkt.

1988/1989:
Zwischen Herbst 1988 und Sommer 1989 über den Curslacker Deich zwischen Zentralschule Curslack und Heinrich-Stubbe-Weg umgeleitet.

1979:
Zum Winterfahrplan 1979/80 zwischen Schiefe Brücke und Neuengamme, Kirche über Curslacker Deich verschwenkt.

1973:
Zum Sommerfahrplan 1973 wurde der Ast zum Kirchwerder Hausdeich aufgegeben und über den Kraueler Hauptdeich verschwenkt.

1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 zwischen S Bergedorf - Kirchwerder Hausdeich / Neuengamme - Krauel neu eingerichtet, Teil der ehemaligen VHH-Linie 2.
VHH
424 Kälbersteert – Kiebitzdeich – Krauel – Schule Kirchwerder – Zollenspieker, Schule
(Schulfahrten-Symbol: Ochsenkopf)
VHH 2003:
Seit dem 24. März wurde wegen der Sperrung des Kiebitzdeichs die Linie über Jean-Dolidier-Weg - Neuengammer Hausdeich/Hauptdeich umgeleitet.

1985:
Zum 26. Mai neu eingerichtet.

Anfangs Betrieb auch während der Ferien.
VHH
Bergedorf (B)
924 Bf. Bergedorf – Curslacker Neuer Deich – Bf. Bergedorf
VHH Baustellenlinie der 124.

2015:
Vom 16. bis 25. Juli (nur am 18. Juli verkürzt auf von Curslacker Neuer Deich - Lehfeld) während Bauarbeiten im Curslacker Neuer Deich eingerichtet.

2014:
Vom 19. bis 26. Oktober während der halbseitigen Sperrung des Curslacker Neuen Deichs als Ringlinie zwischen Bf. Bergedorf - Curslacker Neuer Deich - Bf. Bergedorf eingerichtet.
VHH
Bergedorf (B)
125 S Bergedorf – Curslack – Kirchwerder – Zollenspieker – Howe – Fünfhausen – Ochsenwerder – Tatenberg – Rothenburgsort – Hauptbahnhof/ZOB
VHH 1995:
Zum Sommerfahrplan 1995 eingestellt. Die Aufgaben werden seitdem durch die 225 übernommen.

1983:
Zum Sommerfahrplan 1983 in Hammerbrook über Amsinckstraße verschwenkt.

1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 zwischen S Bergedorf - Curslack - Kirchwerder - Zollenspieker - Howe - Fünfhausen - Ochsenwerder - Tatenberg - Rothenburgsort - Hauptbahnhof/ZOB neu eingerichtet, Teil der ehemaligen VHH-Linie 7.
VHH
225 Bf. Bergedorf – Curslacker Heerweg – Kirchwerder Hausdeich – Krauel
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

Zum Fahrplan 2021 wurde zwischen Bf. Bergedorf und Schule Kirchwerder ein täglicher »Nachtverkehr« eingerichtet.

2019:
Zum Fahrplan 2020 wurde die Linie um eine anschließende Schleife Bf. Bergedorf - Holtenklinke - Achterschlag - Pollhof - Bf. Bergedorf erweitert. Hierfür sollte ursprünglich eine neue Linie 325 eingerichtet werden.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Elite Traffic mit auf der Linie, Zerbin hingegen nicht mehr.

2015:
Die VHH-Betriebsstelle Lauenburg (L) fährt mit auf der Linie.

2011:
Seit März fährt die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) mit auf der Linie.

Seit dem Fahrplan 2012 fuhr Zerbin mit auf der Linie.

1997:
Zum Sommerfahrplan 1997 Aufgabe der Schulfahrt und innerhalb Kirchwerders, im Tausch mit der 324, nach Krauel verschwenkt.

1973:
Zum Sommerfahrplan 1973 wurde die Schulfahrt über den neu geschaffenen Elbdeich verschwenkt.

1971:
Zum Sommerfahrplan 1971 Verschwenkung einer Schulfahrt über Krauel nach Zollenspieker.

1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 zwischen S Bergedorf - Curslack - Kirchwerder - Zollenspieker neu eingerichtet, Teil der ehemaligen VHH-Linie 7.
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
Glinde (G)
Billbrook (J)
Lauenburg (L)
ORD
Bergedorf (O)
Geesthacht (S)
Elite Traffic
226 S Bergedorf – Nettelnburger Straße – Kienenhagen – S Bergedorf
VHH 1975:
Zum Sommerfahrplan 1975 eingestellt. Übernahme der Aufgaben durch die 235.

1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 nach S Nettelnburg verschwenkt.

1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 zwischen S Bergedorf - Nettelnburger Straße - Kienenhagen - S Bergedorf neu eingerichtet, ehemalige VHH-Linie 17.
VHH
127 Bf. Bergedorf – Curslack – KZ-Gedenkstätte – Kirchwerder – Heinrich-Osterath-Straße – Fünfhausen – Oortkatenweg
VHH 2020:
Zum Fahrplan 2021 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt für die eingestellte 327 die Anbindung der KZ-Gedenkstätte. Danach führt der Linienweg über Kirchwerder und anschließend für die verschwenkte 224 über den Norderquerweg nach Fünfhausen zum Oortkatenweg.
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
Glinde (G)
Billbrook (J)
Elite Traffic
227 Bf. Bergedorf – Nettelnburg (Süd) – Neuengammer Hausdeich – Neuengamme, Kiebitzbrack
(Schulfahrten-Symbol: Schmetterling)
VHH 2020:
Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Elite Traffic mit auf der Linie, Zerbin hingegen nicht mehr.

2015:
Die VHH-Betriebsstelle Lauenburg (L) fährt mit auf der Linie.

2012:
Seit dem Fahrplan 2013 fuhr Zerbin mit auf der Linie.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fährt die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) mit auf der Linie.

2003:
Zum 10. März wurde wegen der Sperrung des Kiebitzdeichs die Linie zwischen Achterdeich und Neuengammer Heerweg über Kraul und Riepenburg umgeleitet.

1985:
Zum 26. Mai als Ersatz für die eingestellte Linie 327 neu eingerichet.
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
Glinde (G)
Billbrook (J)
Lauenburg (L)
ORD
Bergedorf (O)
Elite Traffic
327 Bf. Bergedorf – Nettelnburger Straße – Neuengammer Hausdeich – Gefängnis – Kiebitzbrack
VHH 1985:
Zum 25. Mai eingestellt und durch die neue Linie 227 ersetzt.

1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 zwischen Bf. Bergedorf - Nettelnburger Straße - Neuengammer Hausdeich - Gefängnis - Kiebitzbrack neu eingerichtet.
VHH
327 Bf. Bergedorf – Curslack – Neuengamme, KZ-Gedenkstätte
VHH 2020:
Zum Fahrplan 2021 eingestellt. Die Aufgabe der Anbindung der KZ-Gedenkstätte übernimmt seitdem die neu eingerichtete Linie 127.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fuhr Elite Traffic mit auf der Linie, Zerbin hingegen nicht mehr.

2015:
Die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) fuhr nicht mehr auf der Linie.

Seit dem Fahrplan 2016 fuhr die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) wieder mit auf der Linie.

2011:
Seit März fuhr die ORD-Betriebsstelle Geesthacht (S) mit auf der Linie.

Seit dem Fahrplan 2012 fuhren die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) und Zerbin mit auf der Linie.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhr die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) auf der Linie.

2004:
Zum Fahrplan 2. Halbjahr 2004 als Ersatz für die eingestellte Linie 324 neu eingerichtet.
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
Glinde (G)
Billbrook (I)
ORD
Bergedorf (O)
Geesthacht (S)
ABG
Glinde (D)
Elite Traffic
427 Neuengamme, Odemanns Heck – Schleusendamm – Schule Curslack – Schule Kirchwerder
(Schulfahrten-Symbol: Segelschiff)
VHH 2018:
Zum 4. Juni von Schleusendamm bis Odemanns Heck verlängert.

2007:
Kurz nach Beginn des neuen Schuljahrs am 26. August von Krapphofschleuse bis Schleusendamm verkürzt.

2005:
Zum Beginn des neuen Schuljahrs am 11. August zwischen Krapphofschleuse - Rieck Museum - Neuengammer Hausdeich - Kirchwerder Zentralschule (Rückweg über Gedenkstätte Neuengamme) neu eingerichtet.
VHH
Bergedorf (B)
228 Bf. Bergedorf – Speckenweg – Horster Damm – Borghorst – Altengamme
VHH 2020:
Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Elite Traffic mit auf der Linie, Zerbin hingegen nicht mehr.

2015:
Die VHH-Betriebsstelle Lauenburg (L) fährt mit auf der Linie.

2011:
Seit dem Fahrplan 2012 fuhren die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) und Zerbin mit auf der Linie.

2009:
Seit dem Fahrplan 2010 fuhr die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) nicht mehr auf der Linie.

1985:
Zum 26. Mai Einrichtung einer Unterlinie über die Schule Altengamme.

1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 zwischen S Bergedorf - Speckenweg - Horster Damm - Altengamme - Gammer Weg - Horster Damm - Speckenweg - S Bergedorf neu eingerichtet.
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
Glinde (G)
Billbrook (J)
Lauenburg (L)
ORD
Bergedorf (O)
Geesthacht (S)
Elite Traffic
328 Schule Kirchwerder – Schule Curslack – Horster Damm – Borghorst – Altengamme
(Schulfahrten-Symbol: Känguruh)
VHH 1985:
Zum 26. Mai neu eingerichtet.
VHH
Bergedorf (B)
428 Altengamme, Schule – Horster Damm – Borghorst – Altengamme
VHH 1998:
Zum Winterfahrplan 1998/99 neu eingerichtet.
VHH
Bergedorf (B)
229 Zollenspieker – Kirchwerder – Neuengamme – Nettelnburg – S Bergedorf – Curslack – Neuengamme – Altengamme
VHH 1996:
Zum Winterfahrplan 1996/97 endgültig eingestellt.

1996:
Zum Sommerfahrplan 1996 Betrieb nur noch an Sonntagen.

1995:
Zum Winterfahrplan 1995/96 nur noch Wochenendbetrieb.

1993:
Zum Winterfahrplan 1993/94 Wiederinbetriebnahme.

1993:
Zum Sommerfahrplan 1993 eingestellt. Die Aufgaben (im Spätverkehr) wurden durch die Linien 225, 227 und 228 übernommen.

1983:
Zum Winterfahrplan 1983/84 neu eingerichtet.
VHH
329 Nachtverkehr S Allermöhe – Neuallermöhe – Nettelnburg (Süd) – Bf. Bergedorf
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Seit dem 1. April fährt Umbrella mit Leihfahrzeugen der VHH auf der Linie mit.

Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

Zum Fahrplan 2021 Integration der Fahrten der im Gegenzug eingestellten 529.

2015:
Die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) fährt seit Mai wieder mit auf der Linie.

2011:
Seit März fuhr die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) auf der Linie.

Seit dem Fahrplan 2012 fuhr die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) mit auf der Linie.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fährt der VHH-Betriebshof Glinde (G) wieder mit auf der Linie.

2009:
Der VHH-Betriebshof Glinde (G) fuhr nicht mehr auf der Linie.

2004:
Zum Fahrplan 2005 als »Nachtverkehrslinie« neu eingerichtet.
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
Glinde (G)
Billbrook (J)
ORD
Bergedorf (O)
Umbrella Coach & Buses
529 S Allermöhe – S Nettelnburg (Südeingang) – Neuallermöhe
VHH 2020:
Zum Fahrplan 2021 eingestellt. Die Aufgaben werden von der 329 übernommen.

2006:
Zum Beginn des neuen Schuljahrs am 20. August umgewandelte Schulbuslinie.
VHH
Bergedorf (B)
AST
(829)
Bf. Bergedorf – Vier- und Marschlande
VHH
VHH
130 U Burgstraße – Billerhuder Insel – S Rothenburgsort – U/S Elbbrücken
VHH 2020:
Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

Zum Fahrplan 2021 auf den Abschnitt U Burgstraße - U/S Elbbrücken verkürzt. Der Abschnitt Rothenburgsort - U Billstedt wird von der neu eingerichteten Linie 119 übernommen. Die Linie fährt nach der Haltestelle Haus des KFZ-Gewerbes direkt nach U/S Elbbrücken, um so den Stadtteil Rothenburgsort an die neue Station anzubinden.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt die neue VHH-Betriebsstelle Moorfleet (W) mit auf der Linie, die VHH-Betriebsstelle Lauenburg (L) hingegen nicht mehr.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Jasper (Betriebshof Horn (O)) nicht mehr auf der Linie.

2015:
Die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) fährt seit Mai wieder auf der Linie mit.

2014:
Mit Fertigstellung des neuen Betriebshofs Billbrook (B) in der zweiten Sommerhälfte wurden der Stammbetriebshof Mühlendamm (J) und die provisorische Betriebsstelle Billbrook (D) geschlossen. Die Bedienung der Linie erfolgt seitdem vom Betriebshof Billbrook aus.

Seit dem Fahrplan 2015 fährt der Jasper-Betriebshof Billbrook (B) nicht mehr auf der Linie.

2011:
Seit März fuhr die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) wieder mit auf der Linie.

Seit dem Fahrplan 2012 fährt die VHH-Betriebsstelle Lauenburg (L) auf der Linie.

2010:
Zum Beginn des neuen Schuljahrs am 19. August Einrichtung einer Unterlinie für den Schülerverkehr von S Rothenburgsort bis U Hammer Kirche.

Seit dem Fahrplan 2011 fuhr die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) nicht mehr auf der Linie.

2009:
Jasper fuhr wieder auf der Linie.

2007:
Seit dem Fahrplan 2008 fuhr Jasper (Horn (O)) nicht mehr auf der Linie.

2003:
Ab dem 14. April wurde wegen der Kompletterneuerung der Billbrookkanalbrücke die Linie über Grusonstraße - Wöhlerstraße umgeleitet.

2002:
Zum Sommerfahrplan 2002 als Ersatz für die 230 montags bis freitags über die Wöhlerstraße verschwenkt.

1983:
Zum Winterfahrplan 1983/84 über Billhorner Brückenstraße und im weiteren Linienverlauf über Wendenstraße verschwenkt.

1977:
Zum Winterfahrplan 1977/78 nach U Burgstraße verschwenkt.

1970:
Zum Winterfahrplan 1970/71 neu eingerichtet.
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
Glinde (G)
Billbrook (J)
Moorfleet (W)
ORD
Bergedorf (O)
Geesthacht (S)
230 U Billstedt – Billbrook – S Billwerder-Moorfleet – Gewerbegebiet Allermöhe – S Mittlerer Landweg
VHH 2020:
Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

Seit dem Fahrplan 2021 fährt die neue VHH-Betriebsstelle Moorfleet (W) und Umbrella mit auf der Linie.

2018:
Zum Fahrplan 2019 Übergang der Anbindung IKEA Moorfleets auf die 432.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt Jasper (Betriebshof Horn (O)) nicht mehr auf der Linie.

2015:
Die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) fährt nicht mehr auf der Linie.

2014:
In der zweiten Sommerhälfte wurden, mit Fertigstellung des neuen Betriebshofs Billbrook (B), der Stammbetriebshof Mühlendamm (J) und die provisorische Betriebsstelle Billbrook (D) geschlossen. Die Bedienung der Linie erfolgt seitdem vom Betriebshof Billbrook aus.

Seit dem Fahrplan 2015 fährt der Jasper-Betriebshof Billbrook (B) nicht mehr auf der Linie.

2012:
Zum 24. Juni im Tausch mit der verlängerten 232 wieder vom Friedhof Öjendorf bis U Billstedt zurückgenommen.

2010:
Zum 21. März bis zur S-Bahn Station Mittlerer Landweg verlängert und Übernahme der Bedienung des Gewerbegebiets Allermöhe von der 330 sowie Sonntagsbetrieb zwischen den S-Bahn Stationen Mittlerer Landweg und Billwerder Moorfleet.

Seit dem Fahrplan 2011 fuhren die ORD- und VHH Betriebsstelle Geesthacht (S) auf der Linie.

2009:
Jasper fuhr wieder mit auf der Linie.

2008:
Zum Fahrplan 2009 Verlängerung von U Billstedt bis Friedhof Öjendorf, Haupteingang.

2007:
Zum 17. April verlängert bis zum GVZ Moorfleet während der HVZ/Schichtwechsel.

Zum Fahrplan 2008 wieder Entfall der Verlängerung bis zum GVZ Moorfleet, stattdessen bis zum Gewerbegebiet Allermöhe verlängert.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fuhr Jasper (Horn (O)) nicht mehr auf der Linie.

Zwischenzeitlich:
Ehemals mitbedient durch die ORD-Betriebsstelle Rahlstedt (I).

Die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) fuhr mit auf der Linie.

2003:
Ab dem 14. April wurde wegen der Kompletterneuerung der Billbrookkanalbrücke die Linie über Liebigstraße - Wöhlerstraße - Werner-Siemens-Straße umgeleitet.

2002:
Zum Sommerfahrplan 2002 verschwenkt und verlängert über S Billwerder-Moorfleet bis IKEA Moorfleet.

1998:
Zum Sommerfahrplan 1998 Übernahme von Aufgaben der eingestellten 360.

1970:
Zum Winterfahrplan 1970/71 zwischen U Billstedt - Billbrook - Zollvereinsstraße neu eingerichtet.
VHH
Bergedorf (B)
Glinde (G)
Billbrook (J)
Moorfleet (W)
ORD
Geesthacht (S)
ABG
Glinde (D)
Umbrella Coach & Buses
330 U Billstedt – Rote Brücke – Billwerder – S Mittlerer Landweg
VHH 2020:
Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

Seit dem Fahrplan 2021 fährt die neue VHH-Betriebsstelle Moorfleet (W) und Umbrella mit auf der Linie.

2019:
Seit dem Fahrplan 2020 fährt die VHH-Betriebsstelle Lauenburg (L) mit auf der Linie.

2018:
Zum Fahrplan 2019 ab U Billstedt auf dem Linienweg der 232 über Rotenbrückenweg - Rote Brücke - Billwerder Billdeich verschwenkt.

2017:
Die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (D) fährt wieder auf der Linie mit.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt Jasper (Betriebshof Horn (O)) nicht mehr auf der LInie.

2015:
Die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) fuhr nicht mehr auf der Linie.

2014:
In der zweiten Sommerhälfte wurden, mit Fertigstellung des neuen Betriebshofs Billbrook (B), der Stammbetriebshof Mühlendamm (J) und die provisorische Betriebsstelle Billbrook (D) geschlossen. Die Bedienung der Linie erfolgt seitdem vom Betriebshof Billbrook aus.

Zum Fahrplan 2015 kleinräumige Verschwenkung im Bereich Rote Brücke.

Der Jasper-Betriebshof Billbrook (B) fährt nicht mehr auf der Linie.

2010:
Zum 21. März Abgabe der Bedienung des Gewerbegebiets Allermöhe an die Linie 230 und Verkürzung bis zur S-Bahn Station Mittlerer Landweg.

Seit dem Fahrplan 2011 fuhren die ORD- und VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) auf der Linie.

2009:
Jasper fuhr wieder mit auf der Linie.

2007:
Seit dem Fahrplan 2008 fuhr Jasper (Betriebshof Horn (O)) nicht mehr auf der Linie.

1995:
Zum Sommerfahrplan 1995 Entfall der Führung durch Moorfleet.

1991:
Zum Winterfahrplan 1991/92 ab Mittlerer Landweg ins Gewerbegebiet Allermöhe verlängert.

1974:
Zum Sommerfahrplan 1974 über Billwerder Billdeich bis zur Zentralschule Mittlerer Landweg verlängert.

1970:
Zum Winterfahrplan 1970/71 u.a. als Ersatz für die eingestellte Linie 460 neu eingerichtet.
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
Glinde (G)
Billbrook (J)
Lauenburg (L)
Moorfleet (W)
ORD
Bergedorf (O)
Geesthacht (S)
ABG
Glinde (D)
Umbrella Coach & Buses
430 U Billstedt – Billbrookdeich – S Billwerder-Moorfleet – Gewerbegebiet Allermöhe – S Mittlerer Landweg
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Zum 1. Juni als »Nachtverkehrslinie« - Betrieb nur zwischen 0 und 4 Uhr - der Gewerbegebiete Billbrook und Allermöhe neu eingerichtet.
VHH
530 U Lübecker Straße – U Hammer Kirche – S Rothenburgsort – Kaltehofe – Moorfleeter Deich – Mittlerer Landweg
VHH 2020:
Vom 17. Februar bis 3. April sowie vom 15. Juni bis 17. August war der Billhorner Deich wegen Bauarbeiten gesperrt und es musste eine Umleitung über den Linienweg der 130 gefahren werden.

Zum Fahrplan 2021 von U Hammer Kirche nach Norden über Saling - Hasselbrookstraße bis U Lübecker Straße verlängert.

Ebenfalls zum Fahrplanwechsel Wechsel der Bedienung von der VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) zur neuen VHH-Betriebsstelle Moorfleet (W).

2019:
Zum Fahrplan 2020 zur besseren Erschließung des Stadtteils Hamm über Hammer Deich - Kaltehofe - Rothenburgsort neu eingerichtet.
VHH
Moorfleet (W)
830 ioki Hamburg in Billbrook
VHH 2019:
Zum 11. November in einem Bereich zwischen S Tiefstack, S Billwerder-Moorfleet, Bergedorfer Straße, Liebigstraße und Blauer Brücke neu eingerichet. Tagsüber werden nur speziell gekennzeichnete Haltestellen mit zunächst 1 EUR Aufschlag bedient, zwischen 20 und 5 Uhr alle Haltestellen zum HVV-Tarif im oben benannten Bereich.
ioki
131 U Billstedt – S Bergedorf – Geesthacht – Worth/Tesperhude
VHH 2002:
Während des Elbhochwassers vom 20. bis 28. August konnte nicht über die Elbuferstraße in Geesthacht gefahren werden, in Tesperhude konnte nicht mehr bis zu Haltestelle Tesperhude, Strand gefahren werden.

Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2003 eingestellt. Die Aufgaben werden von der 139 übernommen.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 - mit Einführung des Metrobusnetzes - auf den Abschnitt Geesthacht, ZOB - Tesperhude beschränkt. Der Abschnitt S Bergedorf - Geesthacht, Oberstadt war Teil der neuen Metrobuslinie 12, der Abschnitt U Billstedt - S Bergedorf wurde durch die neue 232 übernommen und die Fahrten nach Worth wurden von der 331 übernommen.

1991:
Zum Sommerfahrplan 1991 wieder bis U Billstedt verlängert.

1990:
Zum Winterfahrplan 1990/91 von U Billstedt bis U Mümmelmannsberg verkürzt.

1969:
Zum Winterfahrplan 1969/70 von Hauptbahnhof/ZOB bis U Billstedt verkürzt.

1967:
Zum 1. HVV-Fahrplan in den HVV aufgenommene VHH-Linie 1 Hamburg Hauptbahnhof/ZOB - Billstedt - S Bergedorf - Escheburg - Geesthacht / Tesperhude.
VHH
131 Gadebusch, ZOB – Mustin – Ziehten – Bf. Ratzeburg
NAHBUS 2015:
Seit dem Fahrplan 2016 teilweise im HVV.
NAHBUS
231 > siehe Linie 8890
331 Edmundsthal – Geesthacht, ZOB – Oberstadt – Hamwarde – Worth
VHH 2002:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2003 eingestellt. Die Aufgaben werden durch die verlängerte 120 und die Schulfahrten durch die Linien 731 und 731 übernommen.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 - mit Einführung des Metrobusnetzes - Übernahme der Fahrten nach Worth und Edmundsthal von der 131.

Zum Winterfahrplan 2001/02 Ausdünnung des Fahrtenangebots und Übernahme der Fahrten nach Hamwarde und Worth durch die 339

1973:
Zum Sommerfahrplan 1973 in Geesthacht von Schleuse bis Markt zurückgenommen.

1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 in den HVV aufgenommene VHH-Linie 16 Geesthacht, Schleuse - Geesthacht, Markt - Hamwarde.
VHH
431 Bf. Bergedorf/Geesthacht, ZOB – Rönne – Niedermarschacht – Tespe – Avendorf/St. Dionys
VHH 2010:
Zum Fahrplan 2011 eingestellt. Die Aufgaben werden von den Linien 539 (Geesthacht - Niedermarschacht), 4400 (Bergedorf - Avendorf, verlängert bis Barum), 4401 (Tespe - Barum) und 4402 (Schülerverkehr) übernommen.

2006:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2007 Integration des Linienwegs der im Gegenzug eingestellten E32 als Unterlinie.

1997:
Zum Sommerfahrplan 1997 von Lauenburg bis Avendorf verkürzt.

1973:
Zum Sommerfahrplan 1973 in Lauenburg von Bushof bis Bahnhof verkürzt.

1971:
Zum Sommerfahrplan 1971 von Tespe über Avendorf - Artlenburg - Hohnstorf bis Lauenburg, Bushof verlängert.

1967:
Zum 2. Januar neu zwischen Geesthacht, Gymnasium - Geesthacht, Markt - Niedermarschacht - Tespe neu eingerichtet.

Zum Sommerfahrplan 1967 in den HVV aufgenommen.
VHH
Bergedorf (B)
Lauenburg (L)
Geesthacht (S)
ORD
Geesthacht (S)
KVG
Hittfeld
531 Lauenburg (West) – Lauenburg, Bahnhof – Hohnstorf – Bullendorf – Hittbergen
VHH 1997:
Zum Sommerfahrplan 1997 - in Zusammenhang mit Einführung des Stadtbusnetzes in Lauenburg - eingestellt.

1981:
Zum Sommerfahrplan 1981 erneute Änderung des Linienwegs innerhalb Lauenburgs.

1972:
Zum Sommerfahrplan 1972 innerhalb Lauenburgs geänderter Linienweg.

1970:
Zum Winterfahrplan 1970/71 in den HVV aufgenommen.

1969:
Zum Winterfahrplan 1969/70 neu eingerichtet.
VHH
731 Lauenburg/Worth – Geesthachter Schulen
VHH 2009:
Zum Fahrplan 2010 - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - aufgeteilt in die neuen Linien 8891 (nach Lauenburg) und 8893 (nach Worth).

2002:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2003 neu eingerichtet.
VHH
Lauenburg (L)
Geesthacht (S)
132 > siehe Linie 12
232 U Legienstraße – ?
VHH 1969:
Zum Winterfahrplan 1969/70 eingestellt.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 neu eingerichtet.
VHH
232 U Billstedt – Havighorster Redder (Mitte)
VHH Zwischenzeitlich eingestellt.

1973:
Zum Sommerfahrplan 1973 über Oskar-Schlemmer-Straße verschwenkt.

1972:
Zum Sommerfahrplan 1972 ab Schule Mümmelmannsberg über Münterweg zur Kandinskyallee verlängert.

Zum Winterfahrplan 1972/73 ab Münterweg über Franz-Marc-Straße zur Paul-Klee-Straße verschwenkt.

1971:
Zum Winterfahrplan 1971/72 zwischen U Billstedt und Havighorster Redder (Mitte) neu eingerichtet.
VHH
232 > siehe Linie 29
332 U Billstedt – Lohbrügge (Nord) – S Reinbek
VHH 1971:
Zum Winterfahrplan 1971/72 eingestellt.

1969:
Zum Sommerfahrplan 1969 von Hauptbahnhof/ZOB bis Billstedt und von Kronshorst bis Reinbek verkürzt.

1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 zwischen Hamburg Hauptbahnhof/ZOB - Billstedt - Boberg - Industriegebiet Reinbek - Neuschönningstedt - Stemwarde - Kronshorst neu eingerichtet, ehemalige VHH-Linie 20.
VHH
332 U Mümmelmannsberg – Lohbrüge (Nord) – Sande – Bf. Bergedorf – Sternwarte – Friedhof Bergedorf
VHH 2020:
Zum Fahrplan 2021 in Mümmelmannsberg über die Straße Große Holl verlängert. In Lohbrügge fährt die Linie nicht mehr durch den Beensroaredder, sondern durch den Röpraredder.

2018:
Zum Fahrplan 2019 im Bereich Lohbrügge verschwenkt, um das Neubaugebiet Tienrade zu erschließen.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fahren die ORD (Betriebshöfe Bergedorf (O) und Geesthacht(S)), die ABG (Betriebshof Glinde (D)), Elite Traffic sowie die VHH-Betriebshöfe Geesthacht (D), Glinde (G), Billbrook (I) und die VHH-Betriebsstelle Lauenburg (L) nicht mehr auf der Linie.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Elite Traffic mit auf der Linie, Zerbin hingegen nicht mehr.

2015:
Die VHH-Betriebsstelle Lauenburg (L) fuhr mit auf der Linie.

2013:
Zum Fahrplan 2014 Integration der 335 Bf. Bergedorf - Friedhof Bergedorf.

2012:
Seit dem Fahrplan 2013 fuhr Zerbin mit auf der Linie, Jasper (Betriebshöfe Billbrook (B), Mühlendamm (J) und Horn (O)) hingegen nicht mehr.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhr die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) auf der Linie.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 - mit Einführung des Metrobusnetzes - als Ersatz für die im Gegenzug eingestellte 134 neu eingerichtet und bis U Mümmelmannsberg verlängert.
VHH
Bergedorf (B)
432 IKEA Moorfleet – S Billwerder-Moorfleet – U Billstedt – Öjendorf – U Merkenstraße – Oststeinbeker Weg – U Steinfurther Allee
VHH 2020:
Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

Seit dem Fahrplan 2021 fährt die neue VHH-Betriebsstelle Moorfleet (W) mit auf der Linie.

2018:
Zum Fahrplan 2019 Verlängerung der Linie bis IKEA Moorfleet, im Tausch mit der 230.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fahren der VHH-Betriebshof Bergedorf (B) und die VHH-Betriebsstelle Lauenburg (L) nicht mehr auf der Linie.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt Jasper (Betriebshof Horn (O)) nicht mehr auf der Linie.

2015:
Seit dem Fahrplan 2016 fuhren die VHH-Betriebsstelle Lauenburg (L) sowie Jasper (Betriebshof Billbrook) mit auf der Linie.

2014:
Zum Fahrplan 2015 - im Rahmen der Neuordnung des Teilnetzes Glinde - neu eingerichtet. Die Linie ersetzt im Bereich Billstedt/Oststeinbek die umgestaltete 233 und übernimmt im Bereich Mattkamp die Aufgaben der dafür eingestellten 161.
VHH
Glinde (G)
Billbrook (J)
Moorfleet (W)
133 U Billstedt – U Steinfurther Allee – Oststeinbek – Glinde – Neuschönningstedt
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 - im Zusammenhang mit der abermaligen Umgestaltung im Bereich der ehemaligen Metrobuslinie 11 in Südstormarn - umgestaltet und bis Neuschönningstedt zurückgenommen. Die Aufgaben werden von den neu eingericheten Linien 333 und 8884 übernommen.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Dahmetal mit auf der Linie.

2015:
Zum Fahrplan 2016 Ausgliederung der Fahrten über Trittau und Grande bis Witzhave in die 733.

2014:
Zum Fahrplan 2015 - im Rahmen der Neuordnung des Teilnetzes Glinde - wieder aus dem Metrobusnetz herausgenommen und in 133 umbenannt. Zusätzlich übernimmt die Linie den Abschnitt Neuschönnigstedt - Trittau der dafür eingestellten 333.

Die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) und der VHH-Betriebshof Geesthacht (S) fahren nicht mehr auf der Linie

2011:
Die ORD-Betriebsstelle Geesthacht (S) fuhr bis März mit auf der Linie.

2003:
Seit dem Fahrplan 2. Halbjahr 2003 fährt die HHA nicht mehr mit auf der Linie.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 - mit Einführung des Metrobusnetzes - umbenannt in Metrobuslinie 11.

1999:
Im Frühjahr Umstellung der Linie auf Gelenkbusbetrieb.

1998:
Zum Sommerfahrplan 1998 Einstellung der Unterlinie U Steinfurther Allee - Glinde, Gutenbergstraße. Der Abschnitt wird durch die verlängerte 137 übernommen.

1990:
Zum Winterfahrplan 1990/91 von U Billstedt bis U Steinfurther Allee verkürzt.

Zum 1. Dezember Rücknahme der Verkürzung, wieder von/bis U Billstedt.

1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 über U Merkenstraße verschwenkt.

1969:
Zum Winterfahrplan 1969/70 von Hauptbahnhof/ZOB bis U Billstedt verkürzt.

1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 in den HVV als 133 aufgenommene VHH-Linie 22 Hamburg Hauptbahnhof/ZOB - Billstedt - Glinde - Gutenbergstraße (Juridwerke) / Neuschönningstedt.
VHH
Bergedorf (B)
Glinde (G)
Dahmetal
233 U Steinfurther Allee – Oststeinbek – Havighorst – U Mümmelmannsberg
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 - im Rahmen der abermaligen Umgestaltung im Bereich der ehemaligen Metrobuslinie 11 in Südstormarn - umgestaltet. Die Linie fährt wieder zwischen U Steinfurther Allee - Oststeinbek - Havighorst und U Mümmelmannsberg.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Dahmetal mit auf der Linie.

Zwischenzeitlich:
Die die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) und die ORD (Betriebshof Geesthacht (S)) fahren nicht mehr auf der Linie.

2014:
Zum Fahrplan 2015 - im Rahmen der Neuordnung des Teilnetzes Glinde - Umgestaltung der Linie. Der Abschnitt im Bereich Billstedt/Oststeinbek wird durch die neu eingerichtete 432 bedient. Der restliche Abschnitt wurde mit dem der dafür eingestellten 333 kombiniert.

2012:
Seit dem Fahrplan 2013 fährt Jasper (Betriebshöfe Billbrook (B), Mühlendamm (J) und Horn (O)) nicht mehr auf der Linie.

2011:
Seit März fuhr die ORD (Betriebsstelle Geesthacht (S)) auf der Linie.

2010:
Seit dem 21. März fuhr Jasper wieder auf der Linie.

2007:
Zum Fahrplan 2008 über Liebezeitstraße verschwenkt.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fuhr Jasper (Betriebshof Horn (O)) nicht mehr auf der Linie.

2004:
Zum Fahrplan 2. Halbjahr 2004 erneute Verschwenkung in Havighorst und Entfall der Stichfahrten in Oststeinbek.

2002:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2003 ab Kohlbergen über Sonnenland - U Merkenstraße - Oberschleems bis U Billstedt verlängert.

1992:
Zum Sommerfahrplan 1992 in Havighorst verschwenkt über Boberger Straße - Rahewinkel.

Zum Winterfahrplan 1992/93 Einrichtung von Stichfahrten in das Gewerbegebiet Oststeinbek.

1990:
Zum Winterfahrplan 1990/91 erneute Umgestaltung wegen Verlängerung der U-Bahn. Von U Merkenstraße bis U Steinfurther Allee verkürzt und von Havighorst bis U Mümmelmannsberg verlängert.

1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 Umgestaltung im Rahmen der Verlängerung der U-Bahn bis Merkenstraße. Neuer Verlauf U Merkenstraße - Oststeinbek - Havighorst.

1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 als Ringlinie U Legienstraße - Steinfurther Allee - Öjendorfer Höhe - U Legienstraße neu eingerichtet.
VHH
Bergedorf (B)
Glinde (G)
Dahmetal
333 U Steinfurther Allee – Glinde – Neuschönningstedt – Witzhave – Trittau
VHH 2014:
Zum Fahrplan 2015 - im Rahmen der Neuordnung des Teilnetzes Glinde - eingestellt. Die Aufgaben werden von den neu eingerichteten Linien 432 und 433 sowie der umgestalteten 233 übernommen.

2013:
Seit dem Fahrplan 2014 fuhr die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) nicht mehr auf der Linie.

2011:
Seit März fuhr die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) mit auf der Linie.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhr die ORD (Betriebshof Bergedorf (O)) mit auf der Linie.

2009:
Der VHH-Betriebshof Bergedorf (B) und ORD-Betriebshof Geesthacht (S) fuhren nicht mehr auf der Linie.

2001:
Zum Winterfahrplan 2001/02 bis Trittau, Famila verlängert.

1990:
Zum Winterfahrplan 1990/91 von U Merkenstraße bis U Steinfurther Allee verkürzt und über über Neuschönningstedt, Oher Weg verschwenkt.

1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 über Steinfurther Allee - U Merkenstraße verschwenkt.

1969:
Zum Winterfahrplan 1969/70 von U Horner Rennbahn bis U Billstedt verkürzt.

1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 umbenannte Linie 242 Trittau, Bahnhof - Grande - Witzhave - Neuschönningstedt - Glinde - U Horner Rennbahn.
VHH
Glinde (G)
Billbrook (I)
ABG
Glinde (D)
333 U Steinfurther Allee – Oststeinbek – Glinde – Neuschönningstedt – Ohe / Trittau
VHH 2020:
Vom 14. April bis 20. November zusammen mit der 8884 aufgrund Sperrung der Corbekbrücke weiträumig umgeleitet. Zwischen Neuschönningstedt und Witzhave wurden die Aufgaben von der dafür eingerichteten Baustellenlinie 933 übernommen.

2016:
Zum Fahrplan 2017 - im Rahmen der abermaligen Umgestaltung im Bereich der ehemaligen Metrobuslinie 11 in Südstormarn - neu eingerichtet. Die Linie übernimmt Aufgaben der dafür bis Neuschönningstedt zurückgenommenen 133 sowie zusammen mit der ebenfalls neu eingerichteten 8884 die Aufgaben der im Gegenzug eingestellten 433.
VHH
Bergedorf (B)
Glinde (G)
Dahmetal
433 S Aumühle – Friedrichsruh – Rotenbek – Grande
VHH 1984:
Zum Sommerfahrplan 1984 eingestellt.

1969:
Zum Sommerfahrplan 1969 neu eingerichtet.
VHH
433 > siehe Linie 8883
433 U Steinfurther Allee – Glinde – Neuschönningstedt
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 - im Rahmen der abermaligen Umgestaltung im Bereich der ehemaligen Metrobuslinie 11 in Südstormarn - eingestellt. Die Aufgaben werden von der umgestalteten 133, der wieder neu eingerichteten 333 und der ebenfalls neu eingerichteten 8884 übernommen.

2014:
Zum Fahrplan 2015 - im Rahmen der Neuordnung des Teilnetzes Glinde - neu eingerichtet. Die Linie ergänzte und ersetzte das Angebot der umgestalteten 233 sowie der eingestellten 333.

Mit einzelnen Schülerfahrten verkehrte die Linie über Neuschönnigstedt hinaus nach Trittau.
VHH
Glinde (G)
433 Trittau – Hamfelde – Kuddewörde – Friedrichsruh – Aumühle
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 - im Rahmen der abermaligen Umgestaltung im Bereich der ehemaligen Metrobuslinie 11 in Südstormarn - neu eingerichtet. Die Linie übernimmt zusammen mit der ebenfalls neu eingerichteten 533 die Aufgaben der dafür eingestellten 8883.
VHH
Glinde (G)
533 > siehe Linie 8882
533 Kuddewörde – Kasseburg – Ödendorf – Möhnsen
VHH 2020:
Vom 1. bis 26. April eingestellt, aufgrund der Sperrung der Autobahnbrücke.

Seit April fährt Dahmetal nicht mehr auf der Linie.

2016:
Zum Fahrplan 2017 - im Rahmen der abermaligen Umgestaltung der Linien in Südstormarn - neu eingerichtet. Die Linie übernimmt zusammen mit der ebenfalls neu eingerichteten 433 die Aufgaben der dafür eingestellten 8883.
VHH
Glinde (G)
733 Schulverkehr Glinde/Trittau
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 eingestellt. Ausgliederung des Ostabschnitts in die im Gegenzug neu eingerichtete 8884.

2014:
Zum Fahrplan 2015 - im Rahmen der Neuordnung des Teilnetzes Glinde - Ergänzung um einen Linienast zwischen U Steinfurther Allee und Glinde auf dem Linienweg der 433.

2007:
Zum Fahrplan 2008 zur Übernahme der Schulfahrten der Linien 233 und 333 neu eingerichtet.
VHH
Glinde (G)
733 Schulverkehr Havighorst / U Steinfurther Allee – Oststeinbek – Glinde
VHH 2018:
Zum Fahrplan 2019 neu eingerichtet.
VHH
AST
(833)
> siehe Linie AST
933 Neuschönningstedt, Haidkrug – Oher Tannen – Witzhave
VHH 2020:
Vom 14. April bis 20. November als Baustellenlinie während der Sperrung der Möllner Landstraße aufgrund von Bauarbeiten an der Corbekbrücke in Witzhave eingerichtet.
VHH
Glinde (G)
134 S Bergedorf – Grandkoppel
VHH 2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 - mit Einführung des Metrobusnetzes - und einhergehender umfangreichen Linienneuordnung eingestellt. Die Aufgaben werden durch die neu eingerichtete Linie 332 übernommen.

1998:
Zum Sommerfahrplan 1998 bis Grandkoppel verkürzt.

1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 über Grandkoppel - Friedrich-Frank-Bogen nach S Nettelnburg verlängert.

1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 in den HVV aufgenommene VHH-Linie 8 S Bergedorf - Moosberg.
VHH
134 U Mümmelmannsberg – Lohbrügge – S Nettelnburg (Südeingang) – Neuallermöhe
VHH 2020:
Zum Fahrplan 2021 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt die reguläre Bedienung des sonst nur im Schüler- und Nachtverkehr (Linien 534 und 610) bedienten Abschnitts zwischen U Mümmelmannsberg - Boberg - Grandkoppel und S Nettelnburg. Zwischen S Nettelnburg und Fanny-Lewald-Ring übernimmt sie zusätzlich Fahrten der 234.
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
Glinde (G)
234 Neuallermöhe – S Nettelnburg – Grandkoppel – Lohbrügge (Nord) – Bf. Bergedorf
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Seit dem 1. April fährt Umbrella mit Leihfahrzeugen der VHH auf der Linie mit.

Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Elite Traffic mit auf der Linie, Zerbin hingegen nicht mehr.

2015:
Die VHH-Betriebsstellen Lauenburg (L) und Geesthacht (S) fahren mit auf der Linie.

2013:
Vom 3. Juni bis Dezember zusammen mit der Nachtbuslinie 609 eine Umleitung über den Ladenbeker Furtweg, da der Friedrich-Frank-Bogen im Bereich zwischen den Haltestellen Friedrich-Frank-Bogen (Mitte) und Friedrich-Frank-Bogen (Nord) gesperrt war.

2011:
Seit März fährt die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) nicht mehr auf der Linie.

Seit dem Fahrplan 2012 fuhr Zerbin mit auf der Linie.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhr die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) auf der Linie.

Zwischenzeitliche:
Ehemals mitbedient durch die ORD-Betriebsstelle Rahlstedt (I).

2007:
Zum Fahrplan 2008 Umstellung auf Gelenkbusbetrieb.

1992:
Zum Winterfahrplan 1992/93 von S Nettelnburg bis Neuallermöhe, Fanny-Lewald-Ring verlängert.

1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 umgestaltet, Übernahme der Aufgaben der eingestellten 334. Neuer Linienweg S Bergedorf - Lohbrügge, Korachstraße - Grandkoppel - S Nettelnburg.

1969:
Zum Winterfahrplan 1969/70 bis S Bergedorf verkürzt. Der Abschnitt Bergedorf - Neu Börnsen wurde durch die neue Linie 435 übernommen.

1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 in den HVV aufgenommene VHH-Linie 9 Mendelstraße - An der Bergkoppel - S Bergedorf - Speckenweg - Börnsen - Neu-Börnsen.
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
Glinde (G)
Billbrook (J)
Lauenburg (L)
ORD
Bergedorf (O)
ABG
Glinde (D)
Elite Traffic
Umbrella Coach & Buses
334 S Bergedorf – Plettenbergstraße – Lohbrügge, Korachstraße
VHH 1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 eingestellt. Die Aufgaben werden von der umgestalteten Linie 234 übernommen.

1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 in den HVV aufgenommene VHH-Linie 30.
VHH
334 S Nettelnburg – Neu-Allermöhe – S Nettelnburg
VHH 1992:
Zum Winterfahrplan 1992/93 eingestellt.

1987:
Zum Sommerfahrplan 1987 neu eingerichtet.
VHH
334 S Allermöhe – Neuallermöhe (West) – S Nettelnburg (Südeingang) – Bf. Bergedorf
VHH 2013:
Zum Fahrplan 2014 eingestellt. Die Aufgaben werden von der umgestalteten Metrobuslinie 12 übernommen.

2011:
Seit März fuhr die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) nicht mehr auf der Linie.

Seit dem Fahrplan 2012 fuhr Zerbin mit auf der Linie.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhr die ORD-Betriebsstelle Geesthacht (S) nicht mehr auf der Linie.

Zwischenzeitlich:
Ehemals mitbedient durch die ORD-Betriebsstelle Rahlstedt (I).

1999:
Zum Sommerfahrplan 1999, mit Inbetriebnahme des S-Bahnhofs Allermöhe, bis dorthin verkürzt.

1997:
Zum Sommerfahrplan 1997 über Felix-Jud-Ring verschwenkt.

Zum Winterfahrplan 1997/98 über Sophie-Schoop-Weg verschwenkt.

1995:
Zum 4. Dezember zwischen S Bergedorf - S Nettelnburg - Neubaugebiet Allermöhe II - S Bergedorf neu eingerichtet.
VHH
Bergedorf (B)
Glinde (G)
Billbrook (I)
ORD
Bergedorf (O)
ABG
Glinde (D)
RMVB
Ratzeburg (R)
Zerbin
534 U Mümmelmannsberg – Boberg – S Nettelnburg
VHH 2020:
Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

2015:
Der VHH-Betriebshof Glinde (G) fährt nicht mehr auf der Linie.

Seit dem Fahrplan 2016 fuhr die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) mit auf der Linie.

2011:
Seit März fährt die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) nicht mehr auf der Linie.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhr die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) auf der Linie.

1998:
Zum Winterfahrplan 1998/99 zwischen U Mümmelmannsberg - Lohbrügger Landstraße 179 - S Nettelnburg neu eingerichtet.
VHH
Bergedorf (B)
Billbrook (J)
135 Bf. Bergedorf – Bethesda-Krankenhaus – Wentorfer Straße – Chrysanderstraße – Bf. Bergedorf
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

Ebenfalls zum Fahrplanwechsel fährt Elite Traffic mit auf der Linie, Zerbin hingegen nicht mehr.

2015:
Die VHH-Betriebsstellen Lauenburg (L) und Geesthacht (S) sowie der VHH-Betriebshof Glinde (G) fahren nicht mehr auf der Linie.

Seit dem Fahrplan 2016 fährt die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) wieder mit auf der Linie.

2012:
Zum Fahrplan 2013 Ausgliederung der Unterlinie zur Sternwarte ebenfalls in die Linie 335.

2011:
Seit März fuhr die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) wieder mit auf der Linie.

Seit dem Fahrplan 2012 fuhr Zerbin mit auf der Linie, die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) hingegen nicht mehr.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhr die VHH-Betriebsstelle Lauenburg (L) auf der Linie, die Betriebsstelle Geesthacht (S) hingegen nicht mehr.

1969:
Zum Sommerfahrplan 1969 Ausgliederung der Unterlinie zum Friedhof in die neue Linie 335.

1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 in den HVV aufgenommene VHH-Linie 15. Eine Ringlinie Bergedorf mit Unterlinien zur Sternwarte und zum Friedhof.
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
ORD
Bergedorf (O)
Geesthacht (S)
Elite Traffic
235 S Nettelnburg – Nettelnburg (Süd) – Bf. Bergedorf – Wentorf – S Reinbek
VHH 2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt Elite Traffic mit auf der Linie, Zerbin hingegen nicht mehr.

Zwischenzeitlich:
Die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) fährt nicht mehr auf der Linie.

2015:
Die VHH-Betriebsstelle Lauenburg (L) fährt mit auf der Linie, die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) hingegen nicht mehr.

Zum Fahrplan 2016 morgens und mittags mit je einer Fahrt bis zum Schulzentrum Reinbek verlängert.

2014:
Zum Fahrplan 2015 neue Unterlinie bis Wentorf, Am Grotensahl.

2013:
Zum 1. Juni werden die Fahrten bis Wentorf, Fritz-Specht-Weg nach Wentorf, Am Petersilienberg geführt.

2012:
Seit dem Fahrplan 2013 fuhr Zerbin mit auf der Linie.

2011:
Seit März fährt die ORD-Betriebsstelle Geesthacht (S) wieder auf der Linie.

2010:
Zum Fahrplan 2011 wurde die Linienteilung wieder aufgehoben.

Die ORD-Betriebsstelle Geesthacht (S) fuhr nicht mehr auf der Linie.

2008:
Im Rahmen der Neugestaltung des Bergedorfer Bahnhofs und Neubaus des Bergedorfer ZOBs »Bergedorf Baut« in zwei Linien aufgeteilt: Nettelnburg - Bergedorf und Bergedorf - Reinbek.

2003:
Vom 3. Juli an wurde wegen der halbseitigen Sperrung der B207 östlich der Hamburger Landesgrenze die Linie Richtung Bergedorf über Am Sportplatz - Sandweg - Brookweg - Höppnerallee - august-Bebel-Straße - Justus-Brinckmann-Straße umgeleitet.

2001:
Zum Winterfahrplan 2001/02 in Wentorf über Neubaugebiet Zwischen den Toren verschwenkt.

1975:
Zum Sommerfahrplan 1975 von Bergedorf bis Nettelnburg als Ersatz für die 226 verlängert.

1972:
Zum Sommerfahrplan 1972 wieder Übernahme des Abschnitts Wentorf - Reinbek von der 237.

1969:
Zum Sommerfahrplan 1969 von Reinbek bis Wentorf verkürzt, den Abschnitt Wentorf - Reinbek übernimmt die 237.

1967:
Zum Winterfahrplan 1969/70 in den HVV aufgenommene VHH-Linie 4 S Bergedorf - Wentorf - S Reinbek.
VHH
Bergedorf (B)
Glinde (G)
Lauenburg (L)
ORD
Bergedorf (O)
Geesthacht (S)
ABG
Glinde (D)
Elite Traffic
335 Bf. Bergedorf – Gojenbergsweg – Sternwarte – Friedhof Bergedorf
VHH 2013:
Zum Fahrplan 2014 eingestellt und in die 332 integriert.

2012:
Zum Fahrplan 2013 Übernahme der anderen Unterlinie der 135 zum Friedhof.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fuhr Zerbin mit auf der Linie.

2011:
Seit März fuhren die VHH- und die ORD-Betriebsstelle Geesthacht (S) nicht mehr auf der Linie.

Seit dem Fahrplan 2012 fuhr die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) wieder mit auf der Linie.

Zwischenzeitlich:
Entfall der Fahrten zum Jugendheim Gojenberg.

1969:
Zum Sommerfahrplan 1969 neu eingerichtet, ausgegliederte Unterlinie der 135.
VHH
Bergedorf (B)
Glinde (G)
Billbrook (I)
Lauenburg (L)
Geesthacht (S)
ORD
Bergedorf (O)
Zerbin
335 S Allermöhe – Nettelnburg (Süd) – Bf. Bergedorf – Wentorf
VHH 2020:
Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

2019:
Zum Fahrplan 2020, um das südliche Nettelnburg besser anzubinden, neu eingerichtet.
VHH
Geesthacht (D)
Glinde (G)
Billbrook (J)
435 > siehe Linie 8895
535 Bf. Bergedorf – Luisen-Gymnasium – Hansa-Gymnasium
VHH 2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt Elite Traffic mit auf der Linie, Zerbin hingegen nicht mehr.

2015:
Die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) und der VHH-Betriebshof Glinde (G) fahren nicht mehr auf der Linie.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fuhr der VHH-Betriebshof Glinde (G) mit auf der Linie.

2011:
Seit dem Fahrplan 2012 fuhr Zerbin mit auf der Linie.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhr die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) auf der Linie.

2007:
Zum 5. Februar keine Bedienung der Haltestellen zwischen Bf. Bergedorf und den Schulen mehr.

2003:
Seit dem Fahrplan 2. Halbjahr 2003 fuhr die PVG mit ihren 15m Wagen einzelne Kurse auf der Linie, die HHA fährt hingegen nicht mehr auf der Linie.

1996:
Zum Sommerfahrplan 1996 aus einer Schulsbus umgewandelt.
VHH
Bergedorf (B)
Elite Traffic
735 Schulverkehr Aumühle – Wohltorf – Reinbeker Schulen
VHH 2017:
Zum Fahrplan 2018 neu eingerichtet. Die Linie bindet im Schulverkehr bislang nicht bediente Ortsteile von Wentorf, Wohltorf und Aumühle an.
VHH
Glinde (G)
136 S Reinbek – Klosterbergen – Hinschendorf – Max-Eichholz-Ring – Bf. Bergedorf
VHH 2020:
Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2015:
Seit dem Fahrplan fährt die VHH-Betriebsstelle Lauenburg (L) mit auf der Linie.

2013:
Seit dem Fahrplan 2014 fährt die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) wieder mit auf der Linie.

2011:
Seit März fuhr die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) nicht mehr auf der Linie.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhr die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) auf der Linie.

2004:
Zum Fahrplan 2005 Übernahme der Aufgaben in Hinschendorf durch die Linie 237.

1969:
Zum Sommerfahrplan 1969 für die eingestellte 337 von Max-Eichholz-Ring über Reinbek, Störmerweg bis S Reinbek verlängert.

1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 in den HVV aufgenommene VHH-Linie 5 S Bergedorf - Max-Eichholz-Ring.
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
Glinde (G)
Billbrook (J)
Lauenburg (L)
ORD
Bergedorf (O)
Geesthacht (S)
ABG
Glinde (D)
236 S Reinbek – Schönningstedt – Neuschönningstedt
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2015:
Zum Fahrplan 2016 an Schultagen in Schleswig-Holstein morgens und mittags mit je einer Fahrt von/bis Wentorf, Am Petersilienberg verlängert.

2011:
Seit März fährt die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) auf der Linie, die ORD-Betriebsstelle Geesthacht (S) hingegen nicht mehr.

Zum Fahrplan 2012 von Ohe bis Neuschönningstedt, Haidkrug zurückgenommen. Übernahme der Funktion durch die neue Linien 436 und 736 (Schulbus).

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt die ORD-Betriebsstelle Geesthacht (S) mit auf der Linie.

2009:
Seit dem Fahrplan 2010 fährt die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) nicht mehr auf der Linie.

1969:
Zum Sommerfahrplan 1969 zwischen S Reinbek - Schönningstedt - Neuschönningstedt - Ohe - Heinrich-Eisenbarth-Heim für die eingestellte 337 neu eingerichtet.
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
Glinde (G)
ORD
Bergedorf (O)
Geesthacht (S)
ABG
Glinde (D)
336 Schulverkehr Glinde, Schulzentrum – Reinbeker Schulen – Krabbenkamp
VHH 2011:
Zum Fahrplan 2012 bis zum Glinder Schulzentrum verlängert.

2009:
Zum Beginn des neuen Schuljahrs am 31. August in Reinbek über Eichenbusch verschwenkt.

2003:
Zum Beginn des neuen Schuljahrs am 11. August umgestaltet, neuer Linienverlauf Glinde, Breiter Kamp - Reinbeker Schulen - Schönningstedt - Krabbenkamp.

1991:
Zum Sommerfahrplan 1991 von S Aumühle wieder bis Krabbenkamp zurückgenommen.

1990:
Zum Sommerfahrplan 1990 verlängert bis Aumühle und innerhalb Reinbeks verschwenkt.

1988:
Zum Beginn des neuen Schuljahrs am 15. August zwischen S Reinbek - Schönningstedt - Krabbenkamp neu eingerichtet.
VHH
Glinde (G)
436 S Reinbek – Schönningstedt – Ohe
VHH 2011:
Zum Fahrplan 2012 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt die Aufgaben der umgestalteten 236.
VHH
Bergedorf (B)
Glinde (G)
536 S Reinbek – Sachsenwaldschule – Freizeitbad – Gewerbegebiet Reinbek-Glinde – Glinde, Markt
VHH 2019:
Zum Fahrplan 2020 von Reinbek bis Glinde, Markt verlängert.

2016:
Zum Fahrplan 2017 - im Rahmen der Ausschreibung des Netzes Südstormarn - neu eingerichtet.
VHH
Bergedorf (B)
Glinde (G)
736 Schulverkehr Ohe – Neuschönningstedt – Schönningstedt – Reinbek
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 - im Rahmen der abermaligen Umgestaltung im Bereich der ehemaligen Metrobuslinie 11 in Südstormarn - verändert. Die Aufgaben werden von der umgestalteten 133 sowie der wieder neu eingerichteten 333 übernommen.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Dahmetal mit auf der Linie.

Zwischenzeitlich:
Der VHH-Betriebshof Bergedorf (B) fährt nicht mehr auf der Linie.

2012:
Zum 6. August in Fahrtrichtung Ohe bis Reinbek, Schulstraße zurückgenommen.

2011:
Zum Fahrplan 2012 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt Funktionen der umgestalteten 236 im Schulverkehr.

Zum 19. Dezember von Reinbek, Schulstraße bis S Reinbek verlängert.
VHH
Glinde (G)
Dahmetal
137 Glinde, Markt – Industriegebiet Reinbek – Reinbek (West) – Bf. Bergedorf
VHH 2020:
Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

2018:
Die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) fuhr wieder mit auf der Linie.

2017:
Die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (D) fährt wieder mit auf der Linie.

Zum 20. März mo-sa Führung einzelner Fahrten vormittags von Glinde, Markt bis Glinde, Sportplatz.

2015:
Die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) fuhr nicht mehr auf der Linie.

Zwischenzeitlich:
Die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) fuhr nicht mehr auf der Linie.

2010:
Zum 21. März Rücknahme der Verlängerung bis U Steinfurther Allee.

Seit dem Fahrplan 2011 fuhr die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) auf der Linie.

Allgemein:
Ehemals mitbedient durch die ORD-Betriebsstelle Rahlstedt (I).

2009:
Zum Fahrplan 2010 ab Glinde, Markt nach U Steinfurther Allee verschwenkt und Einrichtung einer Unterlinie über das Gewerbegebiet Senefelder Ring.

2005:
Zum 12. Juni von Glinde, Markt bis Willinghusen (Kehre) verlängert.

Mit Eröffnung der Filiale zum 20. Oktober bis Barsbüttel, Möbel Höffner verlängert.

2004:
Zum Fahrplan 2. Halbjahr 2004 Einstellung der Unterlinie über Glinde, Wilhelm-Bergner-Straße.

Zum Fahrplan 2005 von Glinde, Kerzenfabrik bis Glinde, Markt zurückgenommen.

1998:
Zum Sommerfahrplan 1998 bis U Steinfurther Allee als Ersatz für die Linie 133 verlängert. Linienverlauf S Bergedorf - Industriegebiet Reinbek - U Steinfurther Allee / Glinde, Am Sportplatz (- Glinde, Kerzenfabrik).

Zwischenzeitlich:
In den 80er und 90er Jahren an Markttagen erweiterte Führung in Glinde über Papendieker Redder.

1969:
Zum Sommerfahrplan 1969 für die eingestellte 337 nach Glinde über das Reinbeker Industriegebiet verschwenkt.

1967:
Zum 1. HVV-Fahrplan in den HVV aufgenommene VHH-Linie 31 S Bergedorf - Hinschendorf.
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
Glinde (G)
Billbrook (J)
ORD
Bergedorf (O)
Geesthacht (S)
ABG
Glinde (D)
237 Willinghusen – Glinde – Industriegebiet Reinbek – S Reinbek – Wentorf, Industriegebiet
VHH 2018:
Zum Fahrplan 2019 Verlängerung über Reinbeker Weg, Südring und Auf dem Ralande bis Wentorf.

2015:
Die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) fährt nicht mehr auf der Linie.

Zwischenzeitlich:
Die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) fährt nicht mehr auf der Linie.

2011:
Seit Ende März fährt die ORD (Betriebshof Bergedorf (O)) mit auf der Linie.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhr die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) auf der Linie.

2009:
Zum Fahrplan 2010 über Willinghusen (Kehre) verschwenkt.

2005:
Zum 12. Juni von Glinde, Markt bis U Steinfurther Allee verlängert. Die Führung über Hinschendorf entfiel wieder.

2004:
Zum Fahrplan 2005 Übernahme des Abschnitts Stapelfeld - Willinghusen durch die 337

2003:
Seit dem Fahrplan 2. Halbjahr 2003 fährt die HHA nicht mehr mit auf der Linie.

Zwischenzeitlich:
Einstellung des Abschnitts Braaker Grund - Stapelfeld.

2000:
Zum Sommerfahrplan 2000 Übernahme des Abschnitts Kronshorst - Stapelfeld durch die 337.

1999:
Zum Sommerfahrplan 1999 über das Gewerbegebiet Stapelfeld-Braak verschwenkt. Übernahme der Funktion der eingestellten Linie 365.

1974:
Zum Winterfahrplan 1974/75 Rücknahme der Verlängerung bis Trittau.

1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 zwischen S Reinbek - Glinde - Willinghusen - Stapelfeld - Kronshorst neu eingerichtet.

Zum Winterfahrplan 1970/71 von Krohnshorst bis Trittau, Bahnhof verlängert.
VHH
Bergedorf (B)
Glinde (G)
ORD
Bergedorf (O)
337 S Bergedorf / Bf. Reinbek – Glinde / Ohe
VHH 1969:
Zum Sommerfahrplan 1969 eingestellt. Die Aufgaben werden von den Linien 136, 236 und 137 übernommen.

1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 in den HVV aufgenommene VHH-Linie 6.
VHH
337 Barsbüttel – Willinghusen – Stemwarde – Stapelfeld – Langelohe – Trittau
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Die Betriebsstelle Rahlstedt wird seitdem unter O geführt, vorher H.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Dahmetal mit auf der Linie.

2016:
Zum Fahrplan 2017 - im Rahmen der Ausschreibung Netz Südstormarn - Straffung des Linienwegs einzelner Fahrten, unter Auslassung einiger Haltestellen.

2007:
Zum Fahrplan 2008 Erweiterung um eine Unterlinie Barsbüttel, Gemeinschaftsschule - Stapelfeld - Großensee - Lütjensee.

2006:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2007 Beschränkung des Verkehrs auf Schultage in Schleswig-Holstein.

2000:
Zum Sommerfahrplan 2000 von Stapelfeld bis Trittau, Schulzentrum als Ersatz für die 237 verlängert.

1997:
Zum 4. August von Stellau bis Stapelfeld, Ort verlängert und Ausweitung des Betriebs.

1984:
Zum 2. Februar als Schulverkehr zwischen Stellau - Stemwarde - Willinghusen - Zentralschule Barsbüttel neu eingerichtet.
VHH
Glinde (G)
Rahlstedt (O)
Dahmetal
437 Schulverkehr Kronshorst – Papendorf – Braak – Stellau – Stapelfeld, Schule
VHH 2003:
Zum Beginn des neuen Schuljahrs am 11. August zwischen Braak und Stapelfeld direkt geführt, der Abstecher nach Stellau entfiel seitdem.

Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2004 eingestellt. Die Aufgaben werden durch die 337 übernommen.

Seit Eröffnung:
Schulverkehr Kronshorst - Papendorf - Braak - Stellau - Stapelfeld, Schule
VHH
437 Ahrensburg – Großhansdorf – Siek – Meilsdorf – Stapelfeld – Glinde
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 eingestellt. Die Aufgaben werden durch die im Gegenzug neu eingerichteten Linien 376 und 776 übernommen.

2015:
Die VHH-Betriebsstelle Rahlstedt (H) fuhr mit einer Fahrt auf der Linie.

2009.
Zum Fahrplan 2010 umbenannt von 469.

2006:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2007 Einstellung des Abschnitts Glinde, Markt - S Reinbek und Übergang des Wochenendbetriebs auf das [[Linie|212|AST Siek/Meilsdorf]].

1999:
Zum 1. März wurden einzelne Fahrten über Großhansdorf, Rosenhof geführt.

1982:
Zum Start des 2. Schulhalbjahrs am 11. Januar umgewandelter Abschnitt (Ahrensburg, Berufsschule -) S Ahrensburg - Siek - Meilsdorf der VHH-Linie 27.

Zum Start des neuen Schuljahrs am 2. August Umwandlung des restlichen Abschnitts Meilsdorf - Stapelfeld - Glinde - Schönningstedt - S Reinbek der VHH-Linie 27.
VHH
Glinde (G)
Rahlstedt (H)
ABG
Ahrensburg (A)
Glinde (D)
ORD
537 Schulverkehr Stapelfeld – Papendorf – Kronshorst – Großensee – Siek – Schmalenbeck
VHH 2015:
Der VHH-Betriebshof Glinde (G) fährt nicht mehr auf der Linie.

1997:
Zum Beginn des neuen Schuljahrs am 4. August neu eingerichtet.
ORD
Rahlstedt (H)
ABG
737 Schulverkehr Barsbüttel – Willinghusen – Glinde – Reinbek
VHH 2015:
Zum Fahrplan 2016 Einrichtung einer weiteren Unterlinie Glinde, Markt - Barsbüttel, Gemeinschaftsschule (ab Willinghusen (Kehre) ohne Halt).

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fährt die ORD (Betriebsstelle Rahlstedt (H)) nicht mehr auf der Linie.

2013:
Zum Beginn des neuen Schuljahrs am 5. August Einrichtung einer neuen Unterlinie Reinbek, Schulstraße - Willinghusen (unter Auslassung von Glinde und nur in dieser Richtung).

Zum Fahrplan 2014 Einrichtung einer weiteren Unterlinie Glinde, Markt - Barsbüttel, Gemeinschaftsschule.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhr die ORD-Betriebsstelle Rahlstedt (H) auf der Linie.

2009:
Zum Beginn des neuen Schuljahrs am 31. August von Glinde bis Reinbek, Schulstraße (nur in dieser Richtung) verlängert.

2005:
Zum 12. Juni neu eingerichtet.
VHH
Glinde (G)
AST
(837)
Rahlstedt, Großlohe – Kronshorst
VHH 2012:
Seit dem Fahrplan 2013 fährt Zerbin nicht mehr auf der Linie.

2008:
Zum Fahrplan 2009 Wechsel der Endhaltestelle von Willinghusen nach Großlohe in Hamburg, kein Wochenendverkehr mehr.
VHH
138 Lauenburg, ZOB – Schleuse – Bf. Lauenburg
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2012:
Seit dem Fahrplan 2013 fährt Zerbin nicht mehr auf der Linie.

2011:
Seit dem Fahrplan 2012 fuhren die VHH (Betriebsstelle Geesthacht (S)) und Zerbin mit auf der Linie.

1997:
Zum 1. Juni - im Rahmen des neuen Stadtbusnetzes in Lauenburg - neu eingerichtet.
VHH
Geesthacht (D)
Lauenburg (L)
238 Lauenburg, ZOB – Moorring – Spitzort – Lauenburg, ZOB
VHH 2011:
Seit März fahren die VHH- und die ORD-Betriebsstelle Geesthacht (S) nicht mehr auf der Linie.

1997:
Zum 1. Juni - im Rahmen des neuen Stadtbusnetzes in Lauenburg - neu eingerichtet.
VHH
Lauenburg (L)
338 Lauenburg, ZOB – Unterstadt – Bf. Lauenburg / Lauenburg, ZOB
VHH 2011:
Zum Fahrplan 2012 erneute Umgestaltung Lauenburg, ZOB - Unterstadt - Lauenburg, ZOB und Einrichtung der Unterlinie Lauenburg, ZOB - Lauenburg, Bahnhof.

2006:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2007 erneute Umgestaltung Bf. Lauenburg - Lauenburg, Schleuse - Lauenburg, ZOB - Unterstadt - Bf. Lauenburg.

2002:
Während des Elbhochwassers konnte vom 16. bis 26. August die Unterstadt nicht bedient werden. Die Umleitung erfolgte parallel zur 138 über Hafenstraße und Berliner Straße.

1999:
Zum Sommerfahrplan 1999 Umgestaltung zur Ringlinie Lauenburg, ZOB - Lauenburg, Bahnhof - Lauenburg, Fährtreppe - Lauenburg, ZOB.

1998:
Zum 15. März von Osterweg bis Buchhorst, Feuerwache verlängert und in Lauenburg über Lösch- und Ladeplatz verschwenkt.

1997:
Zum 1. Juni - im Rahmen des neuen Stadtbusnetzes in Lauenburg - zwischen Lauenburg, Osterweg - Lauenburg, ZOB - Lauenburg, Bahnhof neu eingerichtet.
VHH
Lauenburg (L)
438 Lauenburg, ZOB – Spitzort – Moorring – Lauenburg, ZOB
VHH 2011:
Seit März fährt die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) und die ORD (Betriebsstelle Geesthacht (S)) nicht mehr auf der Linie.

1997:
Zum 1. Juni - im Rahmen des neuen Stadtbusnetzes in Lauenburg - neu eingerichtet.
VHH
Lauenburg (L)
538 > siehe Linie 8862
139 Geesthacht, ZOB – Krümmel – Tesperhude – Grünhof – Geesthacht, ZOB
VHH 2017:
Zum Fahrplan 2018 wird die Bedienung des Helmholtz-Zentrums durch die Linie 8800 übernommen, zwecks umsteigefreier Verbindung von Bergedorf.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird. Auch wurde die Linie - nur für berechtigte Personen zugänglich - neu über das Gelände des Helmholtz-Zentrums geführt.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Elite Traffic mit auf der Linie, Zerbin hingegen nicht mehr.

2014:
Zum Fahrplan 2015 Übergang des Abschnitts Geesthacht, ZOB - Am Spakenberg auf die Linie 339.

2013:
Zum Fahrplan 2014 umgewandelt in eine Ringlinie.

2011:
Zum Fahrplan 2012 Rücknahme aus dem Industriegebiet Heuweg und Richtung Spakenberg über St. Petri Kirche verlängert.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) nicht mehr mit auf der Linie.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fährt die VHH-Betriebsstelle Lauenburg (L) auf der Linie mit.

2009:
Seit dem Fahrplan 2010 fuhr die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) auf der Linie mit.

2002:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2003 als Ersatz für die 131 von Geesthacht, ZOB bis Tesperhude, Strand verlängert.

2001:
Zum Winterfahrplan 2001/02 zwischen Geesthacht, ZOB - Geesthacht, Heuweg - Geesthacht, ZOB neu eingerichtet.
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
Lauenburg (L)
ORD
Bergedorf (O)
Geesthacht (S)
Elite Traffic
239 Geesthacht, ZOB – HEW-Siedlung – Uhrbrookring – Geesthacht, ZOB
VHH 2020:
Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Elite Traffic mit auf der Linie, Zerbin hingegen nicht mehr.

2015:
Der VHH-Betriebshof Glinde (G) fährt nicht mehr auf der Linie.

2009:
Seit dem Fahrplan 2010 fuhr der VHH-Betriebshof Glinde (G) auf der Linie.

2005:
Zum Fahrplan 2006 Uhrbrookring verschwenkt.

2001:
Zum Winterfahrplan 2001/2002 neu eingerichtet.
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
Billbrook (J)
Lauenburg (L)
ORD
Geesthacht (S)
Elite Traffic
339 Geesthacht, Oberstadt – Spakenberg – Geesthacht, ZOB – Edmundsthal
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Elite Traffic mit auf der Linie, Zerbin hingegen nicht mehr.

2015:
Die VHH-Betriebsstelle Lauenburg (L) fährt nicht mehr auf der Linie.

2014:
Zum Fahrplan 2015 Übernahme des Abschnitts Geesthacht, ZOB - Am Spakenberg von der 139.

2011:
Zum Fahrplan 2012 umgestaltet. Die Bedienung von Hamwarde und Worth wird durch die 8870 und die neu geschaffene AST-Linie 8601 erreicht. Somit Verkürzung bis zur Oberstadt. Übernahme des nicht mehr durch die 439 bedienten Abschnitts Geesthacht, ZOB - Edmundsthal.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) nicht mehr mit auf der Linie.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fährt der VHH-Betriebshof Glinde (G) nicht mehr auf der Linie.

2009:
Seit dem Fahrplan 2010 fuhr der VHH-Betriebshof Glinde (G) mit auf der Linie.

2002:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2003 innerhalb Geesthachts verschwenkt.

2001:
Zum Winterfahrplan 2001/02 zwischen Geesthacht, ZOB - Hamwarde - Worth neu als Ersatz für die 331 neu eingerichtet.
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
ORD
Geesthacht (S)
Elite Traffic
439 Altengamme, Zeltplatz / Borghorst – Geesthacht, Heuweg – Geesthacht, ZOB (– Gewerbegebiet Mercatorstraße)
VHH 2020:
Vom 16. bis 31. März musste die Linie aufgrund von Bauarbeiten an der Straße Am Schleusenkanal bis zum Geesthachter ZOB zurückgenommen werden. Währenddessen fuhr dafür die Baustellenlinie 939 zwischen Zeltplatz Altengamme und Geesthacht, ZOB.

Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

2017:
Seit dem Fahrplan 2018 fährt in Tagesrandlage die Linie wieder bis Altengamme, Zeltplatz. Die 120 entsprechend bis Borghorst.

2016:
Mit Ende der Umgestaltung der Straßen im Bereich Borghorst am 5. August, Verschwenkung der Linie von der Haltestelle Altengamme, Borghorst nach Altengamme, Zeltplatz.

Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

Eben falls seit dem Fahrplanwechsel fährt Elite Traffic mit auf der Linie, Zerbin hingegen nicht mehr.

2015:
Der VHH-Betriebshof Glinde (G) fährt nicht mehr auf der Linie.

2013:
Der VHH-Betriebshof Glinde (G) fuhr mit auf der Linie.

2011:
Zum Fahrplan 2012 umgestaltet. Der vorher bediente Abschnitt Geesthacht, ZOB - Edmundsthal geht an die ebenfalls umgestaltete Linie 339. Stattdessen wird der ehemalige Abschnitt Borghorst - Geesthacht, ZOB der 120 übernommen.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt der VHH-Betriebshof Bergedorf (B) mit auf der Linie.

2008:
Zum Fahrplan 2009 in das Geesthachter Nummernschema eingepaßt, umbenannt von 121.

2007:
Zum Fahrplan 2008 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt den Abschnitt vom Geesthachter ZOB nach Edmundsthal der 120.
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
Billbrook (J)
Lauenburg (L)
ORD
Geesthacht (S)
Elite Traffic
539 Geesthacht, ZOB – Industriegebiet – Rönne – Niedermarschacht
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Elite Traffic mit auf der Linie, Zerbin hingegen nicht mehr.

2011:
Zum Fahrplan 2012 Einrichtung eines neuen Endpunkts im Industriegebiet, für die nicht nach Niedermarschacht führenden Fahrten.

2010:
Zum Fahrplan 2011 neu eingerichtet, Teil der aufgeteilten Linie 431.
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
Lauenburg (L)
ORD
Geesthacht (S)
Elite Traffic
739 Börnsen/Tesperhude/Heuweg – Geesthachter Schulen
VHH 2009:
Zum Fahrplan 2010 - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - aufgeteilt in die neuen Linien 8892 (nach Tesperhude) und 8894 (nach Börnsen).

2002:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2003 neu eingerichtet.
VHH
Lauenburg (L)
Geesthacht (S)
939 Altengamme, Zeltplatz – Borghorst – Geesthacht, ZOB
VHH 2020:
Vom 16. März bis 19. April als Baustellenlinie während der Bauarbeiten an der Straße Am Schleusenkanal eingerichtet.
VHH
140 Neu Wulmstorf (Nord) – Siedlung Sandbek – S Neugraben
HHA 2009:
Zum 5. Juli - im Rahmen der Neugestaltung des Neu Wulmstorfer Busnetzes - eingestellt.

2006:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2007 auf den Abschnitt Neugraben - Neu Wulmstorf beschränkt.

1985:
Zum Winterfahrplan 1985/86 Aufnahme der Kurzfahrten zwischen S Neuwiedenthal und Sieldung Sandbek.

1976:
Zum Sommerfahrplan 1976 Wechsel der Konzession von der DB zur HHA.

1973:
Zum Sommerfahrplan 1973 von Waldfrieden bis zum Bf. Neugraben verlängert.

1967:
Zum ersten HVV-Fahrplan als Linie B149 zwischen Harburg Rathaus und Waldfrieden in den HVV aufgenommen. Damit entfiel das zuvor bestehende Bedienungsverbot zwischen Harburg und Bostelbek.
HHA
Harburg (H)
SBG
140 S Neuwiedenthal – Neugraben, Vogelkamp
HHA 2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst, der Betriebshof der SBG gehört seitdem zur HHA.

2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten der neuen Konzessionen - Übergang der Konzession von der KVG zur HHA und über den Linienweg der dafür zurückgenommenen 340 bis S Neuwiedenthal verlängert. Die Linie wird seitdem als Ringlinie von S Neuwiedenthal durch das Neubaugebiet Vogelkamp und über S Neugraben (nicht mehr über die Anlage) wieder nach S Neuwiedenthal geführt.

2018:
Zum Fahrplan 2019 zur Anbindung des Neubaugebiets Vogelkamp mit Verlauf über die straßen Süderelbebogen, Ackerweg und Am Johannisland neu eingerichtet.
HHA
Harburg (H)
Harburg II (R)
Süderelbe (T)
240 Neu Wulmstorf (Süd) – Fischbeker Heidbrook – Siedlung Sandbek – S Neugraben – Waldfrieden
HHA 2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst, der Betriebshof der SBG gehört seitdem zur HHA.

2017:
Seit dem Fahrplan 2018 fahren die HHA-Betriebshöfe Harburg (H) und Harburg II (R) wieder auf der Linie.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fuhren die HHA-Betriebshöfe Harburg (H) und Harburg II (R) nicht mehr auf der Linie.

2015:
Seit dem Fahrplan 2016 fuhr der HHA-Betriebshof Harburg II (R) mit auf der Linie.

2014:
Moje Bustouristik fährt nicht mehr auf der Linie.

2009:
Zum 5. Juli - im Rahmen der Neugestaltung des Neu Wulmstorfer Busnetzes - Anpassung des Linienwegs samt neuen Fahrplans.

2007:
Die Linie sowie die Nachtbuslinie 641 können nicht mehr durch die Straße Heidrand fahren und bekommen deshalb eine neue Linienführung in diesem Bereich.

1976:
Zum Winterfahrplan 1976/77 Wechsel der Konzession von der DB zur HHA.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, vorher DB-Linie 40/B49.
HHA
Harburg (H)
Harburg II (R)
Süderelbe (T)
340 S Neuwiedenthal – Ehestorf – Museum Kiekeberg – Appelbüttel – Bf. Harburg
HHA 2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst, der Betriebshof der SBG gehört seitdem zur HHA.

Im Mai Verlängerung des östlichen Abschnitts von Ehestorf, Hohlredder bis Rudolf-Steiner-Schule.

Zum 6. August, mit Beginn des neuen Schuljahrs, Ausgliederung der saisonalen Direktanbindung des Bahnhofs Harburg an das Museum Kiekeberg und den Wildpark Schwarze Berge in die neue Linie 544.

Zum Fahrplan 2021 Aufgabe der seit August 2019 bestehenden Zweiteilung der Linie.

2019:
Zum 26. August wurde die Linie aufgrund von Bauarbeiten im Ehestorfer Heuweg geteilt, Bf. Harburg - Appelbütteler Weg - Ehestorf, Hohlredder und S Neugraben - Ehestorfer Heuweg, Rudolf-Steiner-Schule. Die Fahrten zum Wildpark Schwarze Berge erfolgten daher abweichend ab Bf. Harburg und führten über Hannoversche Straße - Hohe Straße und Bremer Straße und trafen dann wieder auf den normalen Linienweg.

Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten der neuen Konzessionen - Wechsel der Konzession von KVG und Globetrotter zur HHA. Die Linie wurde von den KVG-Betriebshöfen Buxtehude, Hittfeld und Lüneburg sowie von Globetrotter und Schirmacher gefahren. Des Weiteren umfangreiche Umgestaltung der Linie. Der Abschnitt S Neugraben - S Neuwiedenthal wird durch die verlängerte Linie 140 übernommen. Im Bereich Vahrendorf wurde der Linienweg vereinheitlicht, die Anbindung Alvesen erfolgt seitdem durch die Linie 4604.

2018:
Seit dem Fahrplan 2019 fährt der KVG-Betriebshof Harburg II nicht mehr auf der Linie.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fuhr der KVG-Betriebshof Harburg II mit auf der Linie.

2007:
Gemeinschaftskonzession mit Globetrotter, vorher alleinig KVG.

2001:
Zum Winterfahrplan 2001/02 vom Museum Kiekeberg bis Bf. Harburg verlängert.

1993:
Zum Sommerfahrplan 1993 Linienverlauf S Neugraben - Ehestorf - Museum Kiekeberg.
HHA
Harburg (H)
Harburg II (R)
Süderelbe (T)
440 S Neu Wulmstorf – Neu Wulmstorf (Süd)
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Verkehrsvertrags im Landkreis Harburg - Wechsel der Konzession von der HHA zur KVG. Die Linie wurde von der HHA (Betriebshöfe Harburg (H) und Harburg II (R)) sowie der SBG gefahren.

2018:
Seit dem Fahrplan 2019 fuhren die HHA-Betriebshöfe Harburg (H) und Harburg II (R) mit auf der Linie.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fuhr der HHA-Betriebshof Harburg (H) nicht mehr auf der Linie.

2009:
Zum 5. Juli - im Rahmen der Neugestaltung des Neu Wulmstorfer Busnetzes - neu eingerichtet.
KVG
Buxtehude
540 S Neu Wulmstorf – Neu Wulmstorf (West) – Neu Wulmstorf, Querweg – S Neu Wulmstorf
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Verkehrsvertrags im Landkreis Harburg - Wechsel der Konzession von der HHA zur KVG. Die Linie wurde von der HHA (Betriebshöfe Harburg (H) und Harburg II (R)) sowie der SBG gefahren.

2018:
Seit dem Fahrplan 2019 fuhren die HHA-Betriebshöfe Harburg (H) und Harburg II (R) mit auf der Linie.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fuhr der HHA-Betriebshof Harburg (H) nicht mehr auf der Linie.

2009:
Zum 5. Juli - im Rahmen der Neugestaltung des Neu Wulmstorfer Busnetzes - neu eingerichtet.
KVG
Buxtehude
141 S Neugraben – Hausbruch – Bostelbek – S Harburg Rathaus – Bf. Harburg – Rönneburg – Meckelfeld, Schulzentrum
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst, der Betriebshof der SBG gehört seitdem zur HHA.

2019:
Seit Ende Mai fährt Globetrotter nicht mehr auf der Linie.

Zum Fahrplan 2020 Einführung eines durchgehenden »Nachtverkehrs« über die ganze Woche in Harburg. Die Nachtbuslinien 642, 643 sowie 644 wurden dadurch überflüssig und entfallen seitdem.

2018:
Seit dem Fahrplan 2019 fuhr Globetrotter mit auf der Linie.

2017:
Zum Fahrplan 2018 wurde der »Nachtverkehr« am Wochenende auf der Linie zwischen S Neuwiedenthal und An der Eiche eingerichtet. Die Nachtbuslinie 641 wird in der Zeit entsprechend bis S Neuwiedenthal zurückgenommen.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fährt der neue HHA-Betriebshof Harburg II (R) mit auf der Linie.

2009:
Seit Beginn des Fahrplans 2010 bis zum Februar fuhr der HHA-Betriebshof Harburg (H) nicht mehr auf der Linie.

1995:
Zum Winterfahrplan 1995/96 in Meckelfeld von Hillenklint über Am Grasweg bis zum Schulzentrum verlängert.

1994:
Zum Winterfahrplan 1994/95 von Rönnebug bis Meckelfeld, Hillenklint verlängert.

1992:
Zum 12. Oktober - im Rahmen der Umgestaltung des Harburger Rings - auch Richtung Rönneburg über den westlichen Harburger Ring zur Wilstorfer Straße statt über Harburger Ring (Ost) (Knoopstraße - Bremer Straße - Krummholzberg) geführt.

1976:
Zum Winterfahrplan 1975/76 Rücknahme der Verlängerung.

Zwischenzeitlich:
Von Neuwiedenthal bis Bf. Neugraben verlängert.

1967:
Zum Sommerfahrplan 1967 zwischen Bf. Harburg - Bostelbek - Neuwiedenthal, Friedhof neu eingerichtet.
HHA
Harburg (H)
Harburg II (R)
Süderelbe (T)
241 Rönneburg – Bostelbek
HHA 1971:
Zum Winterfahrplan 1971/72 eingestellt.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, vorher HHA-Linie 41.
HHA
241 Neuwiedenthal, Friedhof – S Hausbruch
HHA 1988:
Zum Sommerfahrplan 1988 eingestellt.

1978:
Zum 16. Januar neu eingerichtet.
HHA
241 Bostelbek, Siedlung – S Harburg Rathaus – Bf. Harburg – Rönneburg
HHA 2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst, der Betriebshof der SBG gehört seitdem zur HHA.

2019:
Zum Fahrplan 2020 Einführung des Sonntagsbetriebs zwischen ca. 12 - 19 Uhr zur Entlastung der 141.

2018:
Die SBG fuhr wieder mit auf der Linie.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fuhr die SBG nicht mehr auf der Linie.

2014:
Zum Fahrplan 2015 kleinräumige Verschwenkung in Rönneburg über Küstersweg und Änderung des Wegs zur Endhaltestelle. Der neue HHA-Betriebshof Harburg II (R) fährt mit auf der Linie.

1999:
Zum Winterfahrplan 1999/2000 von Radickestraße bis Vorderkamp verlängert.

1992:
Zum 12. Oktober - im Rahmen der Umgestaltung des Harburger Rings - auch Richtung Rönneburg über den westlichen Harburger Ring zur Wilstorfer Straße statt über Harburger Ring (Ost) (Knoopstraße - Bremer Straße - Krummholzberg) geführt.

1988:
Zum Sommerfahrplan 1988 neu eingerichtet.
HHA
Harburg (H)
Harburg II (R)
Süderelbe (T)
142 AK Harburg – Hans-Dewitz-Ring – S Heimfeld – Bf. Harburg – Hafen Harburg
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst, der Betriebshof der SBG gehört seitdem zur HHA.

Seit dem Fahrplan 2021 fährt der Betriebshof Süderelbe (T) nicht mehr auf der Linie.

2019:
Zum Fahrplan 2020 Einführung eines durchgehenden Nachtverkehrs über die ganze Woche in Harburg. Die Nachtbuslinie 642 wurde dadurch überflüssig und daher eingestellt.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fuhr die SBG wieder mit auf der Linie.

2018:
Seit dem 1. Oktober bis zum Fahrplanwechsel fuhr Globetrotter mit auf der Linie.

Zum Fahrplan 2019 wurde die Linie mo-sa auf Gelenkbusbetrieb umgestellt.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fuhr die SBG nicht mehr auf der Linie.

2017:
Seit dem Fahrplan 2018 fuhr die SBG wieder auf der Linie.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fuhr die SBG nicht mehr auf der Linie.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fährt der neue Betriebshof Harburg II (R) mit auf der Linie.

2012:
Zum Fahrplan 2013 Verlängerung in den Harburger Hafen. Die Bedienung des Freizeitbades MidSommerland erfolgt seitdem durch die Linie 145.

2004:
Zum Fahrplan 2005 - mit Einführung des »Nachtverkehrs« - am Wochenende Übernahme der Fahrten zum AK Harburg von der Nachtbuslinie [[LInie|724|641]].

1996:
Zum Winterfahrplan 1996/97 von Bf. Harburg bis Freizeitbad MidSommerland verlängert.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, vorher HHA-Linie 42.
HHA
Harburg (H)
Harburg II (R)
242 Vahrenwinkelweg – Neues Krankenhaus – Bf. Harburg
HHA 1982:
Zum Winterfahrplan 1982/83 eingestellt.

1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 neu eingerichtet.
HHA
242 Vahrenwinkelweg – AKH Harburg – Bf. Harburg
HHA 1988:
Zum Sommerfahrplan 1988 eingestellt.

1983:
Zum Sommerfahrplan 1983 neu eingerichtet.
HHA
342 AKH Harburg – Harburg Rathaus – Bf. Harburg
HHA 1982:
Zum Winterfahrplan 1982/83 eingestellt.

1973:
Zum Sommerfahrplan 1973 neu eingerichtet.
HHA
342 AKH Harburg – S Harburg Rathaus
HHA 1984:
Zum 4. August eingestellt.

1983:
Zum Sommerfahrplan 1983 neu eingerichtet.

Zum Winterfahrplan 1983/84 vom AKH Harburg bis S Harburg Rathaus verkürzt.
HHA
143 Eißendorf, Strucksbarg – Gellersenweg – Bf. Harburg – Sinstorf – Beckedorf, Gewerbegebiet
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2019.
Zum Fahrplan 2020 Einführung eines durchgehenden »Nachtverkehrs« über die ganze Woche in Harburg. Die Nachtbuslinien 643 und 644 wurden dadurch überflüssig und daher eingestellt.

2018:
Vom 4. Oktober bis 18. November konnten aufgrund von Bauarbeiten die Haltestellen Strucksbarg bis Auf der Jahnhöhe nicht bedient werden. Die Bedienung der Haltestellen übernahm die dafür eingerichtete Baustellenlinie 243.

Seit dem 1. Oktober bis zum Fahrplanwechsel fuhr Hörmann die Frühverstärker auf der Linie mit.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt die SBG nicht mehr auf der Linie.

2014:
Zum Fahrplan 2015, aufgrund der Umstellung auf Gelenkbusbetrieb, verkürzt auf den Abschnitt Strucksbarg - Gewerbegebiet Beckedorf. Die Abschnitte Nachtigallenweg - Strucksbarg und Gewerbegebiet Beckedorf - Emmelndorf werden von der neu eingerichteten Linie 543 übernommen. Des weiteren Übernahme des Abschnitts Strucksbarg - Gellersenweg von der Linie M14.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt der neue HHA-Betriebshof Harburg II (R) mit auf der Linie.

2011:
Zum Fahrplan 2012 Wechsel des Endpunkts in Eißendorf mit der 443 und neu bis Nachtigallenweg.

2009:
Zum Fahrplan 2010 Rücknahme der Verlängerung bis Hittfeld.

2007:
Zum Fahrplan 2008 Bedienung des Gewerbegebiets Beckedorfer Bogen und Verlängerung der in Emmelndorf endenden Fahrten bis Hittfeld, Burg Seevetal.

2003:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2004 Übernahme des Abschnitts Strucksbarg - Nachtigallenweg von der im Gegenzug verkürzten Metrobuslinie 14.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 Einrichtung einer Stichfahrt zum Einhausring.

1992:
Zum 12. Oktober - im Rahmen der Umgestaltung des Harburger Rings - auch Richtung Sinstorf Führung über den westlichen Harburger Ring zur Wilstorfer Straße statt über Harburger Ring (Ost) (Knoopstraße - Bremer Straße - Krummholzberg).

1969:
Zum Sommerfahrplan 1969 vom Gellersenweg zum Vahrenwinkelweg verlängert.

Zum Winterfahrplan 1969/70 Einrichtung einer Zweiglinie Sinstorfer Kirchweg - Woxdorf.

1967:
Zum 1. HVV-Fahrplan in Sinstorf zum Sandkäferweg verschwenkt.

1965:
Zum 30. Mai zwischen Eißendorf, Gellersenweg - Bf. Harburg - Sinstorf neu eingerichtet, in der HVZ verlängert bis Fleestedt.
HHA
Harburg (H)
Harburg II (R)
243 > siehe Linie 14
243 Eißendorf, Strucksbarg – Eißendorf, Majestätische Aussicht
HHA 2018:
Vom 4. Oktober bis 18. November als Baustellenlinie zur Bedienung der Haltestellen Strucksbarg bis Auf der Jahnhöhe der 143 eingerichtet.
HHA
343 Bf. Harburg – Sinstorfer Kirchweg – Fleestedt – S Maschen
HHA 1997:
Zum Sommerfahrplan 1997 eingestellt und in die 243 integriert.

1975:
Zum 6. April Rücknahme der Verlängerung nach Hörsten.

1971:
Zum Winterfahrplan 1971/72 von Maschen bis Hörsten verlängert.

1969:
Zum Winterfahrplan 1969/70 neu eingerichtet.
HHA
343 Fleestedt – Jehrden – Maschen – Bf. Meckelfeld
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten der neuen Konzessionen - Wechsel der Konzession von der HHA zur KVG. Die Linie wurde von den HHA-Betriebshöfen Harburg (H) und Harburg II (R) gefahren.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt die SBG nicht mehr auf der Linie.

2015:
Seit dem Fahrplan 2016 fuhr die SBG wieder mit auf der Linie.

2014:
Zum Fahrplan 2015 Einrichtung einer Unterlinie von Fleestedt über Maschen zum Schulzentrum Meckelfeld.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fuhr der neue HHA-Betriebshof Harburg II (R) mit auf der Linie.

2012:
Die SBG fuhr bis zum Fahrplan 2013 wieder auf der Linie.

2009:
Seit dem Fahrplan 2010 fuhr die SBG nicht mehr auf der Linie.

2003:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2004 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt den Abschnitt Fleestedt - Bf. Maschen der verkürzten Metrobuslinie 14.
KVG
443 Majestätische Aussicht – Gellersenweg – S Harburg Rathaus – Bf. Harburg – Sinstorf – Meckelfeld
HHA 2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt die SBG nicht mehr auf der Linie.

2014:
Zum Fahrplan 2015, aufgrund der Umstellung auf Gelenkbusbetrieb, Verschwenkung der Endhaltestelle vom Vahrenwinkelweg zur Majestätischen Aussicht. Übernahme des Abschnitts Ehestorfer Weg (Mitte) - Vahrenwinkelweg durch die dafür neu eingerichtete 543.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt der neue HHA-Betriebshof Harburg II (R) mit auf der Linie.

2011:
Zum Fahrplan 2012 Tausch der Endpunkte in Eißendorf mit der 143 und neu bis Vahrenwinkelweg verlängert.

2003:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2004 Übernahme des Abschnitts Strucksbarg - Nachtigallenweg der verkürzten Metrobuslinie 14 sowie Aufhebung der Haltestelle Majestätische Aussicht und Verschwenkung in Langenbek über Einhausring.

2002:
Zum Sommerfahrplan 2002 von Majestätische Aussicht bis Eißendorf, Strucksbarg verlängert.

1994:
Zum Winterfahrplan 1994/95 von S Meckelfeld bis Meckelfeld, Schulzentrum verkürzt.

1992:
Zum 12. Oktober - im Rahmen der Umgestaltung des Harburger Rings - auch Richtung Sinstorf über den westlichen Harburger Ring zur Wilstorfer Straße statt über Harburger Ring (Ost) (Knoopstraße - Bremer Straße - Krummholzberg) geführt.

1984:
Zum Sommerfahrplan 1984 von Vahrenwinkelweg bis Majestätische Aussicht verlängert.

1983:
Zum Sommerfahrplan 1983 Rücknahme der Verschwenkung.

1982:
Zum Winterfahrplan 1982/83 über Triftstraße und Gymnasium Schwarzenberg verschwenkt.

1977:
Zum Winterfahrplan 1977/78 als Ersatz für die Linie 147 neu eingerichtet.
HHA
Harburg (H)
Harburg II (R)
543 Heimfeld, Nachtigallenweg – AK Harburg – Bf. Harburg – Groß Moor
HHA 2020:
Zum Fahrplan 2021 Übernahme der Anbindung Groß Moors von der 245 sowie Abgabe der Anbindung Emmelndorfs an die 345, unter Entfall der Führung über Lagenbek und Wilstorf.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt der Betriebshof Harburg II (R) nicht mehr auf der Linie.

2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten der neuen Konzessionen - Wechsel der Konzession von der KVG zur HHA. Die Linie wurde von den KVG-Betriebshöfen Buxtehude und Hittfeld gefahren.

Ebenfalls seit dem 1. Dezember bis zum Fahrplanwechsel fuhr die SBG mit auf der Linie.

2018:
Während der Herbstferien vom 1. bis 12. Oktober fuhr Becker Tours ersatzweise die Fahrten Bf. Harburg - Einhausring.

Seit dem Fahrplan 2019 fuhr der HHA-Betriebshof Harburg II nicht mehr auf der Linie.

2017:
Globetrotter fuhr die Fahrten Bf. Harburg - Einhausring.

2014:
Zum Fahrplan 2015 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt u.a. die Abschnitte Nachtigallenweg - Strucksbarg und Gewerbegebiet Beckedorf - Emmelndorf von der 143 sowie den Abschnitt Ehestorfer Weg (Mitte) - Vahrenwinkelweg der 443. Die Abschnitte können von den bisher dort fahrenden Linien wegen der Umstellung auf Gelenkbusbetrieb nicht mehr bedient werden.
HHA
Harburg (H)
144 Appelbüttel – Bf. Harburg
HHA 2019:
Zum 1. Dezember eingestellt. Die Aufgaben werden durch die im Takt verdichtete Linie 340 übernommen.

2018:
Seit dem Fahrplan 2019 fuhr die SBG nicht mehr auf der Linie.

2017:
Seit dem Fahrplan 2018 fuhr die SBG wieder auf der Linie.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fuhr die SBG nicht mehr auf der Linie.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fuhr der neue HHA-Betriebshof Harburg II (R) mit auf der Linie.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, vorher HHA-Linie 44.
HHA
Harburg (H)
Harburg II (R)
244 > siehe Linie 4244
444 Bostelbek, Stader Straße – AK Harburg – Beutnerring – Sinstorfer Kirchweg
  1995:
Zum Sommerfahrplan 1995 aufgrund von Sparvorgaben des Hamburger Senats eingestellt.

1993:
Zum Sommerfahrplan 1993 neu eingerichtet.
 
544 Wildpark Schwarze Berge – Museum Kiekeberg – Bf. Harburg
HHA 2020:
Zum 6. August, mit Beginn des neuen Schuljahrs, aus der Linie 340 ausgegliederte saisonale sonn- und feiertägliche Direktanbindung des Bahnhofs Harburg von Mai bis Oktober zum Museum Kiekeberg und zum Wildpark Schwarze Berge neu eingerichtet.
HHA
Harburg (H)
145 Marmstorf – Bf. Harburg
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst und komplett in die HHA integriert.

Zum Fahrplan 2021 Übergang der Bedienung des Freizeitbads MidSommerland auf die 146.

2019:
Seit Ende Mai fährt Globetrotter nicht mehr auf der Linie.

Zum Fahrplan 2020 Einführung eines durchgehenden »Nachtverkehrs« über die ganze Woche in Harburg. Die Nachtbuslinien 643 und 644 wurden deshalb eingestellt.

2018:
Seit dem Fahrplan 2019 fuhren Globetrotter und die SBG mit auf der Linie.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fuhr die SBG nicht mehr auf der Linie.

2014:
Seit Herbst fährt Moje Bustouristik nicht mehr auf der Linie.

Seit dem Fahrplan 2015 fährt der neue HHA-Betriebshof Harburg II (R) mit auf der Linie.

2012:
Zum Fahrplan 2013 Übernahme der Bedienung des Freizeitbads MidSommerland von der 142

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, vorher HHA-Linie 45.
HHA
Harburg (H)
Harburg II (R)
Süderelbe (T)
245 Marmstorf, Beutnerring – Bf. Harburg
HHA 2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst und komplett in die HHA integriert.

Zum Fahrplan 2021 Übergang der Anbindung Groß Moors auf die Linie 543.

2019:
Seit Ende Mai fährt Globetrotter nicht mehr auf der Linie.

Seit dem Fahrplan 2020 fuhr die SBG wieder mit auf der Linie.

2018:
Seit dem Fahrplan 2019 fuhr Globetrotter mit auf der Linie, die SBG hingegen nicht mehr.

2017:
Seit dem Fahrplan 2018 fuhr die SBG wieder auf der Linie.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fuhr die SBG nicht mehr auf der Linie.

2014:
Zum Fahrplan 2015 mit der 249 zu einer einzigen Linie verbunden.

Ebenfalls zum Fahrplanwechsel fährt der neue HHA-Betriebshof Harburg II (R) mit auf der Linie.

1969:
Zum Sommerfahrplan 1969 neu eingerichtet.
HHA
Harburg (H)
Harburg II (R)
Süderelbe (T)
345 Bf. Hittfeld – Woxdorf – Sinstorf – Marmstorf – Bf. Harburg
HHA 2020:
Zum Fahrplan 2021 Übernahme der Anbindung Emmelndorfs von der Linie 543 sowie Verlängerung bis Bf. Hittfeld. Des Weiteren wird die Linie, bis auf einzelne Schulfahrten, über Beutnerring geführt.

2019:
Seit April fährt der HHA-Betriebshof Harburg II (R) wieder mit auf der Linie.

Seit Ende Mai fährt Globetrotter nicht mehr auf der Linie.

2018:
Seit dem Fahrplan 2019 fuhr Globetrotter mit auf der Linie.

2016:
Zu Beginn des neuen Schuljahrs am 1. September neu eingerichtet.

Seit dem Fahrplan 2017 fuhr der HHA-Betriebshof Harburg II (R) nicht mehr auf der Linie.
HHA
Harburg (H)
Harburg II (R)
445 Bf. Harburg – Zum Jägerfeld
HHA 2015:
Pendellinie während der Radsport-Straßenmeisterschaft des HTB.
HHA
445 Am Jägerfeld – Einhausring/Sinstorfer Kirchweg
HHA 2018:
Vom 1. bis 17. Oktober als Baustellenlinie zwischen Am Jägerfeld - Einhausring/Sinstorfer Kirchweg mit wechselndem Linienverlauf während Asphaltierungsarbeiten eingerichtet.
HHA
545 Sinstorfer Kirchweg – Zum Jägerfeld
HHA 2019:
Vom 4. bis 29. März als Baustellenlinie der 145 während der Bauarbeiten im Bereich Marmstorfer Weg eingerichtet.
HHA
146 Freizeitbad MidSommerland – Bf. Harburg – Eißendorf – Heimfeld – Hausbruch – Finkenwerder, Rüschhalbinsel
HHA 2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst und komplett in die HHA integriert.

Zum Fahrplan 2021 Übernahme der Bedienung des Freizeitbads MidSommerland von der 145, dafür keine Bedienung des Abschnitts Sinstorf - Bf. Harburg mehr. In Finkenwerder nur noch Führung auf die Rüschhalbinsel, der Abschnitt Nordmeerstraße bis Bullerrinne ging auf die 251 über.

2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten der neuen Konzessionen - Wechsel der Konzession von der KVG zur HHA. Die Linie wurde von den KVG-Betriebshöfen Buxtehude und Hittfeld gefahren.

2015:
Zum Fahrplan 2016 Einrichtung einer weiteren Zweiglinie entlang der Rudolf-Kinau-Allee bis Neue Bullerrinne.

2013:
Zum 17. März Einrichtung einer Zweiglinie auf die Rüschhalbinsel bis zum Fähranleger Rüschpark.

2007:
Zum 16. April 2007 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt die Funktion der im Gegenzug eingestellten Eilbuslinie E51.
HHA
Harburg (H)
Harburg II (R)
Süderelbe (T)
446 Meckelfeld, Schulzentrum – Meckelfeld, Waldquelle (– Meckelfeld, Rönneburger Straße)
HHA 2018:
Vom 28. Mai bis 4. Juni als Baustellenlinie der 443 eingerichtet. Bis Rönneburger Straße wurde an den Tagen gefahren wo der Bereich Waldquelle nicht erreichbar war.
HHA
247 Schulverkehr Emmelndorf – Fleestedt – Meckelfeld
KVG
KVG
Hittfeld
347 Schulverkehr Maschen – Meckelfeld
KVG 2020:
Seit dem 27. August fährt Globetrotter mit auf der Linie.
KVG
Hittfeld
Globetrotter
447 Schulverkehr Meckelfeld – Hittfeld
KVG 2017:
Becker Tours fährt mit auf der Linie.

2014:
Zum Beginn des neuen Schuljahrs am 11. September neu eingerichtet.
KVG
Hittfeld
Becker
148 Hittfeld – Emmelndorf – Sinstorf – Bf. Harburg
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Verkehrsvertrags im Landkreis Harburg - in die Linie 4148 integriert und eingestellt. Die Aufgaben in Hittfeld werden von der umgestalteten ||Linie|151|348]] übernommen.

2018:
Der KVG-Betriebshof Winsen fuhr mit auf der Linie.

2016:
Globetrotter fuhr mit auf der Linie.

2001:
Zum Winterfahrplan 2001/02 von Eddelsen bis Hittfeld, Am Bauhof verkürzt.

1983:
Zum 1. Januar neu eingerichtet.
KVG
Hittfeld
Winsen
Prüser
Becker
Globetrotter
248 Holtorfsloh – Ramelsloh – Maschen – Bf. Meckelfeld
KVG 2020:
Seit dem 1. Juni fährt Umbrella nicht mehr auf der Linie.

2019:
Seit dem Fahrplan 2020 fuhr Umbrella mit auf der Linie.

2016:
Globetrotter fährt mit auf der Linie.

1983:
Bis zum 1. Januar Übergang der Konzession von der Deutschen Post zur KVG und von Harburg bis Maschen verkürzt sowie Aufnahme in den HVV.

1979:
Zum Winterfahrplan 1979/80 Wechsel der Konzession von der HHA zur Deutschen Post und Führung unter der Liniennummer 1901. Zusätzlich von Winsen bis Holtorfsloh verkürzt.

1971:
Zum 1. Januar Übernahme der Konzession Bf. Harburg - Maschen - Ohlendorf - Holtorfsloh - Stelle - Winsen von der Firma Kuhnwaldt durch die HHA, zunächst noch ohne Liniennummer. Gefahren wurde die Linie von Marquart.
KVG
Hittfeld
Globetrotter
348 Horst bei Maschen – Maschen – Bf. Hittfeld
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Verkehrsvertrags im Landkreis Harburg - als Ersatz für die in die Linie 4148 integrierte Linie 148 über Karoxbosteler Chaussee und Gewerbegebiet Heubruch verschwenkt, anstatt wie bisher über die Maschener Straße.

2016:
Globetrotter fährt mit auf der Linie.

2015:
Zum Fahrplan 2016 wurde der Abschnitt Horst - Ramelsloh aufgegeben.

2014:
Zum Fahrplan 2015 verkürzt auf den Abschnitt Bf. Hittfeld - Horst, Grundschule.
KVG
Hittfeld
Globetrotter
448 Schulverkehr Holtorfsloh – Ramelsloh – Hittfeld
KVG 2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fährt Peter Peters mit auf der Linie.
KVG
Hittfeld
Winsen
Nadolny-Reisen
Peter Peters
548 Hörsten – Meckelfeld – Maschen
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Verkehrsvertrags im Landkreis Harburg - über Over nach Bullenhausen verlängert.

2017:
Zum Fahrplan 2018 Ausweitung der Betriebszeiten zwischen Meckelfeld und Hörsten auch in den Ferien ganztägig.
KVG
Hittfeld
149 Bf. Winsen – Winsen, ZOB – Hoopte – Over – Bullenhausen – Bf. Harburg
KVG 2020:
Seit dem 1. Juni fährt Umbrella nicht mehr auf der Linie.

2019:
Anker fuhr mit auf der Linie.

Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Verkehrsvertrags im Landkreis Harburg - Übergang der meisten Schulfahrten auf die neue Linie 4666.

Seit dem Fahrplan 2020 fuhr Umbrella mit auf der Linie, Anker hingegen nicht mehr.

2018:
Seit dem Fahrplan 2019 fährt der KVG-Betriebshof Harburg II nicht mehr auf der Linie.

2017:
Zum Fahrplan 2018 Ende der Gemeinschaftskonzession mit der SBG.

2016:
Die SBG fährt nicht mehr auf der Linie.

Seit April fährt Globetrotter mit auf der Linie.

2008/2009:
Prüser und Kleinschmidt fahren nicht mehr auf der Linie.

2007:
Zum Fahrplan 2008 Verlängerung um den Linienweg der aufgegebenen 4403. Dafür wird das Gewerbegebiet Großmoorbogen durch die neue Linie 349 bedient.

1983:
Zum Winterfahrplan 1983/84 innerhalb Harburgs bis zum Bahnhof verkürzt.

1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 Aufnahme in den HVV mit dem Verlauf Harburg Rathaus - Bf. Harburg - Over.
KVG
Buxtehude
Hittfeld
Lüneburg
Winsen
VOG
Winsen
Peter Peters
Globetrotter
Kleinschmidt
249 Bf. Harburg – Gut Moor – Groß Moor
HHA 2014:
Zum Fahrplan 2015 mit der Linie 245 zu einer durchgehenden Linie verbunden.

1996:
Zum Sommerfahrplan 1996 von Fünfhausener Straße bis Groß Moor verlängert.

1983:
Zum Winterfahrplan 1983/84 von Harburg Rathaus bis zum Bahnhof Harburg verkürzt.

1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 zwischen Harburg Rathaus - Bf. Harburg - Fünfhausener Straße neu eingerichtet.
HHA
Harburg (H)
SBG
349 Bf. Harburg – Schlachthofstraße – Großmoorbogen – Bf. Harburg
HHA 2020:
Seit dem Fahrplan 2021 fährt der Betriebshof Süderelbe (T) mit einzelnen Fahrten mit auf der Linie.

2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten der neuen Konzessionen - Wechsel der Konzession von der KVG zur HHA. Die Linie wurde von der KVG (Betriebshöfe Buxtehude und Hittfeld) sowie von Peter Peters und Globetrotter gefahren.

Ebenfalls seit dem 1. Dezember bis zum Fahrplanwechsel fuhr die SBG mit auf der Linie.

2016:
Die SBG fuhr nicht mehr auf der Linie.

Seit April fuhr Globetrotter mit auf der Linie.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fuhr die SBG wieder mit auf der Linie.

2012:
Seit dem Fahrplan 2013 fuhr die SBG nicht mehr auf der Linie.

2007:
Zum Fahrplan 2008 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt die Bedienung des Gewerbegebiets Großmoorbogen von der 149.
HHA
Harburg (H)
Harburg II (R)
Süderelbe (T)
150 Cranz – Neuenfelde – Finkenwerder – Waltershof – Elbtunnel – Bf. Altona
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst, der Betriebshof der SBG gehört seitdem zur HHA.

Seit dem 23. Februar fährt der Betriebshof Harburg (H) wieder mit auf der Linie.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fuhren die HHA-Betriebshöfe Harburg (H) und Harburg II (R) nicht mehr auf der Linie.

2015:
Seit dem Fahrplan 2016 fuhr der HHA-Betriebshof Harburg II (R) mit auf der Linie.

2005:
Zum 17. September verschwenkt über Am Genter Ufer.

1986:
Zum Sommerfahrplan 1986 über Kleine und Große Brunnenstraße verschwenkt.

1975:
Zum 12. Januar neu eingerichtet.
HHA
Harburg (H)
Langenfelde (L)
Süderelbe (T)
250 Fischbeker Heideweg – S Neugraben – S Neuwiedenthal – Waltershof – Elbtunnel – Bf. Altona
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst, der Betriebshof der SBG gehört seitdem zur HHA.

Seit dem Fahrplan 2021 fahren keine Taxiunternehmen mehr auf der Linie.

2019:
Seit dem Fahrplan 2020 fährt der HHA-Betriebshof Harburg II (R) wieder mit auf der Linie (mit einzelnen Fahrten).

2018:
Seit dem 29. April fährt der HHA-Betriebshof Harburg (H) wieder mit auf der Linie (im Nachtverkehr zwischen S Neuwiedenthal und Zum Dubben).

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fuhren die HHA-Betriebshöfe Harburg (H) und Harburg II (R) nicht mehr auf der Linie.

2015:
Seit August fuhr der HHA-Betriebshof Harburg II (R) mit auf der Linie.

2014:
Moje Bustouristik fährt nicht mehr auf der Linie.

1999:
Zum Sommerfahrplan 1999 Bedienung des neuen Gewerbegebiets Heykenauweg.

1998:
Zum Sommerfahrplan 1998 kurzzeitig über Ringheide verschwenkt.

1984:
Zum 5. August über Opferberg verschwenkt.

1979:
Zum Winterfahrplan 1979/80 von Neugraben, Markt bis Fischbeker Heideweg verlängert.

1976:
Zum Sommerfahrplan 1976 über Kleine und Große Brunnenstraße verschwenkt.

Zum Winterfahrplan 1976/77 verschwenkt über Neuwiedenthaler Straße und Verlängerung bis Neugraben, Markt.

1975:
Zum 12. Januar zwischen Bf. Altona - S Neugraben neu eingerichtet.
HHA
Harburg (H)
Langenfelde (L)
Harburg II (R)
Süderelbe (T)
350 Finkenwerder (Fähre) – Airbus – Seehof (– Arp-Schnitger-Stieg)
HHA 2020:
Zum Fahrplan 2021 zwischen Finkenwerder (Fähre) - Sietas und Neuenfelde neu eingerichtet. Zusätzlich übernimmt die Linie die Aufgaben der im Gegenzug eingestellten nichtöffentlichen Schulbuslinie 757.
HHA
Süderelbe (T)
450 S Neuwiedenthal – Hausbrucher Bahnhofstraße
HHA Baustellenlinie.

2017:
Während einer Sperrung als Schleifenfahrt über Altwiedenthaler Straße - Jungfernmühle - Hausbrucher Bahnhofstraße eingerichtet.
HHA
450 Finkenwerder, Norderkirchenweg – Nordmeerstraße – Finkenwerder (Fähre)
HHA 2020:
Zum Fahrplan 2021 als Quartierslinie in Finkenwerder zwischen Norderkirchenweg und Finkenwerder (Fähre) neu eingerichtet. Die Linie ersetzt auf dem Abschnitt die verschwenkte 251.
HHA
Harburg (H)
Süderelbe (T)
550 Airbus – Finkenwerder Landungsbrücke
HHA Baustellenlinie.

2013:
Vom 3. September bis 4. November während der Sperrung zwischen Neßdeich und Aue-Hauptdeich eingerichtet.

2012:
Vom 16. Juli bis 14. September zwischen Cranz, Estebogen und Cranzer Elbdeich während der Arbeiten an der Estehubbrücke eingerichtet.

2011:
Vom 3. bis 31. Juli während der Arbeiten am Sperrwerk Estemündung eingerichtet.
HHA
151 Altenwerder – Waltershof – Köhlbrandbrücke – Neuhöfer Damm – Mengestraße – S Wilhelmsburg
HHA 2019:
Zum Fahrplan 2020 Enfall der Stichfarten nach Dradenau, als Ersatz wird auf die parallel fahrende 451 verwiesen.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt die SBG nicht mehr auf der Linie.

2017:
Seit dem Fahrplan 2018 fuhr die SBG wieder auf der Linie.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fuhr die SBG nicht mehr auf der Linie.

2015:
Vom 2. bis 18. März Übernahme der Stichfahrten von der 152 über die Breslauer Straße.

Zum Fahrplan 2016 wurde die Linienführung im Bereich Altenwerder Gewerbegebiet durch Verlängerung der Straße Am Altenwerder Kirchtal verändert.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fährt der neue Betriebshof Harburg II (R) mit auf der Linie.

2000:
Zum Winterfahrplan 2000/01 Übergang des Abschnitts Wilhelmsburg - Moorwerder auf die 351.

1998:
Zum 20. Juli im Westen verlängert bis Dradenau.

1984:
Zum Sommerfahrplan 1984 Herausnahme aus Alt Kirchdorf, stattdessen Führung über Siedenfelder Weg - Otto-Brenner-Straße.

1983:
Zum Winterfahrplan 1983/84 in Wilhelmsburg über Alt Kirchdorf bis Moorwerder verlängert.

1975:
Zum 12. Januar abermalige Verkürzung, dieses Mal allerdings im Westen von Cranz bis Hamburger Flugzeugbau.

1974:
Zum Winterfahrplan 1974/75 von der Veddel bis Wilhelmsburg, Mengestraße verkürzt.

Eröffnung:
S Veddel - Cranz, Estebogen.
HHA
Harburg (H)
Harburg II (R)
251 Finkenwerder – Waltershof – Altenwerder – Heykenaukamp – S Neuwiedenthal – S Neugraben
HHA 2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst und komplett in die HHA integriert.

Zum Fahrplan 2021 verschwenkt über den Abschnitt in der Rudolf-Kinau-Allee der umgestalteten Linie 146. Der Abschnitt Finkenwerder (Fähre) bis Norderkirchenweg wird von der neuen Quartierslinie 450 bedient.

2019:
Seit April fährt der HHA-Betriebshof Harburg II (R) wieder mit auf der Linie.

2018:
Seit dem Fahrplan 2019 fährt der HHA-Betriebshof Harburg (H) wieder mit auf der Linie, der HHA-Betriebshof Harburg II (R) fuhr hingegen nicht mehr.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fuhr der HHA-Betriebshof Harburg (H) nicht mehr auf der Linie.

Zwischenzeitlich:
Der neue HHA-Betriebshof Harburg II (R) fuhr mit auf der Linie.

2014:
Zum Fahrplan 2014 Entfall des Abschnitts Neugraben - AK Harburg.

2008:
Zum Fahrplan 2009 Übernahme einiger Fahrten von der 140 bis Neckersstücken.

2006:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2007 als Ersatz für die verkürzte 140 von S Neuwiedenthal nach S Neugraben verlängert.

1999:
Zum Sommerfahrplan 1999 zur Bedienung des neuen Gewerbegebiets Heykenauweg verschwenkt.
HHA
Harburg (H)
Harburg II (R)
Süderelbe (T)
351 S Neugraben – Hohenwisch – Moorburg – Waltershof – Finkenwerder, Landungsbrücke
HHA 1976:
Zum Sommerfahrplan 1976 eingestellt.

1975:
Zum 11. Januar Übergang der Zweigline zum Altenwerder, Fähranleger auf die Linie 451.

Zum Sommerfahrplan 1975 Rücknahme vom Norderkirchenweg bis Finkenwerder, Landungsbrücke.

1971:
Zum Winterfahrplan 1971/72 zwischen S Neugraben - Hohenwisch - Moorburg - Waltershof - Finkenwerder Hamburger Flugzeugbau (HFB) - Norderkirchenweg, mit Zweiglinie nach Altenwerder, Fähranleger neu eingerichtet.
HHA
351 S Wilhelmsburg – Kirchdorf – Moorwerder
HHA 2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst, der Betriebshof der SBG gehört seitdem zur HHA.

Der Betriebshof Süderelbe (T) fährt nicht mehr auf der Linie.

2019:
Seit dem Fahrplan 2020 fuhr die SBG wieder mit auf der Linie.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fuhr die SBG nicht mehr auf der Linie.

2014:
Seit Herbst fährt Moje Bustouristik nicht mehr auf der Linie.

Zum Fahrplan 2015 entfallen die Stichfahrten über Weidendamm und die Haustürbedienung, da die Linie auf Standardlinienbusse umgestellt wurde.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt der neue Betriebshof Harburg II (R) mit auf der Linie.

1985:
Zum Winterfahrplan 1985/86 neu eingerichtet.
HHA
Harburg (H)
Harburg II (R)
451 S Hausbruch – Moorburg – Waltershof – Bubendey-Ufer – Köhlfleetdamm/Diestelkai
HHA 1995:
Zum Sommerfahrplan 1995 eingestellt.

1989:
Zum 6. Juni Einstellung der Zweiglinie wegen der Bauarbeiten zur Erweiterung des Eurokais.

1985:
Zum Winterfahrplan 1985/86 Einrichtung einer neuen Zweiglinie von der BAB-Auffahrt Waltershof über den Fähranleger Waltershof bis zum Diestelkai.

1977:
Zum Winterfahrplan 1977/78 Einstellung der Zweiglinie nach Altenwerder.

1975:
Zum 12. Januar Übernahme der Zweigline Waltershof zum Fähranleger Altenwerder von der Linie 351.

1972:
Zum Sommerfahrplan 1972 Einrichtung einer Zweiglinie von Waltershof zum Köhlfleetdamm.

1971:
Zum Winterfahrplan 1971/72 zwischen Bf Hausbruch - Moorburg - Waltershof - Bubendey-Ufer neu eingerichtet.
HHA
451 Containerterminal Burchardkai – BAB-Auffahrt Waltershof – Dradenau – Bubendey-Ufer (Fähre)
HHA 2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst, der Betriebshof der SBG gehört seitdem zur HHA.

2018:
Die Linie sollte ursprünglich zum 18. März im Rahmen des Projekts HaDiF (Hamburger Dispositionsplattform für flexible Bedienung) als Rufbus neu eingerichtet werden. Aufgrund von technischen Problemen wurde die Eröffnung bis zum 25. Juni verschoben, allerdings nur als normale Stadtbuslinie.
HHA
Süderelbe (T)
551 Finkenwerder Weg – Waltershof – Linienweg der Linie 150 bis Airbus
HHA Baustellenlinie.

2017:
Vom 8. bis 10. April zwischen Finkenwerder Weg und Waltershof, danach Linienweg der Linie 150 bis Airbus, aufgrund von Straßenbauarbeiten eingerichtet.

2016:
Vom 21. Juli bis 31. August zwischen Norderkirchenweg und Finkenwerder Landungsbrücke aufgrund von Straßenbauarbeiten eingerichtet.

2010:
Vom 3. bis 8. August als alle 15 Minuten verkehrender Pendelbus zwischen Norderkirchenweg und Finkenwerder Landungsbrücke eingerichtet. Gefahren wurde die Linie durch die HHA (Betriebshof Harburg (H)).

Haltestellen:
Norderkirchenweg - Finkenwerder Landscheideweg - Nordmeertwiete - Nordmeerstraße - Finkenwerder Landungsbrücke
HHA
Harburg (H)
Langenfelde (L)
152 Neuhof – Neuhöfer Straße – S Wilhelmsburg – Kirchdorf – Bf. Harburg – S Harburg Rathaus
HHA 2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst, der Betriebshof der SBG gehört seitdem zur HHA.

Vom 20. Januar bis zunächst 20. Juli wurde die zum letzten Fahrplanwechsel aufgegebene Bedienung der Siedlung Kirchdorf (Süd) wieder rückgängig gemacht. Seitdem führen wie vor dem Fahrplanwechsel hauptsächlich die Fahrten bis Harburg wieder über Kirchdorf (Süd), jedoch abweichend vom bisherigen Linienweg mit Wendefahrt durch die Kehre der Metrobuslinie 13, nunmehr nach Bedienung der Haltestelle Karl-Arnold-Ring wie die Linie 355 über Dahlgrünring und Stübenhofer Weg.

Der Betriebshof Süderelbe (T) fährt nicht mehr auf der Linie.

2019:
Zum Fahrplan 2020 Entfall der Bedienung von Kirchdorf (Süd).

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fuhr die SBG wieder mit auf der Linie.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fuhr die SBG nicht mehr auf der Linie.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fährt der neue Betriebshof Harburg II (R) mit auf der Linie.

2007:
Zum Fahrplan 2008 baustellenbedingte Verschwenkung ab Am Callabrack über Finkenrieker Deichweg und König-Georg-Deich nach Kornweide.

2002:
Zum Sommerfahrplan 2002 von Kornweide über Neuland bis S Harburg-Rathaus verlängert. Zusätzlich wurde eine Schleifenfahrt über Kirchdorf Süd eingerichtet. Der Abschnitt Kornweide - Finkenriek wird von der 154 übernommen.
HHA
Harburg (H)
Harburg II (R)
252 Köhlbranddeich – Neuhöfer Damm – Mengestraße – Max-Eyth-Straße – Hövelbrook – S Veddel
HHA 1983:
Zum Winterfahrplan 1983/84 eingestellt.

1974:
Zum Winterfahrplan 1974/75 neu eingerichtet.
HHA
252 Rethehöft – S Wilhelmsburg
HHA 2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt die SBG nicht mehr auf der Linie.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fährt der neue Betriebshof Harburg II (R) mit auf der Linie.

1987:
Zum 1. April neu eingerichtet.
HHA
Harburg (H)
Harburg II (R)
352 S Veddel – Niedergeorgsweder – Wilhelmsburg – Mengestraße – Köhlbranddeich / BAB-Auffahrt Waltershof
HHA 1983:
Zum Winterfahrplan 1983/84 eingestellt.

1981:
Zum Winterfahrplan 1980/81 im Abend- und Wochenendverkehr neu eingerichtet.
HHA
352 Kornweide – Alt Kirchdorf – S Wilhelmsburg – Mengestraße – Roßweg
HHA 1996:
Zum Sommerfahrplan 1996 eingestellt.

1991:
Zum Winterfahrplan 1991/92 für den Abendverkehr der Linie 152 neu eingerichtet. Anstatt über den Köhlbranddeich wurde über die Breslauer Straße zum Roßweg gefahren.
HHA
552 Nippoldstraße (Zoll) – Neuhof (Fähre)
HHA 2014:
Vom 19. Mai bis 30. August als Baustellenlinie der 152 für den Abschnitt Breslauer Straße - Neuhof Richtung Harburg eingerichtet.
HHA
Harburg (H)
153 Hohe Schaar – Kattwykdamm – Kornweide – Bf. Harburg
HHA 2019:
Seit dem Fahrplan 2020 fährt die SBG nicht mehr auf der Linie.

2017:
Seit dem Fahrplan 2018 fuhr die SBG wieder auf der Linie.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fuhr die SBG nicht mehr auf der Linie.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fährt der neue Betriebshof Harburg II (R) mit auf der Linie.

2013:
Zum Fahrplan 2014 wieder verlängert bis Bf. Harburg, diesmal allerdings direkt über Hannoversche Straße.

2012:
Zum Fahrplan 2013 Abgabe des Asts zum Harburger Bahnhof an die bis dorthin verlängerte Linie 154.

1991:
Zum Sommerfahrplan 1991 ab Neuhöfer Damm über Neuhöfer Straße - Mengestraße bis S Wilhelmsburg verlängert.

Zum Winterfahrplan 1991/92 bereits Rücknahme der Verlängerung des letzten Sommerfahrplans.

1983:
Zum Winterfahrplan 1983/84 vom Alten Elbtunnel bis Neuhöfer Damm verkürzt.

1972:
Zum Winterfahrplan 1972/73 vom Lübbersweg bis Bf. Harburg verkürzt.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, vorher HHA-Linie 243.
HHA
Harburg (H)
Harburg II (R)
154 U/S Berliner Tor – S Veddel – Niedergeorgswerder – S Wilhelmsburg – Mengestraße – Kornweide – Bf. Harburg
HHA 2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst, der Betriebshof der SBG gehört seitdem zur HHA.

Der Betriebshof Süderelbe (T) fährt nicht mehr auf der Linie.

2019:
Seit dem Fahrplan 2020 fuhr die SBG wieder mit auf der Linie.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fuhr die SBG nicht mehr auf der Linie.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fährt der neue Betriebshof Harburg II (R) mit auf der Linie.

2013:
Zum Fahrplan 2014 auf dem übernommenen Linienweg der Linie 153 zum Bahnhof Harburg verlängert.

2007:
Zum Fahrplan 2008 übernimmt die 152 wieder die Bedienung des Friedhofs Finkenriek und wurde ebenfalls bis Kornweide zurückgenommen.

2004:
Zum Fahrplan 2005 als Ersatz für die 261 bis U/S Berliner Tor verlängert.

2002:
Zum Sommerfahrplan 2002 als Ersatz für die 152 bis Friedhof Finkenriek verlängert.

1984:
Zum Sommerfahrplan 1984 über Bei der Windmühle - Krieterstraße verschwenkt.

1983:
Zum Winterfahrplan 1983/84 neu eingerichtet.
HHA
Harburg (H)
Harburg II (R)
254 S Veddel – Veddel, Hovestraße
HHA 2015:
Seit dem Fahrplan 2016 fährt die SBG nicht mehr mit auf der Linie.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fährt der neue Betriebshof Harburg II (R) mit auf der Linie.

1996:
Zum Sommerfahrplan 1996 Übernahme des Abschnitts zu Müggenburger Schleuse durch die neu eingerichtete Linie 354.

1991:
Zum Winterfahrplan 1991/92 vom Veddeler Markt bis S Veddel verlängert.

1968:
Zum Winterfahrplan 1968/69 zwischen Veddel, Markt - Müggenburger Schleuse / Hovestraße (Kehre) neu eingerichtet.
HHA
Harburg (H)
Harburg II (R)
354 S Veddel – Aurubis – Müggenburger Schleuse – Peute – S Veddel
HHA 2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt die SBG nicht mehr auf der Linie.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fährt der neue Betriebshof Harburg II (R) mit auf der Linie.

2011:
Zum 14. August zwischen Müggenburger Schleuse und Norddeutsche Affinerie über Gewerbegebiet Obergeorgswerder verschwenkt.

2007:
Zum 26. August Einrichtung einer Unterlinie über S Veddel - Veddel, Markt - Georgswerder Damm - Müggenburger Schleuse - Norddeutsche Affinerie - S Veddel.

1996:
Zum Sommerfahrplan 1996 als Ringlinie zwischen S Veddel - Veddel, Markt - Müggenburger Schleuse - Norddeutsche Affinerie - S Veddel neu eingerichtet. Der Abschnitt zur Müggenburger Schleuse wurde dabei von der 254 übernommen.
HHA
Harburg (H)
Harburg II (R)
155 > siehe Linie 13
355 S Wilhelmsburg – Kirchdorf (Süd) – S Wilhelmsburg
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt die SBG nicht mehr auf der Linie.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fährt der neue Betriebshof Harburg II (R) mit auf der Linie.

2002:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2003 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt die Schleifenfahrt im Abendverkehr der Metrobuslinie 13.
HHA
Harburg (H)
Harburg II (R)
455 S Neuwiedenthal – Hausbrucher Bahnhofstraße
HHA 2020:
Vom 24. bis 25. Oktober (20 Uhr) als Baustellenlinie zur Bedienung der Haltestellen Rehrstieg, Twistering, Hardauring, Altwiedenthaler Straße sowie Hausbrucher Bahnhofstraße während der Sperrung der Neuwiedenthaler Straße eingerichtet.
HHA
156 Steinwerder – Reiherstieg – Veringstraße – S Wilhelmsburg
HHA 2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst, der Betriebshof der SBG gehört seitdem zur HHA.

Der Betriebshof Süderelbe (T) fährt nicht mehr auf der Linie.

2019:
Seit dem Fahrplan 2020 fuhr die SBG wieder mit auf der Linie.

2018:
Seit dem Fahrplan 2019 fuhr die SBG nicht mehr auf der Linie.

2017:
Seit dem Fahrplan 2018 fuhr die SBG wieder auf der Linie.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fuhr die SBG nicht mehr auf der Linie.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fährt der neue Betriebshof Harburg II (R) mit auf der Linie.

1983:
Zum Winterfahrplan 1982/83 - in Zusammenhang mit der Eröffnung der S-Bahn nach Neugraben - von Rönneburg bis S Wilhelmsburg verkürzt.

1974:
Zum Winterfahrplan 1974/75 von Wilhelmsburg bis zum Alten Elbtunnel in Steinwerder verlängert.

1973:
Zum Sommerfahrplan 1973 in Rönneburg von Radickestraße bis An der Eiche verlängert.

1971:
Zum Sommerfahrplan 1971 als Ersatz für die verkürzte Straßenbahnlinie 12 neu eingerichtet.

Zum Winterfahrplan 1971/72 Verlängerung von Bf. Harburg bis Rönneburg, Radickestraße.
HHA
Harburg (H)
Harburg II (R)
256 Steinwerder – Argentinienbücke – Kamerunweg – S Veddel – Überseezentrum
VHH 2020:
Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

Zum Fahrplan 2021 wurden die Betriebsstellenkürzel getauscht. Die neue VHH-Betriebsstelle Volkspark erhielt das V, die Außenstelle Hafen H.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt die neue VHH-Betriebsstelle Moorfleet (W) mit auf der Linie.

2018:
Zum Fahrplan 2019 - mit der Verlängerung der U-Bahn Linie U4 - Rücknahme in der HafenCity von U Überseequartier bis U/S Elbbrücken.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2013:
Seit Ende März fuhr die Betriebsstelle Billbrook (I) wieder auf der Linie.

2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.

Zum Fahrplan 2013 wurden einige Fahrten bis in die HafenCity verlängert.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt der Betriebshof Bergedorf (B) nicht mehr auf der Linie.

2010:
Seit dem 2. August fuhr der VHH-Betriebshof Bergedorf (B) auf der Linie.

2009:
Seit dem Fahrplan 2010 fuhr die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) nicht mehr auf der Linie.

2003:
Zum Fahrplan 2. Halbjahr 2003 um Sonnabendbetrieb erweitert.

Seit dem 27. August fuhr hauptsächlich das Busanhängergespann aus PVG-Wagen 265 (MB Sprinter) und 266 (Anhänger) auf der Linie.

2001:
Zum Winterfahrplan 2001/02 neu eingerichtet.
VHH
Außenstelle Hafen (H)
Billbrook (J)
Schenefeld (S)
Moorfleet (W)
856 U/S Elbbrücken – S Veddel – Hafenmuseum Hamburg
HHA 2021:
Ab dem 3. Juli wieder in Betrieb.

2020:
Zwischen dem 18. Juli und 30. Oktober mit Betrieb nur sams-, sonn- und feiertags neu eingerichtet.
HOV
157 Bf. Harburg – Moorburg – Hohenwisch
HHA 2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst, der Betriebshof der SBG gehört seitdem zur HHA.

2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten der neuen Konzessionen - Wechsel der Konzession von der KVG zur HHA. Die Linie wurde von den KVG-Betriebshöfen Buxtehude und Hittfeld gefahren.

2018:
Seit dem Fahrplan 2019 fährt der KVG-Betriebshof Harburg II nicht mehr auf der Linie.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fuhr der KVG-Betriebshof Harburg II mit auf der Linie.
HHA
Harburg (H)
Harburg II (R)
Süderelbe (T)
257 Jork / Cranz – Neuenfelde – Francop – S Neugraben
KVG 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2015:
Seit dem Fahrplan 2016 fährt die HHA (Betriebshof Harburg II (R)) nicht mehr auf der Linie.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fahren die HHA (Betriebshof Harburg II (R)) und Globetrotter mit auf der Linie.

2012:
Peter Peters fährt mit auf der Linie sowie sonntags der KVG-Betriebshof Hittfeld.
KVG
Buxtehude
Hittfeld
Lüneburg
Stade
Globetrotter
Schirmacher
Peter Peters
357 > siehe Linie 2357
557 S Harburg Rathaus (Hölertwiete) – Hafen Harburg
HHA 2021:
Vom 28. Juni bis 2. Oktober aufgrund von Straßenbauarbeiten als Baustellenlinie für die 157 eingerichtet.
HHA
Harburg (H)
Süderelbe (T)
258 U Osterstraße – Heußweg – Quickbornstraße
HHA 1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 eingestellt. Die Bedienung des Bereichs um die Quickbornstraße ging dabei auf die neue Linie 181 über.

1964:
Zum 1. Mai für die im Rahmen der U-Bahn-Bauarbeiten verschwenkte 58 zwischen U Osterstraße - Emilienstraße - Wiesenstraße - Heußweg - Quickbornstraße neu eingerichtet.
HHA
358 U Schlump – Volksparkstraße
HHA 1967:
Zum Sommerfahrplan 1967 - mit Fertigstellung des Ausbaus der Station Stellingen der S-Bahn für Massenveranstaltungen - eingestellt.

1961:
Shuttle-Linie während Veranstaltungen im Volksparkstadion über die Jahre von den jeweiligen U-Bahn Endpunkten Hellkamp, Schlump, Lutterothstraße und Hagenbecks Tierpark.
HHA
359 Kirchdorf (Süd) – S Wilhelmsburg
HHA 2021:
Vom 25. Juni bis 4. Juli aufgrund von Straßenbauarbeiten als Baustellenlinie für die Metrobuslinie 13 eingerichtet.
HHA
160 U Wandsbek Markt – U Horner Rennbahn – Billbrook – S Rothenburgsort – U/S Berliner Tor
HHA 2021:
Seit März fährt der HHA-Betriebshof Wandsbek (W) mit auf der Linie.

2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst, der Betriebshof in Billbrook gehört seitdem zur HHA.

Seit dem Fahrplan 2021 fährt der Betriebshof Harburg II (R) nicht mehr auf der Linie.

2016:
Es finden keine Einsätze vom Jasper-Betriebshof Horn (O) aus mehr statt.

Seit dem Fahrplan 2017 fährt der HHA-Betriebshof Harburg (H) mit auf der Linie.

2014:
In der zweiten Sommerhälfte wurden, mit Fertigstellung des neuen Betriebshofs Billbrook (B), der Stammbetriebshof Mühlendamm (J) und die provisorische Betriebsstelle Billbrook (D) geschlossen. Die Bedienung der Linie erfolgt seitdem vom Betriebshof Billbrook aus.

Seit dem Fahrplan 2015 fuhr der neue Betriebshof Harburg II (R) mit auf der Linie.

2011:
Seit dem Fahrplan 2012 fuhr die Jasper-Betriebsstelle Billbrook (D) mit auf der Linie, die HHA (Betriebshof Wendemuthstraße (W)) hingegen nicht mehr.

2009:
Seit dem Fahrplan 2010 fährt der HHA-Betriebshof Mesterkamp (M) nicht mehr auf der Linie.

1970:
Zum Winterfahrplan 1970/71 ab S Rothenburgsort über den Weg der eingestellten Straßenbahnlinie 19 S Rothenburgsort - Grüne Brücke - U/S Berliner Tor verlängert.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, vorher HHA-Linie 60.
HHA
Billbrook (B)
Harburg (H)
Wandsbek (W)
260 U Wandsbek Markt – U Horner Rennbahn – Billbrook
HHA 2021:
Seit März fährt der HHA-Betriebshof Wandsbek (W) mit auf der Linie.

2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst, der Betriebshof in Billbrook gehört seitdem zur HHA.

2016:
Es fanden keine Einsätze vom Jasper-Betriebshof Horn (O) aus mehr statt.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fuhr der Jasper-Betriebshof Billbrook (B) mit auf der Linie, die HHA (Betriebshof Wendemuthstraße (W)) und ORD (Betriebsstelle Rahlstedt (H)) hingegen nicht mehr.

2011:
Seit dem Fahrplan 2012 fuhr die ORD (Betriebsstelle Rahlstedt (H)) mit auf der Linie.

1974:
Zum Sommerfahrplan 1974 Führung über Bredowstraße statt Werner-Siemens-Straße.

1970:
Im Mai aufgrund von Brückenarbeiten über Borsigstraße verschwenkt.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, vorher HHA-Linie 160.

1965:
Zum 15. März zwischen U Wandsbek-Markt - Liebigstraße - Billbrook, Werner Siemens Straße 91 neu eingerichtet.
HHA
Billbrook (B)
Wandsbek (W)
360 U Wandsbek Markt – U Horner Rennbahn – Vierbergen
VHH 1998:
Zum Sommerfahrplan 1998 eingestellt. Die Aufgaben werden teilweise durch die Linie 230 übernommen.

1997:
Zum Sommerfahrplan 1997 umgestaltet, neuer Verlauf U Wandsbek Markt - U Horner Rennbahn - Vierbergen.

1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 in den HVV aufgenommene VHH-Linie 18.
VHH
460 Moorfleet – Billbrookdeich 177
VHH 1970:
Zum Winterfahrplan 1970/71 eingestellt und durch die Linie 330 ersetzt.

1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 in den HVV aufgenommene VHH-Linie 19.
VHH
161 U/S Berliner Tor – U Burgstraße – U Horner Rennbahn – Friedhof Öjendorf – U Steinfurther Allee
HHA 2014:
Zum Fahrplan 2015 eingestellt. Die Aufgaben übernimmt auf dem Abschnitt U Horner Rennbahn - Friedhof Öjendorf die im Gegenzug neu eingerichtete Linie 461. Der Abschnitt U Horner Rennbahn - U/S Berliner Tor wird wieder von der Linie 261 übernommen und die Bedienung des Gebiets um den Mattkamp erfolgt durch die neu eingerichtete Linie 432.

2011:
Seit dem Fahrplan 2012 fuhr die HHA (Betriebshof Wendemuthstraße (W)) nicht mehr auf der Linie.

2004:
Zum Fahrplan 2005 über den Linienweg der im Gegenzug bis Horner Rennbahn zurückgenommenen und bis Barmbek verlängerten Linie 261 bis Berliner Tor verlängert.

Zwischenzeitlich:
Rücknahme der Verlängerung Wandsbek Markt - Horner Rennbahn.

1991:
Zum Sommerfahrplan 1991 von Friedhof Öjendorf bis U Steinfurther Alle verlängert.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 von Horner Rennbahn bis Wandsbek Markt verlängert.

1967:
Zum 1. HVV-Fahrplan von Manshardtstraße bis auf den Öjendorfer Friedhof verlängert.

1965:
Zum 9. August zwischen Horner Rennbahn und Manshardtstraße neu eingerichtet.
Jasper
Billbrook II (B)
Horn (O)
Stambula
161 Horner Geest – U Legienstraße – Horn, Washingtonallee
HHA 2021:
Vom 6. April bis 3. August wurde die Linie von Horner Geest bis Friedhof Öjendof (Haupteingang) verlängert.

2020:
Zum 3. Juni als Baustellenlinie während der Sperrung von Manshardtstraße und Sandkamp zwischen Rudolf-Roß-Allee und Washingtonallee, wegen der Bauarbeiten zur Verlängerung der U-Bahn-Linie U4 bis in die Horner Geest, neu eingerichtet. Die Linie bindet den Bereich um Böcklerstraße und Rudolf-Roß-Allee über die U-Bahn Haltestelle Legienstraße direkt an die U-Bahn an, bis die Umleitungen wieder aufgehoben werden können.
HHA
Billbrook (B)
261 U/S Barmbek – Eilbek – U Wandsbek Markt – Bf. Wandsbek – Horner Geest – U Horner Rennbahn – U Burgstraße – U/S Berliner Tor
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst, der Betriebshof in Billbrook gehört seitdem zur HHA.

Zum 6. April fährt die Linie sowie 461 und 600 wegen vorbereitender Bauarbeiten im Sandkamp zur Verlängerung der U-Bahn Linie U4 in die Horner Geest Richtung Horner Rennbahn eine Umleitung. Ab der Kreuzung Hermannstal/Manshardtstraße/Sandkamp über Hermannstal, Stengelestraße und Washingtonallee.

Zum 3. Juni wurde die Umleitung wegen Erweiterung der Sperrung vom Sandkamp über die Manshardtstraße bis zur Rudolf-Roß-Allee ausgeweitet. Die Umleitung führt durch den Querkamp und Richtung Horner Rennbahn wie gehabt über Stengelestraße und Washingtonallee zur Horner Rennbahn.

2019:
Zum 31. März erfolgte der Umzug des Betriebshofs Mesterkamp (M) zum neuen Standort Alsterdorf (D). Die Bedienung erfolgt seitdem vom neuen Betriebshof aus.

2017:
Seit dem Fahrplan 2018 fährt die HHA (Betriebshof Mesterkamp (M)) wieder auf der Linie.

2016:
Es finden keine Einsätze vom Jasper-Betriebshof Horn (O) aus mehr statt.

Seit dem Fahrplan 2017 fuhr die HHA (Betriebshof Wandsbek (W)) nicht mehr auf der Linie.

2014:
Zum Fahrplan 2015 wieder über den alten Linienweg von U Horner Rennbahn bis U/S Berliner Tor verlängert, für die im Gegenzug eingestellte 161.

Der Jasper-Betriebshof Billbrook (B) fuhr mit auf der LInie.

2011:
Die Linie wurde seit dem 26. April, aufgrund des Neubaus der Brücke über die Autobahn A24, aufgeteilt in die 261 U/S Barmbek - Gymnasium Marienthal und 361 Böcklerstraße - U Horner Rennbahn.

Zum Fahrplan 2012 wurde auf die unterschiedliche Nummerierung der Abschnitte verzichtet - die Linie 361 also somit eingestellt.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fuhr der HHA-Betriebshof Mesterkamp (M) nicht mehr auf der Linie.

2004:
Zum Fahrplan 2005 umfangreiche Umgestaltung, durch Rücknahme von S Veddel bis U Horner Rennbahn und der Verlängerung von Wandsbek Markt bis Barmbek. Der Abschnitt Horner Rennbahn - Berliner Tor wurde durch die dorthin verlängerte Linie 161 übernommen, der Abschnitt Berliner Tor - S Veddel von der ebenso verlängerten Linie 154. Die Verlängerung von Wandsbek Markt bis U/S Barmbek erfolgte über den Linienweg der im Gegenzug eingestellten Linie 117.

2003:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2004 Führung über Holstenhofweg und Gustav-Adolf-Straße, statt wie bisher über Rodigallee.

1997:
Zum Winterfahrplan 1997/98 von U Burgstraße bis S Veddel verlängert.

1983:
Zum Winterfahrplan 1983/84 weitere Rücknahme wieder bis U Burgstraße.

1979:
Zum Winterfahrplan 1979/80 von S Landwehr bis Carl-Petersen-Straße verkürzt.

1977:
Zum Winterfahrplan 1977/78 von U Burgstraße bis S Landwehr verlängert.

1976:
Zum 7. März von Horner Rennbahn bis U Burgstraße verlängert.

1974:
Zum Sommerfahrplan 1974 von Böcklerstraße bis Wandsbek Markt verlängert.
HHA
Billbrook (B)
Alsterdorf (D)
361 U Steinfurther Allee – HT 16 – Reinskamp – U Steinfurther Allee
 
 
361 Horner Geest, Böcklerstraße – U Horner Rennbahn
HHA 2011:
Vom 26. April bis zum Fahrplanwechsel als Baustellenlinie in Ergänzung zur 261 eingerichtet.
HHA
Wandsbek (W)
461 U Horner Rennbahn – Friedhof Öjendorf
HHA 2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst, der Betriebshof in Billbrook gehört seitdem zur HHA.

Zum 6. April fährt die Linie sowie 261 und 600 wegen vorbereitender Bauarbeiten im Sandkamp zur Verlängerung der U-Bahn Linie U4 in die Horner Geest Richtung Horner Rennbahn eine Umleitung. Ab der Kreuzung Hermannstal/Manshardtstraße/Sandkamp über Hermannstal, Stengelestraße und Washingtonallee.

Zum 3. Juni wurde die Umleitung wegen Erweiterung der Sperrung vom Sandkamp über die Manshardtstraße bis zur Rudolf-Roß-Allee ausgeweitet. Während der Sperrung wird die Linie über Schiffbeker Weg und Reclamstraße nach U Billstedt statt U Horner Rennbahn geführt.

2016:
Es finden keine Einsätze vom Jasper-Betriebshof Horn (O) aus mehr statt.

2014:
Zum Fahrplan 2015 für die eingestellte Linie 161 neu eingerichtet.
HHA
Billbrook (B)
162 U Wandsbek Markt – Hohenhorst – Bf. Rahlstedt
HHA 2020:
Zum 6. August - im Rahmen der Umgestaltung der 163 zur Xpressbuslinie X11 zu Beginn des neuen Schuljahrs - werden die bislang durchfahrenen Haltestellen Bf. Wandsbek bis Osterkamp ebenfalls bedient.

2018:
Zum Fahrplan 2019 zwischen Wandsbek Markt und Kuehnstraße neue Führung über Rodigallee und Jenfelder Allee, wobei die Haltestellen Bf. Wandsbek, Gustav-Adolf-Straße, Bovestraße, AK Wandsbek sowie Osterkamp nicht bedient wurden. Der alte Linienweg wird von der in Metrobuslinie 11 umbenannten 262 übernommen.

2015:
Seit dem 28. Februar bis 15. März fuhr die VHH (Betriebshof Glinde (G)) sa+so wieder auf der Linie mit.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fahren Jasper (Betriebshöfe Horn (O) und Billbrook (B)), VHH (Betriebshof Glinde (G)) und ORD (Betriebsstelle Rahlstedt (H)) nicht mehr auf der Linie.

1993:
Zum Sommerfahrplan 1993 abermalig verschwenkt, dieses Mal über Am Neumarkt - Neumann-Reichard-Straße.

1976:
Zum Winterfahrplan 1976/77 über Holstenhofweg - Ziethenstraße - Am Neumarkt - hin: Kedenburgstraße / zurück: Efftingestraße verschwenkt.

1971:
Zum 20. Juli über Kuehnstraße - Schimmelmannstraße - Holstenhofweg - Ahrensburger Straße verschwenkt.

1967:
Zum 1. HVV-Fahrplan zwischen S Rahlstedt - Kuehnstraße - Jenfelder Straße - Ahrensburger Straße - U Wandsbek Markt neu eingerichtet.
HHA
Wandsbek (W)
262 > siehe Linie 11
362 Bf. Rahlstedt – Großlohe (– Stapelfeld)
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2015:
Seit Ende März fährt Stambula nicht mehr auf der Linie.

2011:
Seit dem Fahrplan 2012 fährt die ORD (Betriebsstelle Rahlstedt (H)) mit auf der Linie, die HHA (Betriebshof Wendemuthstraße (W)) hingegen nicht mehr.

2004:
Zum Fahrplan 2005 im »Nachtverkehr« von Großlohe bis Stapelfeld verlängert.

2001:
Zum 26. November zwischen S Rahlstedt und Großlohe neu eingerichtet.
ORD
Rahlstedt (H)
462 Bf. Rahlstedt – Neuer Höltigbaum – Gewerbepark Merkur – Gewerbegebiet Braak
VHH 2015:
Die VHH (Betriebshof Glinde (G)) fährt nicht mehr auf der Linie.

2013:
Zum Fahrplan 2014 in Braak verlängert.

2003:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2004 umbenannt von Eilbuslinie E64.

2001:
Zum 12. Februar vom Gewerbepark bis Braaker Grund verlängert.

2000:
Zum 27. März zwischen S Rahlstedt und dem Gewerbepark Merkur neu eingerichtet.
ORD
Rahlstedt (H)
562 Bf. Rahlstedt – Eichwischen (NSG Höltigbaum)
HHA 2011:
Zum Fahrplan 2012 Tausch der Bedienung von der HHA (Betriebshof Wendemuthstraße (W)) zur ORD (Betriebsstelle Rahlstedt (H)).

2005:
Zum Fahrplan 2006 durch die Mecklenburger Straße verschwenkt.

2003:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2004 als Ersatz für die Linie 264 neu eingerichtet.
ORD
Rahlstedt (H)
163 > siehe Linie 10
163 > siehe Linie X11
263 U Wandsbek Markt – Jenfeld – Barsbüttel – Willinghusen – Stapelfeld – Rahlstedt, Großlohe
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2019:
Seit dem 25. Februar fährt die VHH (Betriebshof Glinde (G)) wieder auf der Linie.

2018:
Zum Fahrplan 2019 wird die Linie in Jenfeld zwischen Rodigallee (Ost) und Jenfeld-Zentrum neu über die östliche Rodigallee geführt. Die Fahrten Wandsbek Markt - Jenfeld-Zentrum gingen auf die Linie 10 über.

2016:
Zum Fahrplan 2017, mit Einstellung der Nachtbuslinie 628, Einführung des »Nachtverkehrs« auf der Linie.

2014:
Seit dem 17. März werden einige Fahrten über Stapelfeld nach Großlohe verlängert.

2010:
Seit August fuhr der VHH-Betriebshof Bergedorf (B) auf der Linie.

Seit dem Fahrplan 2011 fahren Jasper (Betriebshöfe Horn (O) und Billbrook (B)), VHH (Betriebshöfe Bergedorf (B), Glinde (G) und Betriebsstelle Billbrook (I)) und ORD (Betriebsstelle Rahlstedt (H)) nicht mehr auf der Linie.

2009:
Seit dem Fahrplan 2010 fährt die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) nicht mehr auf der Linie.

2006:
Zum Fahrplan 2007 ab Willinghusen über Stemwarde - Stapelfeld verlängert.

2005:
Zum 20. Oktober, mit Eröffnung der Filiale, über Barsbüttel, Möbel Höffner verschwenkt.

2004:
Zum Fahrplan 2005 wieder in 263 umbenannt, zur neuen Metrobuslinie 10 wurde die 163.

2001:
Mit Einführung des Metrobus-Netzes zum Sommerfahrplan 2001 neue Metrobuslinie 10.

1985:
Zum Sommerfahrplan 1985 in Richtung Willinghusen über Lohe verschwenkt.

1973:
Zum Winterfahrplan 1973/74 Einrichtung einer Zweiglinie ins Gewerbegebiet Barsbüttel.

1969:
Zum Winterfahrplan 1969/70 in den HVV aufgenommene HHA-Linie 163.
HHA
Wandsbek (W)
VHH
Glinde (G)
363 Jenfeld, Barsbütteler Stieg – Barsbüttel – Barsbüttel, Möbel Höffner
HHA Baustellenlinie der 263.

2018:
Vom 20. August bis 23. Dezember zwischen Jenfeld, Barsbütteler Stieg - Barsbüttel - Barsbüttel, Möbel Höffner während der Bauarbeiten in der Barsbütteler Straße eingerichtet.

2016:
Vom 7. bis 29. November zwischen Willinghusen (Kehre) und Stemwarde, Lüttkoppel, mit Betrieb nur montags bis freitags, während der Bauarbeiten in Stemwarde eingerichtet. Gefahren wurde die Linie durch die VHH (Betriebsstelle Rahlstedt (O)), die VHH besaß auch die Konzession.
HHA
Wandsbek (W)
463 Stemwarde, Feuerwache – Rahlstedt, Großlohe
VHH 2016:
Vom 7. bis 29. November als Baustellenlinie (mo-fr) der 263 während der Bauarbeiten in Stemwarde eingerichtet.
HHA
Wandsbek (W)
563 Jenfeld-Zentrum – Barsbüttel – Jenfeld-Zentrum
VHH Baustellenlinie der 263.

2018:
Vom 20. August bis 23. Dezember als Ringlinie Jenfeld-Zentrum - Barsbüttel - Jenfeld-Zentrum während der Bauarbeiten in der Barsbütteler Straße eingerichtet.

2016:
Vom 7. bis 29. November zwischen Willinghusen - Stapelfeld - Stemwarde, mit Betrieb nur sonnabends und sonntags, während der Bauarbeiten in Stemwarde eingerichtet. Gefahren wurde die Linie durch die HHA (Betriebshof Wandsbek (W)), die VHH besaß die Konzession.
HHA
Wandsbek (W)
AST
(863)
Willinghusen – Stemwarde – Stellau
VHH 2008:
Zum Fahrplan 2009 eingestellt.
VHH
164 > siehe Linie 364
164 > siehe Linie 9
164 Bf. Rahlstedt – Sorenkoppel – Rahlstedt (Ost)
HHA 2020:
Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgte die Bedienung von dort aus.

Seit dem Fahrplan 2021 fährt die VHH-Betriebsstelle Billbrook (J) nicht mehr auf der Linie.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Die Betriebsstelle Rahlstedt wird seitdem unter O geführt, vorher H.

2015:
Der VHH-Betriebshof Glinde (G) fährt nicht mehr auf der Linie.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhr die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) mit auf der Linie.

2009:
Der VHH-Betriebshof Quickborn (Q) fuhr kurzzeitig mit auf der Linie.

2007:
Seit dem Fahrplan 2008 fuhr die VHH/ORD-Betriebsstelle Rahlstedt (H) nicht mehr auf der Linie.

2003:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2004 neue Führung als Ringlinie.

2002:
Zum Sommerfahrplan 2002 auf dem Abschnitt S Rahlstedt - Schimmelreiterweg - Sorenkoppel der dafür verkürzten Linie 264 neu eingerichtet.
VHH
Rahlstedt (O)
ORD
Rahlstedt (H)
264 Eichberg – S Rahlstedt
  2003:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2004 eingestellt und durch die neue Linie 562 ersetzt.

2002:
Zum Sommerfahrplan 2002 auf den Abschnitt Eichberg - S Rahlstedt verkürzt.

1997:
Zum Winterfahrplan 1997/98 Bedienung der neuen Haltestelle Seniorensitz Am Hegen.

1992:
Zum Winterfahrplan 1992/93 für die umgestaltete 268 von S Rahlstedt bis Eichberg verlängert.

1982:
Zum Sommerfahrplan 1982 auf den Abschnitt S Rahlstedt - Sorenkoppel verkürzt.

1967:
Zum Sommerfahrplan 1967 zwischen U Wandsbek Markt - S Wandsbek Ost - S Rahlstedt - Sorenkoppel neu eingerichtet.
 
264 Trittau – Trittauerfeld – Großensee – Bf. Rahlstedt
VGS 2020:
Zum Fahrplan 2021 - im Rahmen der Ausschreibung Teilnetz OD 2 - Wechsel der Konzession von der AUTOKRAFT zur Verkehrsgesellschaft Südholstein mbH (VGS).

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Umbrella in den Ferien mit auf der Linie.

2019:
Zum Fahrplan 2020 über Mecklenburger Straße verschwenkt.

2012:
Zum Fahrplan 2013 neu eingerichtet. Die Linie dient als Alternative für die 364.
VGS
Umbrella Coach & Buses
364 Bf. Rahlstedt – Großensee – Lütjensee – Trittau
VGS 2020:
Zum Fahrplan 2021 - im Rahmen der Ausschreibung Teilnetz OD 2 - Wechsel der Konzession von der AUTOKRAFT zur Verkehrsgesellschaft Südholstein mbH (VGS).

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Umbrella mit auf der Linie.

2019:
Zum Fahrplan 2020 über Mecklenburger Straße verschwenkt.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fuhren auch Stambula und mit-reisen mit auf der Linie.

2017:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt Vokuhl Reisen nicht mehr auf der Linie.

2015:
Vokuhl Reisen fuhr mit auf der Linie.

2012:
Zum Fahrplan 2013 werden die Kurzläufer bis Großensee mit der neuen Linie 264 durchgeführt sowie die Wochenendfahrten Trittau - Basthorst durch ein neues AST (8888) und die Abend-Verbindung Trittau - Rausdorf durch das ebenfalls neue AST (8889).

2007:
Zum 12. August 2007 Wechsel der Konzession von der VHH zur AUTOKRAFT.

1998:
Zum Sommerfahrplan 1998 als Ersatz für die Linie 369 über Trittau, Vorburg – Hamfelde – Dahmker – Basthorst verlängert.

1991:
Zum Sommerfahrplan 1991 Ausgliederunge des Schulverkehrs in die neue Linie 464.

1982:
Zum Sommerfahrplan 1982 von Wandsbek Markt bis S Rahlstedt verkürzt.

1969:
Zum Sommerfahrplan 1969 Einrichtung einer Zweiglinie über Grönwohld.

1967:
Zum ersten HVV-Fahrplan in den HVV als LInie 164 aufgenommen und in Hamburg bis Wandsbek Markt verkürzt sowie in Schleswig-Holstein von Trittau bis Neuschönningstedt, Haidkrug verlängert.

Zum Sommerfahrplan 1967 Rücknahme der Verlängerung Trittau - Neuschönningstedt, der Abschnitt wurde von der Linie 242 übernommen.

Zum Winterfahrplan 1967/68 erneut umbenannt von 164.

1965:
Zum 30. Mai abermals Änderung der Endhaltestelle in Trittau zur Poststraße/Vorburgstraße.

1961:
Zum 8. Mai neue Endhaltestelle Campe-Denkmal in Trittau.

1955:
Zum 23. Mai Führung der beschleunigten Fahrten über den normalen Linienweg, anstatt über die Autobahn.

1954:
Am 7. April Gründung der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein AG (VHH) aus der Bergedorf-Geesthachter-Eisenbahn AG (BGE).

Umbenannt in VHH-Linie 21.

1953:
Zum 17. Mai einzelne beschleunigte Fahrten in der HVZ zwischen Braak und Berliner Tor über die Autobahn.

Zum 1. September Übergang der Konzession auf die BGE.

1939-1945:
Zeitweise verkürzt bis Tonndorf oder Bahnhof Rahlstedt.

1928:
Zum 15. Mai als Linie 1 der Verkehrsbetriebe des Kreises Stormarn (VKSt) zwischen Trittau, Vorburg – Bollmoor – Lütjensee – Großensee – Papendorf – Braak – Stapelfeld – Bf Rahlstedt – Wandsbek Markt – Hamburg Hbf eröffnet.
VGS
Umbrella Coach & Buses
464 S Rahlstedt – Großlohe
  1982:
Zum Sommerfahrplan 1982 eingestellt und durch die Linie 164 ersetzt.

1969:
Zum Sommerfahrplan 1969 zwischen S Rahlstedt und Großlohe neu eingerichtet.
 
464 Schulverkehr Großensee – Lütjensee – Trittau
VGS 2020:
Zum Fahrplan 2021 - im Rahmen der Ausschreibung Teilnetz OD 2 - Wechsel der Konzession von der AUTOKRAFT zur Verkehrsgesellschaft Südholstein mbH (VGS).

2007:
Zum 12. August Wechsel der Konzession von der VHH zur AUTOKRAFT.

1997:
Zum Winterfahrplan 1997/98 Ausgliederung der Fahrten Lütjensee - Dwerkaten - Bollmoor in die neue Linie 465.

1995:
Zum Sommerfahrplan 1995 Verlängerung einiger Fahrten von Großensee bis Stapelfeld.

1991:
Zum Sommerfahrplan 1991 Übernahme des Schulverkehrs der Linie 364.
VGS
564 > siehe Linie 8763
564 Grönwohld, Schule – Lütjensee, Grönwohlder Straße
AUTOKRAFT 2015:
Zum Fahrplan 2016 als Baustellenlinie eingerichtet. Ursprünglich bis zum 12. Oktober 2016 geplant existierte die Linie sogar über den nächsten Fahrplanwechsel hinaus.
Taxi Wenzel
764 Schulverkehr Hoisdorf – Lütjensee – Schmalenbeck
VGS 2020:
Zum Fahrplan 2021 - im Rahmen der Ausschreibung Teilnetz OD 2 - Wechsel der Konzession von der AUTOKRAFT zur Verkehrsgesellschaft Südholstein mbH (VGS).
VGS
AST
(864)
Anruf-Linien-Taxi Grönwohld / Dwerkaten – Lütjensee – Großensee
AUTOKRAFT 2015:
Zum Fahrplan 2016 eingestellt.

2013:
Zum Fahrplan 2014 neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
165 > siehe Linie 8
365 Stapelfeld, Ort – GWG Stapelfeld/Braak
VHH 1990er Jahre:
Ende der 1990er Jahre kurzzeitiger Vorläufer der Linie 237.
VHH
465 Schulverkehr Großensee – Lütjensee – Grönwohld – Trittau
VGS 2021:
Seit Februar fährt Umbrella nicht mehr auf der Linie.

2020:
Zum Fahrplan 2021 - im Rahmen der Ausschreibung Teilnetz OD 2 - Wechsel der Konzession von AUTOKRAFT zur Verkehrsgesellschaft Südholstein mbH (VGS).

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fuhr Umbrella mit auf der Linie.

Zwischenzeitlich:
Bis Trittau verlängert.

1997:
Zum Winterfahrplan 1997/98 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt die Fahrten Lütjensee - Dwerkaten - Bollmoor der 464.
VGS
765 Schulverkehr Trittau – Vorburg – Schulzentrum
VGS 2020:
Zum Fahrplan 2021 - im Rahmen der Ausschreibung Teilnetz OD 2 - Wechsel der Konzession von der AUTOKRAFT zur Verkehrsgesellschaft Südholstein mbH (VGS).
VGS
166 U Wandsbek-Gartenstadt – Bramfeld, Dorfplatz
HHA 1975:
Zum Winterfahrplan 1975/76 in die Linie 118 integriert.
HHA
166 U/S Barmbek – Werner-Otto-Straße – U Wandsbek-Gartenstadt
HHA 2019:
Zum 31. März erfolgte der Umzug des Betriebshofs Mesterkamp (M) zum neuen Standort Alsterdorf (D). Die Bedienung erfolgt seitdem vom neuen Betriebshof aus.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fährt der HHA-Betriebshof Hummelsbüttel (G) nicht mehr auf der Linie.
HHA
Alsterdorf (D)
Wandsbek (W)
167 > siehe Linie 27
167 Bf. Tonndorf – Eckerkoppel – U Farmsen – U Berne
HHA 2020:
Seit dem Fahrplan 2021 fährt der Betriebshof Wandsbek (W) nicht mehr auf der Linie.

2019:
Zum 31. März erfolgte der Umzug des Betriebshofs Mesterkamp (M) zum neuen Standort Alsterdorf (D). Die Bedienung erfolgt seitdem vom neuen Betriebshof aus.

Seit April fährt Jasper (Betriebshof Billbrook (B)) nicht mehr auf der Linie.

2017:
Zum Fahrplan 2018 werden aufgrund der starken Nachfrage und des deshalb notwendigen Gelenkbuseinsatzes die Schulverstärker aus der Linie als neue 567 geführt. Die Fahrten werden mit den Verstärkerfahrten der 27 von Billstedt kommend verbunden und gehen in Jenfeld auf die neue 567 über.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt die VHH (Betriebshöfe Bergedorf (B) und Glinde (G)) nicht mehr auf der Linie.

2015:
Seit dem Fahrplan 2016 fuhren die VHH-Betriebshöfe Bergedorf (B) und Glinde (G) mit auf der Linie (Kurzläufer Bf. Tonndorf - Barenkrug).

2014:
Seit August fuhr Jasper (Betriebshof Horn (O)) mit auf der Linie.

Zum Fahrplan 2015 Wechsel der Bedienung durch Jasper vom Betriebshof Horn (O) zum Betriebshof Billbrook (B).
HHA
Alsterdorf (D)
267 U Billstedt – S Wellingsbüttel
HHA 1993:
Zum Winterfahrplan 1993/94 eingestellt. Die Aufgaben werden von den Linien 213 und 167 übernommen.

1988:
Zum Winterfahrplan 1988/89 zwischen U Billstedt - S Wellingsbüttel (über Öjendorfer Weg) als Zweiglinie der 167 neu eingerichtet.
HHA
567 Jenfeld-Zentrum – Bf. Tonndorf – U Farmsen
HHA 2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst, der Betriebshof in Billbrook gehört seitdem zur HHA.

2019:
Seit April fuhr Jasper (Betriebshof Billbrook (B)) wieder mit auf der Linie.

2018:
Seit dem Fahrplan 2019 fuhr Jasper nicht mehr auf der Linie.

Die VHH (Betriebshof Bergedorf (B)) fährt nicht mehr die Kurzläufer auf der Linie.

2017:
Zum Fahrplan 2018 neu eingerichtet. Aufgrund der starken Nachfrage und des deshalb notwendigen Gelenkbuseinsatzes werden die Schulverstärker aus der 167 als 567 geführt. Die Fahrten werden mit den Verstärkerfahrten der 27 von Billstedt kommend verbunden und gehen in Jenfeld auf die neue Linie über.
HHA
Billbrook (B)
Wandsbek (W)
168 S Wellingsbüttel – U Berne – U Farmsen – Bf. Rahlstedt
HHA 2021:
Seit März fährt der HHA-Betriebshof Wandsbek (W) mit auf der Linie.

2019:
Zum 31. März erfolgte der Umzug des Betriebshofs Mesterkamp (M) zum neuen Standort Alsterdorf (D). Die Bedienung erfolgt seitdem vom neuen Betriebshof aus.

2012:
Seit dem Fahrplan 2013 fahren die VHH (Rahlstedt (H)), die ORD (Rahlstedt (H)) sowie der HHA-Betriebshof Hummelsbüttel (G) nicht mehr auf der Linie.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fährt der HHA-Betriebshof Wendemuthstraße (W) nicht mehr auf der Linie.

2009:
Die VHH/ORD-Betriebsstelle Rahlstedt (H) fuhr wieder auf der Linie.

Seit dem Fahrplan 2010 fährt Jasper (Horn (O)) nicht mehr auf der Linie.

2007:
Seit dem Fahrplan 2008 fuhren die VHH (Betriebshof Glinde (G) und Betriebsstelle Rahlstedt (H)) sowie die ORD (Betriebsstelle Rahlstedt (H)) nicht mehr auf der Linie.

2004:
Zum Fahrplan 2. Halbjahr 2004 Ausgliederung des Abend- und Wochenendverkehrs in die neue Linie 368.

1994:
Zum Sommerfahrplan 1994 Ausweitung des Kleinbuseinsatzes auf den Sonntagmorgen.

1987:
Zum Sommerfahrplan 1987 Kleinbuseinsatz abends zwischen Wellingsbüttel und Berne.

1977:
Zum Sommerfahrplan 1977 Einrichtung einer Stichfahrt zur Hilda-Heinemann-Stiftung.

1975:
Zum 12. Januar zwischen Meiendorfer Mühlenweg und S Rahlstedt verschwenkt über U Berne (West) - Berner Heerweg - Neusurenland - U Farmsen - Alter Zollweg - hin: Kohövedstraße / zurück: Wolliner Straße.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, vorher HHA-Linie 68.
HHA
Alsterdorf (D)
Wandsbek (W)
268 > siehe Linie 26
268 Bf. Ahrensburg – U Ahrensburg Ost – Dänenweg – U Ahrensburg West – Bf. Ahrensburg
VHH 2012:
Zum Fahrplan 2013 zwischen Burgweg und Spechtweg über die Straße Vogelsang verschwenkt.

2009:
Die ORD fährt nicht mehr auf der Linie.

2007:
Seit dem 12. August fährt Dahmetal nicht mehr auf der Linie.

2001:
Zum Winterfahrplan 2001/02 neu eingerichtet.
ABG
368 S Wellingsbüttel – U Berne – U Farmsen – Bf. Rahlstedt
HHA 2020:
Seit dem Fahrplan 2021 fahren keine Taxiunternehmen mehr auf der Linie.

2019:
Zum 31. März erfolgte der Umzug des Betriebshofs Mesterkamp (M) zum neuen Standort Alsterdorf (D). Die Bedienung erfolgt seitdem vom neuen Betriebshof aus.

2015:
Seit dem Fahrplan 2016 fuhr der HHA-Betriebshof Mesterkamp (M) wieder auf der Linie.

2012:
Seit dem Fahrplan 2013 fahren die VHH (Betriebshof Glinde (G) und Betriebsstelle Rahlstedt (H)) sowie die ORD (Betriebsstelle Rahlstedt (H)) und die ABG nicht mehr auf der Linie.

2011:
Seit dem Fahrplan 2012 fuhr der HHA-Betriebshof Mesterkamp (M) nicht mehr auf der Linie.

2010:
Seit dem 21. März fuhr der VHH-Betriebshof Glinde (G) wieder auf der Linie.

Seit dem Fahrplan 2011 fährt der HHA-Betriebshof Wandsbek (W) nicht mehr auf der Linie.

2009:
Seit dem Fahrplan 2010 fährt Jasper (Horn (O)) nicht mehr auf der Linie.

2004:
Zum Fahrplan 2. Halbjahr 2004 neu eingerichtet. Der vorherige Abend- und Wochenendverkehr der Linie 168.
HHA
Alsterdorf (D)
Hummelsbüttel (G)
468 S Wellingsbüttel – Nektarweg
HHA 2020:
Am Wochenende 14./15. November als Baustellenlinie während der Sperrung der Straße Beim Fahrenland eingerichtet.
HHA
568 Bf. Ahrensburg – Gartenholz – Reesenbüttel – Bf. Ahrensburg
VHH 2011:
Zum Fahrplan 2012 eingestellt. Die Funktionen werden weitestgehend von der Linie 569 übernommen, die Bedienung des Bereichs der Heimgarten-Siedlung entfiel allerdings.

2009:
Die ORD/VHH fuhren nicht mehr auf der Linie.

2007:
Seit dem 12. August 2007 fuhr Dahmetal nicht mehr auf der Linie.

2004:
Zum Fahrplan 2005 über Am Golfplatz und Fritz-Reuter-Straße verschwenkt.

2002:
Zum Sommerfahrplan 2002 keine direkte Führung über die Innenstadt mehr, sondern über die Manfred-Samusch-Straße.

2001:
Zum Winterfahrplan 2001/02 neu eingerichtet.
ABG
169 U Ahrensburg West – Bf. Ahrensburg – Gewerbegebiet Nord – Bf. Gartenholz
VHH 2019:
Zum Fahrplan 2020 Integration der im Gegenzug eingestellten Linie 469.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt die VHH (Betriebshof Glinde (G)) wieder mit auf der Linie.

Zwischenzeitlich:
Die VHH (Betriebshof Glinde (G)) fuhr nicht mehr auf der Linie.

2014:
Zum Fahrplan 2015 wieder zu einer Ringlinie im Gewerbegebiet Nord umgestaltet.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fuhren die VHH (Betriebshof Glinde (G)) und Dahmetal wieder mit auf der Linie.

2012:
Zum Fahrplan 2013 von einer Ring- zur Zweirichtungslinie umgestaltet. Die Linie übernimmt die Aufgaben der dafür eingestellten 469.

2011:
Seit dem Fahrplan 2012 fuhr die VHH (Betriebshof Glinde (G)) nicht mehr auf der Linie.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhr die VHH (Betriebshof Glinde (G)) auf der Linie.

2007:
Seit dem 12. August fuhr Dahmetal nicht mehr auf der Linie.
VHH
Glinde (G)
ABG
Dahmetal
269 Bf. Ahrensburg – U Ahrensburg Ost – Ahrensburg, Dänenweg
VHH 2021:
Umbrella fährt in den Ferien mit auf der Linie.

2019:
Seit dem Fahrplan 2020 fährt die VHH (Betriebshof Glinde (G)) wieder mit auf der Linie.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Die Betriebsstelle Rahlstedt wird seitdem unter O geführt, vorher H.

Zwischenzeitlich:
Die VHH (Betriebshof Glinde (G) und Betriebsstelle Rahlstedt (H)) fuhr nicht mehr auf der LInie

2015:
Seit dem Fahrplan fuhr die VHH (Betriebsstelle Rahlstedt (H)) mit auf der Linie.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhr die VHH (Betriebshof Glinde (G)) mit auf der Linie.

2007:
Seit dem 12. August fährt Dahmetal nicht mehr auf der Linie.

2006:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2007 stündlich verlängert von Dänenweg bis Am Kratt.

2004:
Zum Fahrplan 2005 auf Bf. Ahrensburg - Dänenweg verkürzt.

2001:
Zum Winterfahrplan 2001/02 auf den Abschnitt U Ahrensburg-West - Bf. Ahrensburg - Dänenweg verkürzt.

Notice: Undefined index: G01 in /home/sites/site100008943/web/includes/bus/bus_funktionen.php on line 138
VHH
Glinde (G)
ABG
Ahrensburg (A)
Glinde (D)
()
ORD
Rahlstedt (H)
Umbrella Coach & Buses
369 Bf. Ahrensburg – U Großhansdorf – Hoisdorf – Lütjensee – Trittau
VGS 2020:
Zum Fahrplan 2021 - im Rahmen der Ausschreibung Teilnetz OD 2 - Wechsel der Konzession von der AUTOKRAFT zur Verkehrsgesellschaft Südholstein mbH (VGS).

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Umbrella mit auf der Linie.

2019:
Seit dem Fahrplan 2020 fuhren Stambula und mit-reisen auf der Linie.

2014:
VHH und ORD fahren nicht mehr auf der Linie.

2007:
Zum 12. August Wechsel der Konzession von der VHH zur AUTOKRAFT.

1998:
Zum Sommerfahrplan 1998 ging der Abschnitt Trittau, Vorburg - Basthorst auf die Linie 364 über.

1997:
Zum Sommerfahrplan 1997 wurde der Abschnitt Bergstedt - U Ohlstedt wieder eingestellt, der Abschnitt Ahrensburg - Bergstedt wurde in die neue Linie 476 ausgegliedert.

1992:
Zum Sommerfahrplan 1992 von Bergstedt bis U Ohlstedt verlängert.

1987:
Zum Sommerfahrplan 1987 Reintegration des Abschnitts Tannenhof - Bergstedt.

1985:
Zum Winterfahrplan 1985/86 Ausgliederung des Abschnitts Tannenhof - Hoisbüttel in die neue Linie 476.

Zwischenzeitlich:
Ab Ahrensburg über Tannenhof, Hoisbüttel und Bergstedt verlängert.

1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 in den HVV aufgenommene VHH-Linie 24.

1954:
Zum 7. April Gründung der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein AG (VHH) aus der Bergedorf-Geesthachter-Eisenbahn AG (BGE).

Zum 12. Mai umbenannt in VHH-Linie 24 und Übergang der Konzession.

1951:
Zum 1. Januar als Linie 4 der Verkehrsbetriebe des Kreises Stormarn (VKSt) zwischen Ahrensburg - Trittau - Hamfelde neu eröffnet.
VGS
Umbrella Coach & Buses
469 > siehe Linie 437
469 Bf. Gartenholz – Gewerbegebiet Nord – Bf. Gartenholz
VHH 2012:
Zum Fahrplan 2013 eingestellt. Die Funktionen werden von der umgestalteten Linie 169 übernommen.

2011:
Seit dem Fahrplan 2012 fuhr der VHH-Betriebshof Glinde (G) und die ORD (Betriebsstelle Rahlstedt (H)) mit auf der Linie.

2010:
Zum Fahrplan 2011 neu eingerichtet.
VHH
Glinde (G)
ORD
Rahlstedt (H)
469 Bf. Gartenholz – Gewerbegebiet Nord – U Ahrensburg West
VHH 2019:
Zum Fahrplan 2020 eingestellt und in die Linie 169 integriert.

2014:
Zum Fahrplan 2015 neu eingerichtet.
ABG
569 Ahrensburg, Auestieg – Bf. Gartenholz – Bf. Ahrensburg – U Ahrensburg West – Ahrensburg, Heimgarten
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 wieder Umgestaltung zur im Uhrzeigersinn fahrenden Ringlinie. Die Anbindung des Neubaugebiets Erlenhof wird durch die Linie 476 übernommen.

2015:
Die VHH-Betriebsstelle Rahlstedt (H) fuhr mit auf der Linie.

2014:
Die VHH selbst (Betriebshof Glinde (G)) fährt mit auf der Linie.

Zum Fahrplan 2015 in Gartenholz zu einer Zweirichtungslinie umgestaltet und gleichzeitig in das Neubaugebiet Erlenhof verlängert.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Dahmetal wieder mit auf der Linie.

2011:
Zum Fahrplan 2012 Übernahme der Aufgaben der eingestellten Linie 568, bis auf die Bedienung des Bereichs um die Heimgarten-Siedlung.

2009:
Zum Fahrplan 2010 Wiedereinrichtung der ringförmigen Linienführung entgegen des Uhrzeigersinns.

2007:
Seit dem 12. August fuhr Dahmetal nicht mehr auf der Linie.

2002:
Zum Sommerfahrplan 2002 keine direkte Führung über die Innenstadt mehr, sondern über die Manfred-Samusch-Straße.
VHH
Glinde (G)
Rahlstedt (O)
ABG
Dahmetal
769 Schulverkehr Ahrensburg
VHH Zwischenzeitlich:
Die VHH (Betriebshof Glinde (G)) und ORD (Betriebsstelle Rahlstedt (H)) fahren nicht mehr auf der Linie.

2014:
Zum Fahrplan 2015 in Gartenholz zu einer Zweirichtungslinie umgestaltet und gleichzeitig in das Neubaugebiet Erlenhof verlängert. Zusätzlich gibt es kleinräumige Änderungen im Ahrensburger Stadtgebiet.

2011:
Seit dem Fahrplan 2012 fuhr die VHH (Betriebshof Glinde (G)) auf der Linie.

2010:
Zum Fahrplan 2011 Drehung der Fahrtrichtung in der »Gartenholz-Schleife«.

2001:
Zum Winterfahrplan 2001/02 neu eingerichtet.
ABG
AST
(869)
Bf. Ahrensburg – U Ahrensburg Ost – Siek – Meilsdorf
VHH 2008:
Zum Fahrplan 2009 eingestellt.
Taxiunternehmen
869 Bf. Ahrensburg – Siek
VHH 2019:
Zum Fahrplan 2020 umbenannt von der Eilbuslinie E69.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Die Betriebsstelle Rahlstedt wird seitdem unter O geführt, vorher H.

2015:
Seit dem Fahrplan 2016 fährt die VHH-Betriebsstelle Rahlstedt (H) mit auf der Linie.

2010:
Zum Fahrplan 2011 bis Siek, Kirche verlängert.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt die ORD (Rahlstedt (H)) mit auf der Linie.

2004:
Zum Fahrplan 2005 neu eingerichtet.
VHH
Rahlstedt (O)
ABG
ORD
Rahlstedt (H)
170 Friedhof Ohlsdorf (Haupteingang) – Kapellen – Maisredder
HHA 2019:
Zum 31. März erfolgte der Umzug des Betriebshofs Mesterkamp (M) zum neuen Standort Alsterdorf (D). Die Bedienung erfolgt seitdem vom neuen Betriebshof aus.

2018:
Stambula fuhr seit dem 24. September mit auf der Linie.

Seit dem Fahrplan 2019 fuhr der Betriebshof Mesterkamp (M) auf der Linie, der Betriebshof Hummelsbüttel (G) und Stambula hingegen nicht mehr.

2010:
Zum Fahrplan 2011 Verlängerung Haupteingang Ohlsdorf - Friedhof Ohlsdorf (Krematorium) - Haupteingang Ohlsdorf (nur in dieser Richtung).

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt der HHA-Betriebshof Wendemuthstraße (W) nicht mehr auf der Linie.

2009:
Seit dem Fahrplan 2010 fuhr der HHA-Betriebshof Mesterkamp (M) nicht mehr auf der Linie.

1979:
Zum Winterfahrplan 1979/80 von Sorbusallee bis Maisredder verlängert.

1969:
Zum Winterfahrplan 1969/70 umgewandelte Schnellbuslinie 42.
HHA
Alsterdorf (D)
270 Friedhof Ohlsdorf (Haupteingang) – Kapellen – Bramfeld See
HHA 2019:
Zum 31. März erfolgte der Umzug des Betriebshofs Mesterkamp (M) zum neuen Standort Alsterdorf (D). Die Bedienung erfolgt seitdem vom neuen Betriebshof aus.

2018:
Stambula fuhr seit dem 24. September mit auf der Linie.

Seit dem Fahrplan 2019 fuhr der Betriebshof Mesterkamp (M) auf der Linie, der Betriebshof Hummelsbüttel (G) und Stambula hingegen nicht mehr.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fährt der HHA-Betriebshof Wendemuthstraße (W) nicht mehr auf der Linie.

2009:
Seit dem Fahrplan 2010 fuhr der Betriebshof Mesterkamp (M) nicht mehr auf der Linie.

1969:
Zum Winterfahrplan 1969/70 umgewandelte Schnellbuslinie 43.
HHA
Alsterdorf (D)
171 U/S Barmbek – U Dehnhaide – U Straßburger Straße – Rentenversicherung Nord – U Farmsen – Bramfeld, Thomas-Mann-Straße
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2019:
Zum 31. März erfolgte der Umzug des Betriebshofs Mesterkamp (M) zum neuen Standort Alsterdorf (D). Die Bedienung erfolgt seitdem vom neuen Betriebshof aus.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fahren Jasper (Betriebshof Mühlendamm (J)) und der HHA-Betriebshof Hummelsbüttel (G) nicht mehr auf der Linie.

2009:
Seit dem Fahrplan 2010 fährt der Jasper-Betriebshof Horn (O) nicht mehr auf der Linie.

2003:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2004, im Tausch mit der Linie 271, von U Farmsen bis Thomas-Mann-Straße verlängert.

1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 weitere Verlängerung bis U Farmsen.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 Übergang des Abschnitts U Farmsen bis Farmsen, Trabrennbahn auf die 271.

1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 Verschwenkung durch Übernahme des Abschnitts Biedermannplatz - U Dehnhaide der dafür von U Borgweg nach U Dehnhaide verkürzten Linie 71.

1965:
Zum Sommerfahrplan 1965 durch Aufteilung der bestehenden Linie 71 zwischen U/S Barmbek - Bramfelder Straße - U Dehnhaide - Farmsen, Trabrennbahn - U Farmsen neu eingerichtet.
HHA
Alsterdorf (D)
Wandsbek (W)
271 S Friedrichsberg – U Straßburger Straße – Rentenversicherung Nord – Bf. Rahlstedt
HHA 2020:
Zum Fahrplan 2021 von Rentenversicherung Nord bis Bf. Rahlstedt verlängert. Von Rentenversicherung Nord bis Alter Zollweg übernimmt die 271 bisherige Aufgaben der eingestellten Schnellbuslinie 36.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt der Betriebshof Alsterdorf (D) mit auf der Linie.

2011:
Seit dem Fahrplan 2012 fährt der HHA-Betriebshof Mesterkamp (M) nicht mehr auf der Linie.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fahren Jasper (Mühlendamm (J)) und der HHA-Betriebshof Hummelsbüttel (G) nicht mehr auf der Linie.

2003:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2004, im Tausch mit der 171, verkürzt von Thomas-Mann-Straße bis LVA Hamburg.

1995:
Zum Winterfahrplan 1995/96 neue Führung in Farmsen, statt über August-Krogmann-Straße über Bramfelder Weg - Neusurenland.

Zwischenzeitlich:
Verkürzt und verschwenkt von U Dehnhaide nach S Friedrichsberg.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, vorher HHA-Linie 71.
HHA
Alsterdorf (D)
Wandsbek (W)
371 U Berne – U Farmsen – S Rahlstedt
HHA 1975:
Zum 12. Januar eingestellt und durch die Linie 168 ersetzt.

1973:
Zum Winterfahrplan 1973/74 neu eingerichtet.
HHA
172 Mundsburger Brücke – U Mundsburg – U/S Barmbek – U/S Ohlsdorf – U Fuhlsbüttel Nord – Hummelsbüttel, Lentersweg
HHA 2019:
Zum 31. März erfolgte der Umzug des Betriebshofs Mesterkamp (M) zum neuen Standort Alsterdorf (D). Die Bedienung erfolgt seitdem vom neuen Betriebshof aus.

2016:
Während des Sommerferienfahrplans vom 21. Juli bis 31. August fuhr Jasper (Betriebshof Billbrook (B)) wieder mit auf der Linie.

2015:
Während des Sommerferienfahrplans vom 16. Juli bis 26. August fuhr Jasper (Betriebshof Billbrook (B)) wieder mit auf der Linie.

2014:
In der zweiten Sommerhälfte wurden, mit Fertigstellung des neuen Betriebshofs Billbrook (B), der Stammbetriebshof Mühlendamm (J) und die provisorische Betriebsstelle Billbrook (D) geschlossen. Die Bedienung der Linie erfolgte seitdem vom Betriebshof Billbrook (B) aus.

Vom 4. bis 17. August wurde die Fuhlsbüttler Straße in Barmbek einseitig gesperrt, sodass die Linie zusammen mit der Metrobuslinie 7 und der Nachtbuslinie 607 eine Umleitung über den Rübenkamp fahren musste.

Seit dem Fahrplan 2015 fährt Jasper (Betriebshof Billbrook (B)) nicht mehr auf der Linie.

2013:
Seit dem Fahrplan 2014 fährt die HHA (Betriebshof Mesterkamp (M)) wieder mit auf der Linie, Jasper (Betriebshof Mühlendamm(J)) dagegen nur noch sonn- und feiertags.

2011:
Seit dem Fahrplan 2012 fuhr die HHA (Betriebshof Mesterkamp (M) nicht mehr auf der Linie.

2010:
Zum Fahrplan 2011 verschwenkt und neu geführt bis zum Wohngebiet am Lentersweg.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fahren die HHA-Betriebshöfe Hummelsbüttel (G) und Wendemuthstraße (W) nicht mehr auf der Linie.

2008:
Zum Fahrplan 2009 im Gegenzug zur Eröffnung der »Flughafen-S-Bahn« bis U Fuhlsbüttel zurückgenommen.

1971:
Zum Sommerfahrplan 1971 Tausch der Abschnitte U/S Ohlsdorf - Ratsmühlendamm und U/S Ohlsdorf - Flughafen mit der 272, welche damit zur Verstärkerlinie der 172 wurde.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, vorher HHA-Linie 72.

1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 Führung durch die Jarrestadt. Ab Wiesendamm über Jarrestraße - Barmbeker Straße - Herderstraße - Winterhuder Weg, hin: Mundsburger Damm - Mundsburger Brücke/rück: Papenhuder Straße - Uhlenhorster Weg - Immenhof Schürbeker Bogen.

Bereits wenige Tage später wurde die Führung über die Herderstraße aufgegeben und wie heute über hin: Bachstraße / zurück: Beethovenstraße - Schumannstraße gefahren.

1966:
Zum Sommerfahrplan 1966 in beiden Richtungen Führung über Beethovenstraße.

1965:
Zum Sommerfahrplan 1965 als Ersatz für die eingestellte Straßenbahnlinie 6 zwischen Mundsburger Brücke - U/S Barmbek - U/S Ohlsdorf - Ratsmühlendamm neu eingerichtet.
HHA
Alsterdorf (D)
272 > siehe Linie 7
372 U/S-Barmbek – Alte Wöhr – Kapstadtring (Nord) – S-Rübenkamp
HHA 1975:
Zum Sommerfahrplan 1975 eingestellt und durch die neue Linie 117 im Bereich Barmbek ersetzt.

Zwischenzeitlich:
Ab Kapstadtring nach U Alsterdorf anstatt nach S Rübenkamp verschwenkt.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, vorher HHA-Linie 272.

Zum Winterfahrplan 1968/69 verlängert vom Kapstadtring bis S Rübenkamp.

1966:
Zum Sommerfahrplan 1966 zwischen U/S-Barmbek - Alte Wöhr - Kapstadtring (Nord) als Vorläufer der späteren Eilbuslinien neu eingerichtet.
HHA
173 Mundsburger Brücke – U Mundsburg – U/S Barmbek – Bramfeld
HHA 2019:
Zum 31. März erfolgte der Umzug des Betriebshofs Mesterkamp (M) zum neuen Standort Alsterdorf (D). Die Bedienung erfolgt seitdem vom neuen Betriebshof aus.

2016:
Während des Sommerferienfahrplans vom 21. Juli bis 31. August fuhr Jasper (Betriebshof Billbrook (B)) wieder mit auf der Linie.

2015:
Während des Sommerferienfahrplans vom 16. Juli bis 26. August fuhr Jasper (Betriebshof Billbrook (B)) wieder mit auf der Linie.

2014:
In der zweiten Sommerhälfte wurden - mit Fertigstellung des neuen Betriebshofs Billbrook (B) - der Stammbetriebshof Mühlendamm (J) und die provisorische Betriebsstelle Billbrook (D) geschlossen. Die Bedienung der Linie erfolgte seitdem vom Betriebshof Billbrook aus.

Seit dem Fahrplan 2015 fährt Jasper (Betriebshof Billbrook (B)) nicht mehr auf der Linie.

2013:
Seit dem Fahrplan 2014 fährt die HHA (Betriebshof Mesterkamp (M)) wieder mit auf der Linie, Jasper (Betriebshof Mühlendamm) dagegen nur noch sonn- und feiertags.

2011:
Seit dem Fahrplan 2012 fuhr die HHA (Betriebshof Mesterkamp (M) nicht mehr auf der Linie.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fahren die HHA-Betriebshöfe Hummelsbüttel (G) und Wendemuthstraße (W) nicht mehr auf der Linie.

1997:
Zum Winterfahrplan 1997/98 in Bramfeld verschwenkt von Am Damm über den Linienweg der dafür bis zum Dorfplatz verkürzten Schnellbuslinie 37 bis Am Stühm-Süd.

1972:
Zum Winterfahrplan Übernahme des Linienwegs der im Gegenzug eingestellten Linie 273 über Bramfelder Straße und Bramfelder Chaussee. In der Fabriciusstraße und zum Bramfelder See werden die Fahgäste seitdem auf die 177 verwiesen.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, vorher HHA-Linie 73.

1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 Führung durch die Jarrestadt. Ab Wiesendamm über Jarrestraße - Barmbeker Straße - Herderstraße - Winterhuder Weg, hin: Mundsburger Damm - Mundsburger Brücke, rück: Papenhuder Straße - Uhlenhorster Weg - Immenhof Schürbeker Bogen.

Bereits wenige Tage später wurde die Führung über die Herderstraße aufgegeben und wie heute über hin: Bachstraße, rück: Beethovenstraße - Schumannstraße gefahren.

1966:
Zum Sommerfahrplan 1966 in beiden Richtungen Führung über Beethovenstraße. Zum selben Fahrplanwechsel Führung über die verbreiterte Fabriciusstraße in die damalige Steilshooper Straße und von dort in die Bramfelder Chaussee.

1965:
Zum Sommerfahrplan 1965 als Ersatz für die eingestellte Straßenbahnline 6 zwischen Bramfeld, Anderheitsallee - Bf. Barmbek - Uhlenhorst, Hofweg neu eingerichtet.

Zum 3. August, mit Eröffnung der neuen Buskehre, Führung ab Bramfelder See über Fabriciusstraße und Fritz-Reuter-Straße in die Bramfelder Chaussee.
HHA
Alsterdorf (D)
273 Bf. Barmbek – Bramfeld, Am Damm
HHA 1972:
Zum Winterfahrplan 1972/73 in die Linie 173 integriert und eingestellt.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, vorher HHA-Linie 173.

1965:
Zum Sommerfahrplan als Ersatz für die eingestellte Straßenbahnline 6 neu eingerichtet.
HHA
174 U/S Ohlsdorf – U Fuhlsbüttel – Tegelsbarg (Nord) – S Poppenbüttel – Bergstedter Markt – U Volksdorf
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

Vom 30. September bis 17. Oktober aufgrund von Bauarbeiten zwischen Tegelsbarg und S Poppenbüttel über den Ring 3 geführt, Fahrten die Tegelsbarg Nord enden wurden zum Brillkamp verschwenkt. Den Abschnitt S Poppenbüttel - Tegelsbert wurde von der Baustellenlinie 279 bedient.

2019:
Seit dem 5. Mai fährt der HHA-Betriebshof Alsterdorf (D) mit auf der Linie.

2016:
Vom 9. Juni bis 10. Oktober war die Kreuzung Saseler Damm/Stadtbahnstraße gesperrt. Die Linie musste zusammen mit der Linie 374 sowie den Nachtbuslinien 607 und 627 eine Umleitung über Asterredder und Weidende fahren.

2015:
Vom 28. Februar bis 15. März fuhr die VHH (Betriebshof Quickborn (Q)) mo-fr die Früh-Kurzläufer S Poppenbüttel - U Volksdorf.

Zum Fahrplan 2016 fährt die Linie auch in Richtung Ohlsdorf über Maienweg und Am Hasenberge, anstatt wie bisher Sengelmannstraße - Rathenaustraße.

2008:
Zum Fahrplan 2009 für die eingestellte 110 von U Fuhlsbüttel über Schlehdornweg und Alsterkrugchaussee bis U/S Ohlsdorf verlängert.

2004:
Zum Fahrplan 2005 Integration der im Gegenzug eingestellten Linie 175 und damit wieder Führung bis U Volksdorf.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 übernahm die neue Metrobuslinie 24 den Abschnitt Norbert-Schmid-Platz - U Volksdorf. Im Gegenzug Integration des verbliebenen Abschnitts der 274 Norbert-Schmid-Platz - S Poppenbüttel.

1995:
Zum Sommerfahrplan 1995 abermalige Verkürzung vom Flughafen bis U Fuhlsbüttel.

1994:
Zum Winterfahrplan 1994/95 Verlängerung am Flughafen von Erdkampsweg bis vor die Terminals.

1992:
Zum Sommerfahrplan 1992 wieder bis zum Flughafen verlängert.

1982:
Zum Sommerfahrplan 1982 Übernahme der Zweiglinien in Volksdorf durch die Linie 375 und in Fuhlsbüttel Verkürzung vom Flughafen bis U Fuhlsbüttel.

1977:
Zum Sommerfahrplan 1977 zwischen Poppenbüttel und Langenhorn über Tegelsbarg – Ruscheweyhstraße verschwenkt.

1975:
Zum Sommerfahrplan 1975 Verlängerung in Volksdorf mit einer Zweiglinie: U Volksdorf – Ahrensburger Weg – Fahrenkoppel/Birkenredder und einer weiteren Zweiglinie: U Volksdorf – Eulenkrugstraße – Herkenkrug – Huusbarg (zurück über Meienredder).

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, vorher HHA-Linie 74.
HHA
Alsterdorf (D)
Hummelsbüttel (G)
274 U-Langenhorn Markt – Lademannbogen – S-Poppenbüttel
HHA 2001:
Zum Sommerfahrplan im Zuge der Einführung des Metrobus-Netzes eingestellt. Die Aufgaben der Linie werden von der neuen Metrobus-Linie 24 und der 174 übernommen.

1982:
Zum Sommerfahrplan 1982 Verkürzung vom Grellkamp bis U Langenhorn Markt.

1977:
Zum Sommerfahrplan 1977 zwischen Grellkamp, Schule - U-Langenhorn Markt - Lademannbogen - S-Poppenbüttel neu eingerichtet.

Ab Juni zusätzlich Stichfahrten über Tegelsbarg (Nord).
HHA
274 U/S Ohlsdorf – Röntgenstraße – S Hamburg Airport
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2015:
Zum Fahrplan 2016 auch in Richtung Ohlsdorf Führung über Maienweg - Am Hasenberge, anstatt wie bisher Sengelmannstraße - Rathenaustraße.

2008:
Zum Fahrplan 2009 - im Zuge der Eröffnung der Flughafen-S-Bahn - als Ersatz im »Nachtverkehr« für die eingestellte Linie 110 neu eingerichtet.
HHA
Hummelsbüttel (G)
374 U Niendorf Nord – U Langenhorn Markt – Hummelsbüttel (Bus-Bf.)
HHA 2001:
Mit Einführung des Metrobus-Netzes zum Sommerfahrplan 2001 eingestellt und durch die neue Metrobuslinie 24 ersetzt.

1992:
Zum Sommerfahrplan 1992 Führung über den Lademannbogen.
HHA
374 Bf. Bargteheide – Timmerhorn – U Hoisbüttel – S Poppenbüttel
VHH 2016:
Vom 9. Juni bis 10. Oktober wurde die Kreuzung Saseler Damm/Stadtbahnstraße gesperrt. Die Linie musste zusammen mit der 174 sowie den Nachtbuslinien 607 und 627 eine Umleitung über Asterredder und Weidende fahren.

2014:
Zum Fahrplan 2015 umbenannte 8112.

2010:
Seit dem 19. April bis zum Fahrplanwechsel fuhr der VHH-Betriebshof Quickborn (Q) mit auf der Linie.

2008:
Zum Fahrplan 2009 Wechsel der Konzession zur VHH und Verlängerung von Hoisbüttel nach Poppenbüttel.
ABG
AUTOKRAFT
Dahmetal
474 Bf. Ahrensburg – Bünningstedt – U Hoisbüttel – Bergstedt – Duvenstedt, Wragekamp
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Die Betriebsstelle Rahlstedt wird seitdem unter O geführt, vorher H.

2015:
Seit dem Fahrplan fährt die VHH-Betriebsstelle Rahlstedt (H) mit auf der Linie.

2013:
Zum Fahrplan 2014 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt zwischen Meesterbrooksweg und Ahrensburg die Aufgaben der im Gegenzug eingestellten 476.
VHH
Rahlstedt (O)
ABG
Ahrensburg (A)
574 Schulverkehr Bergstedt, Vogtredder – Bergstedter Markt – Duvenstedt, Wragekamp
VHH 2013:
Zum Fahrplan 2014 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt zwischen Meesterbrooksweg und Vogtredder die Aufgaben der im Gegenzug eingestellten 476 im Schulverkehr.
VHH
Quickborn (Q)
ABG
Ahrensburg (A)
774 Timmerhorn / U Hoisbüttel – Hoisbüttel – Ahrensburger Schulen
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 umbenannt von 776, um dafür eine neue Linie 776 einrichten zu können.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fährt die VHH (Betriebshof Glinde (G)) mit auf der Linie.

2008:
Zum Fahrplan 2009 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt die Schulfahrten der Linien 376 und 476.
VHH
Glinde (G)
ABG
Ahrensburg (A)
Glinde (D)
AUTOKRAFT
175 S Poppenbüttel – Bergstedt, Markt – U Volksdorf – S Rahlstedt
HHA 2004:
Zum Fahrplan 2005 eingestellt und durch die im Gegenzug verlängerte 174 ersetzt.

2001:
Mit Einführung des Metrobus-Netzes zum Sommerfahrplan 2001 auf den Abschnitt S Poppenbüttel - U Volksdorf verkürzt. Der Abschnitt U Volksdorf - S Rahlstedt wurde Teil der neuen Metrobuslinie 24.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 als Teilersatz der HHA-Linie 75 zwischen S Poppenbüttel - Bergstedt, Markt - U Volksdorf - Wildschwanbrook - S Rahlstedt neu eingerichtet.
HHA
275 Meiendorf (Ost) – U Berne – Bf. Rahlstedt
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Die Betriebsstelle Rahlstedt wird seitdem unter O geführt, vorher H.

2015:
Der VHH-Betriebshof Glinde (G) fährt nicht mehr auf der Linie.

2010:
Seit dem 21. März fuhr der VHH-Betriebshof Glinde (G) wieder auf der Linie.
VHH
Rahlstedt (O)
ORD
Rahlstedt (H)
ABG
375 Mellingburgredder – S Poppenbüttel
HHA 1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 eingestellt und durch die im Gegenzug verlängerte Linie 276 ersetzt.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 als Teilersatz der HHA-Linie 75 zwischen Mellingburgredder und S-Poppenbüttel neu eingerichtet.
HHA
375 Ringlinie U Volksdorf – Eulenkrugstraße – U Buchenkamp – Gussau – U Volksdorf
HHA 2019:
Seit dem 5. Mai fährt der Betriebshof Alsterdorf (D) mit auf der Linie.

1992:
Zum Sommerfahrplan 1992 zwischen Wiesenhöfen und Cornehlsweg Führung über die Straßen Foßredder - Huusbarg - Cornehlsweg.

1982:
Zum Winterfahrplan 1982/83 als Ringlinie von U Volksdorf über Wiesenhöfen - U-Buchenkamp - Ahrensburger Platz zurück nach U Volksdorf neu eingerichtet. Dadurch Ersatz der dafür eingestellten Zweiglinien der 174.
HHA
Alsterdorf (D)
Hummelsbüttel (G)
475 U Ohlstedt – Duvenstedt – U Ohlstedt
HHA 2020:
Vom 9. Juli bis 5. August als Baustellenlinie eingerichtet.
HHA
176 U Ohlstedt – Mesterbrooksweg – Tannenhof – S Poppenbüttel
HHA 2020:
Vom 9. Juli bis 5. August wurde aufgrund einer Straßensperrung diese Linie sowie die 276 bis zur Haltestelle Lohe verkürzt. Zwischen U Ohlstedt und Duvenstedt verkehrte die Baustellenlinie 475.

2000:
Zum Sommerfahrplan 2000 zwischen Schulbergredder und Ulzburger Straße über die Straßen Minsbekweg und Rehmbrook verschwenkt.

1999:
Zum Sommerfahrplan 1999 zwischen U Ohlstedt und S Poppenbüttel neu eingerichtet.
HHA
Hummelsbüttel (G)
276 U Ohlstedt – Wohldorf – Duvenstedt – Lemsahl-Mellingstedt – S Poppenbüttel – Sasel (Nord)
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Vom 9. Juli bis 5. August wurde aufgrund einer Straßensperrung diese Linie sowie die 176 bis zur Haltestelle Lohe verkürzt. Zwischen U Ohlstedt und Duvenstedt verkehrte die Baustellenlinie 475.

1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 Integration des Linienwegs der im Gegenzug eingestellten 375.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, vorher HHA-Linie 76.
HHA
Hummelsbüttel (G)
376 Timmerhorn – Hoisbüttel, Ortsmitte – U Hoisbüttel – Bergstedt – Tannenhof – Mesterbrooksweg
HHA 2008:
Zum Fahrplan 2009 eingestellt. Die Aufgaben werden durch die Linien 476 und 8112 übernommen.

2004:
Zum Fahrplan 2. Halbjahr 2004 von Tannenhof bis Mesterbrooksweg verlängert.

1987:
Zum Sommerfahrplan 1987 Rückübernahme des Abschnitts bis Tannenhof von der 476.

1985:
Zum Winterfahrplan 1985/86 bis Bergstedt verkürzt. Der Abschnitt Tannenhof - Bergstedt wurde von der verlängerten 476 übernommen.

1968:
Zum Winterfahrplan 1968/69 zwischen Tannenhof – Rodenbeker Straße – Bergstedt, Markt – U Hoisbüttel - Ammersbek – Timmerhorn neu eingerichtet.
ABG
ORD
Rahlstedt (H)
376 Ahrensburg – Großhansdorf – Siek – Meilsdorf
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt das Grundangebot zusammen mit der ebenfalls neu eingerichteten 776 der im Gegenzug eingestellten 437.
ABG
Ahrensburg (A)
ORD
Rahlstedt (H)
476 Hoisbüttel – Bergstedt, Markt – Tannenhof
VHH 1987:
Zum Sommerfahrplan 1987 eingestellt und Reintegration des Abschnitts in die Linie 369.

1985:
Zum Winterfahrplan 1985/86 als Ersatz der 369 auf obigem Abschnitt neu eingerichtet.
VHH
476 Bf. Ahrensburg – Bünningstedt – U Hoisbüttel – Bergstedt – Duvenstedt, Mesterbrooksweg
VHH 2013:
Zum Fahrplan 2014 eingestellt. Die Aufgaben werden von den im Gegenzug neu eingerichteten Linien 474 und 574 übernommen.

2010:
Seit dem 22. März fuhr die ORD-Betriebsstelle Rahlstedt (H) auf der Linie.

2008:
Zum Fahrplan 2009 bis Mesterbrooksweg verlängert und Übernahme der Aufgaben der eingestellten 376. In Ahrensburg Ausgliederung der Schulfahrten in die neu eingerichtete 776.

1997:
Zum Sommerfahrplan 1997 als Ersatz der Linie 369 auf diesem Abschnitt neu eingerichtet.
VHH
Quickborn (Q)
ABG
Ahrensburg (A)
Glinde (D)
ORD
Rahlstedt (H)
AUTOKRAFT
476 Ahrensburg, Auestieg – Bf. Ahrensburg – Ahrensburg, Freizeitbad
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 Linienwegsänderung zur Anbindung des Rosenhofs.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt die VHH-Betriebsstelle Rahlstedt (O) mit auf der Linie.

2014:
Zum Fahrplan 2015 neu eingerichtet.
ABG
VHH
Rahlstedt (O)
576 Ahrensburg, Hallenbad – Bf. Ahrensburg – U Ahrensburg West – Wulfsdorf
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Die Betriebsstelle Rahlstedt wird seitdem unter O geführt, vorher H.

2015:
Zum 31. August Aufgabe der Schleifenfahrt durch die Steinkamp Siedlung und Verlängerung bis zum Hallenbad.

Seit dem Fahrplan 2016 fährt die VHH (Betriebsstelle Rahlstedt (H)) wieder selbst mit auf der Linie.

2014:
Zum Fahrplan 2015 neue Linienführung in der Ahrensburger Innenstadt und der Steinkamp Siedlung. Die dadurch nicht mehr bedienten Haltestellen werden durch die Linien 474 und 476 bedient.

Die VHH (Betriebshof Glinde (G)) fuhr nicht mehr auf der Linie.

2011:
Zum 2. Mai verlängert bis Wulfsdorf.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhr der VHH-Betriebshof Glinde (G) auf der Linie.

2009:
Zum Fahrplan 2010 direkte Führung über den Waldemar-Bonsels-Weg.

2005:
Zum Fahrplan 2006 Linienwegstausch zwischen den Haltestellen Lilienweg und Wulfsdorfer Weg mit der 569 .

2004:
Zum Fahrplan 2005 zwischen Bf. Ahrensburg - Ahrensburg, Steinkamp - Heimgarten-Schule - U Ahrensburg West neu eingerichtet.
VHH
Rahlstedt (O)
ABG
Glinde (D)
ORD
776 > siehe Linie 774
776 Schulverkehr S Reinbek / Glinde – Neuschönnigstedt – Stapelfeld – Siek – Großhansdorf – Ahrensburg
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt zusammen mit der ebenfalls neu eingerichteten 376 die Aufgaben der dafür eingestellten 437.
VHH
Glinde (G)
ORD
Rahlstedt (H)
ABG
177 U/S Barmbek – Fabriciusstraße – Steilshoop (Ost) – Bramfeld See
HHA 2020:
Seit dem Fahrplan 2021 fährt der Betriebshof Wandsbek (W) nicht mehr auf der Linie.

2019:
Zum 31. März erfolgte der Umzug des Betriebshofs Mesterkamp (M) zum neuen Standort Alsterdorf (D). Die Bedienung erfolgt seitdem vom neuen Betriebshof aus.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fährt der HHA-Betriebshof Hummelsbüttel (G) nicht mehr auf der Linie.

2009:
Seit dem Fahrplan 2010 fährt Jasper (Mühlendamm (J)) nicht mehr auf der Linie.

1972:
Zum Winterfahrplan 1972/73 Übernahme der Aufgaben der verschwenkten Linie 173 in der Fabriciusstraße bis zum Bramfelder See.

1971:
Zum Winterfahrplan 1971/72 Aufgabe der Haltestellen Kletterrosenweg und Teerosenweg sowie Neueinrichtung der Haltestellen Buschrosenweg und Fabriciusstraße (Mitte).

1968:
Zum Winterfahrplan 1968/69 von Teerosenweg bis Owiesenstraße verlängert.

1965:
Zum Sommerfahrplan 1965 zwischen Bf. Barmbek und Kletterrosenweg neu eingerichtet.

Zum 9. August von Kletterrosenweg bis Teerosenweg verlängert.
HHA
Alsterdorf (D)
277 > siehe Linie 17
377 U/S Barmbek – Steilshooper Straße – Alfred-Mahlau-Weg – Steilshoop, Edwin-Scharff-Ring
HHA 1975:
Zum Winterfahrplan 1975/76 eingestellt.

1973:
Zum Sommerfahrplan 1973 über Gustav-Seitz-Weg verschwenkt.

1972:
Zum 14. Februar neu eingerichtet.
HHA
178 U Garstedt – Glashütte – Heimgarten – S Poppenbüttel
HHA 2019:
Während der Hamburger Sommerferien fuhr am Wochenende die VHH-Betriebsstelle Rahlstedt (O) mit auf der Linie.

2018:
Seit dem Fahrplan 2019 fährt die VHH mit den Betriebshöfen Norderstedt (N) und Quickborn (Q) auf der Linie, die HHA (Betriebshof Hummelsbüttel (G)) hingegen nicht mehr.

2015:
Vom 28. Februar bis 15. März fuhr der VHH-Betriebshof Quickborn (Q) auf der Linie mit.

Wegen des Umzugs der Firma tesa von Hamburg-Eidelstedt in das Garstedter Gewerbegebiet »Nordport«, wurde zum 1. Juni der Busverkehr im Bereich Norderstedt teils neu gestaltet. Der Takt bis U Garstedt wurde verdichtet und zeitlich ausgeweitet.

1997:
Zum Winterfahrplan 1997/98 als Ersatz für die eingestellte Linie 578 von Glashütte bis U Garstedt verlängert.

1997:
Zum Sommerfahrplan 1997 bis Glashütte, Markt verkürzt.

1981:
Zum Winterfahrplan 1981/82 von U Ochsenzoll bis Valvo verlängert.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, vorher HHA-Linie 78.
VHH
Norderstedt (N)
Rahlstedt (O)
Quickborn (Q)
278 U/A Norderstedt Mitte – U Garstedt – U Ochsenzoll – Glashütte, Markt – Glashütte, Hans-Böckler-Ring
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2017:
Zum 29. Mai Führung über Horst-Embacher-Allee anstatt Stettiner Straße.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt die neue VHH-Betriebsstelle Norderstedt (N) mit auf der Linie.

2015:
Seit spätestens dem 1. Februar fährt Vineta mit auf der Linie.

Wegen des Umzugs der Firma tesa von Hamburg-Eidelstedt in das Garstedter Gewerbegebiet »Nordport«, wurde zum 1. Juni der Busverkehr im Bereich Norderstedt teils neu gestaltet. Die Linie übernimmt den Abschnitt der dafür zurückgenommenen Linie 193 zwischen U/A Norderstedt Mitte und U Garstedt sowie den Abschnitt der ebenfalls dafür zurückgenommenen Linie 195 über Ochsenzoller Straße und Schwarzer Weg ins nördliche Gewerbegebiet Nettelkrögen. Des Weiteren wurde neben den Taktverdichtungen im Vorlauf auf die Gelenkbusumstellung der Linie 192 der Abschnitt Glashütte, Markt - Glashütte, Hans-Böckler-Ring ebenfalls von der Linie übernommen. Der Abschnitt zwischen Rugenbarg und Tannenhofstraße wird von der verlängerten Linie 191 übernommen.

Seit dem Fahrplan 2016 fährt die HHA (Betriebshof Hummelsbüttel (G)) nicht mehr auf der Linie.

2012:
Zum Fahrplan 2013 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt die Aufgaben der zurückgenommenen Linie 378 zwischen U Garstedt und dem Glashütter Markt.
VHH
Norderstedt (N)
Quickborn (Q)
Vineta
378 Glashütte / Duvenstedt – Tangstedt (Stormarn) – Wilstedt – U/A Norderstedt Mitte
VHH 2017:
Zum Fahrplan 2018 werden die Fahrten zwischen Tangstedt und Duvenstedt wieder von der Linie 478 übernommen.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt die neue VHH-Betriebsstelle Norderstedt (N) mit auf der Linie.

2012:
Zum Fahrplan 2013 von U Garstedt zum Glashütter Markt zurückgenommen. Die Linie übernimmt dafür die Fahrten der 478 nach Duvenstedt.

Ebenfalls zum Fahrplanwechsel fährt die HHA (Betriebshof Hummelsbüttel (G)) nicht mehr auf der Linie.
VHH
Norderstedt (N)
Quickborn (Q)
478 Bargfeld-Stegen, Krankenhaus – Rade – Lohe – Tangstedt, Schule (– Norderstedter Schulen)
VHH 2017:
Zum Fahrplan 2018 wurde die Linie auf einen Stundentakt in der HVZ verdichtet und dient somit nicht mehr nur der Schülerbeförderung. Des Weiteren gingen die Fahrten der Linie 378 zwischen Tangstedt und Duvenstedt in der Linie auf.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt die neue VHH-Betriebsstelle Norderstedt (N) mit auf der Linie.

2015:
Zum 2. November wurde die Linie aus dem Langenharmer Weg in die Stormarnstraße verschwenkt.

2012:
Zum Fahrplan 2013 wurden die Fahrten nach Duvenstedt von der umgestalteten 378 übernommen.
VHH
Norderstedt (N)
Quickborn (Q)
ABG
578 U Garstedt – Glashütte, Markt
VHH 1997:
Zum Winterfahrplan 1997/98 eingestellt und durch die verlängerte Linie 178 ersetzt.

1996:
Zum Winterfahrplan 1996/97 neu eingerichtet.
VHH
578 Schulverkehr Tangstedt (Stormarn) – Wilstedt – Norderstedt, Schulzentrum Süd
VHH 2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt die neue VHH-Betriebsstelle Norderstedt (N) mit auf der Linie.

2015:
Zum 2. November wurde die Linie aus dem Langenharmer Weg in die Stormarnstraße verschwenkt.

2002:
Zum Sommerfahrplan 2002 neu eingerichtet.
VHH
Norderstedt (N)
Quickborn (Q)
778 (Wilstedt –) Eichholzkoppel – Tangstedt, Schule
VHH 2008:
Baustellenlinie zur Anbindung (des Bereichs) der Schule.
VHH
Quickborn (Q)
179 U Borgweg – City Nord – U Alsterdorf – U/S Ohlsdorf – S Poppenbüttel
HHA 2019:
Zum 31. März erfolgte der Umzug des Betriebshofs Mesterkamp (M) zum neuen Standort Alsterdorf (D). Die Bedienung erfolgt seitdem vom neuen Betriebshof aus.

2018:
Seit dem 25. März fuhr der Betriebshof Mesterkamp (M) wieder auf der Linie.

2012:
Seit dem Fahrplan 2013 fuhr der Betriebshof Mesterkamp (M) nicht mehr auf der Linie.

1982:
Zum Sommerfahrplan 1982 Verlängerung über den Abschnitt U Alsterdorf - City Nord - U Borgweg der bis Borgweg verkürzten Linie 108.

1977:
Zum Sommerfahrplan 1977 als Teilersatz für die eingestellte Schnellbuslinie 38 zwischen U Alsterdorf - U/S Ohlsdorf - S Poppenbüttel neu eingerichtet.
HHA
Alsterdorf (D)
Hummelsbüttel (G)
279 S Poppenbüttel – Tegelsbarg Nord
HHA 2021:
Vom 30. September bis 17. Oktober als Baustellenlinie für die 174 eingerichtet.
HHA
Hummelsbüttel (G)
180 S Stellingen – Winsbergring – S Diebsteich – S Holstenstraße
HHA 2014:
Zum 15. Februar erstmals auch Wochenendbetrieb zu den Schichtzeiten.

2004:
Einrichtung von Stichfahrten zur AOL / Colour-Line Arena

1998:
Zum Sommerfahrplan 1998 Übernahme des Abschnitts S Holstenstraße - Bf. Altona durch die Linie 283.

1991:
Zum Sommerfahrplan 1991 über den Linienweg der eingestellten 280 über Paul-Roosen-Straße - Bf. Altona verlängert.

1981:
Zum Winterfahrplan 1981/82 verschwenkt und verkürzt S Stellingen - Winsberg - S Holstenstraße.

1974:
Zum Sommerfahrplan 1974 direkte Führung auf St. Pauli über Simon-von-Utrecht-Straße / Paul-Roosen-Straße - Clemens-Schulz-Straße.

1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 zwischen Volksparkstraße und Ruhrstraße verschwenkt.

1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 umbenannt von HHA-Linie 88 (S Eidelstedt - Ruhrstraße - S Holstenstraße - U St. Pauli (zurück über Reeperbahn - Hein-Hoyer-Straße)).
HHA
Langenfelde (L)
280 Bf. Altona – Paul-Roosen-Straße – S Holstenstraße
HHA 1991:
Zum 7. Januar neu eingerichtet.

Zum Sommerfahrplan 1991 bereits wieder eingestellt und in die Linie 180 integriert.
HHA
181 Eidelstedt, Jaarsmoor – Eidelstedter Platz – Niendorfer Gehege – U Hagenbecks Tierpark – Lokstedt (West) – U Schlump – U/S Sternschanze
HHA 2019/2020:
Vom 5. August 2019 bis 31. August 2020 fuhr die Linie aufgrund von Bauarbeiten in der Stresemannallee eine Umleitung. Der Abschnitt U Hagenbecks Tierpark - Lohkoppelweg wurde durch die Baustellenlinie 381 bedient.

2007:
Zum Fahrplan 2008, im Tausch mit der 281, vom Eidelstedter Platz bis Jaarsmoor verlängert.

1999:
Zum Sommerfahrplan 1999 vom Niendorfer Gehege zum Eidelstedter Platz verlängert.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 verlängert von U Hagenbecks Tierpark zum Niendorfer Gehege.

1967:
Zum Winterfahrplan 1967/68 zwischen U Hagenbecks Tierpark und U Schlump neu eingerichtet. Übernahme der Anbindung des Bereichs um die Quickbornstraße von der eingestellten HHA-Linie 258.
HHA
Langenfelde (L)
281 S Krupunder – U Hagenbecks Tierpark – U Lattenkamp / UK Eppendorf
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Zum 6. August - im Rahmen der Neuerungen im Hamburger Busnetz mit Beginn des neuen Schuljahrs - Übernahme der Bedienung wieder durch die VHH (Betriebshöfe Schenefeld (S), Quickborn (Q) und Elmshorn (E)) selbst. Die HHA (Betriebshof Langenfelde) fährt hingegen nicht mehr auf der Linie.

Zum Fahrplan 2021 Einführung des »Nachtverkehrs« am Wochenende für die im Gegenzug eingestellte Nachtbuslinie 613.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt die neue VHH-Betriebsstelle Volkspark (V) mit auf der Linie, der VHH-Betriebshof Quickborn (Q) hingegen nicht mehr.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fuhr die VHH (Betriebshöfe Elmshorn (E) und Schenefeld (P)) nicht mehr auf der Linie.

2013:
Zum Fahrplan 2014 Verschwenkung der Fahrten die Nedderfeld endeten zum UK Eppendorf.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fuhr die HHA (Betriebshof Langenfelde (L)) wieder mit auf der Linie,

2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.

Seit dem Fahrplan 2013 fährt die HHA (Betriebshof Langenfelde (L)) nicht mehr auf der Linie.

2007:
Zum Fahrplan 2008 Übergang der Zweiglinie nach Jaarsmoor auf die Linie 181.

2005:
Zum 12. Juni Einrichtung einer Zweiglinie bis zur Straße Jaarsmoor.

2009:
Seit dem 18. Mai bis zum Fahrplanwechsel fuhr Jasper (Betriebshof Mühlendamm (J)) auf der Linie.

1992:
Zum Sommerfahrplan 1992 über Siemersplatz zum Lattenkamp verschwenkt, die alte Strecke wird wieder durch eine neue Linie 391 bedient.

1986:
Zum Sommerfahrplan 1986 über den Linienweg U Hagenbecks Tierpark - Hinter der Lieth - U Niendorf Markt der eingestellten 391 verlängert.

1985:
Zum Sommerfahrplan 1985 als Ersatz für die Linie 191 zwischen S Krupunder - Eidelstedter Platz - U Hagenbecks Tierpark neu eingerichtet.
VHH
Elmshorn (E)
Schenefeld (S)
Volkspark (V)
381 U Hagenbecks Tierpark – Lohkoppelweg – U Hagenbecks Tierpark
HHA 2019/2020:
Vom 5. August 2019 bis 31. August 2020 als Baustellenlinie der 181 eingerichtet. Der Linienweg verlief über Koppelstraße - Julius-Vosseler-Straße - Vizelinstraße - Stresemannallee - Lohkoppelweg - Emil-Andresen-Straße - Julius-Vosseler-Straße wieder zur Koppelstraße.
HHA
Langenfelde (L)
781 Ellerbek – Egenbüttel – Rellingen – Halstenbek, Wolfgang-Borchert-Gymnasium
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus finden die Fahrten nur nach Bedarf des Gynasiums statt.

Zwischenzeitlich:
Der VHH-Betriebshof Elmshorn (E) fährt nicht mehr auf der Linie.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2010:
Die KViP fährt nicht mehr auf der Linie.

2008:
Zum Fahrplan 2009 umgewandelte Schulbuslinie 773.

Der PVG-Betriebshof Elmshorn (E) und die KViP fuhren auf der Linie.

Die Konzession wechselte von der PVG zur VHH.
VHH
Schenefeld (S)
182 > siehe Linie 4
282 S Krupunder – Eidelstedter Platz – U Hagenbecks Tierpark
HHA 1972:
Zum Winterfahrplan 1972/73 eingestellt, die Aufgaben wurden durch die neue 191 übernommen.

1969:
Zum Winterfahrplan 1969/70 von Halstenbek bis S Krupunder verkürzt.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, vorher HHA-Linie 56. Sowie im Osten wieder bis U Hagenbecks Tierpark verkürzt, der Abschnitt U Hagenbecks Tierpark - U Lattenkamp wurde von der neuen Linie 190 übernommen.

1967:
Zum 1. HVV-Fahrplan von Hagenbecks Tierpark über Siemersplatz und Groß Borstel bis U Lattenkamp verlängert.

Zum Winterfahrplan 1967/68 von Eidelstedt (Nord) über S Krupunder bis Halstenbek, Heideweg verlängert.

1966:
Zum 30. Oktober - im Rahmen der Fertigstellung der U-Bahn-Verlängerung - bis zum neuen U-Bahn-Endpunkt Hagenbecks Tierpark zurückgenommen.

1965:
Zum 30. Mai - im Rahmen des Baufortschritts bei der U-Bahn-Verlängerung - bis zur neuen U-Bahn-Endhaltestelle Lutterothstraße zurückgenommen.

1964:
Zum 1. Mai - im Rahmen der Verlängerung der U-Bahn von Hellkamp bis Hagenbecks Tierpark - analog der 58 bis zum Schlump verlängert. Über Bei der Apolstekirche - Lappenbergsallee - Fruchtallee - Hohe Weide - Bundesstraße - hin: Gustav-Falcke-Straße/zurück: Schäferkampsallee zu U Schlump.

1963:
Zum 27. Oktober 1963 - im Rahmen der Verlängerung der U-Bahn bis Hagenbecks Tierpark und dafür Rücknahme der Straßenbahnlinie 16 - bis zur neuen Endhaltestelle Hellkamp der U-Bahn verlängert. Hin: Tierparkallee/zurück: Basselweg danach Hagenbeckallee - Hagenbeckstraße - Eidelstedter Weg dann hin: Sartoriusstraße - Lutterothstraße/zurück: Stellinger Weg - Lutterothstraße - Hellkamp bis U Hellkamp.

Gleichzeitig wurde die Linie in Eidelstedt über die Lohkampstraße bis an die Landesgrenze verlängert. Dies war schon zur Eröffnung geplant, aufgrund fehlender Konzession nicht möglich.

1961:
Zwischen Stellingen, Koppelstraße - Wördemannsweg - Kieler Straße - Eidelstedter Platz als Zubringer zur Straßenbahnlinie 16 neu eingerichtet.
HHA
382 S Pinneberg – S Elbgaustraße
PVG 1975:
Zum Sommerfahrplan 1975 eingestellt und durch die Linie 185 ersetzt.

1972:
Zum Winterfahrplan 1972/73 in den HVV aufgenommene PVG-Linie 4.
PVG
183 Schnelsen, Kalvslohtwiete – Eidelstedt – Langenfelde – S Holstenstraße – Bf. Altona
HHA 1995:
Zum Sommerfahrplan 1995 im Süden bis Bf. Altona verkürzt.

1992:
Zum Winterfahrplan 1992/93 Übergang des Abschnitts Bf. Altona - Neumühlen auf die Linie 112 und zum »Harwich-Fähranleger« verschwenkt.

1981:
Zum Winterfahrplan 1981/82 Verschwenkung zwischen Wiebischenkamp und A Schnelsen über die Oldesloer Straße und Verlängerung von A Schnelsen bis zur Kalvslohtwiete.

1977:
Zum Sommerfahrplan 1977 Rücknahme der Verlängerung zur Altonaer Landungsbrücke.

1975:
Zum 12. Januar ab Wiebischenkamp bis AKN-Schnelsen verlängert

Zum Sommerfahrplan 1975 von Neumühlen bis zur Altonaer Landungsbrücke verlängert.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, vorher HHA-Linie 85.

1965:
Zum 30. Mai vom Eidelstedter Platz bis Wiebischenkamp verlängert.

1961:
Zum 29. Oktober als Ersatz für die eingestellte Straßenbahnlinie 3 ab Langenfelder Damm über Kieler Straße bis zum Eidelstedter Platz verlängert.

1959:
Zum 11. Mai als Ersatz für die eingestellte Straßenbahnlinie 17 zwischen Altona und Langenfelde ab dem Altonaer Bahnhof über Allee - Holstenstraße - Kieler Straße bis Langenfelder Damm verlängert.

1953:
Zum 28. Juni zwischen Osdorf - Altona - Neumühlen neu eingerichtet.
HHA
Langenfelde (L)
283 Schnelsen, Kalvslohtwiete – Eidelstedt – Langenfelde – S Holstenstraße – Bf. Altona – S Bahrenfeld – Elbe-Einkaufszentrum
HHA 2020:
Zum Fahrplan 2021 eingestellt. Der Abschnitt Elbe-Einkaufszentrum bis zum Altonaer Bahnhof wird von der neuen Metrobuslinie 16 und der Abschnitt vom Altonaer Bahnhof zum Eidelstedter Platz durch die neue 115 übernommen.

2009:
Zum Fahrplan 2010 von Bf. Altona verlängert über den Linienweg der Schnellbuslinie 37 bis zum Elbe-Einkaufszentrum.

2006:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2007 - mit Herrichtung zur Kommunalstraße - Führung Richtung Altonaer Bahnhof zusammen mit den Linien 37 und 283 über Große Bergstraße statt wie bisher über Jessenstraße.

1998:
Zum Sommerfahrplan 1998 komplett neuer Verlauf Bf. Altona - S Reeperbahn - Langenfelde - Eidelstedt - Schnelsen, Kalvslohtwiete. Auf dem Abschnitt Bf. Altona - S Reeperbahn - S Holstenstraße als Ersatz für die verkürzte Linie 180 und zwischen Holstenstraße und Kalvslohtwiete als Verstärkung der 183.

1995:
Zum Sommerfahrplan 1995 zwischen Bf. Altona und Fährterminal neu eingerichtet.
HHA
Langenfelde (L)
383 Bf. Altona – Fischauktionshalle – Fährterminal – Bf. Altona
HHA 2012:
Zum Fahrplan 2013 eingestellt. Die Aufgaben werden von der neuen Linie 111 und der verlängerten Linie 288 übernommen.

2004:
Zum 3. August Umgestaltung zur Ringlinie Bf. Altona - Fischauktionshalle - Fährterminal - Bf. Altona.

1998:
Zum Sommerfahrplan 1998 zwischen Bf. Altona - Fährterminal als Fährzubringer neu eingerichtet.
HHA
Langenfelde (L)
483 Max-Brauer-Allee (Mitte) – Bf. Altona
HHA Baustellenlinie.

2019:
Am Wochenende 6. bis 8. Dezember aufgrund von Leitungsarbeiten eingerichtet.

2017:
Vom 15. Mai bis 2. Juni während des Rohrbruchs im Bereich Max-Brauer-Allee / Holstenstraße zur Bedienung der wegen der Umleitungen nicht angefahrenen Haltestellen eingerichtet. Führung als Ringlinie vom Bf. Altona, Linienweg: Gerichtstraße - Max-Brauer-Allee (Mitte) - Thadenstraße (West) - Paul-Roosen-Straße - S Reeperbahn - Blücherstraße - Große Bergstraße - Goethestraße. Gefahren durch die HHA (Betriebshof Langenfelde (L)).
HHA
783 Schulverkehr Rellingen, Erich-Kästner-Schule
VHH 2016:
Zum Ende des Schuljahrs am 25. Juli 2016 abbestellt und eingestellt.

2012:
Mit Beginn des neuen Schuljahrs am 5. August von einer Schulbus- in eine normale Linie umgewandelt.

Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.
VHH
Schenefeld (P)
184 > siehe Linie 21
184 S Elbgaustraße – Schenefelder Platz
VHH 2014:
Baustellenlinie während der Bauarbeiten zwischen Osdorfer Born und Schenefeld.
VHH
Schenefeld (P)
Elmshorn (E)
184 Lurup, Neißestraße – S Elbgaustraße – Eidelstedter Platz – S Halstenbek
VHH 2020:
Zum Fahrplan 2021 zusammen mit der Linie 384 von Lurup, Neißestraße bis Schenefeld, Busbetriebshof für die im Gegenzug zurückgenomme 186 verlängert.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt die neue VHH-Betriebsstelle Volkspark (V) mit auf der Linie.

2017:
Zum Fahrplan 2018 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt den Abschnitt S Halstenbek - Lurup, Neißestraße der umgestalteten 185.
VHH
Elmshorn (E)
Schenefeld (S)
Volkspark (V)
284 U Niendorf Nord – IKEA Schnelsen – S Elbgaustraße – AK Altona
VHH 2020:
Seit dem Fahrplan 2021 fährt die neue VHH-Betriebsstelle Volkspark (V) mit auf der Linie.

2019:
Zum Fahrplan 2020 von S Elbgaustraße bis AK Altona verlängert. Die Abschnitte Kalvslohtwiete - Halstenbeker Stieg und S Elbgaustraße - Lurup, Neißestraße werden von der neuen Linie 384 bedient.

2017:
Zum Fahrplan 2018 Übernahme der Fahrten zur Kalvslohtwiete der umgestalteten 185.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt die neue VHH-Betriebsstelle Norderstedt (N) mit auf der Linie.

2015:
Bossel fährt mit auf der Linie.

2013:
Der VHH-Betriebshof Bergedorf (B) fährt nicht mehr auf der Linie.

2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.

2009:
Aufgrund der Taktverdichtung fuhr der VHH-Betriebshof Bergedorf (B) vom 14. April bis 17. Mai mit auf der Linie.

Vom 18. Mai bis zum Fahrplanwechsel fuhr Jasper (Betriebshof Mühlendamm (J)) mit auf der Linie. Später übernahm die Leistungen der VHH-Betriebshof Bergedorf (B).

2008:
Zum Fahrplan 2009 über Heidlohstraße - Wietersheim - Heidacker - Pinneberger Chaussee verschwenkt.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt die Stichfahrten zu IKEA Schnelsen der eingestellten 184.
VHH
Elmshorn (E)
Norderstedt (N)
Quickborn (Q)
Schenefeld (S)
Volkspark (V)
Bossel
384 Schnelsen, Kalvslohtwiete – Eidelstedter Platz – S Elbgaustraße – Lurup, Neißestraße
VHH 2020:
Zum Fahrplan 2021 zusammen mit der Linie 184 von Lurup, Neißestraße bis Schenefeld, Busbetriebshof für die im Gegenzug zurückgenomme 186 verlängert.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt die neue VHH-Betriebsstelle Volkspark (V) mit auf der Linie.

2019:
Zum Fahrplan 2020 als Ersatz für die umgestaltete 284 neu eingerichtet.
VHH
Elmshorn (E)
Quickborn (Q)
Schenefeld (S)
984 U Niendorf Nord – Modering
VHH 2019:
Vom 23. April bis 31. Oktober als Baustellenlinie der Linien 21 und 284 während der Sanierung der Vielohweg Brücke eingerichtet, solange die Brücke noch halbseitig befahrbar war.
VHH
185 Niendorfer Gehege – Wördemannsweg – S Holstenstraße – Bf. Altona
HHA 1967:
Zum Sommerfahrplan 1967 eingestellt. Der Südteil Bf. Altona - Volksparkstraße wurde durch die parallel verkehrende 85 weiter bedient, der Nordteil ging an die neue Linie 285 über.

1962:
Zum 4. April - mit Abschluss der Bauarbeiten an der Kieler Straße - direkte Führung über die Kieler Straße.

Zum 28. Mai auch am Eimsbüttler Marktplatz Verlegung der Führung durch Eimsbüttel in die Kieler Straße.

1961:
Zum 29. Oktober als Ersatz für die eingestellte Straßenbahnlinie 3 zwischen Niendorfer Gehege, Uhuweg - Vogt-Kölln-Straße - Wördemannsweg - Gazellenkamp - Stellinger Steindamm - Melanchtonstraße - Warnstedtstraße - Langenfelder Damm - Lappenbergsallee - Armbruststraße - hin: Hinschenweg/zurück: Faberstraße - Kieler Straße - S Holstenstraße - Allee - Bf. Altona neu eingerichtet.
HHA
185 Bf. Elmshorn – Ellerhoop – Kummerfeld – Bf. Pinneberg – S Halstenbek
VHH 2020:
Zum Fahrplan 2021 von S Halstenbek bis Schenefeld, Busbetriebshof für die im Gegenzug zurückgenomme 186 verlängert.

2017:
Zum Fahrplan 2018 bis Elmshorn, ZOB verlängert und bis S Halstenbek zurückgenommen. Die Bedienung des Abschnitts S Halstenbek - Lurup, Neißestraße übernimmt die neu eingerichtete 184.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

Ebenfalls zum Fahrplanwechsel Entfall der Bedienung des Gewerbegebiets Oha, dies wird von der umgestalteten Linie 6668 übernommen.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fährt die KViP wieder mit auf der Linie.

2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.

2011:
Zum Fahrplan 2012 Führung einiger Fahrten über Tornesch nach Ellerhoop.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhr die KViP nicht mehr auf der Linie.

1994:
Zum Winterfahrplan 1994/95 Übernahme der Aufgaben der im Gegenzug eingestellten Linie 394.
VHH
Elmshorn (E)
Quickborn (Q)
Schenefeld (S)
KViP
Uetersen (U)
285 S Stellingen – U Hagenbecks Tierpark – Niendorfer Gehege
HHA 1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 eingestellt und durch die neue Linie 190 ersetzt.

1967:
Zum Sommerfahrplan 1967 neu eingerichtet.
HHA
285 Iserbrook, Reinheimerweg – S Iserbrook – Schenefeld (Mitte) – Waldenau – S Thesdorf – Bf. Pinneberg
VHH 2021:
Vom 8. März bis 20. Juni aufgrund der Sperrung der Blankeneser Hauptstraße in Schenefeld bis Schenefeld, Busbetriebshof verkürzt. Der Abschnitt Iserbrook, Reinheimerweg - Schenefeld, Dorfplatz wurde von der Baustellenlinie 985 bedient.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.

2003:
Zum Fahrplan 2. Halbjahr 2003 Übergang zweier Fahrtenpaare durch die Saarlandstraße in Pinneberg auf die 594.
VHH
Elmshorn (E)
Quickborn (Q)
Schenefeld (S)
KViP
Uetersen (U)
385 Schenfeld, Schulzentrum – Schenefelder Platz – Neißestraße – S Elbgaustraße – Eckhoffplatz – EEZ – S Othmarschen
PVG 1988:
Zum Sommerfahrplan 1988 eingestellt und in die 186 reintegriert.

1983:
Zum Sommerfahrplan 1983 als Schwachlast-Linie (in den Abendstunden sowie sonn- und feiertags) der 186 neu eingerichtet.
PVG
385 Silvesterlinie: S Thesdorf – Rellingen – Bf. Pinneberg
VHH
VHH
Elmshorn (E)
585 Schenefeld (Mitte) – Japanische Schule – S Halstenbek
VHH 2017:
Zum Fahrplan 2018 eingestellt. Die Aufgaben werden durch die im Gegenzug häufiger bis Halstenbek fahrende Linie 186 übernommen.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2015:
Bossel fuhr mit auf der Linie.

2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.

2010:
Keine Gemeinschaftskonzession mit der KViP mehr.

2009:
Zum Fahrplan 2010 von Iserbrook zum Schenefelder Platz zurückgenommen.
VHH
Elmshorn (E)
Schenefeld (S)
Bossel
985 Iserbrook, Reinheimerweg – S Iserbrook – Schenefeld, Dorfplatz
VHH Baustellenlinie der 285.

2021:
Vom 8. März bis 20. Juni aufgrund der Sperrung der Blankeneser Hauptstraße in Schenefeld und damit einhergehenden Verkürzung der 285 bis Schenefeld, Busbetriebshof zwischen Iserbrook, Reinheimerweg - S Iserbrook - Schenefeld, Dorfplatz eingerichtet.

2020:
Vom 3. bis 6. Juli zwischen S Iserbrook und Isfeldstraße sowie vom 21. Juli bis 5. August zwischen Reinheimerweg und Schenefeld, Stadtzentrum eingerichtet.
VHH
Schenefeld (S)
186 Lurup, Nei0estraße – Osdorf – S Othmarschen
VHH 2020:
Zum Fahrplan 2021 auf den Hamburger Abschnitt Neißestraße - S Othmarschen beschränkt. Der Abschnitt Schenefeld, Busbetriebshof - Lurup, Neißestraße wird von den verlängerten Linien 184 und 384 übernommen. Der Abschnitt S Halstenbek - Schenefeld, Busbetriebshof wird von der verlängerten 185 übernommen.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt die neue VHH-Betriebsstelle Volkspark (V) mit auf der Linie, der VHH-Betriebshof Elmshorn (E) hingegen nicht mehr.

2019:
Während der Cyclassics fuhren die VHH-Betriebshöfe Norderstedt (N) und Quickborn (Q) auf dem Abschnitt Elbgaustraße - Neißestraße.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

Ebenfalls zum Fahrplanwechsel wurden die einzelnen Fahrten Schenefeld, Mitte - S Halstenbek auf einen 20 Minuten Takt verdichtet.

2015:
Reisedienst Hamburg-Nord (Bossel) fährt mit auf der Linie.

2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.

2011:
Zum 5. Juni wurde die Linie im Tausch mit der Metrobuslinie 2 wieder bis Schenefeld (Mitte) verkürzt.

Zum 24. Oktober wurden einzelne Fahrten bis S Halstenbek verlängert.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhr die VHH (Betriebshof Bergedorf (B)) nicht mehr auf der Linie.

2009:
Zum 3. Dezember keine Gemeinschaftskonzession mit der KViP mehr.

Seit dem Fahrplan 2010 fuhr der VHH-Betriebshof Bergedorf (B) mit auf der Linie.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 von Schnefeld Mitte bis Achterndiek verlängert.

1992:
Zum Sommerfahrplan 1992 in Schenefeld über den Osterbrooksweg verschwenkt.

1988:
Zum Sommerfahrplan 1988 ab Neißestraße über Schenefelder Platz - Borgfelde - Schenefeld Mitte verlängert.

1982:
Zum Sommerfahrplan 1982 von Teufelsbrück zum AKH Altona verschwenkt.

1969:
Zum Winterfahrplan 1969/70 zwischen (Teufelsbrück -) S Othmarschen - Osdorf - Neißestraße neu eingerichtet.
VHH
Schenefeld (S)
Volkspark (V)
Bossel
286 Rissen – Falkenstein – S Blankenese – Teufelsbrück – S Othmarschen (– Trabrennbahn Bahrenfeld)
VHH 2021:
Zum 4. Mai - im Rahmen der umfangreichen Umbaumaßnahmen an der Elbchaussee - auf den Abschnitt Rissen - S Blankenese verkürzt. Die Bedienung Nienstedtens wird durch die verschwenkte 112 übernommen.

2020:
Zum Fahrplan 2021 Rücknahme zweier Änderungen an der Linie aus den letzten zwei Jahrzehnten. Der zum Fahrplan 2019 von der Metrobuslinie 15 übernommene Abschnitt S Klein Flottbek - S Othmarschen wird von der neuen 115 übernommen und damit wieder Führung der 286 über die Elbchaussee zwischen Teufelsbrück und Halbmondsweg. Die zum Sommerfahrplan 2001 vorgenommene Verlängerung Falkenstein - Rissen wird ebenso wieder abgegeben, hier an die Quartierslinie 388.

Zwischenzeitlich:
Der VHH-Betriebshof Elmshorn (E) und der Reisedienst Hamburg-Nord (Bossel) fahren nicht mehr auf der Linie.

2018:
Reisedienst Hamburg-Nord (Bossel) fuhr mit auf der Linie.

Zum Fahrplan 2019 Übernahme des nicht für Gelenkbuseinsatz geeigneten Abschnitts S Klein Flottbek - S Othmarschen von der entsprechend angepassten Metrobuslinie 15.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhr die VHH (Betriebshof Bergedorf (B)) nicht mehr auf der Linie.

2009:
Seit dem Fahrplan 2010 fuhr die VHH (Betriebshof Bergedorf (B)) mit auf der Linie.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 Erweiterung um die Schleife Falkenstein - Rissen - Falkenstein.

1987:
Einführung von AIRBUS Express-Fahrten Teufelsbrück - S Iserbrook.

1969:
Zum Winterfahrplan 1969/70 als Teil der 186 ausgegliedert.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, vorher HHA-Linie 86.
VHH
Schenefeld (S)
386 Arena-Shuttle Othmarschen
  Shuttle-Linie zu den Arenen - beispielsweise bei HSV-Spielen - von der S-Bahn Station Othmarschen aus.
VHH
Elmshorn (E)
Schenefeld (S)
KViP
Uetersen (U)
187 > siehe Linie 1
287 Krankenhaus Rissen – S Blankenese – Schenefelder Holt – Elbe-Einkaufszentrum – S Othmarschen – AKH Altona, Eingang
HHA 1977:
Zum Sommerfahrplan 1977 eingestellt.

1975:
Zum Sommerfahrplan 1975 von S Othmarschen bis AKH Altona, Eingang verlängert.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, vorher HHA-Linie 187.
HHA
387 Hochrad – Bf. Altona
HHA 1972:
Zum Winterfahrplan 1972/73 eingestellt und durch die Linie 115 ersetzt.

1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 als Teilersatz für die eingestellte Straßenbahnlinie 7 neu eingerichtet.
HHA
188 > siehe Linie 2
288 Bahrenfeld, Trabrennbahn – S Holstenstraße – U Feldstraße – Rathausmarkt – Steintorplatz/ZOB – Hauptbahnhof/ZOB (Bussteig 12)
HHA 1979:
Zum Sommerfahrplan 1979 eingestellt. Der Abschnitt Rathausmarkt - Bahrenfeld wurde von der umgestalteten Linie 111 übernommen.

1977:
Zum Winterfahrplan 1977/78 von Steintorplatz/ZOB bis Hauptbahnhof/ZOB (Bussteig 12) verlängert.

1975:
Zum 29. Juni als Ersatz für die Straßenbahnlinie 11 zwischen Bahrenfeld, Trabrennbahn - S Holstenstraße - U Feldstraße - Rathausmarkt - Steintorplatz/ZOB neu eingerichtet.
HHA
288 Schenefelder Platz – Rugenbarg (Nord) – Bahrenfeld, Trabrennbahn – S Bahrenfeld
  1987:
Zum Sommerfahrplan 1987 eingestellt.

1986:
Zum Sommerfahrplan 1986 neu eingerichtet.
 
288 Pflegezentrum Lutherpark – Bf. Altona – Fischmarkt – Bf. Altona
VHH 2020:
Zum 24. August fährt die Linie wegen Bauarbeiten zum Bau der S-Bahn Station Ottensen zweigeteilt. Ein Abschitt Pflegezentrum Lutherpark - Bf. Altona, ein weiterer Bf. Altona - Fischmarkt - Bf. Altona.

2019:
Seit dem Fahrplan 2020 fährt die VHH wieder selbst auf der Linie, die HHA hingegen nicht mehr.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fuhr die HHA (Betriebshof Langenfelde (L)) mit auf der Linie, die VHH (Betriebshof Schenefeld (P)) hingegen nicht mehr.

2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.

Zum Fahrplan 2013 über einen Teil der eingestellten 383 zum Fischmarkt und von dort über den Linienweg der 112 zurück zum Altonaer Bahnhof verlängert.

1999:
Zum Winterfahrplan 1999/2000 Regerstraße (Ost) und Friedensallee Verschwenkung über Holstenkamp und Ruhrstraße.

1996:
Zum Sommerfahrplan 1996 Einrichtung neuer Haltestellen zwischen Pflegeheim Bahrenfeld und Bornkampsweg.

1994:
Zum Sommerfahrplan 1994 zur Anbindung des Pflegeheims Bahrenfeld neu eingerichtet.
VHH
Schenefeld (S)
388 Rissen, Falkensteiner Ufer – Rissen – S Rissen
VHH 2020:
Zum Fahrplan 2021 umfangreiche Erweiterungen. Es wird eine Schleife zwischen Rheingoldweg (Ost) und S Rissen eingerichtet über Rheingoldweg - Schulauer Moorweg - Wedeler Landstraße - Brünschentwiete und Adebarweg. Zwischen Am Sand und Hexentwiete wird eine Stichfahrt zu den Sportanlagen am Marschweg eingerichtet. Des Weiteren wird der Abschnitt Rissen - Falkenstein der Linie 286 übernommen sowie die Linie über den Linienweg der 286 bis S Blankenese verlängert.

2018:
Zum Fahrplan 2019 als Quartiersbus zur feineren Erschließung Rissens neu eingerichtet.
VHH
Schenefeld (S)
488 S Blankenese – Blankenese (Fähre) – S Blankenese
VHH 2018:
Zum Fahrplanwechsel umgewandelt von der Schnellbuslinie 48.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.
VHH
Schenefeld (S)
588 Elbuferweg – S Blankenese
VHH 2018:
Zum Fahrplan 2019 umgewandelt von der Schnellbuslinie 49.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.
VHH
Schenefeld (S)
189 S Wedel – Schulau – Tinsdal – S Blankenese
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2019:
Zum Fahrplan 2020 Einführung des Nachtverkehrs auf der Linie am Wochenende und vor Feiertagen.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2013:
Der VHH-Betriebshof Bergedorf (B) fährt nicht mehr auf der Linie.

2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.

2011:
Keine Gemeinschaftskonzession mit der KViP mehr.

2009:
Nach einer Taktverdichtung fuhr der VHH-Betriebshof Bergedorf (B) vom 14. April bis 17. Mai mit auf der Linie.

Seit dem Fahrplanwechsel wurden wieder Leistungen durch den VHH-Betriebshof Bergedorf (B) übernommen.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 wieder von Elbe-Einkaufs-Zentrum bis S Blankenese verkürzt. Der Abschnitt wird seitdem durch die neue Metrobuslinie 22 bedient, wobei die meisten Fahrten per Linienwechsel von/bis Wedel durchgebunden werden.

1977:
Zum Sommerfahrplan 1977 von S Blankenese bis Elbe-Einkaufs-Zentrum verlängert.

1973:
Zum Sommerfahrplan 1973 Einrichtung der Haltestelle Schulau, Fähre.

1972:
Zum Winterfahrplan 1972/73 in den HVV aufgenommene PVG-LInie 6
VHH
Elmshorn (E)
Schenefeld (S)
KViP
289 S Wedel – Moorwegsiedlung – S Wedel
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.

2011:
Keine Gemeinschaftskonzession mit der KViP mehr.
VHH
Elmshorn (E)
Quickborn (Q)
Schenefeld (S)
KViP
Uetersen (U)
389 Wedel, Fährenkamp – S Wedel
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.

2011:
Keine Gemeinschaftskonzession mit der KViP mehr.
VHH
Schenefeld (S)
KViP
Uetersen (U)
489 Bf. Elmshorn – Uetersen – Moorrege – Heist – Holm – S Wedel
KViP Zwischenzeitlich:
Der VHH-Betriebshof Schenefeld (S) fährt nicht mehr auf der Linie.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2011:
Keine Gemeinschaftskonzession mit der PVG mehr.

2002:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2003 - im Rahmen der Norderweiterung des HVVs - in den HVV aufgenommene KViP-Linie 75.
KViP
VHH
Elmshorn (E)
589 Uetersen – Haselau – Haseldorf – Hetlingen – Holm – S Wedel
KViP 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

Zwischenzeitlich:
Der VHH-Betriebshof Schenefeld (S) fährt nicht mehr auf der Linie

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2012:
Die sogenannten „Fahrradbusse“ (mit Anhänger) werden nicht mehr durch die KViP gefahren.

2011:
Keine Gemeinschaftskonzession mit der PVG mehr.

2002:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2003 - im Rahmen der Norderweiterung des HVVs - in den HVV aufgenommene KViP-Linie 77.
KViP
Uetersen (U)
VHH
Elmshorn (E)
789 > siehe Linie 6675
789 Moorrege, Glindhof – Heist, Lehmweg
VHH 2017:
Baustellenlinie während der Sperrung der Uetersener Klappbrücke für den obigen Abschnitt der 489.
KViP
989 Anne-Frank-Straße – S-Blankenese
VHH 2015:
Baustellenlinie für die 189 während der Arbeiten an der Rissener Landstraße.
VHH
Schenefeld (P)
989 Wedel, Krankenhaus – S Wedel
VHH 2017:
Baustellenlinie der 489 während der Sperrung der B 431 in Holm.
VHH
190 > siehe Linie 22
191 Schnelsen, Grothwisch – U Niendorf Markt – Krohnstiegtunnel – U Garstedt
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

Vom 16. August bis zum 11. Dezember wurde die Linie aufgrund von Bauarbeiten ab Garstedt, Tarpenbekstraße nach U Ochsenzoll verschwenkt.

2015:
Wegen des Umzugs der Firma tesa von Hamburg-Eidelstedt in das Garstedter Gewerbegebiet »Nordport«, wurde zum 1. Juni der Busverkehr im Bereich Norderstedt teils neu gestaltet. Die Linie wurde über die Linienwege der dafür zurückgenommenen bzw. umgestalteten Linien 278, 193 und 195 vom bisherigen Endpunkt Krohnstiegtunnel über die Gewerbegebiete »Nordport« und Nettelkrögen bis U Garstedt verlängert.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 Aufgehen des Abschnitts A Burgwedel - Burgwedelkamp in der neuen Metrobuslinie 5 sowie Übernahme des Abschnitts Grothwisch - Burgwedelkamp der 291.

1972:
Zum Winterfahrplan 1972/73 als Ersatz der eingestellten 282 neu eingerichtet.
HHA
Hummelsbüttel (G)
Langenfelde (L)
291 Schnelsen, Grothwisch – U Niendorf Markt – U Niendorf Nord
HHA 2001:
Zum Sommerfahrplan eingestellt. Der Abschnitt Grothwisch - Burgwedel ist seitdem Teil der Linie 191, die Abschnitte Burgwedelkamp - U Niendorf Markt und U Niendorf Markt - U Niendorf Nord Teile der Metrobuslinien 5 und 24 des gleichzeitig neu eingeführten Metrobus-Netzes.
HHA
391 U Hagenbecks Tierpark – U Niendorf Markt
HHA 1986:
Zum Sommerfahrplan 1986 eingestellt und durch die verlängerte Linie 281 ersetzt.

1985:
Zum 2. Dezember neu eingerichtet.
HHA
391 U Hagenbecks Tierpark – U Niendorf Markt
HHA 2015:
Seit dem 1. Juni bis zum Fahrplan 2016 fuhr der Betriebshof Hummelsbüttel (G) mit auf der Linie.

1992:
Zum Sommerfahrplan 1992 neu eingerichtet. Übernahme des Abschnitts U Hagenbecks Tierpark - U Niendorf Markt der nach Lattenkamp verschwenkten Linie 281.
HHA
Langenfelde (L)
192 U Langenhorn Markt – Fritz-Schumacher-Siedlung – Glashütte, Markt
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fahren die VHH-Betriebsstellen Rahlstedt (O) und Norderstedt (N) sowie der Betriebshof Quickborn (Q) ganztägig mit auf der Linie. Die HHA (Betriebshöfe Hummelsbüttel (G) und Langenfelde (L)) hingegen nicht mehr.

2015:
Seit dem Fahrplan 2016 und die damit einhergehende Umstellung auf Gelenkbusbetrieb, fuhr der HHA-Betriebshof Langenfelde (L) mit auf der Linie.

Vom 28. Februar bis 15. März fuhr der VHH-Betriebshof Quickborn (Q) auch tagsüber mit auf der Linie.

Wegen des Umzugs der Firma tesa von Hamburg-Eidelstedt in das Garstedter Gewerbegebiet »Nordport«, wurde zum 1. Juni der Busverkehr im Bereich Norderstedt teils neu gestaltet. Der Abschnitt Glashütte, Markt - Glashütte, Hans-Böckler-Ring wird seitdem im Vorgriff auf die Umstellung auf Gelenkbusse durch die dafür verlängerte Linie 278 bedient.

Allgemein:
Der VHH-Betriebshof Quickborn (Q) fuhr nur im »Nachtverkehr« auf der Linie mit.
VHH
Norderstedt (N)
Rahlstedt (O)
Quickborn (Q)
292 U Ochsenzoll – U Langenhorn Markt – S Hamburg Airport – Lufthansa-Basis – U Lattenkamp
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt die neue VHH-Betriebsstelle Norderstedt (N) mit auf der Linie.

2015:
Vom 28. Februar bis 15. März fuhr der VHH-Betriebshof Quickborn (Q) auch tagsüber auf der Linie.

Allgemein:
Die VHH (Betriebshof Quickborn (Q)) fährt nur im »Nachtverkehr« auf der Linie.

2008:
Zum Fahrplan 2009 Verlängerung von der Lufthansa-Basis auf dem Linienweg der Schnellbuslinie 39, über Sportallee und Alsterkrugchaussee bis U Lattenkamp.

1969:
Zum Sommerfahrplan 1969 neu als Ersatz für die bis zum Flughafen verkürzte Schnellbuslinie 31 eingerichtet.
HHA
Hummelsbüttel (G)
VHH
Norderstedt (N)
Quickborn (Q)
392 Grellkampkehre – U Langenhorn Markt – Segeberger Chaussee
  1977:
Zum Sommerfahrplan 1977 eingestellt.

1972:
Zum Winterfahrplan 1972/73 neu eingerichtet.
 
392 U Ochsenzoll – Suckweg
HHA 2013:
Baustellenlinie für die umgeleitete 292.
HHA
Hummelsbüttel (G)
392 Teufelsbrück – S Elbgaustraße – U Hagenbecks Tierpark – U Lattenkamp – S Hamburg Airport – U/S Ohlsdorf
HHA 2021:
Vom 5. August bis voraussichtlich 16. Dezember 2022, im Rahmen der weiter fortschreiten Umbauarbeiten an der Elbchaussee, wurde die Linie von Teufelsbrück bis Nienstedten zurückgenommen.

2019:
Zum 31. März erfolgte der Umzug des Betriebshofs Mesterkamp (M) zum neuen Standort Alsterdorf (D). Die Bedienung erfolgt seitdem vom neuen Betriebshof aus.

2018:
Zum Fahrplan 2019 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt den Nord- und West-Abschnitt der eingestellten Schnellbuslinie 39.
HHA
Alsterdorf (D)
Langenfelde (L)
492 Lademannbogen – U Langenhorn Markt – Lademannbogen
HHA 2021:
Vom 1. bis 21. Juli als Baustellenlinie zur Erschließung des Wohngebiets zwischen Langenhorner Chaussee und Krohnstiegtunnel aufgrund von Straßenbauarbeiten eingerichtet.

2013:
Vom 23. bis 25. Februar als Baustellenlinie als Ring zwischen U Langenhorn Markt - U Langenhorn Markt für die umgeleitete 292 eingerichtet. Gefahren durch die HHA (Betriebshof Hummelsbüttel (G)).
HHA
Hummelsbüttel (G)
592 Lademannbogen (West) – U Langenhorn Markt (Krohnstieg)
VHH 2021:
Vom 1. bis 21. Juli als Baustellenlinie zur Erschließung des Wohngebiets zwischen Langenhorner Chaussee und Krohnstiegtunnel aufgrund von Straßenbauarbeiten eingerichtet.
VHH
Norderstedt (N)
193 Hummelsbüttel, Lademannbogen – U Langenhorn Markt – Krohnstiegtunnel – Garstedt, Nordport – U Garstedt
VHH 2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt die neue VHH-Betriebsstelle Norderstedt (N) mit auf die Linie.

2015:
Wegen des Umzugs der Firma tesa von Hamburg-Eidelstedt in das Garstedter Gewerbegebiet »Nordport«, wurde zum 1. Juni der Busverkehr im Bereich Norderstedt teils neu gestaltet. Der Abschnitt U/A Norderstedt Mitte - U Garstedt sowie die Bedienung des Gewerbegebiets Nettelkrögen wurde von der dafür verlängerten Linie 278 übernommen. Die Linie dient seitdem hauptsächlich der Anbindung des Gewerbegebiets »Nordport«.

2014:
Seit November fährt Vineta mit auf der Linie.

2012:
Seit dem Fahrplan 2013 fährt die HHA (Betriebshof Hummelsbüttel (G)) nicht mehr auf der Linie.

2006:
Zum 20. August - mit Beginn des neuen Schuljahrs - Bedienung des Gewerbegebiets »Nordport«.
VHH
Norderstedt (N)
Quickborn (Q)
Vineta
293 U/A Norderstedt Mitte – Harksheide – Friedrichsgabe – Rhen – A Ulzburg Süd – A Henstedt-Ulzburg – Kisdorf
VHH 2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt die neue VHH-Betriebsstelle Norderstedt (N) mit auf der Linie.

2014:
Seit November fährt Vineta mit auf der Linie.

2009:
Zum Fahrplan 2010 Einstellung der 296 und damit wieder Führung bis Kisdorf.

Ebenfalls zum Fahrplanwechsel fuhr die PVG nicht mehr auf der Linie.

2005:
Zum Fahrplan 2006 Teilersatz zwischen A Henstedt-Ulzburg - Kisdorf, An de Loh durch die neu eingerichtete Linie 296.
VHH
Norderstedt (N)
Quickborn (Q)
Vineta
393 U Garstedt – U/A Norderstedt Mitte – Harksheide – Gewerbegebiet Harkshörn
VHH 2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt die neue VHH-Betriebsstelle Norderstedt (N) mit auf der Linie.

2015:
Seit spätestens dem 1. Februar fährt Vineta mit auf der Linie.
VHH
Norderstedt (N)
Quickborn (Q)
Vineta
493 U/A Norderstedt Mitte – Harksheide – Gewerbegebiet Stonsdorf – Glashütte
VHH 2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt die neue VHH-Betriebsstelle Norderstedt (N) mit auf der Linie.

2015:
Seit spätestens dem 1. Februar fährt Vineta mit auf der Linie.

Zum 2. November wurde die Linie aus dem Langenharmer Weg in die Stormarnstraße verschwenkt.

2012:
Zum Fahrplan 2013 wird die Fahrt zu den Falkenbergschulen durch die umgestaltete Linie 478 übernommen.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fährt die HHA (Betriebshof Hummelsbüttel (G)) nicht mehr auf der Linie.

1999:
Verschwenkung über den Langenharmer Weg statt über Harksheide, Markt.

1996:
Neuer Endpunkt Busanlage U/A Norderstedt Mitte.

1985:
Zum Sommerfahrplan 1985 zwischen Glashütte, Markt und Rathaus Norderstedt neu eingerichtet.
VHH
Norderstedt (N)
Quickborn (Q)
Vineta
593 (Gewerbegebiet Harkshörn (Nord) –) Rhen, Paracelsus-Klinik – Rhen, Alsterquelle (– Ulzburg)
VHH 2016:
Vineta fährt mit auf der Linie.

Seit dem Fahrplan 2017 fährt die neue VHH-Betriebsstelle Norderstedt (N) mit auf der Linie.

1996:
Zum Winterfahrplan 1996/97 zwischen Henstedt-Rhen, Wilstedter Straße - Ulzburg, Schulzentrum neu eingerichtet.
VHH
Norderstedt (N)
Quickborn (Q)
Vineta
893 A Ulzburg Süd – A Henstedt Ulzburg
VHH 2014:
Baustellenlinie, gefahren mit Taxen.
Taxiunternehemn
993 Glashütte, Glasmoorstraße – Glashütte, Markt
  2015:
Baustellenlinie für die umgeleitete Linie 493 während der Vollsperrung der Poppenbütteler Straße.
Taxiunternehmen
194 A Quickborn – Ellerau – Quickborn-Heide – Friedrichsgabe – U/A Norderstedt Mitte
VHH 2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt die neue VHH-Betriebsstelle Norderstedt (N) mit auf der Linie.

2003:
Zum Fahrplan 2. Halbjahr 2003 Beschleunigung in Quickborn-Heide durch die Herausnahme aus Kiefernhain und Waldschule (auf Wunsch der Anwohner).

2002:
Zum Sommerfahrplan 2002 erweiteter Linienweg in Ellerau und dem Gewerbegebiet Quickborn-Heide.

1996:
Zum Winterfahrplan 1996/97 abermalige Verkürzung der Linie aufgrund der Verlängerung der U1 bis Norderstedt Mitte.

1969:
Zum Sommerfahrplan 1969 - mit Eröffnung der Verlängerung der U1 - bis Garstedt zurückgenommen.

1967:
Zum 28. September zwischen U Ochsenzoll - Friedrichsgabe - Quickborn - Borstel-Hohenraden - S Pinneberg neu eingerichtet. Vorher VHH-Linien 116 und 117.
VHH
Norderstedt (N)
Quickborn (Q)
294 Rantzauer See – A Barmstedt – Heede – Hemdingen – A Quickborn
VHH 1967:
Zum ersten HVV-Fahrplan Verkürzung auf den Abschnitt Quickborn - Barmstedt unter der neuen VHH-Liniennumer 179.

Später im Jahr Umstellung der Liniennummer auf die neue HVV-konforme 294.

1962:
Konzessionsübernahme durch die VHH und neue VHH-Liniennummer 100.

1958:
Betrieb durch die VHH im Auftrag der AKN, vorher, seit Ende des 2. Weltkriegs, zwischen Hamburg ZOB - Quickborn - Barmstedt, Rantzauer See durch Mulika neu eingerichtet.
VHH
Quickborn (Q)
394 Ellerhoop – Kummerfeld, Gemeindehaus – S Pinneberg – S Halstenbek
PVG 1994:
Zum Winterfahrplan 1994/95 eingestellt. Übernahme der Aufgaben durch die Linie 185.

1987:
Zum Sommerfahrplan 1987 von S Pinneberg bis S Halstenbek verlängert.

1982:
Während des Sommerfahrplans 1982 von Kummerfeld bis Ellerhoop verlängert.

1972:
Zum Winterfahrplan 1972/73 ehemalige PVG-Linie 4 Kummerfeld, Gemeindehaus - S Pinneberg.
PVG
394 U/A Norderstedt Mitte – Friedrichsgabe, Tycho-Brahe-Kehre
VHH 2019:
Zum Fahrplan 2020 zur besseren Anbindung des westlichen Friedrichsgabes neu eingerichtet.
VHH
494 U/A Norderstedt Mitte – Friedrichsgabe – Harksheide
VHH 2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt die neue VHH-Betriebsstelle Norderstedt (N) mit auf der Linie.

2014:
Zum Fahrplan 2015 geringe Veränderung des Linienwegs aufgrund der Aufhebung des Bahnübergangs Friedrichsgaber Weg und Fertigstellung der verlängerten Oadby-and-Wingston-Straße.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fährt die HHA (Betriebshof Hummelsbüttel (G)) nicht mehr auf der Linie.

1999:
Zum Sommerfahrplan 1999 neu eingerichtet.
VHH
Norderstedt (N)
Quickborn (Q)
594 (Schulau, Fähranleger –) S Wedel – Bf. Pinneberg – Borstel-Hohenraden – A Quickborn – U/A Norderstedt Mitte
VHH Zwischenzeitlich:
Die VHH-Betriebshöfe Elmshorn (E) und Schenefeld (S) fahren nicht mehr auf der Linie.

2017:
Seit dem Fahrplan 2018 fährt Vineta auf der Linie.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

Ebenfalls seit dem Fahrplan 2017 fährt die neue VHH-Betriebsstelle Norderstedt (N) mit auf der Linie.

Die bereits zum letzten Fahrplanwechsel geplante Bedienung des Gewerbegebiets Flensburger Straße in Pinneberg soll mit dem 2017er Fahrplan umgesetzt werden.

2013:
Der VHH-Betriebshof Bergedorf (B) fährt nicht mehr auf der Linie.

2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.

2010:
Keine Gemeinschaftskonzession mit der KViP mehr.

Seit dem Fahrplan 2011 fuhr der PVG-Betriebshof Elmshorn (E) mit auf der Linie.

2003:
Zum Fahrplan 2. Halbjahr 2003 zwischen Appen-Etz, Rollbarg und Pinneberg, Mühlenstraße verschwenkt.

2002:
Zum Sommerfahrplan 2002 zwischen S Pinneberg - A Quickborn - U/A Norderstedt Mitte neu eingerichtet.

Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2003 - im Rahmen der Norderweiterung des HVVs - in den HVV aufgenommener Abschnitt Schulau, Fähre - Wedel - Pinneberg der KViP-Linie 74.
VHH
Norderstedt (N)
Quickborn (Q)
KViP
Uetersen (U)
Vineta
794 Schulverkehr Quickborn-Heide – Ellerau – Quickborn, Schuldorf
VHH 2006:
Nach den Osterferien umgewandelte Schulbuslinie 741.
VHH
Quickborn (Q)
195 Bf. Pinneberg – Rellingen – Ellerbek – Schnelsen – U Niendorf Nord
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt auch die neue VHH-Betriebsstelle Norderstedt (N) mit auf der Linie, der Betriebshof Elmshorn (E) hingegen nicht mehr.

2015:
Wegen des Umzugs der Firma tesa von Hamburg-Eidelstedt in das Garstedter Gewerbegebiet »Nordport«, wurde zum 1. Juni der Busverkehr im Bereich Norderstedt teils neu gestaltet. Der Abschnitt U Niendorf Nord - Krohnstiegtunnel entfällt bis auf die Schulfahrten. Der Abschnitt Krohnstiegtunnel - U Garstedt wurde von den dafür verlängerten bzw. veränderten Linien 278 und 191 übernommen.

2014:
Seit Herbst fährt Vineta mit auf der Linie.

2012:
Keine Gemeinschaftskonzession mit der KViP mehr.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhr der PVG-Betriebshof Elmshorn (E) mit auf der Linie.

2006:
Zum 20. August - mit Beginn des neuen Schuljahrs - wurden die Nettelkrögen endenden Fahrten bis zum Krohnstiegtunnel verlängert.
VHH
Norderstedt (N)
Quickborn (Q)
Schenefeld (S)
Vineta
295 U Garstedt – Garstedt, Schulstraße
  1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 eingestellt.

1969:
Zum Winterfahrplan 1968/69 neu eingerichtet.
 
295 Bf. Pinneberg – Rellingen – Ellerbek – Bönningstedt – U Garstedt
VHH / KViP 2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt die neue VHH-Betriebsstelle Norderstedt (N) mit auf der Linie.

2014:
Seit Herbst fährt Vineta mit auf der Linie.

2008:
Zum Fahrplan 2009 neu eingerichtet.
VHH
Norderstedt (N)
Quickborn (Q)
Vineta
395 Bf. Pinneberg – Rellingen – Tangstedt (Pinneberg)
VHH Zwischenzeitlich:
Die VHH-Betriebshöfe Elmshorn (E) und Schenefeld (S) fahren nicht mehr auf der Linie.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2014:
Seit Herbst fährt Vineta mit auf der Linie.

2010:
Keine Gemeinschaftskonzession mit der KViP mehr.

2009:
Der PVG-Betriebshof Elmshorn (E) fuhr auf der Linie.

2003:
Zum Fahrplan 2. Halbjahr 2003 Führung in Tangstedt als Schleife über Kiemoorweg - Jakob-Behrmann-Weg - Eichenstraße.

1967:
Zum 1. HVV-Fahrplan ehemalige VHH-Linie 119 Bf. Pinneberg - Tangstedt, welche anfangs nur dienstags bedient wurde.
VHH
Quickborn (Q)
Vineta
595 Schulverkehr Tangstedt (Pinneberg) – Rellingen – Egenbüttel, Schulzentrum
VHH 2009:
Seit dem Fahrplan 2010 fährt die PVG (Schenefeld (S)) nicht mehr auf der Linie.

2007:
Zum Fahrplan 2008 umgewandelte Schulbuslinie 753.

2003:
Zum HVV-Fahrplan 2. Halbjahr 2003 Führung in Tangstedt als Schleife über Kiemoorweg - Jakob-Behrmann-Weg - Eichenstraße.
VHH
Quickborn (Q)
795 Schulverkehr Rellingen, Brüder-Grimm-Schule
VHH 2016:
Zum Ende des Schuljahrs am 25. Juli abbestellt und eingestellt.

2012:
Mit Beginn des neuen Schuljahrs am 5. August von einer Schulbus- in eine normale Linie umgewandelt.

Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.
VHH
Schenefeld (P)
196 Gewerbegebiet Ulzburg – A Henstedt-Ulzburg – Henstedt, Kirche (– Kisdorf)
VHH 2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt die neue VHH-Betriebsstelle Norderstedt (N) mit auf der Linie.

2015:
Seit spätestens dem 1. Februar fährt Vineta mit auf der Linie.

2012:
Zum Fahrplan 2013 von Henstedt, Kirche bis Kisdorf verlängert.

2009:
Zum Fahrplan 2010 Integration der im Gegenzug eingestellten 396.

2000:
Zum Winterfahrplan 2000/01 zwischen A Henstedt Ulzburg - GWG - A Henstedt Ulzburg neu eingerichtet.
VHH
Elmshorn (E)
Norderstedt (N)
Quickborn (Q)
Vineta
296 A Henstedt-Ulzburg – Ulzburger Straße – Kisdorf
VHH 2009:
Zum Fahrplan 2010 eingestellt und Reintegration in die Linie 293.

2006:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2007 Einstellung der Fahrten in Schwachlastzeiten (Abendstunden sowie sonn- und feiertags). Übernahme der Aufgabe durch die Linie 496.

2005:
Zum Fahrplan 2006 zwischen A Henstedt-Ulzburg - Kisdorf, An de Loh neu eingerichet. Teilersatz der im Gegenzug verkürzten 293.
VHH
Quickborn (Q)
396 A Henstedt-Ulzburg – Henstedt, Kirche
VHH 2009:
Zum Fahrplan 2010 eingestellt und in die verlängerte Linie 196 integriert.

2006:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2007 Einstellung der Fahrten in schwachlastzeiten (Abendstunden sowie sonn- und feiertags). Übernahme der Aufgaben durch die Linie 496.

2005:
Zum Fahrplan 2006 zwischen A Henstedt-Ulzburg - Henstedt, Kirche neu eingerichet. Teilersatz für die im Gegenzug verkürzte Linie 293.
VHH
Quickborn (Q)
PVG
Elmshorn (E)
496 A Henstedt-Ulzburg – Henstedt – Kisdorf
VHH 2009:
Zum Fahrplan 2010 mit den Linien 296 und 396 eingestellt. Übernahme der Aufgaben durch die Linien 293 und 196.

2006:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2007 zwischen A Henstedt-Ulzburg - Henstedt, Kirche - Kisdorf, Denkmal neu eingerichtet. Bedienung nur in den Schwachlastzeiten (Abendstunden sowie sonn- und feiertags) für die Linien 296 und 396.
VHH
Quickborn (Q)
796 Schulverkehr Garstedt, Syltkuhlen – Friedrichsgabe, Schule
VHH 2007:
Zum Fahrplan 2008 umgewandelte Schulbuslinie 742.
VHH
Quickborn (Q)
500 > siehe Linie 6500
501 > siehe Linie 6501
502 > siehe Linie 6502
503 > siehe Linie 6503
504 > siehe Linie 6504
505 > siehe Linie 6505
506 Kaarßen – Laave – Herrendorf – Tripkau
VLP Ist nur für HVV-Zeit-/Abokarteninhaber nutzbar (Kosten für die Fährfahrt nicht inbegriffen).

2013:
Zum 1. Januar - im Rahmen der Neuordnung der ÖPNV-Gesellschaften im Landkreis Ludwigslust-Parchim - Fusion der Ludwigsluster Verkehrsgesellschaft mbH (LVG) mit der Reisedienst Parchim GmbH zur neuen Verkehrsgesellschaft Ludwigslust-Parchim (VLP).
VLP
506 > siehe Linie 6506
507 Dömitz – Kaarßen – Neuhaus
VLP Ist nur für HVV-Zeit-/Abokarteninhaber nutzbar (Kosten für die Fährfahrt nicht inbegriffen).

2013:
Zum 1. Januar - im Rahmen der Neuordnung der ÖPNV-Gesellschaften im Landkreis Ludwigslust-Parchim - Fusion der Ludwigsluster Verkehrsgesellschaft mbH (LVG) mit der Reisedienst Parchim GmbH zur neuen Verkehrsgesellschaft Ludwigslust-Parchim (VLP).
VLP
507 > siehe Linie 6507
508 Kaarßen – Neuhaus – Darchau (Fähre)
VLP Ist nur für HVV-Zeit-/Abokarteninhaber nutzbar (Kosten für die Fährfahrt nicht inbegriffen).

2013:
Zum 1. Januar - im Rahmen der Neuordnung der ÖPNV-Gesellschaften im Landkreis Ludwigslust-Parchim - Fusion der Ludwigsluster Verkehrsgesellschaft mbH (LVG) mit der Reisedienst Parchim GmbH zur neuen Verkehrsgesellschaft Ludwigslust-Parchim (VLP).
VLP
509 Neuhaus – Konau – Groß Kühren
VLP Ist nur für HVV-Zeit-/Abokarteninhaber nutzbar (Kosten für die Fährfahrt nicht inbegriffen).

2013:
Zum 1. Januar - im Rahmen der Neuordnung der ÖPNV-Gesellschaften im Landkreis Ludwigslust-Parchim - Fusion der Ludwigsluster Verkehrsgesellschaft mbH (LVG) mit der Reisedienst Parchim GmbH zur neuen Verkehrsgesellschaft Ludwigslust-Parchim (VLP).
VLP
510 Boizenburg – Neuhaus – Kaarßen
VLP Ist nur für HVV-Zeit-/Abokarteninhaber nutzbar (Kosten für die Fährfahrt nicht inbegriffen).

2013:
Zum 1. Januar - im Rahmen der Neuordnung der ÖPNV-Gesellschaften im Landkreis Ludwigslust-Parchim - Fusion der Ludwigsluster Verkehrsgesellschaft mbH (LVG) mit der Reisedienst Parchim GmbH zur neuen Verkehrsgesellschaft Ludwigslust-Parchim (VLP).
VLP
511 Neuhaus/Stipelse – Neu Bleckede – Boizenburg
LVG War nur für HVV-Zeit-/-Abokarteninhaber nutzbar (Kosten für die Fährfahrt nicht inbegriffen).

2010:
Die Linie wurde vermutlich zum Fahrplanwechsel im Dezember eingestellt.
LVG
512 Neuhaus – Niendorf – Neu Bleckede
VLP Ist nur für HVV-Zeit-/Abokarteninhaber nutzbar (Kosten für die Fährfahrt nicht inbegriffen).

2013:
Zum 1. Januar - im Rahmen der Neuordnung der ÖPNV-Gesellschaften im Landkreis Ludwigslust-Parchim - Fusion der Ludwigsluster Verkehrsgesellschaft mbH (LVG) mit der Reisedienst Parchim GmbH zur neuen Verkehrsgesellschaft Ludwigslust-Parchim (VLP).
VLP
513 Neuhaus – Preten – Hühnerbusch
VLP Ist nur für HVV-Zeit-/Abokarteninhaber nutzbar (Kosten für die Fährfahrt nicht inbegriffen).

2013:
Zum 1. Januar - im Rahmen der Neuordnung der ÖPNV-Gesellschaften im Landkreis Ludwigslust-Parchim - Fusion der Ludwigsluster Verkehrsgesellschaft mbH (LVG) mit der Reisedienst Parchim GmbH zur neuen Verkehrsgesellschaft Ludwigslust-Parchim (VLP).
VLP
514 Hagenow – Brahlstorf – Neuhaus
VLP Ist nur für HVV-Zeit-/Abokarteninhaber nutzbar (Kosten für die Fährfahrt nicht inbegriffen).

2013:
Zum 1. Januar - im Rahmen der Neuordnung der ÖPNV-Gesellschaften im Landkreis Ludwigslust-Parchim - Fusion der Ludwigsluster Verkehrsgesellschaft mbH (LVG) mit der Reisedienst Parchim GmbH zur neuen Verkehrsgesellschaft Ludwigslust-Parchim (VLP).
VLP
565 Hagenow – Pritzier – Lübtheen/Jessenitz – Kaarßen
VLP Ist nur für HVV-Zeit-/Abokarteninhaber nutzbar (Kosten für die Fährfahrt nicht inbegriffen).

2013:
Zum 1. Januar - im Rahmen der Neuordnung der ÖPNV-Gesellschaften im Landkreis Ludwigslust-Parchim - Fusion der Ludwigsluster Verkehrsgesellschaft mbH (LVG) mit der Reisedienst Parchim GmbH zur neuen Verkehrsgesellschaft Ludwigslust-Parchim (VLP).
VLP
1705 Althemmoor – Stade, Haddorf – Finkenwerder, AIRBUS
KVG
KVG
Stade
1824 Otterndorf – Wingst – Hechthausen – Himmelpforten – Stade
KVG
KVG
Stade
2001 Hagen bei Stade – Bf. Stade – Stade, Pferdemarkt – Krankenhaus – Hahle – Haddorf
KVG 2017:
Zum Fahrplan 2018 vom Stader Bahnhof bis Hagen bei Stade verlängert.
KVG
Stade
2002 Bf. Stade – Pferdemarkt – Pulverweg – Stade, Hohenwedel
KVG
KVG
Stade
2003 Bf. Stade – Stade (Süd) – Bf. Stade
KVG 2013:
Zum Fahrplan 2014 mit der 2009 zur neuen Linie 2007 zusammengefasst.
KVG
Stade
2004 Stade, Pferdemarkt – Pommernstraße – Am Schießstand – Stade, Pferdemarkt
KVG 2015:
Zum Fahrplan 2016 Einbindung des Wochenendverkehrs der eingestellten Linie 2020.
KVG
Stade
2005 Stade, Pferdemarkt – Klein Thun – Stade, Pferdemarkt
KVG 2015:
Zum Fahrplan 2016 Einbindung des Wochenendverkehrs von der eingestellten Linie 2020.
KVG
Stade
2006 Stade, Pferdemarkt – Stadersand (Elbe-City-Jet)
KVG 2008:
Nach der Einstellung des Elbe-City-Jets (ECJ) wurde der Betrieb nach der Winterpause entsprechend nicht wieder aufgenommen.
KVG
Stade
2006 Stade, Schwedenspeicher – Stadersand
KVG 2013:
Zum 29. März neu eingerichtet.

Zum 3. Oktober eingestellt.
KVG
2006 Bf. Stade – Stadersand
KVG 2019:
Zum Fahrplan 2020 neu eingerichtet.
KVG
2007 S Agathenburg – Stade, AIRBUS – Bf. Stade – Pferdemarkt – Hahle – Wiepenkathen
KVG 2013:
Zum Fahrplan 2014 neu eingerichtet. Entstanden aus der Zusammenlegung der Linien 2003 und 2009.
KVG
Stade
Reese
2008 Bf. Stade – Stade, Mittelnkirchener Straße
KVG
KVG
Stade
2009 Bf. Stade – Pferdemarkt – Breite-Blöcken-Ring – Wiepenkathen
KVG 2013:
Zum Fahrplan 2014 mit der 2003 zur neuen Linie 2007 zusammengefasst.
KVG
Stade
2011 Bf. Stade – Stade, Vincent-Lübeck-Gymnasium
KVG
KVG
Stade
2012 Schulverkehr Schwinge – Wiepenkathen – Am Exerzierplatz – Bf. Stade
KVG 2020:
Zum Fahrplan 2021 zur Entlastung der Linien 2007 und 2365 bei der Schülerbeförderung neu eingerichtet.
KVG
2017 Stadersand – Schölisch – Stadermoor – Stade, Bockhorster Weg
KVG
KVG
Stade
2018 Haddorf – Am Exerzierplatz – Haddorf
KVG 2020:
Baustellenlinie während der Arbeiten an der B 73 zur Herstellung eines Kreisverkehrs.
KVG
2020 Stade, Pferdemarkt – Bf. Stade – Stade (Süd) – Bf. Stade – Stade, Pferdemarkt
KVG 2015:
Zu Fahrplan 2016 eingestellt. Die Aufgaben werden durch die Linien 2004 und 2005 übernommen.
KVG
Stade
2021 Bf. Stade – Pferdemarkt – Hahle – Wiepenkathen – Ottenbeck – Bf. Stade
KVG
KVG
Stade
2024 Schulverkehr Drochtersen – Wolfsbruchermoor – Oederquart – Freiburg
KVG 2019:
Zum 1. Dezember umbenannt von 2090.
KVG
Stade
2025 Stade – Drochtersen – Wischhafen – Freiburg
KVG 2016:
Zum Fahrplan 2017 Neuordnung und Aufteilung des unübersichtlichen Angebots der Linie. Übernahme der meisten Schulfahrten und des Abschnitts Freiburg - Itzwörden durch die neue 2026 sowie Übernahme der Fahrten zwischen Wischhafen und Freiburg durch die ebenfalls neue 2078.
KVG
Stade
2026 Stade – Bützfleth – Freiburg – Krummendeich – Itzwörden
KVG 2016:
Zum Fahrplan 2017 zur Neuordnung und Aufteilung des unübersichtlichen Angebots der Linie 2025 zusammen mit der Linie 2078 neu eingerichtet. Übernahme der meisten Schulfahrten und des Abschnitts Freiburg - Itzwörden.
KVG
2027 Bf. Stade – Haddorf – Himmelpforten – Oldendorf – Gräpel
KVG
KVG
Stade
Bernott
2028 Bf. Stade – Haddorf – Himmelpforten – Hagenah – Elm – Bremervörde, Bahnhof
KVG
KVG
Stade
2029 Bf. Stade – Helmste – Harsefeld – Ahlerstedt – Heeslingen – Zeven
KVG 2017:
Zum Fahrplan 2018 eingestellt. Die Aufgaben werden durch die neuen Linien 2060 - Grundangebot - und 2061 - Schulverkehr - übernommen.
KVG
Buxtehude
Stade
Reese
2030 Buxtehude, ZOB – Dammhausen – Jork – Lühe – Steinkirchen
KVG
KVG
Buxtehude
2031 > siehe Linie 2040
2033 > siehe Linie 2053
2034 Schulverkehr Sauensiek – Wiegersen
KVG 2018:
Zum Fahrplan 2019 umbenannt von 2081.
KVG
2035 Buxtehude, ZOB – Beckdorf – Revenahe – Ahlerstedt
KVG
KVG
Buxtehude
Aldag
Taxiunternehmen
2036 Buxtehude, ZOB – Apensen – Beckdorf – Sauensiek – Klein Wohnste
KVG
KVG
Buxtehude
2037 Wolfsbruchermoor – Aschhorn – Gauensiekermoor – Asselermoor – Schölisch – Stade
KVG
KVG
Stade
2038 Buxtehude, ZOB – Eilendorf – Moisburg – Eversen (– Emmen) – Hollenstedt
KVG
KVG
Buxtehude
Taxiunternehmen
2040 Bf. Buxtehude – Estebrügge – Königreich – Jork
KVG 2021:
Zum 17. März bis Jork, Marktplatz verkürzt.

2019:
Zum Fahrplan 2020 von Jork bis Cranzer Elbdeich verlängert.

2017:
Zum Fahrplan 2018 umbenannt von 2031.

2015:
Zum Fahrplan 2016 Anpassung des Linienwegs in Estebrügge aus verkehrlichen Gründen.
KVG
Buxtehude
Stade
2043 Schulverkehr Gehrden / Lühe – Jork
KVG 2017:
Zum Fahrplan 2018 umbenannt von 2083.
KVG
Stade
2044 Schulverkehr Borstel – Hinterbrack – Cranz – Jork
KVG 2019:
Zum 1. Dezember Einrichtung von Fahrten zwischen Königreich und Cranz auch an Ferientagen, im Tausch mit der bis Jork zurückgenommenen Linie 2050.

2017:
Zum Fahrplan 2018 umbenannt von 2084.
KVG
2045 Schulverkehr Moorende – Hove – Estebrügge
KVG 2017:
Zum Fahrplan 2018 umbenannt von 2085.
KVG
2050 Stade – Hollern – Steinkirchen – Jork
KVG 2019:
Zum 1. Dezember im Tausch mit der Linie 2044 von Cranz bis Jork zurückgenommen.

2017:
Zum Fahrplan 2018 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt die Aufgaben - mit dem Linienweg über Hollern - der im Gegenzug eingestellten Linie 2357.
KVG
2051 Stade – Twielenfleth – Steinkirchen – Jork
KVG 2017:
Zum Fahrplan 2018 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt die Aufgaben - mit dem Linienweg über Twielenfleth - der im Gegenzug eingestellten Linie 2357.
KVG
2052 Schulverkehr Hollern-Twielenfleth – Steinkirchen
KVG 2017:
Zum Fahrplan 2018 umbenannt von 2082.
KVG
Stade
2053 Horneburg – Neuenkirchen – Mittelnkirchen – Steinkirchen
KVG 2017:
Zum Fahrplan 2018 umbenannt von 2033.
KVG
Stade
2054 Schulverkehr Bassenfleth – Twielenfleth – Hollern
KVG 2018:
Zum Fahrplan 2018 umbenannt von 2077.
KVG
2057 Schulverkehr Warstade
KVG
KVG
Stade
2060 Bf. Stade – Helmste – Harsefeld – Ahlerstedt – Heeslingen – Zeven
KVG 2017:
Zum Fahrplan 2018 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt das Grundangebot der im Gegenzug eingestellten Linie 2029.
KVG
2061 Schulverkehr Bf. Stade – Helmste – Harsefeld – Ahlerstedt – Wangersen
KVG 2017:
Zum Fahrplan 2018 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt den Schulverkehr der im Gegenzug eingestellten Linie 2029.
KVG
2062 Schulverkehr Sauensiek – Harsefeld
KVG 2019:
Zum 1. Dezember Wechsel der Konzession von der EVB zur KVG und umbenannt von 2401.
KVG
2063 Schulverkehr Nottensdorf – Bliedersdorf – Bf. Horneburg – Harsefeld
Reese 2019:
Zum 1. Dezember umbenannt von 2333 und neu ab Nottensdorf erst nach Bliedersdorf und dann nach Horneburg geführt. Das Angebot wird durch die neue Linie 2064 ergänzt.
Reese
2064 Schulverkehr Horneburg – Bliedersdorf – Hedendorf – Bliedersdorf – Horneburg
KVG 2019:
Zum 1. Dezember Integration des Schulverkehrs der eingestellten Linie 2286 sowie Ergänzung der Linie 2063.

2018:
Neu eingerichtet.
KVG
2065 Großenwörden – Himmelpforten
KVG
KVG
Stade
2066 Schulverkehr Ahlerstedt
KVG
KVG
2067 Schulverkehr Beckdorf – Apensen
KVG
KVG
2068 Groß Sterneberg – Hammah – Mittelsdorf – Düdenbüttel – Himmelpforten
KVG
KVG
2069 Mittelsdorf – Düdenbüttel – Hammah
KVG
KVG
2070 Groß Sterneberg – Hammah
KVG
KVG
2072 Aschhorn – Hüll – Drochtersen
KVG
KVG
Stade
2073 Drochtersen – Krautsand – Wischhafenersand
KVG
KVG
Stade
2074 Wethe – Barnkrug – Assel
KVG
KVG
Stade
2075 Bützfleth – Asselermoor – Drochtersen – Assel – Wethe
KVG 2020:
Zum Fahrplan 2021 zwischen Bützfleth - Asselermoor - Drochtersen - Assel und Wethe neu eingerichtet.
KVG
2077 > siehe Linie 2054
2078 Schulverkehr Wischhafen
KVG 2016:
Eingestellt.
KVG
Stade
2078 Wischhafen – Oederquart – Freiburg
KVG 2016:
Zum Fahrplan 2017 zur Neuordnung und Aufteilung des unübersichtlichen Angebots der Linie 2025 zusammen mit der Linie 2026 neu eingerichtet. Übernahme des Abschnitts Wischhafen - Freiburg.
KVG
2079 Schulverkehr Oederquart
KVG
KVG
2080 Schulverkehr Revenahe – Wiegersen
KVG 2018:
Zum Fahrplan 2019 eingestellt.
KVG
2081 > siehe Linie 2034
2082 > siehe Linie 2052
2083 > siehe Linie 2043
2084 > siehe Linie 2044
2085 > siehe Linie 2045
2090 > siehe Linie 2024
2091 Schulverkehr Sunde – Oldendorf – Himmelpforten
KVG
KVG
2092 Schulverkehr Engelschoff – Himmelpforten
KVG
KVG
Buxtehude
2093 Schulverkehr Burweg – Oldendorf / Himmelpforten
KVG
KVG
Buxtehude
2094 Schulverkehr Oldendorf – Himmelpforten
KVG
KVG
Buxtehude
2096 Schulverkehr Gräpel – Oldendorf
KVG
KVG
Buxtehude
2101 Buxtehude, ZOB – Stader Straße – Kellerkuhle – Delmer Bogen – Hauptstraße – Buxtehude, ZOB
KVG
KVG
Buxtehude
2102 Buxtehude, ZOB – Hauptstraße – Delmer Bogen – Kellerkuhle – Stader Straße – Buxtehude, ZOB
KVG
KVG
Buxtehude
2103 Buxtehude, ZOB – Heitmannshausen – Neukloster – Hedendorf
KVG 2019:
Zum Fahrplan 2020 Integration der eingestellten Linie 2286.
KVG
Buxtehude
2104 Buxtehude, Am Eichholz – Buxtehude, ZOB – Immenbeck – Ovelgönne – Ketzendorf
KVG
KVG
Buxtehude
2105 Buxtehude, ZOB – Ottensen
KVG 2007:
Zum Fahrplan 2008 - im Rahemn der Neuordnung des Buxtehuder Stadtverkehrs - eingestellt.
KVG
Buxtehude
2105 Bf. Buxtehude – Kellerkuhle – Krankenhaus – Bf. Buxtehude
KVG 2017:
Zum 4. September neu eingerichtet. Die Linie verkehrt auf dem Linienweg der „alten“ Linie 2101.
KVG
Buxtehude
2107 Schulverkehr Buxtehude, Schulzentrum Süd
KVG 2017:
Zum 25. Juni - im Rahmen der Neugestaltung des Buxtehuder Stadtverkehrs - eingestellt. Die Aufgaben werden von den drei neuen Linien 2111, 2113 und 2114 übernommen.
KVG
Buxtehude
2111 Schulverkehr Buxtehude, Schulzentrum Süd
KVG 2017:
Zum 25. Juni - im Rahmen der Neugestaltung des Buxtehuder Stadtverkehrs - neu eingerichtet. Die Linie übernimmt Aufgaben der im Gegenzug eingestellten Linie 2107.
KVG
Buxtehude
2113 Schulverkehr Hedendorf – Neukloster – Buxtehude, Schulzentrum Süd
KVG 2017:
Zum 25. Juni - im Rahmen der Neugestaltung des Buxtehuder Stadtverkehrs - neu eingerichtet. Die Linie übernimmt Aufgaben der im Gegenzug eingestellten Linie 2107.
KVG
Buxtehude
2114 Schulverkehr Ovelgönne / Eilendorf – Buxtehude, Schulzentrum Süd
KVG 2017:
Zum 25. Juni - im Rahmen der Neugestaltung des Buxtehuder Stadtverkehrs - neu eingerichtet. Die Linie übernimmt Aufgaben der im Gegenzug eingestellten Linie 2107.
KVG
Buxtehude
2116 Buxtehude, ZOB – Konrad-Adenauer-Allee
KVG 2007:
Zum Fahrplan 2008 - im Rahmen der Neuordnung des Buxtehuder Stadtverkehrs - eingestellt.
KVG
Buxtehude
2119 Stade, Ottenbeck – Stade, DRK-Werkstätten
KVG 2009:
Zum Fahrplan 2010 eingestellt.
KVG
2129 Schulverkehr Wischhafen
KVG
KVG
2199 Buxtehude – Pfingstmarkt in Neukloster
KVG 2018:
Sonderline am Pfingstsonntag und -montag zum HVV-Tarif.
KVG
2286 Hedendorf – Nottensdorf – Horneburg
Dammann 2019:
Zum Fahrplan 2020 eingestellt und in die Linie 2103 integriert.
Dammann
KVG
2310 Schulverkehr Fredenbeck
Reese 2019:
Zum 1. Dezember - im Rahmen der Umgestaltung des Busverkehrs im Raum Fredenbeck - eingestellt.
Reese
2322 Bremervörde – Mulsum – Stade
EVB 2019:
Zum 1. Dezember - im Rahmen der Umgestaltung des Busverkehrs im Raum Fredenbeck - eingestellt.
Reese
2330 Schulverkehr Ahlerstedt
Reese 2019:
Zum 1. Dezember - im Rahmen der Umgestaltung des Busverkehrs im Raum Fredenbeck - eingestellt. Die Aufgaben werden von den neuen Linien 2368 und 2369 übernommen.
Reese
2331 Harsefeld – Kutenholz – Mulsum – Stade
Reese 2019:
Zum 1. Dezember - im Rahmen der Umgestaltung des Busverkehrs im Raum Fredenbeck - eingestellt. Die Aufgaben werden von den neuen Linien 2368 und 2369 übernommen.
Reese
2332 Harsefeld – Fredenbeck – Schwinge – Stade
Reese 2019:
Zum 1. Dezember - im Rahmen der Umgestaltung des Busverkehrs im Raum Fredenbeck - eingestellt. Die Aufgaben werden durch die neu eingerichtete Linie 2365 übernommen.
Reese
2333 > siehe Linie 2063
2357 Stade – Twielenfleth – Steinkirchen – Jork – Cranz
KVG 2017:
Zum Fahrplan 2018 eingestellt. Die Aufgaben werden durch die neuen Linien 2050 - über Hollern - und 2051 - über Twielenfleth - übernommen.

2007:
Seit dem Fahrplan 2008 wurde auf die getrennte Darstellung als Linie 357 Jork - Cranz und 2357 Stade - Jork verzichtet.

2004:
Zum Fahrplan 2005 - mit der Südausweitung des HVVs - Aufnahme des gesamten Linienwegs Cranz - Stade als Linien 357/2357 in den HVV.

1988:
Zum 1. Mai in den HVV aufgenommene KVG-Linie 32.
KVG
Buxtehude
Stade
Ossi Taxi
2365 Bredenbeck – Harsefeld – Fredenbeck – Schwinge – Stade
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - im Rahmen der Umgestaltung des Busverkehrs im Raum Fredenbeck - neu eingerichtet. Die Linie übernimmt die Aufgaben der eingestellten Linie 2332 und wurde zusätzlich bis Bredenbeck verlängert.
KVG
2368 Schulverkehr Harsefeld – Bredenbeck – Kakerbeck – Harsefeld
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - im Rahmen der Umgestaltung des Busverkehrs im Raum Fredenbeck - neu eingerichtet. Die Linie übernimmt die Aufgaben der eingestellten Linien 2330 und 2331.
KVG
2369 Schulverkehr Harsefeld – Ahlerstedt – Kakerbeck – Bargstedt
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - im Rahmen der Umgestaltung des Busverkehrs im Raum Fredenbeck - neu eingerichtet. Die Linie übernimmt die Aufgaben der eingestellten Linien 2330 und 2331.
KVG
2370 Kutenholz – Mulsum – Fredenbeck – Deinste – Stade
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - im Rahmen der Umgestaltung des Busverkehrs im Raum Fredenbeck - neu eingerichtet.
KVG
2371 Brest – Aspe – Kutenholz – Fredenbeck
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - im Rahmen der Umgestaltung des Busverkehrs im Raum Fredenbeck - neu eingerichtet.
KVG
2372 Schulverkehr Brest – Aspe – Kutenholz – Mulsum – Schwinge – Stade
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - im Rahmen der Umgestaltung des Busverkehrs im Raum Fredenbeck - neu eingerichtet.
KVG
2373 Schulverkehr Mulsum – Kutenholz – Bargstedt – Harsefeld
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - im Rahmen der Umgestaltung des Busverkehrs im Raum Fredenbeck - neu eingerichtet.
KVG
2375 Wedel (Stade) – Fredenbeck – Deinste – Helmste – Horneburg
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - im Rahmen der Umgestaltung des Busverkehrs im Raum Fredenbeck - neu eingerichtet. Die Linie übernimmt die Aufgaben der eingestellten Linie 2385.
KVG
2376 Schulverkehr Helmste – Deinste – Fredenbeck
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - im Rahmen der Umgestaltung des Busverkehrs im Raum Fredenbeck - Wechsel der Konzession von Reese Reisen zur KVG und umbenannt von 2386.
KVG
2377 Schulverkehr Agathenburg – Dollern
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - im Rahmen der Umgestaltung des Busverkehrs im Raum Fredenbeck - neu eingerichtet.
KVG
2385 Wedel (Stade) – Deinste – Horneburg
Reese 2019:
Zum 1. Dezember - im Rahmen der Umgestaltung des Busverkehrs im Raum Fredenbeck - eingestellt. Die Aufgaben werden durch die neu eingerichtete Linie 2375 übernommen.
Reese
2386 > siehe Linie 2376
2401 > siehe Linie 2062
2405 Schulverkehr Bf. Harsefeld – Bf. Apensen – Buxtehude, ZOB
EVB
EVB
2703 Zeven – Ahlerstedt – Finkenwerder, AIRBUS
KVG
KVG
2704 Drochtersen – Bützfleth – Finkenwerder, AIRBUS
KVG
KVG
2706 Mulsum – Horneburg – Finkenwerder, AIRBUS
KVG / Reese 2010:
Zum Fahrplan 2011 Wechsel in eine Gemeinschaftskonzession mit Reese Reisen, vorher KVG allein.
KVG
Stade
2707 Wedel (Stade) – Horneburg – Finkenwerder, AIRBUS
KVG / Reese 2010:
Zum Fahrplan 2011 Wechsel in der Gemeinschaftskonzession von der EVB zu Reese Reisen.

2007:
Zum Fahrplan 2008 Wechsel in eine Gemeinschaftskonzession mit der EVB, vorher KVG allein.
KVG
2708 Schwinge – Stade – Finkenwerder, AIRBUS
KVG / Reese 2010:
Zum Fahrplan 2011 Ausscheiden der EVB aus der Gemeinschaftskonzession.

2007:
Zum Fahrplan 2008 Wechsel zu einer Gemeinschaftskonzession mit der EVB und Reese Reisen.
KVG
2711 Sittensen – Buxtehude – Finkenwerder, AIRBUS
KVG 2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fährt Nadolny-Reisen mit auf der Linie.

2010:
Zum Fahrplan 2011 wieder Wechsel der Konzession allein zur KVG.

2007:
Zum Fahrplan 2008 Wechsel in eine Gemeinschaftskonzession mit der EVB, vorher KVG allein.
KVG
Nadolny-Reisen
2712 Gräpel – Stade – Finkenwerder, AIRBUS
KVG
KVG
2713 Harsefeld – Finkenwerder, AIRBUS
KVG 2010:
Zum Fahrplan 2011 wieder Wechsel zu einer alleinigen Konzession der KVG.

2007:
Zum Fahrplan 2008 Wechsel in eine Gemeinschaftskonzession mit der EVB, vorher KVG allein.
KVG
Buxtehude
2718 Stade – Jork – Finkenwerder, AIRBUS
KVG
KVG
Stade
2719 Buxtehude, Ottensen – Buxtehude – Finkenwerder, AIRBUS
KVG
KVG
Buxtehude
AST
(2813)
Elm – Gräpel – Oldendorf
AST Stade 2017:
Zum Fahrplan 2018 neu eingerichtet. Ausgegliederte AST-Fahrten der Linie 3813.
AST Stade
2935 Bürgerbus Bf. Apensen – Wiegersen – Beckdorf – Bf. Apensen
  Die Linie fährt zu einem gesonderten Tarif und ist nicht im HVV-Tarif.

2020:
Zum 1. September als Ringlinie Bf. Apensen - Wiegersen - Beckdorf - Bf. Apensen neu eingerichtet.
KVG
3003 > siehe Linie 3813
3606 Tostedt – Heidenau – Halvesbostel – Vaerloh
EVB 2007:
Zum Fahrplan 2008 eingestellt. Die Aufgaben werden teilweise von den neuen Linien 3860 und 4860 übernommen.
EVB
3813 Bremervörde – Elm – Oldendorf
KVG 2017:
Zum Fahrplan 2018 wurden die AST-Fahrten in die neue Linie 2813 ausgegliedert.

2010:
Zum 1. Juli umbenannt von 3003.
KVG
Buxtehude
3860 Zeven – Heeslingen – Weertzen – Sittensen – Tostedt
EVB 2007:
Zum Fahrplan 2008 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt teilweise die Aufgaben der eingestellten 3606.
EVB
4001 Bf. Winsen – Königsberger Straße – Goethestraße – Kirche – Winsen, Luhe-Park
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Verkehrsvertrags im Landkreis Harburg - wurde der Stadtverkehr in Winsen (Luhe) neu strukturiert. Die Linie wurde zu einer echten Zwei-Richtungs-Linie.
KVG
Winsen
4002 Bf. Winsen – Gewerbegebiet Luhdorf
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Verkehrsvertrags im Landkreis Harburg - wurde der Stadtverkehr in Winsen (Luhe) neu strukturiert und die Linie vollkommen umgestaltet. Statt wie bisher als Ringlinie verbindet sie den Bahnhof Winsen mit dem Gewerbegebiet Luhdorf.
KVG
Winsen
4003 Winsen, ZOB – Krankenhaus – Bf. Winsen – Winsen, ZOB
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Verkehrsvertrags im Landkreis Harburg - wurde der Stadtverkehr in Winsen (Luhe) neu strukturiert und die Linie eingestellt.
KVG
Hittfeld
4004 Winsen, ZOB – Bf. Winsen – Winsen, Gewerbegebiet
KVG 2011:
Zum 7. Juli mangels Nachfrage eingestellt.

2010:
Zum 7. April neu eingerichtet.
KVG
4037 Buchholz – Sprötze – Trelde – Dreestedt – Hollenstedt
KVG 2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fährt Nadolny-Reisen mit auf der Linie.
KVG
Hittfeld
Nadolny-Reisen
4038 Neu Wulmstorf – Elstorf – Eversen-Heide – Buchholz
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Verkehrsvertrags im Landkreis Harburg - Wechsel der Gemeinschaftskonzession mit Globetrotter alleinig zur KVG.

2015:
Zum Fahrplan 2016 Erweiterung der Bedienung des Ortsteils Mienenbüttel und Einstellung des Betriebs nach Wenzendorf.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fährt Nadolny-Reisen mit auf der Linie.

2010:
Zum 6. April als letzte Linie des neu gestalteten Busnetzes in Neu Wulmstorf neu eingerichtet. Die Linie übernimmt mit erweitertem Angebot die Aufgaben der Linien 4622 und 4685.
KVG
Buxtehude
Globetrotter
Nadolny-Reisen
4039 Regesbostel – Hollenstedt – Elstorf – S Neu Wulmstorf
KVG 2009:
Zum 5. Juli - im Rahmen der Neugestaltung des Neu Wulmstorfer Busnetzes - bis Neu Wulmstorf zurückgenommen.
KVG
Buxtehude
Globetrotter
4101 Seppensen, Friedhof – Buchholz, Treffpunkt – Buchholz, Freudenthalstraße
Buchholz Bus
KVG
Hittfeld
4102 Buchholz, Steinbeck – Buchholz, Treffpunkt – Buchholz, Bäckerstraße
Buchholz Bus
KVG
Hittfeld
4103 Buchholz, Holm-Seppensen – Buchholz, Treffpunkt – Buchholz, Möbel Kraft
Buchholz Bus
KVG
Hittfeld
4109 Buchholz, Treffpunkt – Buchholz, Hallen- und Freibad
Buchholz Bus 2010:
Zum 28. Februar eingestellt.
KVG
Hittfeld
4148 Hanstedt – Jesteburg – Bendestorf – Hittfeld – Bf. Harburg
KVG 2021:
Aufgrund von Straßenbauarbeiten in der Winsener Straße wurde die Linie zwischen dem 8. Juli bis 8. August von Bf. Harburg bis zur Grenzkehre verschwenkt.

2020:
Seit März fährt Kleinschmidt mit auf der Linie.

Zum Fahrplan 2021 wurden die Fahrten bis Hittfeld, Rieselwiesen in das Industriegebiet Bosteler Feld verlängert.

2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Verkehrsvertrags im Landkreis Harburg - Integration der Linie 148.

2018:
Seit dem Fahrplan 2019 fährt der KVG-Betriebshof Harburg II nicht mehr auf der Linie.

2016:
Globetrotter fährt mit auf der Linie.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fuhr der KVG-Betriebshof Harburg II mit auf der Linie.
KVG
Hittfeld
Prüser
Becker
Peter Peters
Globetrotter
Kleinschmidt
4200 Salzhausen/Lübberstedt – Vierhöfen – Garstedt – Wulfsen – Winsen
VOG 2007:
Zum Fahrplan 2008 mit der 4201 zur neuen Linie 4618 zusammengefasst.
VOG
4200 Buchholz – Nenndorf – Tötensen – Bf. Harburg
KVG 2020:
Seit dem 1. Juni fährt Umbrella nicht mehr auf der Linie.

Seit dem 27. August fährt Globetrotter mit auf der Linie.

Seit dem Fahrplan 2021 fährt der KVG-Betriebshof Buxtehude mit auf der Linie, der Betriebshof Lüneburg hingegen nicht mehr.

2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Verkehrsvertrags im Landkreis Harburg - als Ersatz für die aufgespaltene und eingestellte Linie 4244 auf dem Linienast Buchholz - Bf. Harburg neu eingerichtet.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fuhr Umbrella mit auf der Linie.
KVG
Buxtehude
Hittfeld
Globetrotter
4201 Salzhausen – Quarrendorf
VOG 2007:
Zum Fahrplan 2008 mit der 4200 zur neuen Linie 4618 zusammengefasst.
VOG
4205 Salzhausen – Garlstorf – Toppenstedt
KVG 2008:
Zum Fahrplan 2009 eingestellt. Die Aufgaben werden von der Linie 4618 übernommen.
KVG
Hittfeld
4206 Salzhausen – Egestorf – Undeloh
KVG 2007:
Zum Fahrplan 2008 eingestellt und in die Linie 5200 integriert.
KVG
Hittfeld
4206 Hanstedt – Nindorf – Schätzendorf – Schierhorn – Holm-Seppensen
KVG 2016:
Zum Fahrplan 2017 eingestellt.

2014:
Zum 5. Mai - im Rahmen der Überarbeitung des Liniennetzes zwischen den Gemeinden Hanstedt, Egestorf und Undeloh - neuer Linienweg. Der Abschnitt Salzhausen - Evendorf wird von der Linie 4406 übernommen.

Bisheriger Linienweg: Salzhausen - Egestorf - Undeloh - Wesel

2012:
Peter Peters fuhr mit auf der Linie.
KVG
Peter Peters
4207 Evendorf – Egestorf – Nindorf – Hanstedt – Jesteburg – Buchholz
KVG 2021:
Zum 8. Januar entfallen in Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus die Spät- und Nachtfahrten am Wochenende.

2012:
Kleinschmidt fährt mit auf der Linie.
KVG
Hittfeld
Kleinschmidt
4208 Buchholz – Bendesdorf
KVG 2016:
Zum Fahrplan 2017 neu eingerichtet.
KVG
4210 Bf. Klecken – Nenndorf – Sieversen – Vahrendorf – Bf. Harburg
KVG 2021:
Zum 8. Januar entfallen in Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus die Spät- und Nachtfahrten am Wochenende.

2020:
Seit dem 1. Juni fährt Umbrella nicht mehr auf der Linie.

Seit dem Fahrplan 2021 fährt der KVG-Betriebshof Buxtehude mit auf der Linie, der Betriebshof Lüneburg hingegen nicht mehr.

2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Verkehrsvertrags im Landkreis Harburg - als Ersatz für die aufgespaltene und eingestellte Linie 4244 auf dem Linienast Bf. Klecken - Bf. Harburg neu eingerichtet.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fuhr auch Umbrella mit auf der Linie.
KVG
Buxtehude
Hittfeld
Peter Peters
Globetrotter
4244 Buchholz – Nenndorf – Vahrendorf/Tötensen – Bf. Harburg
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Verkehrsvertrags im Landkreis Harburg - in zwei neue Linien aufgespalten und eingestellt. Die Linie 4200 bedient den Linienweg Buchholz - Bf. Harburg, die Linie 4210 den Linienweg Bf. Klecken - Bf. Harburg.

2018:
Seit dem Fahrplan 2019 fuhr der KVG-Betriebshof Harburg II nicht mehr auf der Linie.

2016:
Globetrotter fuhr mit auf der Linie.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fuhren der KVG-Betriebshof Harburg II und Johannsen mit auf der Linie.

2007:
Seit dem Fahrplan 2008 wurde auf die getrennte Darstellung 244/4244 verzichtet, womit die Liniennummer 244 entfiel.

1993:
Zum Sommerfahrplan 1993 durch Zusammenlegung von Teilen der KVG-Linien 1903 und 1904 neu eingerichtet.
KVG
Hittfeld
Lüneburg
Becker
Peter Peters
Kleinschmidt
Johannsen
Globetrotter
4400 Bf. Bergedorf – Rönne – Niedermarschacht – Tespe – Avendorf / Bütlingen
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2014:
Zum Fahrplan 2015 Einstellung des Abschnitts Bütlingen - Baum.

2010:
Zum Fahrplan 2011 neu eingerichtet. Teil der aufgeteilten Linie 431.
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
Lauenburg (L)
ORD
Geesthacht (S)
4401 Tespe, Elbuferstraße – Barum, Am Sportplatz
VHH 2011:
Seit März fuhr die ORD (Betriebsstelle Geesthacht (S)) nicht mehr auf der Linie.

Zum Fahrplan 2012 eingestellt.

2010:
Zum Fahrplan 2011 neu eingerichtet. Teil der aufgeteilten Linie 431.
VHH
Bergedorf (B)
4402 Schulverkehr Avendorf – Tespe – Niedermarschacht
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2015:
Die VHH-Betriebsstelle Lauenburg (L) fährt nicht mehr auf der Linie.

2010:
Zum Fahrplan 2011 neu eingerichtet. Teil der aufgeteilten Linie 431.
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
ORD
Geesthacht (S)
4403 Harburg, Höpengrund – Winsen
SBG 2007:
Zum Fahrplan 2008 eingestellt und in die Linie 149 integriert.
SBG
4404 Winsen – Laßrönne – Oldershausen – Niedermarschacht
KVG 2020:
Seit dem 1. Juni fährt Umbrella nicht mehr auf der Linie.

Seit Sommer fuhr Northern Handshake Tours (NH Tours) mit auf der LInie.

Seit Ende der Herbstferien in Niedersachsen fährt Becker Tours mit auf der Linie, Northern Handshake Tours hingegen nicht mehr.

2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Verkehrsvertrags im Landkreis Harburg - Wechsel der Konzession von der VOG zur KVG.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fuhr Umbrella mit auf der Linie.

2016:
Zum Februar gab Rech-Reisen den Betrieb auf.
KVG
Winsen
VOG
Winsen
Wencke
Becker
4405 Winsen – Drage – Niedermarschacht
KVG 2020:
Seit Jahresbeginn fährt Kleinschmidt mit auf der Linie.

Seit Sommer fuhren Globetrotter und Northern Handshake Tours (NH Tours) mit auf der Linie.

Seit Ende der Herbstferien in Niedersachsen fährt Becker Tours mit auf der Linie, Northern Handshake Tours hingegen nicht mehr.

2019:
Anker fuhr mit auf der Linie.

Zwischenzeitlich:
Eggers-Reisen fährt während der Ferien mit auf der Linie.

2016:
Zum Februar gab Rech-Reisen den Betrieb auf.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fährt die VHH (Betriebshof Bergedorf (B)) nicht mehr auf der Linie.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhr der VHH-Betriebshof Bergedorf (B) mit auf der Linie.
KVG
Hittfeld
Lüneburg
Winsen
Eggers-Reisen
Kleinschmidt
Globetrotter
Becker
4406 Winsen – Garstedt – Salzhausen – Egestorf – Evendorf
KVG 2021:
Zum 8. Januar entfallen in Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus die Spät- und Nachtfahrten am Wochenende.

2020:
Seit Jahresbeginn fahren Globetrotter und Kleinschmidt mit auf der Linie.

Seit dem 1. Juni fährt Umbrella nicht mehr auf der Linie.

Seit Sommer fuhr Northern Handshake Tours (NH Tours) mit auf der LInie.

Seit Ende September fährt Springhorn Reisen mit auf der Linie.

Seit Ende der Herbstferien in Niedersachsen fährt Becker Tours mit auf der Linie, Northern Handshake Tours hingegen nicht mehr.

2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Verkehrsvertrags im Landkreis Harburg - Wechsel der Konzession von der VOG zur KVG.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fuhr Umbrella mit auf der Linie.

Zwischenzeitlich:
Eggers-Reisen fährt während der Ferien mit auf der Linie.

2017:
Der KVG-Betriebshof Hittfeld fährt mit auf der Linie.

2016:
Zum Februar gab Rech-Reisen den Betrieb auf.

2014:
Zum 5. Mai - mit der Überarbeitung des Liniennetzes zwischen den Gemeinden Hanstedt, Egestorf und Undeloh - Übernahme des Abschnitts Salzhausen - Evendorf von der Linie 4206.
KVG
Hittfeld
Lüneburg
Winsen
VOG
Winsen
Eggers-Reisen
Globetrotter
Kleinschmidt
Springhorn Reisen
Becker
4407 Hanstedt – Brackel – Pattensen – Winsen, ZOB
KVG 2020:
Seit dem 1. Juni fährt Umbrella nicht mehr auf der Linie.

Seit dem 27. August fährt Globetrotter mit auf der Linie.

2019:
Seit dem 1. Dezember fuhr Umbrella mit auf der Linie.

Zwischenzeitlich:
Eggers-Reisen fährt während der Ferien mit auf der Linie.
KVG
Hittfeld
Winsen
Eggers-Reisen
Globetrotter
4408 Buchholz – Brackel – Winsen
KVG 2020:
Seit dem 1. Juni fährt Umbrella nicht mehr auf der Linie.

2019:
Seit dem 1. Dezember fuhr Umbrella mit auf der Linie.
KVG
Hittfeld
Eggers-Reisen
4409 Schulverkehr Pattensen – Winsen
KVG 2020:
Seit Jahresbeginn fährt Kleinschmidt mit auf der Linie.

2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Verkehrsvertrags im Landkreis Harburg - Übergang der Konzession von der VOG auf die KVG.
KVG
Hittfeld
Lüneburg
Winsen
VOG
Kleinschmidt
4410 Winsen – Pattensen – Vierhöfen
KVG Allgemein:
In den Ferien fährt Eggers-Reisen mit auf der Linie.

2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Verkehrsvertrags im Landkreis Harburg - Wechsel der Konzession von der VOG zur KVG sowie übersichtlichere Getaltung der Linie. Fahrten zwischen Bahlburg und Stelle wurden in die neue Linie 4665 ausgegliedert.
KVG
Hittfeld
Lüneburg
Winsen
VOG
Eggers-Reisen
4602 Schulverkehr Jesteburg – Bendestorf – Hittfeld
KVG 2020:
Seit dem 27. August fährt Globetrotter mit auf der Linie.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fährt Peter Peters mit auf der Linie.
KVG
Hittfeld
Peter Peters
Globetrotter
4603 Schulverkehr Klecken – Hittfeld
KVG Zwischenzeitlich:
Globetrotter fährt mit auf der Linie, Nadolny hingegen nicht mehr.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fahren Nadolny-Reisen und Johannsen mit auf der Linie.
KVG
Hittfeld
Globetrotter
Johannsen
4604 Schulverkehr Rosengarten – Hittfeld
KVG Zwischenzeitlich:
Globetrotter fährt mit auf der Linie, Nadolny hingegen nicht mehr.

2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Verkehrsvertrags im Landkreis Harburg - werden einzelne Fahrten von den neu eingerichteten Linien 4605 und 4606 übernommen.

2018:
Seit dem Fahrplan 2019 fährt der KVG-Betriebshof Harburg II nicht mehr auf der Linie.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fuhren der KVG-Betriebshof Harburg II und Nadolny-Reisen mit auf der Linie.
KVG
Hittfeld
Globetrotter
4605 Schulverkehr Ehestorf – Vahrendorf – Leversen – Nenndorf – Hittfeld
KVG 2020:
Seit dem 27. August fährt Globetrotter mit auf der Linie.

Seit dem Fahrplan 2021 fährt der KVG-Betriebshof Buxtehude mit auf der Linie.

2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Verkehrsvertrags im Landkreis Harburg - neu eingerichtet. Die Linie übernimmt Aufgaben der Linien 4604 und 4608.
KVG
Buxtehude
Hittfeld
Globetrotter
4606 Schulverkehr Sottorf – Ehestorf – Alvesen – Vahrendorf
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Verkehrsvertrags im Landkreis Harburg - neu eingerichtet. Die Linie übernimmt Aufgaben der Linien 4604 und 4608.
KVG
Hittfeld
Globetrotter
4608 Schulverkehr Sieversen – Tötensen – Nenndorf
KVG 2020:
Seit dem Fahrplan 2021 fährt der KVG-Betriebshof Buxtehude mit auf der Linie.

2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Verkehrsvertrags im Landkreis Harburg - Wechsel der Konzession von Globetrotter zur KVG sowie auf die Bedienung Sieversens, Tötensens und Nenndorfs reduziert. Die anderen Aufgaben werden von den neu eingerichteten Linien 4605 und 4606 übernommen.
KVG
Buxtehude
Hittfeld
Globetrotter
4609 Schulverkehr Klecken – Nenndorf
KVG 2014:
Johannsen fährt mit auf der Linie.
KVG
Hittfeld
Johannsen
4611 Schulverkehr Hanstedt
KVG 2014:
Eggers-Reisen sowie seit dem Fahrplan 2015 Kleinschmidt fahren mit auf der Linie.
KVG
Hittfeld
Eggers-Reisen
Kleinschmidt
4613 Schulverkehr Buchholz – Jesteburg
KVG 2011:
Zum Fahrplan 2012 neu eingerichtet.
KVG
4615 Schulverkehr Hanstedt – Salzhausen
KVG
KVG
Hittfeld
Becker
4618 Schulverkehr Garstedt – Vierhöfen – Lübberstedt – Salzhausen
  2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Verkehrsvertrags im Landkreis Harburg - Wechsel der Konzession von der VOG zur KVG.

2007:
Zum Fahrplan 2008 neu eingerichtet. Zusammengefasste Linien 4200 und 4201.
KVG
Winsen
VOG
4620 Schulverkehr Rosengarten – Buchholz
KVG 2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fahren Peter Peters und Johannsen mit auf der Linie.
KVG
Hittfeld
Peter Peters
Johannsen
4621 Schulverkehr Tostedt – Buchholz
KVG 2012:
Becker fährt mit auf der Linie.
KVG
Hittfeld
Becker
4622 Schulverkehr Neu Wulmstorf – Buchholz
KVG 2010:
Zum 6. April eingestellt. Die Aufgaben werden durch die neue Linie 4038 übernommen.
KVG
Hittfeld
4623 Schulverkehr Hollenstedt – Buchholz
KVG 2012:
Becker und die EVB fahren mit auf der Linie.
KVG
Hittfeld
Becker
EVB
4624 Schulverkehr Seevetal – Buchholz
KVG
KVG
Hittfeld
4630 Schulverkehr Jesteburg – Buchholz
KVG 2020:
Seit dem 1. Juni fährt Umbrella nicht mehr auf der Linie.

2019:
Seit dem 1. Dezember fuhr Umbrella mit auf der Linie.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fährt Kleinschmidt mit auf der Linie.

2013:
Prüser fährt mit auf der Linie.
KVG
Hittfeld
Prüser
Kleinschmidt
4631 Schulverkehr Salzhausen / Hanstedt – Buchholz
KVG 2020:
Seit dem 1. Juni fährt Umbrella nicht mehr auf der Linie.

Seit dem 27. August fährt Globetrotter mit auf der Linie.

2019:
Seit dem 1. Dezember fuhr Umbrella mit auf der Linie.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fährt Kleinschmidt mit auf der Linie.

2013:
Johannsen fährt mit auf der Linie.

2012:
Prüser fährt mit auf der Linie.
KVG
Hittfeld
Prüser
Johannsen
Kleinschmidt
Globetrotter
4632 Schulverkehr Winsen – Buchholz
KVG
KVG
Hittfeld
4633 Schulverkehr Hittfeld – Jesteburg
KVG 2011:
Zum Fahrplan 2012 neu eingerichtet.
KVG
4640 Schulverkehr Königsmoor – Tostedt
KVG 2013:
Becker und die EVB fahren mit auf der Linie.
KVG
Hittfeld
Becker
EVB
4641 Schulverkehr Handeloh – Tostedt
KVG 2020:
Seit dem 1. Juni fährt Umbrella nicht mehr auf der Linie.

2019:
Seit dem 1. Dezember fuhr Umbrella mit auf der Linie.

2013:
Becker, die EVB und Johannsen fahren mit auf der Linie.
KVG
Hittfeld
Becker
EVB
Johannsen
4642 Schulverkehr Trelde – Kakenstorf – Tostedt
KVG 2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fährt Johannsen mit auf der Linie.

2013:
Der KVG-Betriebshof Buxtehude und Becker fahren mit auf der Linie.
KVG
Buxtehude
Hittfeld
Becker
Johannsen
4643 Schulverkehr Rahmstorf / Hollenstedt – Tostedt
KVG 2013:
Der KVG-Betriebshof Buxtehude fährt mit auf der Linie.
KVG
Buxtehude
Hittfeld
4644 Schulverkehr Hollenstedt – Dohren – Heidenau – Tostedt
KVG 2019:
Zum Fahrplan 2020 neu eingerichtet.
KVG
4650 Schulverkehr Buchholz – Kakenstorf
KVG 2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fahren Kleinschmidt und Johannsen mit auf der Linie.
KVG
Hittfeld
Kleinschmidt
Johannsen
4661 Schulverkehr Seevetal – Winsen
KVG 2020:
Seit dem Ende der Sommerferien am 26. August fahren Becker Tours und Globetrotter mit auf der Linie.
KVG
Hittfeld
Becker
Globetrotter
4662 Schulverkehr Rottorf – Winsen
KVG 2020:
Seit Sommer fuhr Northern Handshake Tours (NH Tours) mit auf der LInie.

Seit Ende der Herbstferien in Niedersachsen fährt Becker Tours mit auf der Linie, Northern Handshake Tours hingegen nicht mehr.
KVG
Hittfeld
Winsen
Becker
4663 Schulverkehr Stelle – Winsen
KVG 2020:
Seit Sommer fuhr Northern Handshake Tours (NH Tours) mit auf der LInie.

Seit Ende der Herbstferien in Niedersachsen fährt Becker Tours mit auf der Linie, Northern Handshake Tours hingegen nicht mehr.

2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Verkehrsvertrags im Landkreis Harburg - übersichtlicher gestaltet. Fahrten zwischen Bahlburg und Stelle wurden in die neue Linie 4665 ausgegliedert.

2018:
Seit dem Fahrplan 2019 fährt der KVG-Betriebshof Harburg II nicht mehr auf der Linie.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fuhr der KVG-Betriebshof Harburg II mit auf der Linie.
KVG
Hittfeld
Lüneburg
Winsen
Becker
4664 Schulverkehr Buchholz – Stelle
KVG 2018:
Seit dem Fahrplan 2019 fährt der KVG-Betriebshof Harburg II nicht mehr auf der Linie.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fuhr der KVG-Betriebshof Harburg II mit auf der Linie.
KVG
Hittfeld
4665 Schulverkehr Bahlburg – Pattensen – Ashausen – Stelle
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Verkehrsvertrags im Landkreis Harburg - neu eingerichtet. Es werden die ausgegliederten Fahrten zwischen Bahlburg und Stelle der Linien 4410 und 4663 zusammengefasst.
KVG
Hittfeld
Winsen
4666 Schulverkehr Roydorf – Winsen – Stöckte – Hoopte – Fliegenberg – Over
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Verkehrsvertrags im Landkreis Harburg - für die Übernahme der Schulfahrten der Linie 149 neu eingerichtet.
KVG
Hittfeld
Winsen
4677 Bf. Bergedorf – Bf. Winsen – Stelle, Seevengeti – Bf. Bergedorf
KVG »Elb-Shuttle« - kostenlos.
KVG
Hittfeld
Winsen
4678 S Neugraben – S Neu Wulmstorf – Sieversen – Ehestorf – S Neuwiedenthal – S Neugraben
KVG 2011:
Zum Fahrplan 2012 eingestellt.
KVG
4679 Buchholz, ZOB – Sieversen – Bf. Sprötze – Buchholz, ZOB
KVG 2015:
Zum Fahrplan 2016 eingestellt.
KVG
4681 Schulverkehr Halvesbostel – Hollenstedt – Neu Wulmstorf
KVG 2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fährt Johannsen mit auf der Linie.
KVG
Buxtehude
Johannsen
4682 Rübke – Neu Wulmstorf
KVG
KVG
Buxtehude
4683 Schulverkehr Hollenstedt
KVG
KVG
4684 Schulverkehr Holtorfsbostel – Moisburg
KVG
KVG
Buxtehude
4685 Schulverkehr Neu Wulmstorf
Globetrotter Reisen 2010:
Zum 6. April eingestellt. Die Aufgaben werden durch die neue Linie 4038 übernommen.
Globetrotter Reisen
4700 Jesteburg – Buchholz – Finkenwerder, AIRBUS
KVG 2021:
Zum 12. April eingestellt. Im Zusammenhang mit der Covid-19 Pandemie und damit einhergehenden Veränderungen bei Airbus brachen die Fahrgastzahlen ein, sodass die Linie nicht mehr wirtschaftlich zu betreiben war. Es verbleiben noch die angepasste Linie 4714 sowie die als Teilersatz neu eingerichtete 4750.

2012:
Peter Peters fuhr mit auf der Linie.

2008:
Zum Fahrplan 2009 bis Jesteburg verkürzt.
KVG
Hittfeld
Peter Peters
4701 Schneverdingen – Finkenwerder, AIRBUS
KVG 2021:
Zum 12. April eingestellt. Im Zusammenhang mit der Covid-19 Pandemie und damit einhergehenden Veränderungen bei Airbus brachen die Fahrgastzahlen ein, sodass die Linie nicht mehr wirtschaftlich zu betreiben war. Es verbleiben noch die angepasste Linie 4714 sowie die als Teilersatz neu eingerichtete 4750.

2020:
Schirmacher fuhr mit auf der Linie.
KVG
Hittfeld
Schirmacher
4705 Bf. Winsen / Bf. Ashausen – Winsen, Amazon
KVG 2020:
Seit Jahresbeginn fuhr Umbrella mit auf der Linie.

Seit dem 1. Juni fährt Umbrella nicht mehr auf der Linie.

2019:
Zum 20. Januar zur Anbindung von Amazon in Winsen eingerichtet.
KVG
Hittfeld
Lüneburg
Winsen
CCB City-Cabrio-Busse
4710 Tostedt – Neu Wulmstorf – Finkenwerder, AIRBUS
KVG 2021:
Zum 12. April eingestellt. Im Zusammenhang mit der Covid-19 Pandemie und damit einhergehenden Veränderungen bei Airbus brachen die Fahrgastzahlen ein, sodass die Linie nicht mehr wirtschaftlich zu betreiben war. Es verbleiben noch die angepasste Linie 4714 sowie die als Teilersatz neu eingerichtete 4750.
KVG
4714 Bf. Ashausen – Finkenwerder, AIRBUS
KVG 2021:
Zum 12. April von Lüneburg, ZOB bis Bf. Ashausen verkürzt. Dies geschah im Zusammenhang mit der Covid-19 Pandemie und damit einhergehenden Veränderungen bei Airbus, weshalb die Fahrgastzahlen wegbrachen, sodass der Verkehr nach Airbus Finkenwerder nicht mehr wirtschaftlich zu betreiben war. Die Linien 4700, 4701, 4710, 4715, 4716 und 4717 wurden ganz eingestellt und eine neue Linie 4750 als teilweiser Ersatz neu eingerichtet.

Ebenfalls seit dem 12. April fährt der KVG-Betriebshof Lüneburg nicht mehr auf der Linie.
KVG
Hittfeld
4715 Wistedt – Tostedt – Finkenwerder, AIRBUS
KVG 2021:
Zum 12. April eingestellt. Im Zusammenhang mit der Covid-19 Pandemie und damit einhergehenden Veränderungen bei Airbus brachen die Fahrgastzahlen ein, sodass die Linie nicht mehr wirtschaftlich zu betreiben war. Es verbleiben noch die angepasste Linie 4714 sowie die als Teilersatz neu eingerichtete 4750.

2012:
Schirmacher fuhr mit auf der Linie.
KVG
Schirmacher
4716 Heidenau – Neu Wulmstorf – Finkenwerder, AIRBUS
KVG 2021:
Zum 12. April eingestellt. Im Zusammenhang mit der Covid-19 Pandemie und damit einhergehenden Veränderungen bei Airbus brachen die Fahrgastzahlen ein, sodass die Linie nicht mehr wirtschaftlich zu betreiben war. Es verbleiben noch die angepasste Linie 4714 sowie die als Teilersatz neu eingerichtete 4750.

2012:
Johannsen fuhr mit auf der Linie.
KVG
Johannsen
4717 Tostedt – Buchholz – Finkenwerder, AIRBUS
KVG 2021:
Zum 12. April eingestellt. Im Zusammenhang mit der Covid-19 Pandemie und damit einhergehenden Veränderungen bei Airbus brachen die Fahrgastzahlen ein, sodass die Linie nicht mehr wirtschaftlich zu betreiben war. Es verbleiben noch die angepasste Linie 4714 sowie die als Teilersatz neu eingerichtete 4750.
KVG
Hittfeld
4750 Bf. Buchholz – Rade – Neu Wulmstorf – Finkenwerder
KVG 2021:
Zum 12. April zwischen Buchholz - Rade - Elstorf - Neu Wulmstorf und Finkenwerder neu eingerichtet. Die Linie dient als Teilersatz für die Linien 4700, 4701, 4710, 4715, 4716 und 4717 die aufgrund von Veränderungen bei Airbus wegen der Covid-19 Pandemie und deshalb wegbrechender Fahrgastzahlen aus wirtschaftlichen Gründen eingestellt wurden.
KVG
Buxtehude
Schirmacher
4801 Tostedt, Bremer Straße – Todtglüsingen – Bf. Tostedt – Tostedt, Bremer Straße
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Verkehrsvertrags im Landkreis Harburg - Wechsel der Konzession von Becker Tours zur KVG.
KVG
4860 Halvesbostel, Unter den Eichen – Bf. Tostedt
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Verkehrsvertrags im Landkreis Harburg - Wechesel der Konzession von der EVB zur KVG. Die Linie wird seitdem zwischen Heidenau und Tostedt über Dohren geführt.

2007:
Zum Fahrplan 2008 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt teilweise Aufgaben der eingestellten Linie 3606.
KVG
4870 Wistedt – Königsmoor – Otter – Bf. Tostedt
KVG 2015:
Zum Fahrplan 2016 Wechsel der Konzession von Becker Tours zur KVG.

2014:
Zum 3. März neu eingerichtet. Die Linie übernimmt die Funktion der eingestellten 4881.
Becker
4881 Bf. Tostedt – Königsmoor – Wistedt – Bf. Tostedt
Becker 2014:
Zum 28. Februar eingestellt. Die Aufgaben werden durch die neue Linie 4870 übernommen.
Becker
4887 Schulverkehr Vaerloh – Quellen – Tostedt
KVG
KVG
Becker
4888 Schulverkehr Langeloh – Tostedt
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Verkehrsvertrags im Landkreis Harburg - Wechsel der Konzession von Becker Tours zur KVG.
KVG
Becker
4889 Schulverkehr Lohbergen – Trelde / Kakenstorf, RSS
KVG
KVG
Becker
4890 Dohren – Todtglüsingen – Bf. Tostedt
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Verkehrsvertrags im Landkreis Harburg - eingestellt. Die Aufgaben werden von den Linien 4860 und 4870 übernommen.
KVG
Becker
5001 Lüneburg, Universität – Lüneburg, ZOB
KVG 2014:
Zum Fahrplan 2015 neue Führung in Lüneburg über An der Roten Bleiche (Universität).
KVG
Lüneburg
5002 Lüneburg – Bardowick
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Nahverkehrsplans im Landkreis Lüneburg - Entfall der Zweiglinie nach Vögelsen und ausschließliche Führung über den Reichenbachplatz in Lüneburg.

2016:
Zum Februar gab Rech-Reisen den Betrieb auf und fährt daher nicht mehr auf der Linie.
KVG
Lüneburg
5003 Lüneburg, ZOB – Oedeme
KVG
KVG
Lüneburg
5004 Lüneburg, ZOB – Lüneburg, Tartuer Platz
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Nahverkehrsplans des Landkreises Lüneburg - eingestellt. Die Aufgaben werden von der dafür umgestalteten Linie 5010 übernommen.

2018:
Zum 5. Februar zur Anbindung des Neubaugebiets »Hanseviertel« neu eingerichtet.
KVG
Globetrotter
5004 ZOB/Bahnhof – Goseburg – Ochtmissen
KVG 2020:
Während der Maßnahmen gegen die Verbreitung von Covid-19 neu eingerichtet.
KVG
Lüneburg
5005 Goseburg – Lüneburg, ZOB – Am Sande – Krähornsweg – Ochtmissen
KVG
KVG
Lüneburg
5006 Lüneburg, ZOB – Adendorf
KVG
KVG
Lüneburg
5007 Oedeme – Lüneburg, ZOB – Adendorf – Erbstorf
KVG
KVG
Lüneburg
5009 Lüneburg, ZOB – Vögelsen – Mechtersen
KVG
KVG
Lüneburg
5010 Lüneburg, ZOB – Stadtkoppel – Lüneburg, Hafen
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Nahverkehrsplans im Landkreis Lüneburg - über den Linienweg der einstellten Linie 5004 bis zum Tartuer Platz verlängert.
KVG
Lüneburg
5011 Lüneburg, Bülows Kamp – Kaltenmoor – Lüneburg, ZOB – Rettmer / Häcklingen
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Nahverkehrsplans im Landkreis Lüneburg - von Blümchensaal über Theodor-Heuss-Straße verschwenkt und bis Bülows Kamp verlängert.
KVG
Lüneburg
5012 Bockelsberg – Lüneburg, ZOB – Hagen
KVG
KVG
Lüneburg
KD-Reisen
5013 Lüneburg, ZOB – Reppenstedt – Lüneburg, ZOB
KVG
KVG
Lüneburg
5014 Lüneburg, Wilhelm-Leuschner-Straße – Lüneburg, ZOB – Kreideberg
KVG 2021:
Vom 7. Juni bis 2. Juli fuhr Anker Reisen für Verstärkerfahrten mit auf der Linie.

2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Nahverkehrsplans im Landkreis Lüneburg - bis Wilhelm-Leuschner-Straße verkürzt.
KVG
Lüneburg
5015 Jüttkenmoor – Lüneburg, ZOB – Ebensberg
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Nahverkehrsplans im Landkreis Lüneburg - von Erbsorf bis Lüneburg, Ziegelteich verkürzt.
KVG
Lüneburg
5019 Lüneburg, ZOB – Konrad-Adenauer-Straße – Wendisch Evern
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Nahverkehrsplans im Landkreis Lüneburg - entstanden aus der Umwandlung der beiden Ringlinien 5610 und 5620 in zwei Zwei-Richtungs-Linien.
KVG
Lüneburg
5020 Lüneburg, ZOB – Bockelsberg (Universität) – Deutsch Evern
KVG 2019:
Zum 1. Dezember - mit Inkrafttreten des neuen Nahverkehrsplans im Landkreis Lüneburg - Umwandlung der beiden Ringlinien 5610 und 5620 in zwei Zwei-Richtungs-Linien.
KVG
Lüneburg
KD-Reisen
5100 Lüneburg – Neetze – Bleckede
VOG
VOG
Jens Heuer
Labuhn
Anker Reisen
5101 Bleckede – Alt Garge – Barskamp – Neu Darchau
VOG
VOG
Labuhn
KD-Reisen
5102 Hittbergen – Brackede – Brackede – Bleckede
VOG
VOG
5103 Bleckede – Breetze – Barskamp – Dahlenburg
VOG 2021:
Vom 22. bis 26. März, 12. April bis 12. Mai und 7. Juni bis 2. Juli fuhr Höcker Tours für Verstärkerfahrten mit auf der Linie.
VOG
Labuhn
5104 Scharnebeck – Garze – Bleckede
VOG
VOG
Labuhn
5110 Lüneburg – Boltersen – Neetze
VOG
VOG
KVG
Lüneburg
Hörster
Labuhn
5111 Neetze – Garze – Bleckede
VOG
VOG
KVG
Lüneburg
5112 Neu Jürgenstorf – Neu Neetze – Neetze
VOG
VOG
Labuhn
5114 Wiecheln – Neetze
VOG
VOG
5120 Lüneburg, ZOB – Neu Wendhausen – Nutzfelde – Lentenau – Scharnebeck
VOG
VOG
5131 Schulverkehr Bleckede – Alt Garge – Barskamp – Neu Darchau
VOG 2021:
Vom 22. bis 26. März und vom 12. April bis 12. Mai fuhr Anker Reisen für Verstärkerfahrten mit auf der Linie.

2019:
Zum 28. April - mit der Neuordnung des Busverkehrs im Raum Bleckede - neu eingerichtet.
VOG
Labuhn
5151 Bleckede – Göddingen
VOG 2019:
Zum 28. April - mit der Neuordnung des Busverkehrs im Raum Bleckede - als Rufbus neu eingerichtet.
VOG
5152 Hittbergen – Neetze – Bleckede
VOG 2019:
Zum 28. April - mit der Neuordnung des Busverkehrs im Raum Bleckede - als Rufbus neu eingerichtet.
VOG
5200 Lüneburg, ZOB – Kirchgellersen – Westergellersen – Salzhausen, ZOB – Hanstedt
KVG 2020:
Der KVG-Betriebshof Hittfeld fährt mit auf der Linie.

Seit Sommer fuhr Northern Handshake Tours (NH Tours) mit auf der LInie.

Seit Ende der Herbstferien in Niedersachsen fährt Becker Tours mit auf der Linie, Northern Handshake Tours hingegen nicht mehr.

2007:
Zum Fahrplan 2008 bis Wesel/Evendorf verlängert und Übernahme der Aufgaben der eingestellten Linie 4206.
KVG
Hittfeld
Lüneburg
Becker
5201 Lüneburg, ZOB – Oedeme – Südergellersen – Kirchgellersen – Westergellersen – Luhmühlen – Salzhausen, ZOB
KVG
KVG
Lüneburg
5202 Lüneburg, ZOB – Oedeme – Dachtmissen – Westergellersen – Wulfsen
KVG
KVG
Lüneburg
5203 Schulverkehr Heiligenthal – Lüneburg – Embsen
KVG 2021:
Vom 22. bis 26. März, 12. April bis 12. Mai und 7. Juni bis 2. Juli fuhren AW Touristik und Becker Tours für Verstärkerfahrten mit auf der Linie.

2011:
Zum Fahrplan 2012 neu eingerichtet.
KVG
5251 Lüneburg, Oedeme – Südergellersen – Kirchgellersen – Reppenstedt – Vögelsen – Bardowick
KVG 2019:
Zum 1. August als Rufbus-/AST-Ergänzung zu den Linien 5200 und 5201 neu eingerichtet.
KVG
5300 Lüneburg – Barendorf – Dahlenburg – Neu Darchau
KVG 2021:
Vom 22. bis 26. März, 12. April bis 12. Mai und 7. Juni bis 2. Juli fuhr KD-Reisen für Verstärkerfahrten mit auf der Linie.

2009:
Hörster fährt nicht mehr auf der Linie.
KVG
Lüneburg
5301 Dahlenburg – Pommoißel
VOG
VOG
5302 Dahlenburg – Seedorf – Neetzendorf – Dahlenburg
VOG
VOG
5303 Bavendorf – Nieperfitz
VOG
Labuhn
5304 Lüneburg – Hitzacker – Dannenberg – Lüchow
KVG
KVG
Lüneburg
RBB
KD-Reisen
Irro-Reisen
5361 Lüneburg – Wendisch Evern – Rohstorf – Bavendorf
KVG
KVG
Lüneburg
5362 Lüneburg – Barendorf – Thomasburg – Dahlenburg
KVG 2021:
Vom 22. bis 26. März und vom 12. April bis 12. Mai fuhr Höcker Tours für Verstärkerfahrten mit auf der Linie.
KVG
Lüneburg
Labuhn
5402 Winsen, ZOB – Handorf – Wittorf – Bardowick – Lüneburg, ZOB
KVG 2021:
Vom 22. bis 26. März, 12. April bis 12. Mai und 7. Juni bis 2. Juli fuhr Neuhaus für Verstärkerfahrten mit auf der Linie. Vom 7. Juni bis 2. Juli zusätzlich noch Höcker Tours.

2016:
Zum Februar gab Rech-Reisen den Betrieb auf.
KVG
Lüneburg
Winsen
5403 Bardowick – Radbruch
KVG 2021:
Vom 22. bis 26. März, 12. April bis 12. Mai und 7. Juni bis 2. Juli fuhr Becker Tours für Verstärkerfahrten mit auf der Linie.
KVG
Lüneburg
5404 Bardowick – Vögelsen
KVG 2021:
Vom 22. bis 26. März, 12. April bis 12. Mai und 7. Juni bis 2. Juli fuhr Becker Tours für Verstärkerfahrten mit auf der Linie.
KVG
Lüneburg
5405 Lüneburg – Bardowick – Wittorf – Barum – Tespe – Niedermarschacht
KVG 2020:
Seit Sommer fuhr Northern Handshake Tours (NH Tours) mit auf der LInie.

Seit Ende der Herbstferien in Niedersachsen fährt Becker Tours mit auf der Linie, Northern Handshake Tours hingegen nicht mehr.

2016:
Seit unbestimmter Zeit fährt Anker Reisen mit auf der Linie.
KVG
Lüneburg
Winsen
Anker Reisen
Becker
5451 Bardowick – Wittorf – Barum
KVG 2019:
Zum 1. August als Rufbus-/AST-Ergänzung zu den Linien 5200 und 5201 neu eingerichtet.
KVG
5520 Schulverkehr Bosau – Seedorf – Bosau
AUTOKRAFT 2009:
Zum Fahrplan 2010 eingestellt.
AUTOKRAFT
VKP
5600 Lüneburg – Melbeck – Embsen – Barnstedt
VOG
VOG
KD-Reisen
5601 Lüneburg – Deutsch Evern – Lüneburg
VOG 2010:
Zum Fahrplan 2011 - mit Neuordung des Liniennetzes Lüneburg-Süd - auf den Abschnitt Melbeck - Bienenbüttel verkürzt. Damit fährt die Linie seitdem außerhalb des HVV-Tarifbereichs.
VOG
Labuhn
5604 Melbeck – Barnstedt
 
 
5605 Melbeck – Bienenbüttel
VOG 2016:
Zum Fahrplan 2017 eingestellt.
VOG
5606 Schulverkehr Lüneburg / Embsen – Barnstedt / Deutsch Evern
VOG 2021:
Vom 22. bis 26. März, 12. April bis 12. Mai und 7. Juni bis 2. Juli fuhr Becker Tours für Verstärkerfahrten mit auf der Linie.
VOG
5610 > siehe Linie 5019
5620 > siehe Linie 5020
5700 Lüneburg – Amelinghausen – Steinbeck (Luhe)
VOG 2021:
Vom 22. bis 26. März und 12. April bis 12. Mai fuhren AW Touristik und Höcker Tours für Verstärkerfahrten mit auf der Linie. Vom 7. Juni bis 2. Juli fuhr AW Touristik allein.
VOG
KVG
Hittfeld
Lüneburg
5701 Rolfsen – Amelinghausen
VOG
VOG
5702 Amelinghausen – Betzendorf – Drögennindorf
VOG
VOG
5703 Amelinghausen – Ehlbeck – Amelinghausen
VOG
VOG
5704 Drögennindorf – Amelinghausen
VOG 2010:
Zum Fahrplan 2011 - im Rahmen der Neuordung des Liniennetzes Lüneburg-Süd - eingestellt. Die Aufgaben werden von den Linien 5700, 5701 und 5702 übernommen.
VOG
5705 Soderstorf – Oedeme
VOG
VOG
5706 Schulverkehr Salzhausen
VOG
VOG
5777 Heide-Rad-Bus Lüneburg, ZOB – Amelinghausen – Döhle – Lüneburger Heide
VOG
VOG
5900 Hittbergen – Hohnstorf – Artlenburg – Brietlingen – Adendorf – Lüneburg
VOG
VOG
Labuhn
5901 Lüneburg – Scharnebeck – Hittbergen – Hohnstorf
KVG
KVG
Lüneburg
Labuhn
KD-Reisen
5902 Scharnebeck – Echem – Bullendorf – Hohnstorf
KVG
KVG
Lüneburg
5903 Scharnebeck – Elba – Brietlingen – Artlenburg
KVG 2021:
Vom 22. bis 26. März, 12. April bis 12. Mai und 7. Juni bis 2. Juli fuhr Höcker Tours für Verstärkerfahrten mit auf der Linie.
KVG
Lüneburg
5904 Barum – Brietlingen – Scharnebeck
KVG
KVG
Lüneburg
5917 Schulverkehr Wendewisch – Jürgenstorf
KVG
KVG
Lüneburg
5918 Schulverkehr Lüneburg
KVG
KVG
Lüneburg
5919 Schulverkehr Lüneburg
KVG
KVG
Lüneburg
5920 Schulverkehr Lüneburg
KVG
KVG
Lüneburg
5921 Schulverkehr Lüneburg, ZOB – Schulzentrum Oedeme
KVG 2018:
Zum 9. August - mit Beginn des neuen Schuljahrs - neu eingerichtet.
KVG
5922 Schulverkehr Rettmer – Lüneburg, ZOB – Lüneburg, Venusberg (Johanneum)
KVG 2018:
Zum 9. August - mit Beginn des neuen Schuljahrs - neu eingerichtet.
KVG
5925 Scharnebeck – Erbstorf – Adendorf
KVG 2021:
Vom 22. bis 26. März, 12. April bis 12. Mai und 7. Juni bis 2. Juli fuhr Neuhaus für Verstärkerfahrten mit auf der Linie.
KVG
Lüneburg
5931 Lauenburg, ZOB – Hohnstorf – Scharnebeck – Erbstorf – Lüneburg, ZOB
KVG
KVG
Lüneburg
42 > siehe Linie 6542
43 > siehe Linie 6543
44 > siehe Linie 6544
47 Brücken-Ersatzverkehr
PVG 2002:
Während der Brückenbauarbeiten im Bahnhof Blankenese zwischen S Blankenese - Sülldorfer Kirchenweg - Witts Park - Am Klingenberg - Caprivistraße - Sülldorfer Kirchenweg - S Blankenese eingerichtet..
PVG
Schenefeld (S)
60 Groß Nordende – Uetersen
KViP 2010:
Zum 23. August mit der 66 zur neuen Linie 6660 zusammengefasst.
KViP
61 > siehe Linie 6661
62 Buttermarkt – Ostbahnhof – Friedhof – Schanzenstraße – Buttermarkt
KViP 2006:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2007 eingestellt. Die Aufgaben werden von der verdichteten Linie 67 übernommen.
KViP
Uetersen (U)
63 > siehe Linie 6663
66 Uetersen – Neuendeich – Uetersen
KViP 2010:
Zum 23. August mit der 60 zur neuen Linie 6660 zusammengefasst.
KViP
67 > siehe Linie 6667
68 > siehe Linie 6668
73 > siehe Linie 6673
74 > siehe Linie 594
75 > siehe Linie 489
77 > siehe Linie 589
78 Uetersen – Wedel
KViP 2002:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2003 - im Rahmen der Norderweiterung des HVVs - eingestellt. Die Aufgaben werden von den Linien 489 und 589 übernommen.
KViP
6500 Raa-Besenbek – Elmshorn, Hasenbusch – Bf. Elmshorn – Elmshorn, Krückaupark – Kölln-Reisiek
KViP 2017:
Zum Fahrplan 2018 Wechsel der Konzession von die linie zur KViP.

2010:
Zum Fahrplan 2011 Wechsel der Konzession von der PVG zur die linie GmbH und im Zuge der Neustrukturierung des Nummernsystems umbenannt von 500.

In dem Zusammenhang fuhr seit dem Fahrplanwechsel die PVG (Betriebshof Elmshorn (E)) nicht mehr auf der Linie.

2008:
Zum 1. September neu eingerichtet.
KViP
Elmshorn (K)
6501 Elmshorn, Heidkoppelweg / Carl-Zeiss-Straße – Zeppelinplatz – Bf. Elmshorn – Hainholz – WAK / BBS – Elmshorn, Kibek
KViP 2017:
Zum Fahrplan 2018 Wechsel der Konzession von die linie zur KViP.

2010:
Zum Fahrplan 2011 Wechsel der Konzession von der PVG zur die linie GmbH und im Zuge der Neustrukturierung des Nummernsystems umbenannt von 501.

In dem Zusammenhang fuhr seit dem Fahrplanwechsel die PVG (Betriebshof Elmshorn (E)) nicht mehr auf der Linie.

2005:
Zum 1. Juli neu eingerichtet.
KViP
Elmshorn (K)
6502 Elmshorn, Waldorfschule – Hainholz – Bf. Elmshorn – Hamburger Straße – Klinikum – Industriegebiet Süd – Elmshorn, Kibek
KViP 2017:
Zum Fahrplan 2018 Wechsel der Konzession von die linie zur KViP.

2010:
Zum Fahrplan 2011 Wechsel der Konzession von der PVG zur die linie GmbH und im Zuge der Neustrukturierung des Nummernsystems umbenannt von 502.

In dem Zusammenhang fuhr seit dem Fahrplanwechsel die PVG (Betriebshof Elmshorn (E)) nicht mehr auf der Linie.

2005:
Zum 1. Juli neu eingerichtet.
KViP
Elmshorn (K)
6503 Klein Nordende – Elmshorn, Heidmühlenweg – Bf. Elmshorn – Florapromenade – Carl-Zeiss-Straße – Elmshorn, Hasenbusch
KViP 2017:
Zum Fahrplan 2018 Wechsel der Konzession von die linie zur KViP.

2010:
Zum Fahrplan 2011 Wechsel der Konzession von der PVG zur die linie GmbH und im Zuge der Neustrukturierung des Nummernsystems umbenannt von 503.

In dem Zusammenhang fuhr seit dem Fahrplanwechsel die PVG (Betriebshof Elmshorn (E)) nicht mehr auf der Linie.

2005:
Zum 1. Juli neu eingerichtet.
KViP
Elmshorn (K)
6504 Klein Nordende, Bauerweg – Elmshorn, Heidmühlenweg – Bf. Elmshorn – A Langenmoor – Elmshorn, Zeppelinplatz
KViP 2017:
Zum Fahrplan 2018 Wechsel der Konzession von die linie zur KViP.

2010:
Zum Fahrplan 2011 Wechsel der Konzession von der PVG zur die linie GmbH und im Zuge der Neustrukturierung des Nummernsystems umbenannt von 504.

In dem Zusammenhang fuhr seit dem Fahrplanwechsel die PVG (Betriebshof Elmshorn (E)) nicht mehr auf der Linie.

2005:
Zum 1. Juli neu eingerichtet.
KViP
Elmshorn (K)
6505 Schulverkehr Seeth-Ekholt – Elmshorn
KViP 2017:
Zum Fahrplan 2018 Wechsel der Konzession von die linie zur KViP.

2010:
Zum Fahrplan 2011 Wechsel der Konzession von der PVG zur die linie GmbH und im Zuge der Neustrukturierung des Nummernsystems umbenannt von 505.

In dem Zusammenhang fuhr seit dem Fahrplanwechsel die PVG (Betriebshof Elmshorn (E)) nicht mehr auf der Linie.

2005:
Zum 1. Juli neu eingerichtet.
KViP
Elmshorn (K)
6506 Elmshorn, ZOB – Kurzenmoor – Seester – Seestermühe
KViP 2017:
Zum Fahrplan 2018 Wechsel der Konzession von die linie zur KViP.

2010:
Zum Fahrplan 2011 Wechsel der Konzession von der PVG zur die linie GmbH und im Zuge der Neustrukturierung des Nummernsystems umbenannt von 506.

In dem Zusammenhang fuhr seit dem Fahrplanwechsel die PVG (Betriebshof Elmshorn (E)) nicht mehr auf der Linie.

2005:
Zum 1. Juli neu eingerichtet.
KViP
Elmshorn (K)
6507 Schulverkehr Raa-Besenbek – Elmshorn
KViP 2017:
Zum Fahrplan 2018 Wechsel der Konzession von die linie zur KViP.

2010:
Zum Fahrplan 2011 Wechsel der Konzession von der PVG zur die linie GmbH und im Zuge der Neustrukturierung des Nummernsystems umbenannt von 507.

In dem Zusammenhang fuhr seit dem Fahrplanwechsel die PVG (Betriebshof Elmshorn (E)) nicht mehr auf der Linie.

2005:
Zum 1. Juli neu eingerichtet.
KViP
Elmshorn (K)
6520 Wrist, Bahnhof – Kellinghusen – Breitenburg – Itzehoe
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
6521 Elmshorn – Kollmar – Glückstadt
AUTOKRAFT
Rathje
Rix
6522 Schulverkehr Horst – Kiebitzreihe – Gehlensiel
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
Meldorf
6523 Glückstadt – Siethwende – Elmshorn
AUTOKRAFT
Rathje
Rix
6533 Itzehoe – Horst – Elmshorn
AUTOKRAFT 2014:
Zum Fahrplan 2015 Aufteilung der Unterlinien in eigenständige Linien 6534 und 6535.

2012:
Rathje fährt mit auf der Linie.
Numssen
Rathje
6534 Itzehoe – Hohenfelde – Horst – Elmshorn
AUTOKRAFT 2014:
Zum Fahrplan 2015 neu eingerichtet. Davor eine Unterlinie der 6533.
AUTOKRAFT
6535 Hohenfelde – Bf. Dauenhof – Sparrieshoop – Horst – Elmshorn
AUTOKRAFT 2014:
Zum Fahrplan 2015 neu eingerichtet. Davor eine Unterlinie der 6533.
AUTOKRAFT
6541 A Barmstedt – Alveslohe – A Henstedt-Ulzburg
VHH 2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.

2009:
Strunk zog sich im Sommer aus dem Linienverkehr (Konzession und Betrieb) zurück.

2007.
Zum 11. April 2007 neu eingerichtet. Vorher Teil der Linie 7141.
VHH
Elmshorn (E)
6542 Barmstedt – Lutzhorn – Bokel – Hörnerkirchen
KViP 2020:
Zum Fahrplan 2021 wurden die AST-Fahrten mit denen der Linien 6543 und 6544 in der dafür neu eingerichteten Linie 6549 zusammengefasst.

2015:
Zum Fahrplan 2016 wurde der Schulverkehr im Raum Barmstedt neu geordnet. Richtung Hörnerkirchen fährt die Linie neu über Groß Offenseth - Lutzhorn, in Hörnerkirchen gehen die Leistungen auf die Linie 6544 über.

2009:
Zum Fahrplan 2010 in das Schleswig-Holsteiner Nummernschema eingepaßt, ehemalige 42.

Strunk zog sich mit Ende des Schuljahrs 2008/2009 aus dem Linienverkehr (Konzession und Betrieb) zurück.
VHH
Elmshorn (E)
6543 Barmstedt – Bevern – Ellerhoop – Barmstedt
KViP 2020:
Zum Fahrplan 2021 wurden die AST-Fahrten mit denen der Linien 6542 und 6544 in der dafür neu eingerichteten Linie 6549 zusammengefasst.

2015:
Zum Fahrplan 2016 wurde der Schulverkehr im Raum Barmstedt neu geordnet. In Barmstedt werden einige Haltestellen nicht mehr bedient, diese werden neu von der Linie 6544 angefahren.

2009:
Zum Fahrplan 2010 in das Schleswig-Holsteiner Nummernschema eingepaßt, ehemalige 43.

Strunk zog sich mit Ende des Schuljahrs 2008/2009 aus dem Linienverkehr (Konzession und Betrieb) zurück.
VHH
Elmshorn (E)
6544 Barmstedt – Hörnerkirchen – Osterhorn
KViP 2020:
Zum Fahrplan 2021 wurden die AST-Fahrten mit denen der Linien 6542 und 6543 in der dafür neu eingerichteten Linie 6549 zusammengefasst.

2015:
Zum Fahrplan 2016 wurde der Schulverkehr im Raum Barmstedt neu geordnet.

2009:
Zum Fahrplan 2010 in das Schleswig-Holsteiner Nummernschema eingepaßt, ehemalige 44.

Strunk zog sich mit Ende des Schuljahrs 2008/2009 aus dem Linienverkehr (Konzession und Betrieb) zurück.
VHH
Elmshorn (E)
6549 Anruf-Sammel-Taxi Umland – Barmstedt
KViP 2020:
Zum Fahrplan 2021 zur Bündelung des Anruf-Sammel-Taxi (AST)-Angebots der Linien 6542, 6543 und 6544 neu eingerichtet.
KViP
6551 Wrist – Kellinghusen – Hohenwestedt
die linie 2017:
Zum Fahrplan 2018 um den HVV-Teil verkürzt, die Linie ist seitdem nicht mehr im HVV. Der HVV-Teil Bad Bramstedt - Wrist wird als neue Linie 7500 geführt.

2014:
Zum Fahrplan 2015 direkte Führung von Bad Bramstedt nach Wrist, die Bedienung der Gemeinde Hagen wird von der 7503 übernommen und Wechsel der Konzession von Storjohann zur die linie GmbH.
die linie
6552 Kellinghusen – Rosdorf – Willenscharen – Brokstedt
die linie
die linie
6553 Wrist, Bahnhof – Kellinghusen – Oeschebüttel
die linie
die linie
6660 > siehe Linie 6671
6661 Uetersen, Buttermarkt – Ostbahnhof – Am Eichholz – Bf. Tornesch
KViP 2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH zur neuen VHH GmbH.

2011:
Seit dem Fahrplan 2012 fährt die PVG (Betriebshof Elmshorn (E)) wieder mit auf der Linie.

2010:
Zum Fahrplan 2011 umbenannt von 61.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt die PVG (Betriebshof Elmshorn (E)) nicht mehr auf der Linie.
KViP
Uetersen (U)
VHH
Elmshorn (E)
6663 Uetersen, Buttermarkt – Moorrege – Appen – Bf. Pinneberg
KViP 2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH zur neuen VHH GmbH.

2011:
Seit dem Fahrplan 2012 fährt die PVG (Betriebshof Elmshorn (E)) wieder mit auf der Linie.

2010:
Zum Fahrplan 2011 umbenannt von 63.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt die PVG (Betriebshof Schenefeld (S)) nicht mehr auf der Linie.
KViP
Uetersen (U)
VHH
Elmshorn (E)
6665 > siehe Linie 6675
6667 Uetersen, Buttermarkt – Heidgraben – Bf. Tornesch
KViP 2014:
Zum Fahrplan 2015 Führung in beiden Richtungen über die Seminarstraße.

2010:
Zum Fahrplan 2011 umbenannt von 67.
KViP
Uetersen (U)
VHH
Elmshorn (E)
6668 Tornesch – Ahrenlohe – Ellerhoop
KViP 2019:
Zum Fahrplan 2020 in Tornesch über den Bahnhof in den Ortsteil Esingen verlängert.

2016:
Zum Fahrplan 2017 Umgestaltung von einer Schulverkehrslinie zu einer richtigen Stadtbuslinie mit Stundentakt und Entfall des Anruflinientaxis am Sonnabend. Zusätzlich wird die Bedienung des Gewerbegebiets Oha von der Linie 185 übernommen und dies dadurch an den Bahnhof Tornesch angebunden.

2010:
Zum Fahrplan 2011 umbenannt von 68.
KViP
Uetersen (U)
6669 > siehe Linie 6673
6669 Moorrege – Appen – Appen-Etz – Pinneberg
KViP 2020:
Zum Fahrplan 2021 zwischen Moorrege - Appen - Appen-Etz und Pinneberg neu eingerichtet.
KViP
6671 Uetersen – Groß Nordende – Neuendeich – Uetersen
KViP 2020:
Zum Fahrplan 2021 umbenannt von 6660.

2010:
Zum 23. August neu eingerichtet. Zusammengefasste Linien 60 und 66.
KViP
Uetersen (U)
6673 Moorrege – Appen – Appen-Etz – Pinneberg
KViP 2020:
Zum Fahrplan 2021 von 6669 quasi in den alten Zustand umbenannt (73er Liniennummer). Die 6669 wird für das neue Anruf-Sammel-Taxi (AST) im Raum Heidgraben/Tornesch verwendet.

2010:
Zum Fahrplan 2011 umbenannt von 73.
KViP
Uetersen (U)
6675 Haseldorf – Altendeich – Heist – Moorrege – Uetersen
KViP 2020:
Zum Fahrplan 2021 umbenannt von 6665.

2010:
Zum Fahrplan 2011 umbenannt von 789.

2006:
Zum 21. August - mit Beginn des neuen Schuljahrs - wurden die Schulbuslinien 650, 652 und 653 zur neuen - öffentlichen - Linie 789 zusammengefasst.
KViP
Uetersen (U)
6702 Soltau – Schneverdingen – Finkenwerder, Airbus
KVG
KVG
7141 A Henstedt-Ulzburg – Nahe – Itzstedt – Sülfeld – Bf. Bad Oldesloe
VHH 2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt die neue VHH-Betriebsstelle Norderstedt (N) mit auf der Linie.

2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.

2009:
Strunk zog sich im Sommer aus dem Linienverkehr (Konzession und Betrieb) zurück.

2007:
Zum 11. April Teilung der Linie in Henstedt-Ulzburg. Den Abschnitt Barmstedt - Henstedt-Ulzburg übernimmt die neue Linie 6541, der Abschnitt Henstedt-Ulzburg - Bad Oldesloe verkehrt weiterhin als 7141.

2003:
Zum Fahrplan 2. Halbjahr 2003 geringfügige Linienwegsänderungen in Alvesloe und Bad Oldesloe.
VHH
Elmshorn (E)
Norderstedt (N)
Quickborn (Q)
361 Belau, Vierhusen / Plön ZOB/Bahnhof – Bornhöved, Adolfplatz / Wankendorf, Schule
VKP
 
410 Kiel – Wankendorf – Bornhöved – Trappenkamp – Bad Segeberg
VKP / AUTOKRAFT 2007:
Zum Fahrplan 2008 Gemeinschaftskonzession von VKP und AUTOKRAFT, vorher alleinig VKP.
VKP
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
411 Trappenkamp – Gönnebek – Bornhöved – Tensfeld – Bad Segeberg
VKP / AUTOKRAFT 2020:
Zum Fahrplan 2021 von Bornhöved über Gönnebek bis Trappenkamp verlängert sowie am Wochenende Umstellung auf Anruf-Linien-Betrieb.

2007:
Zum Fahrplan 2008 Übergang in eine Gemeinschaftskonzession mit der AUTOKRAFT, vorher alleinig VKP.
VKP
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
412 Schulverkehr Bornhöved – Stocksee – Bornhöved
VKP
VKP
413 Schönböken, Torhaus – Bornhöved, Schulen
VKP
 
454 Schmalensee, Stockseer Straße – Neumünster, ZOB/Bahnhof
VKP
 
7500 Wiemersdorf – Bad Bramstedt – Hamburg
AUTOKRAFT 2015:
Zum Fahrplan 2015 eingestellt.
Storjohann
7500 Bad Bramstedt – Hitzhusen – Föhrden-Barl – Wrist
die linie 2017:
Zum Fahrplan 2018 neu eingerichtet. HVV-Teil der im Gegenzug verkürzten Linie 6551.
die linie
7503 Kellinghusen – Quarnstedt – Bad Bramstedt
die linie 2013:
Zum Fahrplan 2014 Wechsel der Konzession von Storjohann zur die linie GmbH.
die linie
7504 Bad Bramstedt – Bimöhlen (– Großenaspe)
die linie 2013:
Zum Fahrplan 2014 Wechsel der Konzession von Storjohann zur die linie GmbH.
die linie
7505 Bad Bramstedt – Weddelbrook – Heidmoor
die linie 2013:
Zum Fahrplan 2014 Wechsel der Konzession von Storjohann zur die linie GmbH.
die linie
7506 Brokstedt – Hardebek – Bad Bramstedt
die linie 2013:
Zum Fahrplan 2014 Wechsel der Konzession von Storjohann zur die linie GmbH.
die linie
7508 Bad Bramstedt – Großenaspe – Boostedt
die linie 2013:
Zum Fahrplan 2014 Wechsel der Konzession von Storjohann zur die linie GmbH.
die linie
AST
(7509)
Bad Bramstedt – Wildpark Eekholt
die linie 2013:
Zum Fahrplan 2014 neu eingerichtet. AST-Fahrten die bislang in der Linie 7504 geführt wurden.
die linie
7530 Bad Segeberg – Todesfelde – Leezen
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
7540 Bad Segeberg – Kükels – Leezen
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
7550 Bad Segeberg – Sülfeld – Itzstedt – U Ochsenzoll
AUTOKRAFT 2011:
Zum 30. Juni wurde der Betrieb Weich aufgegeben und die Leistungen von der AUTOKRAFT selbst übernommen.

Zum Fahrplan 2012 Ausgliederung der über Stuvenborn und Sievershütten führenden Schulfahrten in die neue Linie 7551.
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
Mietrach
Reisedienst Kaltenkirchen
7551 Bad Segeberg – Seth – Oering – U Ochsenzoll
AUTOKRAFT 2011:
Zum Fahrplan 2012 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt die über Stuvenborn und Sievershütten führenden Schulfahrten von der 7550.
AUTOKRAFT
7570 Schulverkehr Bad Segeberg – Leezen
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
7580 Schulverkehr Oering – Seth – Sülfeld
AUTOKRAFT 2011:
Zum 30. Juni wurde der Betrieb Weich aufgegeben und die Leistungen von der AUTOKRAFT selbst übernommen.
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
7590 Schulverkehr Nahe – Tangstedt – Itzstedt – Leezen – Bad Segeberg
AUTOKRAFT 2011:
Zum 30. Juni wurde der Betrieb Weich aufgegeben und die Leistungen von der AUTOKRAFT selbst übernommen.
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
7600 Bad Segeberg – Hartenholm – Bad Bramstedt
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
Mietrach
Numssen
AST
(7609)
Anruf-Sammel-Taxi Bad Bramstedt
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
7620 Wrist – Kellinghusen – Itzehoe
AUTOKRAFT 2014:
Zum Fahrplan 2015 Entfall des Abschnitts Bad Bramstedt - Bf. Wrist zu Gunsten der umgestalteten 6551. Die Linie befindet sich dadurch nicht mehr im HVV-Tarif.

2008:
Zum Fahrplan 2009 neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
7650 Lübeck – Bad Segeberg
AUTOKRAFT 2017:
Seit dem Fahrplan 2018 färt mit-reisen auf der Linie mit.
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
mit-reisen
7651 Langniendorf – Westerrade – Geschendorf – Bad Segeberg
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
7652 Bürgerbus Goldenbek – Pronstorf – Ahrensbök – Bad Segeberg
BSO 2020:
Mit Beginn der Maßnahmen gegen die Verbreitung des Covid-19-Virus zunächst vorübergehend und zum Jahresende endgültig eingestellt.

2015:
Zum Fahrplan 2016 Wechsel der Konzession von der AUTOKRAFT zum Bürgerbusverein Segeberg Ost e.V.
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
7653 AnrufBürgerBus Pronstorf
BSO 2020:
Vom 23. März bis 27. April aufgrund der Maßnahmen gegen die Verbreitung von Covid-19 vorübergehend eingestellt.

2015:
Zum Fahrplan 2016 Wechsel der Konzession von der AUTOKRAFT zum Bürgerbusverein Segeberg Ost e.V.
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
7660 Schulverkehr Bad Segeberg – Goldenbek – Geschendorf – Mielsdorf – Bad Segeberg
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
7670 Schulverkehr Bad Segeberg – Traventhal – Strukdorf – Bad Segeberg
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
7671 Schulverkehr Neuengörs – Dreggers – Bahrenhof – Neuengörs
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
7680 Schulverkehr Goldenbek – Pronstorf – Goldenbek
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
7700 Bad Segeberg – Warder – Gnissau – Seedorf
AUTOKRAFT 2018:
Rautenberg fährt mit auf der Linie.
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
Rautenberg
7701 Bad Segeberg – Schieren – Warder – Bad Segeberg
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
7705 Schulverkehr Krems II – Göls – Rohlstorf – Schieren – Warderfelde
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
7720 Schulverkehr Bosau – Seedorf – Bosau
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
7721 Schulverkehr Seedorf – Nehms – Wensin – Travenhorst – Seedorf
AUTOKRAFT 2017:
Nach den Osterferien - im Rahmen der Neugestaltung der Schulverkehre im Bereich der Kreise Bad Segeberg und Ostholstein - eingestellt.
AUTOKRAFT
VKP
7722 Schulverkehr Bosau – Seedorf – Travenhorst – Wensin – Nehms – Schlamersdorf
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
VKP
7725 Schulverkehr Schlamersdorf – Neuenrade – Trappenkamp
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
7729 Anruf-Sammel-Taxi Glasau – Sarau – Berlin
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
7751 Segeberg, Ihlsee – Segeberg, ZOB – Segeberg, Christiansfelde
Rohde Verkehrsbetriebe (NOB) 2012:
Zum Fahrplan 2013 Wechsel der Konzession von der AUTOKRAFT zu NOB Rohde Verkehrsbetriebe.

In dem Zusammenhang fahren seit dem Fahrplanwechsel AUTOKRAFT (Betriebshof Bad Segeberg) und Mietrach Reisen nicht mehr auf der Linie.
Rohde Verkehrsbetriebe (NOB)
7752 Segeberg, Ihlwald – Segeberg, ZOB – Segeberg, Südstadt
Rohde Verkehrsbetriebe (NOB) 2012:
Zum Fahrplan 2013 Wechsel der Konzession von der Mittelzentrumsholding Verwaltungs GmbH (MZH) zu Rohde Verkehrsbetriebe (NOB).

Der Betrieb wird durchgeführt von der AUTOKRAFT (Bad Segeberg) und Mietrach Reisen.
SegebergBus
7780 Hamdorf – Bad Segeberg
AUTOKRAFT 2008:
Zum Fahrplan 2009 eingestellt. Die Aufgaben werden von den Linien 410 und 411 übernommen.
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
7900 Bad Segeberg – Fahrenkrug – Wahlstedt
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
7910 Eekholt – Rickling – Wahlstedt
AUTOKRAFT 2011:
Zum Fahrplan 2012 zusammen mit der Linie 7911 eingestellt. Die Aufgaben werden durch die neuen Linien 7921 und 7922 übernommen.
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
7911 Schulverkehr Kleinkummerfeld – Willingrade – Groß Kummerfeld – Gadeland
AUTOKRAFT 2011:
Zum Fahrplan 2012 zusammen mit der Linie 7910 eingestellt. Die Aufgaben werden durch die neuen Linien 7921 und 7922 übernommen.
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
7915 Neumünster – Willingrade – Rickling
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
7920 Wahlstedt – Heidmühlen – Boostedt
AUTOKRAFT 2011:
Zum Fahrplan 2012 neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
7921 Schulverkehr Groß Kummerfeld – Kleinkummerfeld – Boostedt
AUTOKRAFT 2011:
Zum Fahrplan 2012 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt zusammen mit der 7922 die Aufgaben der im Gegenzug eingestellten Linien 7910 und 7911.
AUTOKRAFT
7922 Schulverkehr Eekholt / Latendorf – Heidmühlen – Rickling – Groß Kummerfeld
AUTOKRAFT 2011:
Zum Fahrplan 2012 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt zusammen mit der 7921 die Aufgaben der im Gegenzug eingestellten Linien 7910 und 7911.
AUTOKRAFT
7930 Bad Segeberg – Wahlstedt – Rickling – Trappenkamp
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
7940 Neumünster – Heidmühlen – Rickling
AUTOKRAFT 2011:
Zum Fahrplan 2012 eingestellt.
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
7950 Bad Segeberg – Sievershütten – Kaltenkirchen
AUTOKRAFT 2011:
Zum 30. Juni wurde der Betrieb Weich aufgegeben und die Leistungen von der AUTOKRAFT selbst übernommen.
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
7970 Schulverkehr Kaltenkirchen – Langeln – Alveslohe
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
Reisedienst Kaltenkirchen
7971 Kaltenkirchen – Schmalfeld – Hasenmoor
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
Reisedienst Kaltenkirchen
7972 Schulverkehr Kaltenkirchen – Struvenhütten – Hartenholm
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
Reisedienst Kaltenkirchen
7973 Kaltenkirchen – Kisdorf – Stuvenborn
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
Reisedienst Kaltenkirchen
7975 Schulverkehr Kaltenkirchen – Lentföhrden
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
Bad Segeberg
Reisedienst Kaltenkirchen
7977 Schulverkehr Kaltenkirchen
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
7980 Borstel – Stuvenborn – Kaltenkirchen
AUTOKRAFT 2011:
Zum 30. Juni wurde der Betrieb Weich aufgegeben und die Leistungen von der AUTOKRAFT selbst übernommen.
Bürgerbus Sievershütten
8101 Bf. Bad Oldesloe – Am Steinfelder Redder – Bf. Bad Oldesloe
AUTOKRAFT 2019:
Zum Fahrplan 2020 Wechsel der Konzession von den Stadtwerken Bad Oldesloe (SBO) zur AUTOKRAFT.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt auch Stambula mit auf der Linie.

2013:
Zum Fahrplan 2014 Wechsel der Konzession von den Vereinigten Stadtwerken Ratzeburg (VSG) zu den Stadtwerke Bad Oldesloe (SBO).

Thies fährt nicht mehr auf der Linie.

2011:
Zum Fahrplan 2012 - im Rahmen der Umgestaltung des Stadtverkehrs - neue Linienführung.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fuhr Thies auf der Linie.
AUTOKRAFT
Bad Oldesloe
Dahmetal
Stambula Bustouristik
8102 Bf. Bad Oldesloe – Rethwischfeld – Bf. Bad Oldesloe
AUTOKRAFT 2019:
Zum Fahrplan 2020 Wechsel der Konzession von den Stadtwerken Bad Oldesloe (SBO) zur Autokraft.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt auch Stambula mit auf der Linie.

2018:
Zum Fahrplan 2019 Abspaltung des Westteils in die neue Linie 8104.

2013:
Zum Fahrplan 2014 Wechsel der Konzession von den Vereinigten Stadtwerken Ratzeburg (VSG) zu den Stadtwerken Bad Oldesloe (SBO).

Thies fährt nicht mehr auf der Linie.

2011:
Zum Fahrplan 2012 - im Rahmen der Umgestaltung des Stadtverkehrs - neue Linienführung.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fuhr Thies auf der Linie.
AUTOKRAFT
Bad Oldesloe
Dahmetal
Stambula Bustouristik
8103 Bf. Bad Oldesloe – Wolkenwehe – Meddelskamp – Bf. Bad Oldesloe
AUTOKRAFT 2019:
Zum Fahrplan 2020 Wechsel der Konzession von den Stadtwerken Bad Oldesloe (SBO) zur Autokraft.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt auch Stambula mit auf der Linie.

2013:
Zum Fahrplan 2014 Wechsel der Konzession von den Vereinigten Stadtwerken Ratzeburg (VSG) zu den Stadtwerken Bad Oldesloe (SBO).

Thies fährt nicht mehr auf der Linie.

2011:
Zum Fahrplan 2012 - im Rahmen der Umgestaltung des Stadtverkehrs - neue Linienführung.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fuhr Thies auf der Linie.
AUTOKRAFT
Bad Oldesloe
Dahmetal
Stambula Bustouristik
8104 Linie 4 Stadtverkehr Bad Oldesloe
VSG 2011:
Zum Fahrplan 2012 - im Rahmen der Umgestaltung des Stadtverkehrs - eingestellt. Übernahme der Anbindung des Gewerbegebiets durch die 8105.
AUTOKRAFT
Bad Oldesloe
Dahmetal
8104 Bf. Bad Oldesloe – Friedhof – Mährischer Berg – Bf. Bad Oldesloe
AUTOKRAFT 2018:
Zum Fahrplan 2019 neu eingerichtet. Vorheriger Westteil der Linie 8102.
AUTOKRAFT
Stambula Bustouristik
8105 Bf. Bad Oldesloe – Bad Oldesloe, Stormarner Werkstätten
AUTOKRAFT 2019:
Zum Fahrplan 2020 Wechsel der Konzession von den Stadtwerken Bad Oldesloe (SBO) zur AUTOKRAFT.

2013:
Zum Fahrplan 2014 Wechsel der Konzession von den Vereinigten Stadtwerken Ratzeburg (VSG) zu den Stadtwerke Bad Oldesloe (SBO).

Thies fährt nicht mehr auf der Linie.

2011:
Zum Fahrplan 2012 - im Rahmen der Umgestaltung des Stadtverkehrs - neue Linienführung mit Übernahme der Bedienung des Gewerbegebiets von der eingestellten Linie 8104.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fuhr Thies auf der Linie.
AUTOKRAFT
Bad Oldesloe
Dahmetal
8106 Bf. Bargteheide – Gewerbegebiet Langenhorst
AUTOKRAFT 2019:
Zum Fahrplan 2020 neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
8109 AST: Stadtverkehr Bad Oldesloe und Ortsteile
SBO 2018:
Zum Fahrplan 2019 eingestellt.

2017:
Zum Fahrplan 2018 neu eingerichtet.
 
8110 Bad Oldesloe – Bargteheide – Ahrensburg
AUTOKRAFT 2013:
Thies fährt nicht mehr auf der Linie.

2012:
Thies fuhr auf der Linie.
AUTOKRAFT
Bad Oldesloe
Dahmetal
8111 Schulverkehr Bargfeld-Stegen – Jersbek – Bargteheide
AUTOKRAFT 2019:
Zum Fahrplan 2020 wieder Wechsel der Konzession von Dahmetal zur Autokraft.

2014:
Zum Fahrplan 2015 Wechsel der Konzession von der AUTOKRAFT zu Dahmetal.

In dem Zusammenhang fuhr seit dem Fahrplanwechsel die AUTOKRAFT (Betriebshof Bad Oldesloe) nicht mehr auf der Linie.
AUTOKRAFT
8112 > siehe Linie 374
8112 Schulverkehr U Hoisbüttel – Ammersbek – Bargteheide
AUTOKRAFT 2019:
Zum Fahrplan 2020 Wechsel der Konzession von Dahmetal zur Autokraft.

2014:
Zum Fahrplan 2015 neu eingerichtet. Davor Linienast der Linie 8113.
AUTOKRAFT
Dahmetal
8113 Schulverkehr Klein Hansdorf – Ammersbek – Bargteheide
AUTOKRAFT 2019:
Zum Fahrplan 2020 wieder Wechsel der Konzession von Dahmetal zur Autokraft.

2014:
Zum Fahrplan 2015 Herauslösung der Fahrten die nicht über Klein Hansdorf führen in die neu eingerichtete Linie 8112 und Wechsel der Konzession von der AUTOKRAFT zu Dahmetal.

In dem Zusammenhang fuhr seit dem Fahrplanwechsel die AUTOKRAFT (Betriebshof Bad Oldesloe) nicht mehr auf der Linie.
AUTOKRAFT
8114 Schulverkehr Bargfeld-Stegen – Elmenhorst – Bargteheide
AUTOKRAFT 2019:
Zum Fahrplan 2020 wieder Wechsel der Konzession von Dahmetal zur Autokraft.

2014:
Zum Fahrplan 2015 Wechsel der Konzession von der AUTOKRAFT zu Dahmetal.

In dem Zusammenhang fuhr seit dem Fahrplanwechsel die AUTOKRAFT (Betriebshof Bad Oldesloe) nicht mehr auf der Linie.
AUTOKRAFT
8115 Schulverkehr Bad Oldesloe – Rohlfshagen – Lasbek – Bargteheide
AUTOKRAFT 2019:
Zum Fahrplan 2020 wieder Wechsel der Konzession von Dahmetal zur Autokraft.

2014:
Zum Fahrplan 2015 Wechsel der Konzession von der AUTOKRAFT zu Dahmetal.

In dem Zusammenhang fuhr seit dem Fahrplanwechsel die AUTOKRAFT (Betriebshof Bad Oldesloe) nicht mehr auf der Linie.
AUTOKRAFT
8116 Schulverkehr Sattenfelde – Bf. Kupfermühle – Tremsbüttel – Bargteheide
AUTOKRAFT 2019:
Zum Fahrplan 2020 wieder Wechsel der Konzession von Dahmetal zur Autokraft.

2014:
Zum Fahrplan 2015 Wechsel der Konzession von der AUTOKRAFT zu Dahmetal.

In dem Zusammenhang fuhr seit dem Fahrplanwechsel die AUTOKRAFT (Betriebshof Bad Oldesloe) nicht mehr auf der Linie.
AUTOKRAFT
8117 Schulverkehr Bargfelder Rögen – Bargfeld-Stegen
AUTOKRAFT 2019:
Zum Fahrplan 2020 wieder Wechsel der Konzession von Dahmetal zur Autokraft.

2014:
Zum Fahrplan 2015 Wechsel der Konzession von der AUTOKRAFT zu Dahmetal.

In dem Zusammenhang fuhr seit dem Fahrplanwechsel die AUTOKRAFT (Betriebshof Bad Oldesloe) nicht mehr auf der Linie.

2008:
Zum Fahrplan 2009 neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
8118 Schulverkehr Delingsdorf – Bargteheide
AUTOKRAFT 2019:
Zum Fahrplan 2020 wieder Wechsel der Konzession von Dahmetal zur Autokraft.

2014:
Zum Fahrplan 2015 Wechsel der Konzession von der AUTOKRAFT zu Dahmetal.

In dem Zusammenhang fuhr seit dem Fahrplanwechsel die AUTOKRAFT (Betriebshof Bad Oldesloe) nicht mehr auf der Linie.
AUTOKRAFT
AST
(8119)
Bargteheide Stadtgebiet
AUTOKRAFT 2019:
Zum Fahrplan 2020 neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
8120 Bad Oldesloe – Pölitz – Lasbek – Sprenge – Trittau
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
Bad Oldesloe
Dahmetal
8121 Schulverkehr Rümpel – Bad Oldesloe
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
Bad Oldesloe
8122 Schulverkehr Pölitz – Schmachthagen – Bad Oldesloe
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
Bad Oldesloe
8125 Bad Oldesloe – Meddewade – Barnitz – Wesenberg
AUTOKRAFT 2011:
Zum Fahrplan 2012 eingestellt. Die Aufgaben werden durch die im Gegenzug neu eingerichtete Linie 8160 übernommen.
AUTOKRAFT
Bad Oldesloe
8126 Bad Oldesloe – Meddewade – Groß Boden – Westerau
AUTOKRAFT 2011:
Zum Fahrplan 2012 eingestellt. Übernahme der Aufgaben durch die im Gegenzug neu eingerichtete Linie 8161.
AUTOKRAFT
Bad Oldesloe
8127 Westerau – Groß Boden – Stubben – Todendorf
AUTOKRAFT 2010:
Zum Fahrplan 2011 Zusammenlegung mit der 8126 zu einer Linie.
AUTOKRAFT
Bad Oldesloe
8128 Schulverkehr Bad Oldesloe – Kastorf
AUTOKRAFT 2011:
Zum Fahrplan 2012 eingestellt. Übernahme der Aufgaben durch die im Gegenzug neu eingerichtete Linie 8163.
AUTOKRAFT
AST
(8129)
Anruf-Sammel-Taxi Bad Oldesloe und Ortsteile
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
8130 Reinfeld – Klein Wesenberg – Lübeck
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
Bad Oldesloe
8131 Schulverkehr Reinfeld – Zarpen – Heilshoop – Mönkhagen
AUTOKRAFT 2014:
Zum Fahrplan 2015 Rücknahme von Poggenpohl nach Hansfelde und Wechsel der Konzession von Dahmetal zur AUTOKRAFT.

2008:
Zum Fahrplan 2009 Wechsel der Konzession von der Stadtverkehr Lübeck (SL) zu Dahmetal.

In dem Zusammenhang fahren Stadtverkehr Lübeck (SL) und Omnibusbetrieb Berg nicht mehr auf der Linie.
AUTOKRAFT
8132 Bad Oldesloe – Havighorst – Reinfeld – Wesenberg
AUTOKRAFT 2011:
Zum Fahrplan 2012 eingestellt. Die Aufgaben werden von den im Gegenzug neu eingerichteten Linien 8170 und 8171 übernommen.
AUTOKRAFT
Bad Oldesloe
Dahmetal
8133 Schulverkehr Steinfeld – Lokfeld – Reinfeld
AUTOKRAFT 2014:
Zum Fahrplan 2015 Umwandlung in eine Zweirichtungslinie und Wechsel der Konzession von Dahmetal zur AUTOKRAFT.

2008:
Zum Fahrplan 2009 Wechsel der Konzession von der Stadtverkehr Lübeck (SL) zu Dahmetal.

In dem Zusammenhang fahren Stadtverkehr Lübeck (SL) und Omnibusbetrieb Berg nicht mehr auf der Linie.
AUTOKRAFT
8134 Schulverkehr Reinfeld – Wesenberg – Trenthorst – Westerau
AUTOKRAFT 2014:
Zum Fahrplan 2015 Aufgabe der Unterlinie Westerau - Barnitz - Reinfeld und Wechsel der Konzession von Dahmetal zur AUTOKRAFT.

2008:
Zum Fahrplan 2009 Wechsel der Konzession von der Stadtverkehr Lübeck (SL) zu Dahmetal.

In dem Zusammenhang fahren Stadtverkehr Lübeck (SL) und Omnibusbetrieb Berg nicht mehr auf der Linie.
AUTOKRAFT
8136 Schulverkehr Voßkaten – Rehhorst – Zarpen
AUTOKRAFT 2014:
Zum Fahrplan 2015 neue Führung der Unterlinie Voßkaten - Ratzbek über Zarpen anstatt Reinfeld und Wechsel der Konzession von Dahmetal zur AUTOKRAFT.

2008:
Zum Fahrplan 2009 Wechsel der Konzession von der Stadtverkehr Lübeck (SL) zu Dahmetal.

In dem Zusammenhang fahren Stadtverkehr Lübeck (SL) und Omnibusbetrieb Berg nicht mehr auf der Linie.
AUTOKRAFT
AST
(8139)
Anruf-Sammel-Taxi Reinfeld
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
8140 Bad Oldesloe – Sülfeld – Bargfeld-Stegen – Kayhude
AUTOKRAFT 2019:
Seit dem Fahrplan 2020 fährt Flaegel Reisen mit auf der Linie.
AUTOKRAFT
Bad Oldesloe
Dahmetal
Flaegel-Reisen
8142 Schulverkehr Nütschau – Tralau – Bad Oldesloe
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
Bad Oldesloe
8145 Schulverkehr Sühlen – Bad Oldesloe
AUTOKRAFT
AUTOKRAFT
Bad Oldesloe
Dahmetal
8146 Schulverkehr Seefeld – Poggensee – Bad Oldesloe
AUTOKRAFT 2017:
Seit dem Fahrplan 2018 färt mit-reisen auf der Linie mit.
AUTOKRAFT
Bad Oldesloe
mit-reisen
8150 Pöhls – Zarpen – Groß Steinrade – Lübeck
AUTOKRAFT 2011:
Zum Fahrplan 2012 umbenannt von 8151.
AUTOKRAFT
Bad Oldesloe
RVG
8151 > siehe Linie 8150
8160 Bad Oldesloe – Westerau – Kastorf
AUTOKRAFT 2010:
Zum Fahrplan 2011 - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Nord) - für die im Gegenzug verlängerte 8740 eingestellt.
AUTOKRAFT
Bad Oldesloe
8160 Bad Oldesloe – Benstaben – Groß Barnitz – Groß Wesenberg
AUTOKRAFT 2017:
Seit dem Fahrplan 2018 färt mit-reisen auf der Linie mit.

2011:
Zum Fahrplan 2012 neu eingerichtet. Übernahme Aufgaben der im Gegenzug eingestellten Linie 8125.
AUTOKRAFT
Bad Oldesloe
Dahmetal
mit-reisen
8161 > siehe Linie 8180
8162 > siehe Linie 8181
8163 > siehe Linie 8182
8170 Bad Oldesloe – Steinfeld – Reinfeld
AUTOKRAFT 2017:
Seit dem Fahrplan 2018 färt mit-reisen auf der Linie mit.

2011:
Zum Fahrplan 2012 neu eingerichtet. Zusammen mit der ebenfalls neuen Linie 8171 Übernahme Aufgaben der im Gegenzug eingestellten Linie 8132.
AUTOKRAFT
Dahmetal
mit-reisen
8171 Schulverkehr Wesenberg / Zarpen – Reinfeld – Bad Oldesloe
AUTOKRAFT 2017:
Seit dem Fahrplan 2018 färt mit-reisen auf der Linie mit.

2011:
Zum Fahrplan 2012 neu eingerichtet. Zusammen mit der ebenfalls neuen Linie 8170 Übernahme Aufgaben der im Gegenzug eingestellten Linie 8132.
AUTOKRAFT
Dahmetal
mit-reisen
8180 Bad Oldesloe – Rethwischdorf – Groß Boden – Todendorf
AUTOKRAFT 2019:
Zum Fahrplan 2020 umbenannt von 8161.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Flaegel Reisen mit auf der Linie.

2017:
Seit dem Fahrplan 2018 färt mit-reisen auf der Linie mit.

2011:
Zum Fahrplan 2012 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt Aufgaben der eingestellten Linie 8126.
AUTOKRAFT
Flaegel-Reisen
mit-reisen
8181 Schulverkehr Westerau – Groß Boden
AUTOKRAFT 2019:
Zum Fahrplan 2020 umbenannt von 8162.

2011:
Zum Fahrplan 2012 neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
8182 Schulverkehr Kastorf – Westerau – Rethwischdorf – Bad Oldesloe
AUTOKRAFT 2019:
Zum Fahrplan 2020 umbenannt von 8163.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Flaegel Reisen mit auf der Linie.

2011:
Zum Fahrplan 2012 neu eingerichtet. Übernahme der Aufgaben der im Gegenzug eingestellten Linie 8128.
AUTOKRAFT
Flaegel-Reisen
8501 Bf. Ratzeburg – Demolierung – Inselstadt – Seniorenwohnsitz – Ratzeburg, Vorstadt
RMVB 2014:
Zum Fahrplan 2015 neue Linienführung über Krankenhaus und Seniorenwohnsitz.

2009:
Zum Fahrplan 2010 Übernahme vieler Funktionen der eingestellten Linie 8503.
RMVB
Ratzeburg (R)
8502 Ratzeburg, Demolierung – Markt – Kaserne – DRK-Krankenhaus – Ratzeburg, Seniorenwohnsitz
RMVB 2009:
Zum Fahrplan 2010 eingestellt. Die Fahrten werden von der 8550 übernommen.
RMVB
Ratzeburg (R)
8502 Bf. Ratzeburg – Demolierung – Markt – Ratzeburg, Seniorenwohnsitz
RMVB 2014:
Zum Fahrplan 2015 eingestellt. Die Aufgaben werden durch die geänderte 8501 übernommen.

2010:
Zum Fahrplan 2011 neu eingerichtet.
RMVB
Ratzeburg (R)
8502 Bf. Ratzeburg – Demolierung – Inselstadt – Ratzeburg, Seniorenwohnsitz
RMVB 2017:
Zum Fahrplan 2018 neu eingerichtet.
RMVB
Ratzeburg (R)
8503 Bf. Ratzeburg – Saarlandstraße – Markt – Ratzeburg, Demolierung
RMVB 2009:
Zum Fahrplan 2010 eingestellt. Die Aufgaben werden weitgehend von der 8501 übernommen, unter Entfall vieler Fahrten nach Ziethen.
RMVB
Ratzeburg (R)
8504 Bf. Ratzeburg – Albsfelder Weg – Ratzeburg, Demolierung
RMVB 2009:
Zum Fahrplan 2010 eingestellt. Die Fahrten werden von der 8550 übernommen.
RMVB
Ratzeburg (R)
8511 Mölln, ZOB – Waldstadt – Mölln, ZOB
RMVB
RMVB
Ratzeburg (R)
8512 Mölln, ZOB – Mölln, Waldstadt
RMVB 2007:
Zum Fahrplan 2008 - im Rahmen der Neuordnung des Möllner Stadtverkehrs - eingestellt.
RMVB
8512 Mölln, ZOB – Hansaviertel – Mölln, ZOB
RMVB
RMVB
8513 Mölln, ZOB – Gewerbegebiet – Mölln, Stecknitzweg
RMVB 2018:
Zum Fahrplan 2019 Entfall der Stichfahrten A.-Paul-Weber-Straße.

2017:
Zum Fahrplan 2018 - im Rahmen der Neugestaltung des Möllner Stadtbusverkehrs - umgestaltet.
RMVB
8514 Mölln, ZOB – Klinik Föhrenkamp – Augustinum – Mölln, ZOB
RMVB 2007:
Zum Fahrplan 2008 - im Rahmen der Neuordnung des Möllner Stadtverkehrs - eingestellt.
RMVB
8514 Mölln, Don-Bosco-Haus – Mölln, ZOB – Bf. Mölln – Robert-Koch-Park – Drüsen – Lehmrade
RMVB 2017:
Zum Fahrplan 2018 umgestellt vom AST-Betrieb auf stündlichen Kleinbusbetrieb.

2014:
Zum Fahrplan 2015 umgestellt auf AST-Betrieb.
RMVB
8515 Mölln, ZOB – Hanseviertel – Mölln, ZOB
RMVB 2018:
Zum Fahrplan 2019 zwischen Bahnhof und Hanseviertel über die Straße Immenstelle verschwenkt.

2017:
Zum Fahrplan 2018 - im Rahmen der Neugestaltung des Möllner Stadtbusverkehrs - in der bisherigen Form eingestellt und neu eingerichtet.

2014:
Zum Fahrplan 2015 umgestellt auf AST-Betrieb.
RMVB
8520 Ratzeburg – Bäk – Mechow
RMVB 2009:
Zum Fahrplan 2010 eingestellt.
RMVB
Ratzeburg (R)
8530 Ratzeburg – Ziethen – Mustin – Kittlitz – Dargow
RMVB 2009:
Zum Fahrplan 2010 eingestellt.
RMVB
Ratzeburg (R)
8540 Ratzeburg – Salem – Sterley – Seedorf – Klein Zecher, Marienstedt
RMVB 2009:
Zum Fahrplan 2010 eingestellt.
RMVB
Ratzeburg (R)
8550 Ratzeburg – Schmilau – Mölln
RMVB 2009:
Zum Fahrplan 2010 eingestellt.
RMVB
8551 Mölln – Alt Mölln – Hammer – Mannhagen – Nusse
RMVB 2009:
Zum Fahrplan 2010 eingestellt.
RMVB
8552 Mölln – Alt Mölln – Bälau – Breitenfelde – Borstorf – Walksfelde – Poggensee – Nusse
RMVB 2009:
Zum Fahrplan 2010 eingestellt.
RMVB
8553 Nusse – Poggensee – Walksfelde – Borstorf – Koberg – Sirksfelde – Wentorf – Sandesneben
RMVB 2009:
Zum Fahrplan 2010 eingestellt.
RMVB
8554 Nusse – Ritzerau – Duvensee – Klinkrade – Labenz – Lüchow – Sandesneben
RMVB 2009:
Zum Fahrplan 2010 eingestellt.
RMVB
8555 Nusse – Kühsen – Niendorf – Göldenitz – Berkenthin
RMVB 2009:
Zum Fahrplan 2010 eingestellt.
RMVB
8556 Mölln – Lankau – Behlendorf – Berkenthin
RMVB 2009:
Zum Fahrplan 2010 eingestellt.
RMVB
Ratzeburg (R)
8561 Ratzeburg – Harmsdorf, Süd – Giesensdorf – Albsfelde – Lankau – Panten – Nusse
RMVB 2009:
Zum Fahrplan 2010 eingestellt.
RMVB
Ratzeburg (R)
8562 Ratzeburg – Einhaus – Disnack – Holstendorf – Buchholz
RMVB 2009:
Zum Fahrplan 2010 eingestellt.
RMVB
Ratzeburg (R)
8580 Mölln – Lehmrade – Gudow – Hollenbek – Sterley – Neu Horst – Brunsmark – Mölln
RMVB 2009:
Zum Fahrplan 2010 eingestellt.
RMVB
Mölln (M)
8581 Mölln – Brunsmark – Neu Horst – Sterley – Hollenbek – Gudow – Lehmrade – Mölln
RMVB 2009:
Zum Fahrplan 2010 eingestellt.
RMVB
Mölln (M)
8590 Mölln – Grambek
RMVB 2009:
Zum Fahrplan 2010 eingestellt.
RMVB
Mölln (M)
8700 Ratzeburg – Mölln – Breitenfelde – Talkau – U Wandsbek Markt
RMVB 2019:
Seit dem Fahrplan 2020 keine Gemeinschaftskonzession mit der Verkehrsgesellschaft Südholstein mbH (VGS) mehr.

2012:
Wechsel der Konzession von Haus der Reise (HdR) zur Verkehrsgesellschaft Südholstein mbH (VGS).

2010:
Zum Fahrplan 2011 - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Nord) - umbenannt von 900.
RMVB
Dahmetal
8710 Lübeck – Ratzeburg – Mölln
AUTOKRAFT 2020:
Seit dem Fahrplan 2021 - im Rahmen der Neuvergabe des Netzes RZ 8 - fährt Stambula Bustouristik statt Elite Traffic und Flaegel Reisen mit auf der Linie.

2019:
Seit dem Fahrplan 2020 fuhr Flaegel Reisen mit auf der Linie.

2017:
Seit dem Fahrplan 2018 fuhr Elite Traffic mit auf der Linie, Vokuhl hingegen nicht mehr.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fährt die VHH (Betriebsstelle Lauenburg (L)) nicht mehr auf der Linie.

2008:
Dahmetal fährt nicht mehr auf der Linie.
AUTOKRAFT
Hamburg
Stambula Bustouristik
8711 Schulverkehr Groß Grönau – Groß Sarau – Hornstorf – Groß Grönau
AUTOKRAFT 2020:
Seit dem Fahrplan 2021 - im Rahmen der Neuvergabe des Netzes RZ 8 - fährt Stambula Bustouristik mit auf der Linie.

2017:
Seit dem Fahrplan 2018 fährt Vokuhl Reisen nicht mehr auf der Linie.

2008:
Dahmetal fährt nicht mehr auf der Linie.
AUTOKRAFT
Hamburg
Stambula Bustouristik
8712 Schulverkehr Ratzeburg – Einhaus – Klein Disnack – Pogeez – Buchholz bei Ratzeburg
RMVB / AUTOKRAFT 2017:
Seit dem Fahrplan 2018 ist die Linie Teil eines Optimierungsprojekts bei dem nicht zwingend nötige Fahrten vermieden werden sollen. Bei den mittäglichen Rückfahrten muss man sich daher außerhalb Ratzeburgs - außer Nusse, ZOB - eine Stunde vor Abfahrt telefonisch anmelden.
RMVB
8713 Schulverkehr Ratzeburg – Mechow – Bäk
RMVB 2017:
Seit dem Fahrplan 2018 ist die Linie Teil eines Optimierungsprojekts bei dem nicht zwingend nötige Fahrten vermieden werden sollen. Bei den mittäglichen Rückfahrten muss man sich daher außerhalb Ratzeburgs - außer Nusse, ZOB - eine Stunde vor Abfahrt telefonisch anmelden.

Zum gleichen Zeitpunkt Verlängerung bis Ratzeburg, Vorstadtschule.
RMVB
8720 Lübeck – Kastorf – Sandesneben – Trittau
AUTOKRAFT 2018:
Seit dem Fahrplan 2019 fährt Enders nicht mehr auf der Linie.

2017:
Zum Fahrplan 2018 Wechsel der Konzession von Dahmetal an die AUTOKRAFT.

In dem Zusammenhang fuhren seit dem Fahrplanwechsel Enders und mit-reisen auf der Linie.

2010:
Zum Fahrplan 2011 - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Nord) - neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
mit-reisen
8721 Schulverkehr Schönberg – Linau – Sandesneben
AUTOKRAFT 2017:
Zum Fahrplan 2018 Wechsel der Konzession von Dahmetal zur AUTOKRAFT.
AUTOKRAFT
8722 Berkenthin – Kastorf – Sandesneben
AUTOKRAFT 2020:
Zum Fahrplan 2021 Ausgliederung der Fahrten nach Sandesneben in die neue Linie 8727.

2017:
Zum Fahrplan 2018 Wechsel der Konzession von Dahmetal zur AUTOKRAFT.
AUTOKRAFT
8723 Schulverkehr Klinkrade – Sandesneben – Linau – Trittau
AUTOKRAFT 2018:
Seit dem Fahrplan 2019 fährt Enders nicht mehr auf der Linie.

2017:
Zum Fahrplan 2018 Wechsel der Konzession von Dahmetal zur AUTOKRAFT.

In dem Zusammenhang fuhr seit dem Fahrplanwechsel Enders auf der Linie.
AUTOKRAFT
8724 Schulverkehr Siebenbäumen – Steinhorst – Schiphorst – Schönberg – Trittau
AUTOKRAFT 2018:
Seit dem Fahrplan 2019 fährt Enders nicht mehr auf der Linie.

2017:
Zum Fahrplan 2018 Wechsel der Konzession von Dahmetal zur AUTOKRAFT.

In dem Zusammenhang fuhr seit dem Fahrplanwechsel Enders mit auf der Linie.
AUTOKRAFT
8725 Mollhagen – Sandesneben – Bargteheide
AUTOKRAFT 2020:
Zum Fahrplan 2021 Ausgliederung der Fahrten zwischen Mollhagen und Hammoor in die neue Linie 8728.

2018:
Seit dem Fahrplan 2019 fährt Enders nicht mehr auf der Linie.

2017:
Zum Fahrplan 2018 Wechsel der Konzession von Dahmetal zur AUTOKRAFT.

In dem Zusammenhang fuhr seit dem Fahrplanwechsel Enders mit auf der Linie.

2011:
Zum Fahrplan 2012 Aufteilung in zwei Linien. Die Bedienung des Abschnitts Klinkrade nach Bargteheide wird von der neuen Linie 8726 übernommen.
AUTOKRAFT
8726 Schulverkehr Klinkrade – Stubben – Mollhagen – Bargteheide
AUTOKRAFT 2017:
Zum Fahrplan 2018 Wechsel der Konzession von Dahmetal zur AUTOKRAFT.

2011:
Zum Fahrplan 2012 neu eingerichtet, übernimmt den Abschnitt Klinkrade - Bargteheide von der 8725.
AUTOKRAFT
8727 Sandesneben – Kastorf – Berkenthin
AUTOKRAFT 2020:
Zum Fahrplan 2021 zur Übernahme der Fahrten nach Sandesneben der 8722 neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
8728 Hammoor – Todendorf – Sprenge – Mollhagen
AUTOKRAFT 2020:
Zum Fahrplan 2021 zur Übernahme der Fahrten zwischen Mollhagen und Hammoor der 8725 neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
8730 Ratzeburg – Nusse – Sandesneben – Todendorf – Ahrensburg
AUTOKRAFT 2018:
Flaegel Reisen fährt seit Mitte des Jahres mit auf der Linie.

Seit dem Fahrplan 2019 fährt Enders nicht mehr auf der Linie.

2017:
Zum Fahrplan 2018 Wechsel der Konzession von RMVB und Dahmetal zur AUTOKRAFT.

In dem Zusammenhang fuhr seit dem Fahrplanwechsel Enders mit auf der Linie.

2010:
Zum Fahrplan 2011 - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Nord) - neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
Dahmetal
Flaegel-Reisen
8731 Schulverkehr Siebenbäumen – Steinhorst – Schiphorst – Sandesneben
AUTOKRAFT 2017:
Zum Fahrplan 2018 Wechsel der Konzession von Dahmetal zur AUTOKRAFT.
AUTOKRAFT
8732 Schulverkehr Mölln – Lankau – Nusse – Koberg – Sandesneben
RMVB
RMVB
8733 Schulverkehr Behlendorf – Kühsen – Nusse – Lüchow – Sandesneben
RMVB
RMVB
8734 Schulverkehr Koberg – Walksfelde – Nusse – Albsfelde – Giesendorf – Ratzeburg
RMVB 2018:
Zum Fahrplan 2019 kein Halt mehr am Bahnhof Ratzeburg.

2017:
Seit dem Fahrplan 2018 ist die Linie Teil eines Optimierungsprojekts bei dem nicht zwingend nötige Fahrten vermieden werden sollen. Bei den mittäglichen Rückfahrten muss man sich daher außerhalb Ratzeburgs - außer Nusse, ZOB - eine Stunde vor Abfahrt telefonisch anmelden.
RMVB
8735 Schulverkehr Mölln – Marienwohlde – Panten – Nusse
RMVB
RMVB
8740 Ratzeburg – Kastorf – Bad Oldesloe
AUTOKRAFT 2019:
Zum Fahrplan 2020 keine Gemeinschaftskonzession mit Dahmetal mehr.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Stambula Bustouristik mit auf der Linie.

2018:
Flaegel Reisen fährt mit auf der Linie.

Seit dem Fahrplan 2019 fährt Enders nicht mehr auf der Linie.

2017:
Seit dem Fahrplan 2018 fuhr Enders mit auf der Linie.

2010:
Zum Fahrplan 2011 - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Nord) - bis Bad Oldesloe für die im Gegenzug eingestellte 8160 verlängert. Seitdem in Gemeinschaftskonzession mit der AUTOKRAFT, vorher Dahmetal allein.
Dahmetal
Flaegel-Reisen
Stambula Bustouristik
8741 Schulverkehr Kronsforde – Bliestorf – Kastorf – Berkenthin – Ratzeburg
AUTOKRAFT 2017:
Zum Fahrplan 2018 Wechsel der Konzession von Dahmetal zur AUTOKRAFT.

2015:
Zum Fahrplan 2016 Verschiebung der Start- und Endhaltestelle in Kronsforde von der Kirche zur Kronsforder Koppel.
AUTOKRAFT
8742 Schulverkehr Koberg – Nusse – Kastorf – Berkenthin – Ratzeburg
AUTOKRAFT 2017:
Zum Fahrplan 2018 Wechsel der Konzession von Dahmetal zur AUTOKRAFT.
AUTOKRAFT
AST
(8749)
Bf. Ratzeburg – Berkenthin
AUTOKRAFT 2017:
Zum Fahrplan 2018 Wechsel der Konzession von Dahmetal zur AUTOKRAFT.
AUTOKRAFT
8750 Ratzeburg – Schmilau – Mölln
RMVB 2010:
Zum Fahrplan 2011 - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Nord) - neu eingerichtet.
RMVB
8751 Mölln, ZOB – Schmilau – Ratzeburger Schulen
RMVB 2020:
Zum Fahrplan 2021 Ausgliederung der Fahrten nach Mölln in die neue Linie 8756.

2017:
Seit dem Fahrplan 2018 ist die Linie Teil eines Optimierungsprojekts bei dem nicht zwingend nötige Fahrten vermieden werden sollen. Bei den mittäglichen Rückfahrten muss man sich daher außerhalb Ratzeburgs - außer Nusse, ZOB - eine Stunde vor Abfahrt telefonisch anmelden.
RMVB
8752 Schulverkehr Ratzeburg – Schmilau – Alt Horst – Brunsmark – Neu Horst – Sterley
RMVB 2018:
Zum Fahrplan 2019 Führung zwischen Eichenweg und Farchau in beiden Richtungen über Röpersberg und Schmilauer Straße.
RMVB
8753 Schulverkehr Mölln – Sterley – Hollenbek – Seedorf am Schaalsee
RMVB
RMVB
8754 Sterley, Schule – Kehrsen – (Segrahn –) Gudow – Mölln, Schulberg – Mölln, ZOB
RMVB 2020:
Zum Fahrplan 2021 Ausgliederung der Fahrten nach Sterley und Mölln in die neue Linie 8757.

2017:
Zum Fahrplan 2018 wird Segrahn wegen fehlender Wendemöglichkeit nicht mehr bedient.
RMVB
8755 Schulverkehr Grambek – Mölln
RMVB
RMVB
8756 Bf. Ratzeburg – Schmilau – Mölln, ZOB – Mölln, Schulberg
RMVB 2020:
Zum Fahrplan 2021 zur Übernahme der Fahrten nach Mölln der 8751 neu eingerichtet.
RMVB
8757 Mölln, ZOB – Gudow – Kehrsen – Sterley, Schule
RMVB 2020:
Zum Fahrplan 2021 zur Übernahme der Fahrten nach Sterley und Mölln der 8754 neu eingerichtet.
RMVB
8760 Mölln – Alt Mölln – Hammer – Mannhagen – Nusse
RMVB 2017:
Zum Fahrplan 2018 keine Führung mehr über Hamfelde (Stormarn).

2010:
Zum Fahrplan 2011 - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Nord) - neu eingerichtet.
RMVB
8761 Schulverkehr Mölln – Hammer – Nusse – Duvensee – Anker – Behlendorf
RMVB
RMVB
8762 Schulverkehr Alt Mölln – Bälau – Borstorf – Breitenfelde – Mölln
RMVB
RMVB
8763 Schulverkehr Nusse, ZOB – Trittau, Schulzentrum
VGS 2020:
Zum Fahrplan 2021 - im Rahmen der Ausschreibung Teilnetz OD 2 - Wechsel der Konzession von der AUTOKRAFT zur Verkehrsgesellschaft Südholstein mbH (VGS).

2012:
Zum Fahrplan 2013 umbenannte 564.

2007:
Zum 12. August Wechsel der Konzession von der VHH zur AUTOKRAFT.

1998:
Zum 20. August über Köthel und Koberg nach Nusse verlängert.
VGS
AST
(8769)
Trittau – Hamfelde – Köthel – Hohenfelde
VGS 2020:
Zum Fahrplan 2021 Integration der im Gegenzug eingestellten Linie 8889.

2012:
Zum Fahrplan 2013 umbenannt von 833 (interne Liniennummer).
VGS
8770 Kronsforde – Berkenthin – Rondeshagen – Behlendorf – Mölln
AUTOKRAFT 2017:
Zum Fahrplan 2018 Wechsel der Konzession von Dahmetal zur AUTOKRAFT.

2011:
Zum Fahrplan 2012 neue Führung über Hamwarde, wo die Funktionen der umgestalteten 339 übernommen werden.

2010:
Zum Fahrplan 2011 - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Nord) - neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
Dahmetal
8771 Krummesse – Berkenthin
AUTOKRAFT 2020:
Zum Fahrplan 2021 Ausgliederung der Fahrten nach Berkenthin und Krummesse in die neue Linie 8773.

2017:
Zum Fahrplan 2018 Wechsel der Konzession von Dahmetal zur AUTOKRAFT.
AUTOKRAFT
8772 Schulverkehr Hollenbek – Anker – Berkenthin – Kulpin – Ratzeburg
AUTOKRAFT 2017:
Zum Fahrplan 2018 Wechsel der Konzession von Dahmetal zur AUTOKRAFT.
AUTOKRAFT
8773 Berkenthin – Kählstorf – Krummesse
AUTOKRAFT 2020:
Zum Fahrplan 2021 zur Übernahme der Fahrten nach Berkenthin und Krummesse der [[Linie|1015|8771|| neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
8774 Ratzeburg – Harmsdorf – Berkenthin
AUTOKRAFT 2020:
Zum Fahrplan 2021 zwischen Ratzeburg - Harmsdorf und Berkenthin neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
8775 Groß Sarau – Klempau – Krummesse
AUTOKRAFT 2020:
Zum Fahrplan 2021 zwischen Groß Sarau und Krummesse über Klempau neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
8780 Sandesneben – Siebenbäumen – Kronsforde (– Lübeck)
AUTOKRAFT 2017:
Zum Fahrplan 2018 Wechsel der Konzession von Dahmetal zur AUTOKRAFT.

In dem Zusammenhang fährt seit dem Fahrplanwechsel mit-reisen mit auf der Linie.

2010:
Zum Fahrplan 2011 - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Nord) - neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
mit-reisen
8781 Schulverkehr Grinau – Groß Schenkenberg – Rothenhausen – Bliestorf – Krummesse
AUTOKRAFT 2017:
Zum Fahrplan 2018 Wechsel der Konzession von Dahmetal zur AUTOKRAFT.
AUTOKRAFT
8790 Ratzeburg – Seedorf am Schaalsee – Zarrentin
RMVB 2018:
Zum Fahrplan 2019 neue Führung in Sterley über Weißer Hirsch und Siedlung Kogel.

2017:
Zum Fahrplan 2018 in der bisherigen Form eingestellt. Die Linie wird neu ab Bf. Ratzeburg über Sterley, Seedorf, Groß Zecher, Marienstedt nach Zarrentin am Schaalsee geführt. Der HVV-Tarif gilt bis einschließlich Zarrentin, obwohl in Mecklenburg-Vorpommern gelegen. Auf dem Abschnitt Ratzeburg - Mustin wird auf die 131 verwiesen.

2010:
Zum Fahrplan 2011 - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Nord) - neu eingerichtet.
RMVB
8791 Schulverkehr Ratzeburg – Ziethen – Mustin
RMVB 2017:
Seit dem Fahrplan 2018 ist die Linie Teil eines Optimierungsprojekts bei dem nicht zwingend nötige Fahrten vermieden werden sollen. Bei den mittäglichen Rückfahrten muss man sich daher außerhalb Ratzeburgs - außer Nusse, ZOB - eine Stunde vor Abfahrt telefonisch anmelden.
RMVB
8792 Schulverkehr Mustin – Goldensee – Kittlitz – Salem – Ratzeburg
RMVB 2017:
Seit dem Fahrplan 2018 ist die Linie Teil eines Optimierungsprojekts bei dem nicht zwingend nötige Fahrten vermieden werden sollen. Bei den mittäglichen Rückfahrten muss man sich daher außerhalb Ratzeburgs - außer Nusse, ZOB - eine Stunde vor Abfahrt telefonisch anmelden.
RMVB
8793 Schulverkehr Ratzeburg – Sterley – Klein Zecher – Groß Zecher – Seedorf am Schaalsee
RMVB 2017:
Seit dem Fahrplan 2018 ist die Linie Teil eines Optimierungsprojekts bei dem nicht zwingend nötige Fahrten vermieden werden sollen. Bei den mittäglichen Rückfahrten muss man sich daher außerhalb Ratzeburgs - außer Nusse, ZOB - eine Stunde vor Abfahrt telefonisch anmelden.
RMVB
8794 Schulverkehr Mustin – Kittlitz – Salem – Sterley
RMVB
RMVB
8800 Bf. Bergedorf – Wentorf – Dassendorf
AUTOKRAFT 2009:
Zum 31. August - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg - neu eingerichtet und bereits zum Fahrplanwechsel wieder eingestellt.

Übernahme der Bedienung Dassendorfs durch die 8820.
AUTOKRAFT
8800 Bf. Bergedorf – Geesthacht, ZOB (– Geesthacht, Oberstadt –) Krümmel – Tesperhude – Grünhof – Lauenburg, ZOB
VHH 2017:
Zum Fahrplan 2018 übernimmt die Linie die Anbindung des Helmholtz-Zentrums von der Linie 139, aufgrund der so durchgehenden Verbindung von Bergedorf aus.

2015:
Die VHH-Betriebsstelle Lauenburg (L) fährt mit auf der Linie.

2014:
Zum Fahrplan 2015 Übernahme des Abschnitts Geesthacht, ZOB - Geesthacht, Oberstadt von der 8890. In Bergedorf neue Führung über Vierlandenstraße und Bergedorfer Straße.

2013:
Zum Fahrplan 2014 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt die Aufgaben der im Gegenzug eingestellten Linien E31 und 8890. Von Bergedorf bis Geesthacht auf dem Linienweg der E31 und von Geesthacht nach Lauenburg auf dem Linienweg der 8890.
VHH
Bergedorf (B)
Lauenburg (L)
8806 Lübeck – Ratzeburg – Mölln – Büchen – Lauenburg
AUTOKRAFT 2009:
Zum 30. August - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - eingestellt. Die Aufgaben werden von neu eingerichteten Linien übernommen. Im mittleren Abschnitt von den Linien [[Linien|669|8830]], [[Linien|670|8831]] und [[Linien|671|8832]] sowie im südlichen Abschnitt von den Linien [[Linien|673|8840]], [[Linien|674|8841]], [[Linien|675|8842]] und [[Linien|676|8843]].

2007:
Einzelne Fahrten wurden in unregelmäßigen Abständen von den RMVB geleistet.
AUTOKRAFT
Hamburg
Lübeck
Vokuhl
Dahmetal
Wencke
8810 Bf. Bergedorf – Schwarzenbek – Mölln
AUTOKRAFT 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Seit dem Fahrplan 2021 - im Rahmen der Neuvergabe des Netzes RZ 8 - fährt Stambula Bustouristik statt Dahmetal, Elite Traffic, Hamburg Bus und Flaegel Reisen mit auf der Linie.

Vor 2020:
Wencke fährt nicht mehr auf der Linie.

2018:
Seit dem Fahrplan 2018 fuhr Hamburg Bus mit auf der Linie, Vokuhl Reisen hingegen nicht mehr.

Seit Mitte des Jahres fuhr Flaegel Reisen mit auf der Linie.

2014:
Die RMVB (Betriebshof Ratzeburg (R)) fährt nicht mehr auf der Linie.

2009:
Zum 31. August - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - neu gestaltet.

Alter Linienverlauf: Lübeck – Ratzeburg – Mölln – Schwarzenbek – Bf. Bergedorf

2007:
Elite leistete im September die Schülerfahrten zur Berufsschule Mölln.

Einzelne Fahrten wurden in unregelmäßigen Abständen von den RMVB geleistet.

2003:
Seit dem 3. Juli wurde wegen der halbseitigen Sperrung der B 207 östlich der Hamburger Landesgrenze die Linie Richtung Bergedorf über Am Sportplatz - Sandweg - Brookweg - Höppnerallee - august-Bebel-Straße - Justus-Brinckmann-Straße umgeleitet.
AUTOKRAFT
Hamburg
Lübeck
Stambula Bustouristik
8811 Schulverkehr Schwarzenbek – Dassendorf – Kröppelshagen – Wentorf
AUTOKRAFT 2020:
Zum Fahrplan 2021 - im Rahmen der Neuvergabe des Netzes RZ 8 - Ausgliederung der Fahrten zwischen Dassendorf und Schwarzenbek in die neue Linie 8815.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Stambula Bustouristik statt Elite Traffic mit auf der Linie.

2019:
Zum Fahrplan 2020 mit einzelnen Fahrten bis zu den Reinbeker Schulen verlängert.

2017:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt Vokuhl Reisen nicht mehr auf der Linie.

2011:
Elite Traffic fuhr mit auf der Linie.

2009:
Zum 31. August - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - neu gestaltet.

Alter Linienverlauf: Mölln – Breitenfelde – Groß Schretstaken – Mölln
AUTOKRAFT
Hamburg
Stambula Bustouristik
8812 Schulverkehr Talkau – Fuhlenhagen – Elmenhorst – Schwarzenbek
AUTOKRAFT 2020:
Zum Fahrplan 2021 - im Rahmen der Neuvergabe des Netzes RZ 8 - keine Bedienung von Grabau mehr.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Stambula Bustouristik statt Dahmetal und Elite Traffic mit auf der Linie.

Vor 2020:
Wencke fährt nicht mehr auf der Linie.

2018:
Elite Traffic fuhr mit auf der Linie.

2009:
Zum 31. August - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - neu gestaltet.

Alter Linienverlauf: Schwarzenbek – Kollow – Gülzow – Geesthacht.
AUTOKRAFT
Hamburg
Stambula Bustouristik
8813 Schulverkehr Büchen – Siebeneichen – Güster – Mölln
AUTOKRAFT 2020:
Zum Fahrplan 2021 - im Rahmen der Neuvergabe des Netzes RZ 8 - keine Bedienung von Talkau, Niendorf und Breitenfelde mehr.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Stambula Bustouristik mit auf der Linie.

2009:
Zum 31. August - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - neu gestaltet.

Alter Linienverlauf: Schwarzenbek – Basthorst – Kuddewörde – Grande
AUTOKRAFT
Hamburg
Stambula Bustouristik
8814 Schulverkehr Tramm – Fuhlenhagen – Talkau – Niendorf – Breitenfelde – Mölln
AUTOKRAFT 2020:
Seit dem Fahrplan 2021 - im Rahmen der Neuvergabe des Netzes RZ 8 - fährt Stambula Bustouristik mit auf der Linie.

2014:
Die RMVB (Betriebshof Ratzeburg (R)) fährt nicht mehr auf der Linie.

2009:
Zum 31. August - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - neu gestaltet.

Alter Linienverlauf: Büchen – Gudow
AUTOKRAFT
Hamburg
Stambula Bustouristik
8815 Brunstorf – Dassendorf
AUTOKRAFT 2008:
Zum Fahrplan 2009 eingestellt.
AUTOKRAFT
8815 Dassendorf – Brunstorf – Schwarzenbek
AUTOKRAFT 2020:
Zum Fahrplan 2021 zur Übernahme der Fahrten zwischen Dassendorf und Schwarzenbek der 8811 neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
8816 Schwarzenbek – Wangelau/Gülzow – Lauenburg
AUTOKRAFT 2008:
Zum Fahrplan 2009 eingestellt.
AUTOKRAFT
Hamburg
Wencke
8817 Aumühle – Hohenhorn – Geesthacht
AUTOKRAFT 2008:
Zum Fahrplan 2009 eingestellt.
AUTOKRAFT
Hamburg
Wencke
8818 Schwarzenbek – Sahms – Groß Pampau – Klein Pampau – Schwarzenbek
AUTOKRAFT 2008:
Zum Fahrplan 2009 eingestellt.
AUTOKRAFT
Hamburg
8820 Krabbenkamp – Aumühle – Dassendorf – Hohenhorn – Geesthacht
AUTOKRAFT 2020:
Seit dem Fahrplan 2021 - im Rahmen der Neuvergabe des Netzes RZ 8 - fährt Stambula Bustouristik statt Dahmetal und Elite Traffic mit auf der Linie.

Vor 2020:
Wencke, Busteam 2000 und Omnibusbetrieb Andreas Naß fahren nicht mehr auf der Linie.

2018:
Omnibusbetrieb Andreas Naß und Elite Traffic fuhren mit auf der Linie.

2016:
Seit November fuhr Dahmetal mit auf der Linie.

2012:
Wencke fuhr mit auf der Linie.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fährt die VHH (Betriebshof Bergedorf (B)) nicht mehr auf der Linie.

2009:
Zum 31. August - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - neu eingerichtet.

Zum Fahrplan 2010 verlängert bis Krabbenkamp und Übernahme der Bedienung Dassendorfs von der eingestellten Linie 8800 und der nicht umgesetzten 8822.
AUTOKRAFT
Stambula Bustouristik
8821 Schulverkehr Dassendorf – Hohenhorn – Geesthacht
AUTOKRAFT 2020:
Seit dem Fahrplan 2021 - im Rahmen der Neuvergabe des Netzes RZ 8 - fährt Stambula Bustouristik statt Dahmetal mit auf der Linie.

2016:
Seit November fuhr Dahmetal mit auf der Linie.

2014:
Die VHH (Betriebshof Bergedorf (B)) fährt nicht mehr auf der Linie.

2009:
Zum 31. August - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
Stambula Bustouristik
8822 Schulverkehr Dassendorf – Aumühle
AUTOKRAFT 2009:
Zum 31. August - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - neu eingerichtet.

Zum Fahrplan 2010 bereits wieder eingestellt. Übernahme der Aufgaben durch die 8820.
AUTOKRAFT
8822 Schulverkehr Kröppelshagen – Aumühle
AUTOKRAFT 2020:
Seit dem Fahrplan 2021 - im Rahmen der Neuvergabe des Netzes RZ 8 - fährt Stambula Bustouristik mit auf der Linie.

2014:
Zum Start des neuen Schuljahrs neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
Stambula Bustouristik
8823 Schulverkehr Hamwarde – Worth – Dassendorf
AUTOKRAFT 2020:
Seit dem Fahrplan 2021 - im Rahmen der Neuvergabe des Netzes RZ 8 - fährt Stambula Bustouristik statt Dahmetal mit auf der Linie.

2016:
Seit November fuhr Dahmetal mit auf der Linie.

2009:
Zum 31. August - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
Stambula Bustouristik
8824 Brunstorf – Hohenhorn – Dassendorf
AUTOKRAFT 2020:
Zum Fahrplan 2021 - im Rahmen der Neuvergabe des Netzes RZ 8 - zwischen Brunstorf - Hohenhorn und Dassendorf neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
Stambula Bustouristik
8830 Mölln – Woltersdorf – Güster – Büchen
AUTOKRAFT 2020:
Seit dem Fahrplan 2021 - im Rahmen der Neuvergabe des Netzes RZ 8 - fährt Stambula Bustouristik statt Elite Traffic und Flaegel Reisen mit auf der Linie.

2018:
Seit Mitte des Jahres fuhr Flaegel Reisen mit auf der Linie.

2014:
Die RMVB und VHH (Betriebsstelle Lauenburg (L)) fahren nicht mehr auf der Linie.

2012:
Die RMVB fuhr mit auf der Linie.

2009:
Zum 31. August - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
Stambula Bustouristik
8831 Schulverkehr Groß Schretstaken – Talkau – Tramm – Güster – Roseburg – Siebeneichen – Büchen
AUTOKRAFT 2020:
Seit dem Fahrplan 2021 - im Rahmen der Neuvergabe des Netzes RZ 8 - fährt Stambula Bustouristik mit auf der Linie.

2019:
Zum Fahrplan 2020 bis Talkau und Schretstaken verlängert.

2009:
Zum 31. August - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
Stambula Bustouristik
8832 Schulverkehr Schwarzenbek – Grove – Elmenhorst – Müssen – Büchen
AUTOKRAFT 2020:
Zum Fahrplan 2021 - im Rahmen der Neuvergabe des Netzes RZ 8 - keine Bedienung von Klein Pampau und Müssen mehr.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Stambula Bustouristik mit auf der Linie.

2009:
Zum 31. August - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
Stambula Bustouristik
8833 Hohenfelde – Linau – Trittau – Hamfelde – Köthel
AUTOKRAFT 2009:
Zum 31. August - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - neu eingerichtet und bereits zum Fahrplanwechsel wieder eingestellt.
AUTOKRAFT
8833 Schulverkehr Büchen – Müssen – Schwarzenbek
AUTOKRAFT 2020:
Zum Fahrplan 2021 - im Rahmen der Neuvergabe des Netzes RZ 8 - Übergang der Bedienung Grabaus auf die neuen Linien 8834 und 8836.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Stambula Bustouristik statt Dahmetal mit auf der Linie.

2013:
Zum Fahrplan 2014 neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
Stambula Bustouristik
8834 Müssen – Klein Pampau – Bf. Müssen – Büchen, Schulzentrum
AUTOKRAFT 2020:
Zum Fahrplan 2021 - im Rahmen der Neuvergabe des Netzes RZ 8 - zwischen Müssen - Klein Pampau und Büchen neu eingerichtet. Die Linie übernimmt die Anbindung Grabaus der 8833.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Stambula Bustouristik mit auf der Linie.
AUTOKRAFT
Stambula Bustouristik
8835 Bf. Müssen – Elmenhorst – Grove – Schwarzenbek
AUTOKRAFT 2020:
Zum Fahrplan 2021 zwischen Müssen - Elemnhorst - Grove und Schwarzenbek neu eingerichtet. Die Linie übernimmt die Anbindung Grabaus der 8833.
AUTOKRAFT
8836 Klein Pampau – Grabau – Schwarzenbek
AUTOKRAFT 2020:
Zum Fahrplan 2021 zwischen Klein Pampau - Grabau und Schwarzenbek neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
8840 Lauenburg – Witzeeze – Büchen
AUTOKRAFT 2020:
Seit dem Fahrplan 2021 - im Rahmen der Neuvergabe des Netzes RZ 8 - fährt Stambula Bustouristik statt Dahmetal und Elite Traffic mit auf der Linie.

2017:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt Vokuhl nicht mehr auf der Linie.

Zwischenzeitlich:
Vokuhl fuhr mit auf der Linie.

2014:
Die VHH (Betriebsstelle Lauenburg (L)) fährt nicht mehr auf der Linie.

2009:
Zum 31. August - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
Stambula Bustouristik
8841 Schulverkehr Basedow – Witzeeze – Schulendorf – Büchen
AUTOKRAFT 2020:
Seit dem Fahrplan 2021 - im Rahmen der Neuvergabe des Netzes RZ 8 - fährt Stambula Bustouristik mit auf der Linie.

2009:
Zum 31. August - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
Stambula Bustouristik
8842 Schulverkehr Dalldorf – Basedow – Lauenburg
AUTOKRAFT 2020:
Zum Fahrplan 2021 - im Rahmen der Neuvergabe des Netzes RZ 8 - keine Bedienung von Witzeeze und Basedow mehr.

In dem Zusammenhang fährt seit dem Fahrplanwechsel Stambula Bustouristik statt Dahmetal mit auf der Linie.

2014:
Die VHH (Betriebsstelle Lauenburg (L)) fährt nicht mehr auf der Linie.

2010:
Zum 23. April nach Witzeeze verlängert.

2009:
Zum 31. August - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
Stambula Bustouristik
8843 Schulverkehr Stötebrück – Basedow – Dalldorf – Witzeeze – Lütau
AUTOKRAFT 2020:
Zum Fahrplan 2021 - im Rahmen der Neuvergabe des Netzes RZ 8 - bis Stötebrück verlängert.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Stambula Bustouristik mit auf der Linie.

2009:
Zum 31. August - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - eingerichtet.
AUTOKRAFT
Stambula Bustouristik
8850 Büchen – Langenlehsten – Gudow – Sterley – Mölln
AUTOKRAFT 2020:
Seit dem Fahrplan 2021 - im Rahmen der Neuvergabe des Netzes RZ 8 - fährt Stambula Bustouristik statt Elite Traffic und Flaegel Reisen mit auf der Linie.

2018:
Seit Mitte des Jahres fuhr Flaegel Reisen mit auf der Linie.

2009:
Zum 31. August - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
Stambula Bustouristik
8851 Schulverkehr Göttin – Besenthal – Langenlehsten – Büchen
AUTOKRAFT 2020:
Seit dem Fahrplan 2021 - im Rahmen der Neuvergabe des Netzes RZ 8 - fährt Stambula Bustouristik mit auf der Linie.

2009:
Zum 31. August - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
Stambula Bustouristik
8852 Schulverkehr Gudow – Büchen
AUTOKRAFT 2020:
Seit dem Fahrplan 2021 - im Rahmen der Neuvergabe des Netzes RZ 8 - fährt Stambula Bustouristik mit auf der Linie.

2017:
Zum Fahrplan 2018 wird Segrahn wegen fehlender Wendemöglichkeit nicht mehr bedient.

2009:
Zum 31. August - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - eingerichtet.
AUTOKRAFT
Stambula Bustouristik
8859 Zarrentin – Gudow
VLP 2020:
Zum Fahrplan 2021 am Wochenende bis Bf. Büchen verlängert.

2017:
Zum Fahrplan 2018 neu eingerichtet.

Der HVV-Tarif gilt auf der ganzen Linie, obwohl bis auf Start- und Endpunkt in Mecklenburg-Vorpommern fahrend.
VLP
8860 Schwarzenbek – Lütau – Gülzow – Krukow – Lauenburg
AUTOKRAFT 2020:
Seit dem Fahrplan 2021 - im Rahmen der Neuvergabe des Netzes RZ 8 - fährt Stambula Bustouristik statt Dahmetal und Hamburg Bus mit auf der Linie.

2018:
Hamburg Bus fuhr mit auf der Line.

2015:
HamburgBus fährt nicht mehr auf der Linie.

2014:
Die VHH (Betriebsstelle Lauenburg (L)) fährt nicht mehr auf der Linie.

2011:
Seit dem Fahrplan 2012 fuhr HamburgBus mit auf der Linie.

2009:
Zum 31. August - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - eingerichtet.
AUTOKRAFT
Stambula Bustouristik
8861 Schulverkehr Lanze – Lauenburg – Schnakenbek – Krukow – Gülzow – Lütau – Schwarzenbek
AUTOKRAFT 2020:
Zum Fahrplan 2021 - im Rahmen der Neuvergabe des Netzes RZ 8 - Ausgliederung der Fahrten nach Schwarzenbek und Lauenburg in die neue Linie 8863.

In dem Zusammenhang fährt seit dem Fahrplanwechsel Stambula Bustouristik statt Hamburg Bus mit auf der Linie.

2018:
Hamburg Bus fuhr mit auf der Linie.

2014:
Die VHH (Betriebsstelle Lauenburg (L)) fährt nicht mehr auf der Linie.

2009:
Zum 31. August - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
Stambula Bustouristik
8862 Schulverkehr Lanze – Lauenburg
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2012:
Seit dem Fahrplan 2013 fährt Zerbin nicht mehr auf der Linie.

2011:
Seit März fuhr Zerbin mit auf der Linie, die ORD (Betriebsstelle Geesthacht (S)) hingegen nicht mehr.

2009:
Zum Fahrplan 2010 - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - umbenannt von 538 sowie erneute Umgestaltung der Linie Lauenburg, ZOB - Buchhorst - Lanze und Reduzierung auf den Schulverkehr.

2006:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2007 Umgestaltung zur Ringlinie ab Buchhorst über Lauenburg, Compestraße - Lauenburg, Hasenberg zum ZOB.

2000:
Zum Sommerfahrplan 2000 Einstellung des Abschnitts ZOB - Fürstengarten in Lauenburg.

1999:
Zum Sommerfahrplan 1999 zwischen Buchhorst, Feuerwache - Lauenburg, ZOB - Lauenburg, Fürstengarten neu eingerichtet.
VHH
Geesthacht (D)
Lauenburg (L)
8863 Schwarzenbek – Lütau – Gülzow – Lauenburg, Schule
AUTOKRAFT 2020:
Zum Fahrplan 2021 zur Übernahme der Fahrten nach Schwarzenbek und Lauenburg der 8861 neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
8870 Schwarzenbek – Kollow – Gülzow – Wiershop – Geesthacht
AUTOKRAFT 2020:
Seit dem Fahrplan 2021 - im Rahmen der Neuvergabe des Netzes RZ 8 - fährt Stambula Bustouristik statt Dahmetal und Elite Traffic mit auf der Linie.

2018:
Elite Traffic fuhr mit auf der Linie.

2014:
Zum Fahrplan 2015 Verschwenkung in Geesthacht zwischen Worther Weg und ZOB über Geesthacht, Markt.

2011:
Seit März fährt die VHH (Betriebsstelle Geesthacht (S)) nicht mehr auf der Linie.

2009:
Zum 31. August - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
Stambula Bustouristik
8871 Schulverkehr Schwarzenbek – Kollow – Gülzow – Hamwarde – Geesthacht
AUTOKRAFT 2020:
Zum Fahrplan 2021 - im Rahmen der Neuvergabe des Netzes RZ 8 - Ausgliederung der Fahrten nach Geesthacht und Schwarzenbek in die neue Linie 8872.

In dem Zusammenhang fährt seit dem Fahrplanwechsel Stambula Bustouristik statt Dahmetal mit auf der Linie.

Vor 2020:
Wencke fährt nicht mehr auf der Linie.

2015:
Wencke fuhr mit auf der Linie.

2014:
Die VHH (Betriebshof Bergedorf (B)) fährt nicht mehr auf der Linie.

2011:
Seit März fährt die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) nicht mehr auf der Linie.

2009:
Zum 31. August - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - eingerichtet.
AUTOKRAFT
Stambula Bustouristik
8872 Geesthacht, Oberstadt – Schwarzenbek, Cesenaticostraße
AUTOKRAFT 2020:
Zum Fahrplan 2021 zur Übernahme der Fahrten nach Geesthacht und Schwarzenbek der 8871 neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
AST
(8879)
Worth – Hamwarde – Geesthacht
VHH 2015:
Die VHH (Betriebsstelle Geesthacht (S)) fährt nicht mehr auf der Linie.

2011:
Zum Fahrplan 2012 neu eingerichtet.
Taxiunternehmen
8880 Schwarzenbek – Havekost – Möhnsen – Basthorst – Trittau
AUTOKRAFT 2020:
Seit dem Fahrplan 2021 - im Rahmen der Neuvergabe des Netzes RZ 8 - fährt Stambula Bustouristik statt Dahmetal und Elite Traffic mit auf der Linie.

2018:
Autokraft selbst und Elite Traffic fahren auf der Linie.

2009:
Zum 31. August - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - eingerichtet.
AUTOKRAFT
Stambula Bustouristik
8881 Schulverkehr Basthorst – Kasseburg – Möhnsen – Schwarzenbek
AUTOKRAFT 2020:
Seit dem Fahrplan 2021 - im Rahmen der Neuvergabe des Netzes RZ 8 - fährt Stambula Bustouristik statt Dahmetal mit auf der Linie.

2009:
Zum 31. August - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - neu eingerichtet.
AUTOKRAFT
Stambula Bustouristik
8882 Schulverkehr Kuddewörde – Hamfelde – Basthorst – Kasseburg – Kuddewörde
VHH 2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt Dahmetal mit auf der Linie.

2009:
Zum 31. August - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - umbenannt von 533.

In den 2000ern Verlauf:
Kuddewörde - Hamfelde - Basthorst - Möhnsen - Ödendorf - Kasseburg - Kuddewörde

1986:
Zum 6. August bis Grande, Siedlung verlängert.

1981:
Zum 23. April neu eingerichtet.
Hinweg: Hamfelde - Basthorst - Möhnsen - Kasseburg - Kuddewörde, Schule - Grande
Rückweg: Grande - Kuddewörde, Schule - Hamfelde - Basthorst - Möhnsen - Kasseburg - Ödendorf
VHH
Glinde (G)
Dahmetal
8883 Kasseburg – Kuddewörde – Aumühle
Zerbin 2016:
Zum Fahrplan 2017 - im Rahmen der abermaligen Umgestaltung der Linien in Südstormarn - eingestellt. Die Aufgaben werden von den im Gegenzug neu eingerichteten Linien 433 und 533 übernommen.

2009:
Zum 31. August - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - umbenannt von 433.

1995:
Zum 2. Januar zwischen Aumühle, Ernst-Anton-Straße - S Aumühle - Rotenbek - Grande - Kasseburg neu eingerichtet.
Zerbin
8884 Schulverkehr Glinde – Neuschönningstedt – Witzhave – Trittau
VHH 2020:
Vom 14. April bis 20. November zusammen mit der 333 aufgrund Sperrung der Corbekbrücke weiträumig umgeleitet. Zwischen Neuschönningstedt und Witzhave wurden die Aufgaben von der dafür eingerichteten Baustellenlinie 933 übernommen.

2016:
Zum Fahrplan 2017 - im Rahmen der abermaligen Umgestaltung im Bereich der ehemaligen Metrobuslinie 11 in Südstormarn - neu eingerichtet. Die Linie übernimmt Aufgaben der im Gegenzug bis Neuschönningstedt zurückgenommenen Linie 133 sowie zusammen mit der ebenfalls neu eingerichteten Linie 333 die Aufgaben der im Gegenzug eingestellten Linie 433 und den Ostabschnitt der im Gegenzug eingestellten Linie 733.
VHH
Dahmetal
AST
(8888)
Trittau – Granderheide – Rausdorf
AUTOKRAFT 2020:
Zum Fahrplan 2021 in der bisherigen Form eingestellt und durch ein »On-Demand-Angebot« ersetzt.

2012:
Zum Fahrplan 2013 zur Übernahme der Verbindung Trittau - Basthorst der 364 neu eingerichtet.
 
AST
(8889)
Trittau – Hamfelde – Basthorst
AUTOKRAFT 2020:
Zum Fahrplan 2021 in die 8769 integriert und eingestellt.

2012:
Zum Fahrplan 2013 neu eingerichtet.
 
8890 Bf. Bergedorf – Speckenweg – Börnsen – Escheburg – Geesthacht, ZOB
VHH 2013:
Zum Fahrplan 2014 eingestellt. Die Aufgaben werden durch die neu eingerichtete Linie 8800 übernommen.

2011:
Seit dem Fahrplan 2012 fuhr Zerbin mit auf der Linie.

2009:
Zum Fahrplan 2010 - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - umbenannt von 231.

2002:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2003, mit der Umstellung der Metrobuslinie 12 auf Gelenkbusbetrieb, von Bergedorf bis Geethacht zurückgenommen und in Geethacht über Grünhof - Tesperhude verschwenkt.

1967:
Zum 1. HVV-Fahrplan in den HVV als 231 aufgenommene VHH-Linie 1A.
VHH
Bergedorf (B)
Billbrook (I)
Lauenburg (L)
Geesthacht (S)
ORD
Geesthacht (S)
Zerbin
8890 Bf. Bergedorf – Speckenweg – Börnsen – Escheburg – Geesthacht, ZOB
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

2018:
Die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) fuhr auf der Linie.

2017:
Zum Fahrplan 2018 Einführung des »Nachtverkehrs« auf der Linie.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Elite Traffic mit auf der Linie, Zerbin hingegen nicht mehr.

2015:
Die VHH-Betriebsstellen Lauenburg (L) und Geesthacht (S) fahren mit auf der Linie.

2014:
Zum Fahrplan 2015 Verkürzung in Geesthacht bis zum ZOB. Der Abschnitt ZOB - Oberstadt wird von den Linien 8800 und 8870 übernommen. Zusätzlich entfällt die Stichfahrt Escheburg, Schule über Börnsen, Buchenberg. Dafür wurde eine neue Unterlinie Bf. Bergedorf - Speckenweg - Börnsen, Buchenberg - neu Börnsen eingerichtet.

2013:
Zum Fahrplan 2014 neu eingerichtet. Die Linie übernimmt die Aufgaben der verschwenkten Linie 12.
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
Glinde (G)
Billbrook (J)
Lauenburg (L)
Elite Traffic
8891 Schulverkehr Lauenburg – Grünhof – Krümmel / Geesthacht
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2013:
Zum Fahrplan 2014 um einen Zweig nach Krümmel erweitert.

2011:
Seit März fährt die ORD (Betriebsstelle Geesthacht (S)) nicht mehr auf der Linie.

2009:
Zum Fahrplan 2010 - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - neu eingerichtet. Teil nach Lauenburg der im Gegenzug eingestellten 731.
VHH
Geesthacht (D)
Lauenburg (L)
8892 Schulverkehr Tesperhude – Geesthacht
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Elite Traffic mit auf der Linie, Zerbin hingegen nicht mehr.

2012:
Seit dem Fahrplan 2013 fuhr Zerbin mit auf der Linie.

2011:
Zum Fahrplan 2012 neuer Endpunkt in Krümmel.

2009:
Zum Fahrplan 2010 - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - neu eingerichtet. Teil nach Tesperhude der im Gegenzug eingestellten 739.
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
Lauenburg (L)
ORD
Geesthacht (S)
Elite Traffic
8893 Schulverkehr Worth – Hamwarde – Geesthacht
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Elite Traffic mit auf der Linie, Zerbin hingegen nicht mehr.

2015:
Die VHH-Betriebsstelle Lauenburg (L) fährt wieder mit auf der Linie.

2011:
Seit März fuhr Zerbin mit auf der Linie, die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) hingegen nicht mehr.

Seit dem Fahrplan 2012 fährt die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) wieder mit auf der Linie, die Betriebsstelle Lauenburg (L) hingegen nicht mehr.

2009:
Zum Fahrplan 2010 - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - neu eingerichtet. Teil nach Worth der im Gegenzug eingestellten 731.
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
Lauenburg (L)
ORD
Geesthacht (S)
Elite Traffic
8894 Schulverkehr Heuweg / Börnsen – Geesthacht
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2015:
Die VHH-Betriebsstelle Lauenburg (L) fährt wieder mit auf der Linie.

2011:
Seit dem Fahrplan 2012 fuhr die VHH-Betriebsstelle Lauenburg (L) nicht mehr auf der Linie.

2009:
Zum Fahrplan 2010 - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - neu eingerichtet. Teil nach Börnsen der im Gegenzug eingestellten 739.
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
Lauenburg (L)
ORD
Geesthacht (S)
8895 Börnsen – Escheburg – Neu Börnsen – Voßmoor – Kröppelshagen
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fährt Elite Traffic mit auf der Linie, Zerbin hingegen nicht mehr.

2011:
Seit Mai fährt die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) mit auf der Linie.

Seit dem Fahrplan 2012 fährt der VHH-Betriebshof Bergedorf (B) und die ORD (Betriebsstelle Geesthacht (S)) mit auf der Linie.

2009:
Zum Fahrplan 2010 - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Süd) - umbenannt von 435.

2006:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2007 von Escheburg bis Kröppelshagen verlängert.

2000:
Zum Sommerfahrplan 2000 kein Wochenendbetrieb mehr.

1997:
Zum Sommerfahrplan 1997 von Bergedorf bis Börnsen verkürzt. Neuer Linienverlauf Börnsen, Frachtweg - Börnsen - Escheburg, Schule.

1969:
Zum Winterfahrplan 1969/70 zwischen S Bergedorf - Börnsen - Neu Börnsen neu eingerichtet, vorher Teil der LInie 234.
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
ORD
Geesthacht (S)
Elite Traffic
8896 Geesthacht – Grünhof – Lauenburg, Gemeinschaftsschule
VHH 2020:
Zum Fahrplan 2021 zur Übernahme der Fahrten zur Gemeinschaftsschule Lauenburg der 8891 neu eingerichtet.
VHH
Geesthacht (D)
Lauenburg (L)
AST
(8914)
Anruf-Sammel-Taxi Bf. Ratzeburg – Berkenthin
Dahmetal Eingestellt.

2010:
Zum 6. März neu eingerichtet.
Dahmetal
900 > siehe Linie 8700
901 Sandesneben – Linau – Trittau
Dahmetal 2010:
Zum Fahrplan 2011 - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Nord) - eingestellt.
Dahmetal
902 Lübeck – Sandesneben – U Großhansdorf
Dahmetal 2010:
Zum Fahrplan 2011 - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Nord) - eingestellt.
Dahmetal
904 (Bad Oldesloe –) Kastorf – Berkenthin – Ratzeburg
Dahmetal 2010:
Zum Fahrplan 2011 - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Nord) - eingestellt.
Dahmetal
906 Lübeck – Sandesneben – Ahrensburg
Dahmetal 2010:
Zum Fahrplan 2011 - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Nord) - eingestellt.
Dahmetal
907 Lübeck – Krummesse – Berkenthin – Rondeshagen
Dahmetal 2010:
Zum Fahrplan 2011 - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Nord) - eingestellt.
Dahmetal
917 Sandesneben – Stübben – Steinburg – Todendorf – Hammoor – Bargteheide
Dahmetal 2010:
Zum Fahrplan 2011 - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Nord) - eingestellt.
Dahmetal
930 Lübeck, Kronsforde – Krummesse – Klempau
LBB 2010:
Zum Fahrplan 2011 - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Nord) - eingestellt.
Dahmetal
931 Berkenthin, Schule – Behlendorf – Rondeshagen – Kastorf
LBB 2010:
Zum Fahrplan 2011 - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Nord) - eingestellt.
Dahmetal
932 Sandesneben, Schule – Kastorf – Sandesneben, Schule
  2010:
Zum Fahrplan 2011 - im Rahmen des neuen Linienkonzepts im Herzogtum Lauenburg (Nord) - eingestellt.
 
969 Stormarner Werkstätten – Kornkamp – Bf. Ahrensburg
VHH 1998:
Zwischen dem 9. Februar und 4. Mai als Einrichtungslinie zum besseren Anschluss an die S4 eingerichtet.
VHH

NachtBusse

N164 > siehe Linie 608
N182 > siehe Linie 603
N272 > siehe Linie 607
N277 > siehe Linie 617
600 Bf. Altona – S Holstenstraße – U/S Barmbek – U Wandsbek Markt – U Horner Rennbahn – Horner Geest
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde die Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Seit dem 6. April fährt die Linie sowie 261 und 461 wegen vorbereitender Bauarbeiten im Sandkamp zur Verlängerung der U-Bahn Linie U4 in die Horner Geest Richtung Horner Rennbahn eine Umleitung. Ab der Kreuzung Hermannstal/Manshardtstraße/Sandkamp über Hermannstal, Stengelestraße und Washingtonallee.

Ab dem 3. Juni wurde die Umleitung wegen Erweiterung der Sperrung vom Sandkamp über die Manshardtstraße bis zur Rudolf-Roß-Allee ausgeweitet. Die Umleitung führt durch den Querkamp und Richtung Horner Rennbahn wie gehabt über Stengelestraße und Washingtonallee zur Horner Rennbahn.

2016:
Zwischen dem 11. April und 1. Juli fuhr die Linie Richtung Horn eine Umleitung durch die Jarrestraße.

2004:
Zum Fahrplan 2005 - mit Einführung des »Nachtverkehrs« - kein Betrieb mehr an Sams-, Sonn- und Feiertagen.

2000:
Zum Winterfahrplan 2000/01 Entfall des Nachtbus-Zuschlags.

1972:
Zum Winterfahrplan 1972/73 von U/S Barmbek über Wandsbek - Horner Rennbahn nach Horner Geest verlängert.

1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 - mit Einführung des HVV-Nachtbusnetzes - zwischen Bf. Altona - Hoheluft - Eppendorf - Winterhude - U/S Barmbek neu eingerichtet.
HHA
Langenfelde (L)
Wandsbek (W)
601 S Wedel – S Rissen – S Blankenese – S Othmarschen – Bf. Altona – Rathausmarkt
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde die Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

Zwischenzeitlich:
Der VHH-Betriebshof Elmshorn (E) fährt nicht mehr auf der Linie.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhr der PVG-Betriebshof Elmshorn (E) mit auf der Linie.

2004:
Zum Fahrplan 2005 - mit Einführung des »Nachtverkehrs« - kein Betrieb mehr an Sams-, Sonn- und Feiertagen. Die Aufgaben werden von der S-Bahn S1 und der Nachtbuslinie 621 übernommen.

2000:
Zum Winterfahrplan 2000/01 Entfall des Nachtbus-Zuschlags.

1997:
Zum Winterfahrplan 1997/98 Führung in beiden Richtungen über Holtbarg - Am Botterbarg - Bahrenfeld, Trabrennbahn.

1973:
Zum Winterfahrplan 1973/74 von Krankenhaus Rissen bis S Wedel verlängert.

1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 - mit Einführung des HVV-Nachtbusnetzes - zwischen Hauptbahnhof - Rathausmarkt - Bahnhof Altona - S Othmarschen - Langelohstraße (Nord) neu eingerichtet.

Zum Winterfahrplan 1970/71 von Hauptbahnhof bis Rathausmarkt verkürzt und von Langelohstraße (Nord) über S Blankenese bis Krankenhaus Rissen verlängert.
VHH
Schenefeld (S)
602 Osdorfer Born – Schenefelder Platz – Bahrenfeld – S Holstenstraße – U Feldstraße – Rathausmarkt – HafenCity – Rothenburgsort
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde die Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

Vom 1. bis 8. Juli fuhr die VHH-Betriebsstelle Moorfleet (W) mit auf der Linie.

2020:
Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

Seit dem Fahrplan 2021 fährt die neue VHH-Betriebsstelle Volkspark (V) und Umbrella mit auf der Linie, der VHH-Betriebshof Elmshorn (E) hingegen nicht mehr.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2014:
Zum Fahrplan 2015 wurden alle Fahrten durch die HafenCity verlängert und weiter bis Rothenburgsort und zum Kraftwerk Tiefstack geführt.

2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.

Zum Fahrplan 2013 Anpassungen in der HafenCity, mit Führung über U Überseequartier bis U Steinstraße. Tausch der Leistung vom Betriebshof Bergedorf (B) zur Betriebsstelle Billbrook (I).

2009:
Zum Fahrplan 2010 mit einzelnen Fahrten über den Linienweg der Metrobuslinie 3 bis in die HafenCity verlängert.

Der VHH-Betriebshof Bergedorf (B) fuhr mit auf der Linie.

2004:
Zum Fahrplan 2005 - mit Einführung des »Nachtverkehrs« - kein Betrieb mehr an Sams-, Sonn- und Feiertagen.

2000:
Zum Sommerfahplan 2000 abermalig verschwenkt, jetzt über Gänsemarkt - Valentinskamp - Dragonerstall - Sievekingplatz.

Zum Winterfahrplan 2000/01 Entfall des Nachtbus-Zuschlags.

1981:
Zum Winterfahrplan 1981/82 über Rödingsmarkt – Kaiser-Wilhelm-Straße - Sievekingplatz verschwenkt.

1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 - mit Einführung des HVV-Nachtbusnetzes - zwischen Rathausmarkt – Stephansplatz – Sievekingplatz - Feldstraße – Holstenstraße – Trabrennbahn – Lornsenstraße – Immenbusch neu eingerichtet.
VHH
Billbrook (J)
Schenefeld (S)
Volkspark (V)
Umbrella Coach & Buses
603 Schnelsen, Grothwisch – Eidelstedt – S Elbgaustraße – U Schlump – Bf. Dammtor – Rathausmarkt
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde die Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2007:
Der PVG-Betriebshof Schenefeld (S) und der VHH-Betriebshof Quickborn (Q) fahren nicht mehr auf der Linie.

2004:
Zum Fahrplan 2005 - mit Einführung des »Nachtverkehrs« - kein Betrieb mehr an Sams-, Sonn- und Feiertagen.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 zwischen Wiebischenkamp und Eidelstedter Platz über Dallbregen und Furchenacker verschwenkt.

2000:
Zum Sommerfahrplan 2000 Führung über A Burgwedel.

Zum Winterfahrplan 2000/01 Entfall des Nachtbus-Zuschlags.

1988:
Zum Winterfahrplan 1988/89 in Schnelsen bis Burgwedel über Oldesloer Straße - Grothwisch verlängert. Gleichzeitig Übergang der Betriebsführung zur PVG.

1981:
Zum Winterfahrplan 1981/82 in Eidelstedt über Spanische Furt - Wählingsallee verschwenkt.

1972:
Zum Sommerfahrplan 1972 über Schulweg zur Osterstraße verschwenkt.

1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 - mit Einführung des HVV-Nachtbusnetzes - in Nachtbuslinie 603 umbenannt und umfangreich in beiden Richtungen verlängert. Neuer Linienweg: Rathausmarkt - Dammtor - Schlump - Fruchtallee - Heußweg - Osterstraße - Langenfelder Damm - Kieler Straße - S Elbgaustraße - Eidelstedter Platz - Oldesloer Straße.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 als Nachtbusline N182 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen.

1961:
Am 29. September als HHA-Nachtbuslinie N58 zwischen Langenfelder Damm und Eidelstedter Platz neu eingerichtet.
HHA
Langenfelde (L)
604 U Niendorf Nord – U Niendorf Markt – Lokstedt – U Hoheluftbrücke – Grindelallee – Rathausmarkt
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde die Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2006:
Zum 2. Juni erneut in Niendorf von Nordalbingerweg über Swebenweg - Garstedter Weg bis U Niendorf, Markt verlängert.

2004:
Zum Fahrplan 2005 - mit Einführung des »Nachtverkehrs« - kein Betrieb mehr an Sams-, Sonn- und Feiertagen.

2000:
Zum Winterfahrplan 2000/01 Entfall des Nachtbus-Zuschlags.

1983:
Zum Sommerfahrplan 1983 in Niendorf vom Vielohweg zum Nordalbingerweg verlängert.

1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 - mit Einführung des HVV-Nachtbusnetzes - zwischen Rathausmarkt - Dammtor - Grindelallee - Kollaustraße - U Niendorf-Markt - Niendorf, Vielohweg neu eingerichtet.
HHA
Hummelsbüttel (G)
Langenfelde (L)
605 (S Hamburg Airport –) Groß Borstel – U Eppendorfer Baum – U Klosterstern – U Hallerstraße – Bf. Dammtor – Rathausmarkt
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde die Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2019:
Zum 31. März erfolgte der Umzug des Betriebshofs Mesterkamp (M) zum neuen Standort Alsterdorf (D). Die Bedienung erfolgt seitdem vom neuen Betriebshof aus.

2017:
Zum Fahrplan 2018 über den Linienweg der Linien 114 und 292 vom Warnckesweg über Lufthansa-Basis zum Flughafen verlängert.

2004:
Seit dem Fahrplan 2005 - mit Einführung des »Nachtverkehrs« - kein Betrieb mehr an Sams-, Sonn- und Feiertagen.

2000:
Zum Winterfahrplan 2000/01 Entfall des Nachtbus-Zuschlags.

1988:
Zum Winterfahrplan 1988/89 über Alsterchaussee - Mittelweg verschwenkt.

1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 - mit Einführung des HVV-Nachtbusnetzes - umbenannt in Nachtbuslinie 605 und Rücknahme der Verlängerung nach Billstedt.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 als Nachtbuslinie N114 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, analog zur Umbenennung der Linie 54 in 114.

Zum Winterfahrplan 1968/69 vom Rathausmarkt bis U Billstedt verlängert.

1966:
Am 22. Mai zwischen Groß Borstel - Rothenbaumchaussee - Dammtor - Rathausmarkt analog zur Linie 54 neu eingerichtet.
HHA
Alsterdorf (D)
606 Rathausmarkt – U Mundsburg – S Hamburg Airport – Langenhorn – Glashütte – U Langenhorn Markt
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde die Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2019:
Zum 31. März erfolgte der Umzug des Betriebshofs Mesterkamp (M) zum neuen Standort Alsterdorf (D). Die Bedienung erfolgt seitdem vom neuen Betriebshof aus.

2006:
Vom 22. Mai bis 30. September musste die Linie Richtung Langenhorn eine Umleitung ab Winterhuder Markt über Braamkamp fahren.

2004:
Zum Fahrplan 2005 - mit Einführung des »Nachtverkehrs« - kein Betrieb mehr an Sams-, Sonn- und Feiertagen.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 Einrichtung von Stichfahrten nach U Alsterdorf.

2000:
Zum Winterfahrplan 2000/01 Entfall des Nachtbus-Zuschlags.
HHA
Alsterdorf (D)
Hummelsbüttel (G)
607 St. Pauli – Rathausmarkt – U/S Barmbek – Poppenbüttel – Bergstedt – U Volksdorf
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde die Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2019:
Zum 31. März erfolgte der Umzug des Betriebshofs Mesterkamp (M) zum neuen Standort Alsterdorf (D). Die Bedienung erfolgt seitdem vom neuen Betriebshof aus.

Zum Fahrplan 2020 Einrichtung einer neuen Unterlinie von Am Hehsel direkt zum Goldröschenweg. Auf dem Rückweg wird der bisherige Linienweg gefahren.

2016:
Vom 9. Juni bis 10. Oktober war die Kreuzung Saseler Damm/Stadtbahnstraße gesperrt. Die Linie musste zusammen mit den Linien 174 und 374 sowie der Nachtbuslinie 627 eine Umleitung über Asterredder und Weidende fahren.

2014:
Vom 4. bis 17. August wurde die Fuhlsbüttler Straße in Barmbek einseitig gesperrt, sodass die Linie zusammen mit der Metrobuslinie 7 und der Linie 172 eine Umleitung über den Rübenkamp fahren musste.

Vom 6. Oktober bis 9. November musste aufgrund von Bauarbeiten die Lange Reihe gesperrt und zusammen mit der Metrobuslinie 6 und Schnellbuslinie 37 eine Umleitung über Adenauerallee - Kreuzweg - Steindamm - Sechslingspforte gefahren werden.

2004:
Zum Fahrplan 2005 - mit Einführung des »Nachtverkehrs« - kein Betrieb mehr an Sams-, Sonn- und Feiertagen.

2000:
Zum Sommerfahrplan 2000 ab U St. Pauli neue Führung über Holstenwall - Johannes-Brahms-Platz - Kaiser-Wilhelm-Straße - Stadthausbrücke zum Rödingsmarkt, anstatt wie bisher über Ludwig-Erhard-Straße.

Zum Winterfahrplan 2000/01 Entfall des Nachtbus-Zuschlags.
HHA
Alsterdorf (D)
Hummelsbüttel (G)
608 St. Pauli – Rathausmarkt – U Wandsbek Markt – Bf. Rahlstedt – Rahlstedt, Großlohe
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde die Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2013:
Zum Fahrplan 2014 wurde die Linie und die Metrobuslinie 9 zur Beschleunigung im Bereich Bf. Tonndorf über die Einmündung Tonndorfer Hauptstraße an eine neue zusätzliche Haltestelle Bf. Tonndorf geführt.

2004:
Seit dem Fahrplan 2. Halbjahr 2004 fährt die VHH (Betriebsstelle Rahlstedt (I)) nicht mehr auf der Linie.

Zum Fahrplan 2005 - mit Einführung des »Nachtverkehrs« - kein Betrieb mehr an Sams-, Sonn- und Feiertagen.

2003:
Zum Fahrplan 2. Halbjahr 2003 am Wochenende von Großlohe bis Stapelfeld, Ort verlängert.

2000:
Zum Winterfahrplan 2000/01 Entfall des Nachtbus-Zuschlags und zwischen U St. Pauli und Rödingsmarkt über Landungsbrücken - Baumwall verschwenkt.

1989:
Zum Sommerfahrplan 1989 über die Simon-von-Utrecht-Straße verschwenkt.

1988:
Zum Sommerfahrplan 1988 in St. Pauli bis S Reeperbahn verlängert.

1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 - mit Einführung des HVV-Nachtbusnetzes - in Nachtbuslinie 608 umbenannt und in Rahlstedt bis Großlohe verlängert.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 als Nachtbuslinie N164 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen, vorher N64.

1965:
Zum 30. Mai vom Rathausmarkt bis St. Pauli, Hamburger Berg verlängert.

1964:
Zum 1. August Rücknahme der Verlängerung nach Volksdorf.

1963:
Zum 28. April vom Steintorwall zum Rathausmarkt verlängert.

Zum 4. August von Bf. Rahlstedt über Meiendorfer Straße - Meiendorfer Weg nach U Volksdorf verlängert.

1962:
Zum 28. Oktober Führung aller Fahrten zum Bf. Rahlstedt.

1960:
Zum 2. Oktober zwischen Tonndorf und Hauptbahnhof/Steintorwall (mit je einer Fahrt von/nach Bf. Rahlstedt) als HHA-Nachtbuslinie N64 neu eingerichtet.
HHA
Wandsbek (W)
609 Bf. Altona – St. Pauli – Rathausmarkt – U Billstedt – U Mümmelmannsberg – Lohbrügge (Nord) – Bf. Bergedorf – Bergedorf, Speckenweg
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde die Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Seit dem 6. April fährt die Linie sowie die Metrobuslinie 23, wegen Bauarbeiten im Sandkamp zur Verlängerung der U-Bahn Linie U4 in die Horner Geest, Richtung Horner Rennbahn/Wandsbek eine Umleitung über Stengelestraße und Washingtonallee.

Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

2019:
Zum Fahrplan 2020 umgestaltet und zur besseren Verteilung, wie Erschließung zusätzlich die neue Nachtbuslinie 610 eingerichtet. Die 609 fährt seitdem zwischen U Burgstraße und U Horner Rennbahn über Sievekingdamm und Sievekingsallee. In Bergedorf wird die Linie über Holtenklinker Straße und Rothenhauschaussee bis Speckenweg verlängert. Nettelnburg wird somit durch die Linie nicht mehr bedient.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fährt der VHH-Betriebshof Glinde (G) mit auf der Linie.

2013:
Vom 3. Juni bis Dezember zusammen mit der Linie 234 eine Umleitung über den Ladenbeker Furtweg, da der Friedrich-Frank-Bogen im Bereich zwischen den Haltestellen Friedrich-Frank-Bogen (Mitte) und Friedrich-Frank-Bogen (Nord) gesperrt war.

2011:
Mit Eröffnung der neuen Omnibusanlage Bergedorf verschwenkt um die Anlage, da selbige nachts geschlossen ist und daher nicht angefahren werden kann.

Zum Fahrplan 2012 wurde die Verschwenkung wieder aufgehoben.

2000:
Zum Winterfahrplan 2000/01 Entfall des Nachtbus-Zuschlags.

1988:
Zum Sommerfahrplan 1988 im Westen von Bf. Altona über St. Pauli zum Rathausmarkt und im Osten von Bf. Bergedorf über Bergedorf West bis S Nettelnburg verlängert.

1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 - mit Einführung des HVV-Nachtbusnetzes - zwischen Rathausmarkt - Billstedt - Bergedorf neu eingerichtet.
VHH
Bergedorf (B)
Glinde (G)
Billbrook (J)
610 Rathausmarkt – Hauptbahnhof – Elbbrücken – Veddel – Georg-Wilhelm-Straße – Harburg Rathaus – Heimfeld – Marmstorf – Betriebshof Harburg
HHA 1998:
Zum Winterfahrplan 1998/99 eingestellt. Der Abschnitt Rathausmarkt - Harburg wurde von der verlängerten Nachtbuslinie 640 übernommen. Zusätzlich wird vor und an Wochenenden und Feiertagen der Abschnitt durch die neue 641 bedient, die allerdings express fährt und somit nicht auf der Veddel und in Wilhelmsburg hält. In Harburg wurden zwei neue Nachtbus-Ringlinien eingerichtet: 643 Wilstorf - Sinstorf und 644 Eißendorf - Marmstorf.

Zentrale Umsteigehaltestelle zwischen den Linien wurde Harburger Ring.

1978:
Zum sommerfahrplan 1978 in Wilhelmsburg ab Mengestraße verschwenkt über Otto-Brenner-Straße - Kornweide.

1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 - mit Einführung des HVV-Nachtbusnetzes - zwischen Rathausmarkt - Hauptbahnhof - Elbbrücken - Veddel - Georg-Wilhelm-Straße - Harburg Rathaus - Heimfeld - Marmstorf - Betriebshof Harburg neu eingerichtet.
HHA
Harburg (H)
610 S Holstenstraße – St. Pauli – Rathausmarkt – Billstedter Hauptstraße – U Mümmelmannsberg – Grandkoppel – S Nettelnburg – Bf. Bergedorf
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde die Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2019:
Zum Fahrplan 2020 zur besseren Verteilung, wie Erschließung des Gebiete um die Nachtbuslinie 609 neu eingerichtet. Die Linie fährt anstatt der 609 über die Horner Landstraße und über Billstedter Hauptstraße und den Harvighorster Redder. Die Linie übernimmt ebenso die Bedienung Nettelnburgs, wobei durch die anderen Linienführung der Umweg über Bergedorf entfällt.
VHH
Glinde (G)
611 Finkenwerder – Waltershof – Elbtunnel – AK Altona
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde die Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2019:
Seit dem Fahrplan 2020 fährt die HHA mit dem Betriebshof Langenfelde (L) wieder selbst die Linie.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2015:
Die VHH (Betriebshof Schenefeld (P)) fuhr im Gegenzug für das Taxiunternehmen auf der Linie.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhr die HHA (Betriebshof Langenfelde (L)) nicht mehr selbst auf der Linie.

2004:
Zum Fahrplan 2005 - mit Einführung des »Nachtverkehrs« - kein Betrieb mehr an Sams-, Sonn- und Feiertagen.

2000:
Zum Winterfahrplan 2000/01 Entfall des Nachtbus-Zuschlags.

1975:
Zum 12. Januar auf dem bisher unveränderten Linienweg neu eingerichtet.
HHA
Langenfelde (L)
612 Rathausmarkt – Hauptbahnhof – U/S Berliner Tor – Hamm (Süd) – Hammerbrook (Süd) – Rothenburgsort
  1988:
Zum Winterfahrplan 1988/89 eingestellt.

1986:
Zum Winterfahrplan 1986/87 neu eingerichtet.
 
613 S Elbgaustraße – Eidelstedter Platz – S Krupunder
VHH 2020:
Zum Fahrplan 2021 eingestellt. Als Ersatz wurde am Wochenende der »Nachtverkehr« auf der 281 eingeführt.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.

2004:
Zum Fahrplan 2005 - mit Einführung des »Nachtverkehrs« - fuhr die Linie an Sams-, Sonn und Feiertagen ab S Elbgaustraße im Anschluss an die S3.

2000:
Zum Sommerfahrplan 2000 wurde die Linie bis S Krupunder verkürzt. Auch bei Bedarf wurde nicht mehr über Halstenbek bis Pinneberg gefahren, da Pinneberg die Zahlung für die Weiterfahrt nicht mehr tragen wollte.

Zum Winterfahrplan 2000/01 Entfall des Nachtbus-Zuschlags.
VHH
Schenefeld (S)
616 U/A Norderstedt Mitte – Harksheide – Rhen – Ulzburg-Süd – A Henstedt-Ulzburg – Kisdorf
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde die Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt die neue VHH-Betriebsstelle Norderstedt (N) mit auf der Linie.

2011:
Zum Fahrplan 2012 zur Anbindung der Diskothek »Remix« verschwenkt.

2009:
Zum 6. Juni - im Rahmen der Umstrukturierung des Norderstedter Nachtverkehrs - neue direkte Führung durch Norderstedt und verlängert bis U/A Norderstedt Mitte. Die Aufgaben innerhalb Norderstedts werden von der neuen Nachtbuslinie 626 übernommen.

2008:
Zum Fahrplan 2009 Übergang der Konzession von den Stadtwerken Norderstedt auf die VHH und von Henstedt-Ulzburg bis Kisdorf verlängert. Der Abschnitt nach Kaltenkirchen Süd entfiel.
VHH
Norderstedt (N)
Quickborn (Q)
617 U/S Barmbek – Bramfeld – Karlshöhe – U Berne – Meiendorf (Ost) – Oldenfelde – U Farmsen – U Berne
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde die Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2019:
Zum 31. März erfolgte der Umzug des Betriebshofs Mesterkamp (M) zum neuen Standort Alsterdorf (D). Die Bedienung erfolgt seitdem vom neuen Betriebshof aus.

2014:
Zum 21. April über Karlshöhe - Berner Heerweg - U Berne verschwenkt.

Zwischen dem 2. April und 6. September musste wegen der umfangreichen Umbauten im Bereich der Gründgensstraße in Steilshoop eine Umleitung gefahren werden.

2013:
Zum Fahrplan 2014 zur besseren Erschließung als Ring durch Meiendorf (Ost), Oldenfelde zurück nach Farmsen geführt, allerdings ohne Durchbindung der Fahrten.

2004:
Zum Fahrplan 2005 - mit Einführung des »Nachtverkehrs« - kein Betrieb mehr an Sams-, Sonn- und Feiertagen.

2000:
Zum Winterfahrplan 2000/01 Entfall des Nachtbus-Zuschlags.

1998:
Zum Sommerfahrplan 1998 in den Nächten von Samstag auf Sonntag von U Berne über Saseler Straße - Nordlandweg zum Wildschwanbrook verlängert.

1975:
Zum Sommerfahrplan 1975 von Karlshöhe bis U Berne verlängert.

1973:
Zum Sommerfahrplan 1973 über die Neubausiedlung Steilshoop verschwenkt.

1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 - mit Einführung des HVV-Nachtbusnetzes - in Nachtbuslinie 617 umbenannt.

1968:
Zum Sommerfahrplan 1968 als Nachtbuslinie N277 ins neue HVV-Liniennummernschema aufgenommen.t.

1960:
Zum 2. Oktober als HHA-Nachtbuslinie N77 zwischen U/S Barmbek und Karlshöhe analog zur 77 neu eingerichtet.
HHA
Alsterdorf (D)
618 U Wandsbek Markt – Jenfeld – Hohenhorst – Rahlstedt, Sorenkoppel
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde die Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2007:
Seit dem Fahrplan 2008 fährt die VHH nicht mehr auf der Linie.

2004:
Zum Fahrplan 2005 - mit Einführung des »Nachtverkehrs« - kein Betrieb mehr an Sams-, Sonn- und Feiertagen.

2000:
Zum Winterfahrplan 2000/01 Entfall des Nachtbus-Zuschlags.

1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 - mit Einführung des HVV-Nachtbusnetzes - zwischen U Wandsbek Markt - Jenfeld-Zentrum - Rahlstedt, Sorenkoppel neu eingerichtet.
HHA
Wandsbek (W)
619 U Billstedt – U Steinfurther Allee – Öjendorf – Oststeinbek – Glinde – Neuschönningstedt
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde die Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2015:
Zum 31. August Änderung der Führung durch Glinde unter der Woche. Es werden seitdem auch die bislang nicht bedienten Haltestellen auf dem Linienweg angefahren. Der Linienweg führt dabei auch durch Neuschönningstedt, hier werden allerdings keine Haltestellen bedient.

Zum Fahrplan 2016 am Wochenende Neugestaltung des Linienwegs im Bereich Neuschönningstedt. Es wird in Neuschönningstedt nicht mehr über Königsberger Straße, sondern über Haidkrugchaussee erst nach Schönningstedt und dann nach Ohe gefahren. Am Hünengrab wird dabei nicht mehr bedient. Nach Bedienung der Haltestelle Kalksandsteinwerk folgt Hans-Geiger-Straße, ab dann wieder der bisherige Linienweg.

2014:
Zum Fahrplan 2015 wurde die Linie, aufgrund des Endes des bislang eigenwirtschaftlichen Betriebs durch die VHH, unter der Woche bis Glinde zurückgenommen. Die Fahrten endeten Am Sportplatz und starteten am Markt.

Ohe und Schönningstedt werden hingegen seitdem wochenends regulär und nicht nur bei Bedarf angefahren.

2004:
Zum Fahrplan 2005 - mit Einführung des »Nachtverkehrs« - wurde die Linie bis U Steinfurther Allee zurückgenommen und fährt im Anschluss an die U3.

2003:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2004 wurde der bedarfsweise Ausstieg in Ohe und Schönningstedt eingeführt.

2000:
Zum Sommerfahrplan 2000 neuer Linienweg im Osten Neuschönningstedts über Stemwarder Straße - Möllner Landstraße - Ebereschenweg - Königsberger Straße - Oher Weg.

Zum Winterfahrplan 2000/01 Entfall des Nachtbus-Zuschlags.

1999:
Zum Sommerfahrplan 1999 Änderung der Linienführung zum Ring ab Neuschönningstedt, Schröder-Siedlung über Tannenallee - Ebereschenweg - Hans-Geiger-Straße und Schulzentrum Glinde zurück zum Glinder Markt.

1970:
Zum Sommerfahrplan 1970 - mit Einführung des HVV-Nachtbusnetzes - zwischen U Billstedt - Öjendorf - Oststeinbek - Glinde - Neuschönningstedt, Haidkrug neu eingerichtet.
VHH
Glinde (G)
620 Gasstraße – Ottensen – St. Pauli – Rathausmarkt und zurück
HHA 2002:
Zum Sommerfahrplan 2002 eingestellt.

2000:
Zum Winterfahrplan 2000/01 Entfall des Nachtbus-Zuschlags. Die Führung über die Ost-West-Straße wurde aufgegeben, neu wurde von Altona nach Ottensen zur »Fabrik« und Bahrenfeld zum »Schallwerk« gefahren.
HHA
Langenfelde (L)
621 S Wedel – Sieversstücken – Langelohstraße (Nord) – S Bahrenfeld – Bf. Altona
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde die Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

Zwischenzeitlich:
Der VHH-Betriebshof Elmshorn (E) fährt nicht mehr auf der Linie.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.

2011:
Seit dem Fahrplan 2012 fuhr der PVG-Betriebshof Elmshorn (E) mit auf der Linie.

2004:
Zum Fahrplan 2005 - mit Einführung des »Nachtverkehrs« - Verschiebung der Linie vom Rathausmarkt zum Bf. Altona und als Ersatz für die Nachtbuslinie 601 von Sülldorf nach S Wedel.

2002:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2003 zwischen Rathausmarkt - Bf. Altona - S Bahrenfeld - Elbe-Einkaufszentrum - Sülldorf, Sieversstücken neu eingerichtet. Betrieb nur in den Nächten vor Sams-, Sonn- und Feiertagen.
VHH
Schenefeld (S)
623 S Elbgaustraße – A Burgwedel – A Hasloh – A Quickborn – Ellerau – Quickborn-Heide
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde die Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2013:
Zum Fahrplan 2014 Einführung einer Hin- und Rückfahrt von A Burgwedel bis S Elbgaustraße.

2011:
Zum Fahrplan 2012 von U Niendorf Markt nach S Elbgaustraße verschwenkt, um statt zur U2 zur S3 Anschluss bieten zu können.

2010:
AUTOKRAFT und KViP sind nicht mehr Mitkonzessionäre.

2004:
Zum Fahrplan 2. Halbjahr 2004 innerhalb Tannenecks und Quickborn-Heide wieder analog zur Linie 194 zur neuen Endhaltestelle Quickborn-Heide, Lorsensenstraße verschwenkt.

Zum Fahrplan 2005 - mit Einführung des »Nachtverkehrs« - von Burgwedel bis U Niendorf Markt verlängert, um Anschluss an die U2 fahren zu können.

2003:
Zum Fahrplan 2. Halbjahr 2003 in Quickborn ins Gewerbegebiet Ost verkürzt, auf Wunsch der Anwohner wird das Wohngebiet nicht mehr bedient.

2002:
Zum Sommerfahrplan 2002 über den neuen Linienweg der Linie 194 über Ellerau nach Quickborn-Heide geführt..

2000:
Im Sommer nach A Burgwedel verlängert.

Zum Winterfahrplan 2000/01 Entfall des Nachtbus-Zuschlags.

1996:
Zum Sommerfahrplan 1996 zwischen Burgwedelkamp und Quickborn-Heide, Ulzburger Landstraße neu eingerichtet. Die Linie fuhr nur bei Bedarf von A Quickborn weiter bis Quickborn-Heide und fuhr nur in dieser Richtung. Zunächst Kleinbuslinie.
VHH
Quickborn (Q)
626 U/A Norderstedt Mitte – Harksheide – Friedrichsgabe – U/A Norderstedt Mitte
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde die Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2014:
Zum Fahrplan 2015 geringe Veränderung des Linienwegs aufgrund der Aufhebung des Bahnübergangs Friedrichsgaber Weg und Fertigstellung der verlängerten Oadby-and-Wingston-Straße.

2009:
Zum 6. Juni - im Rahmen der Umstrukturierung des Norderstedter Nachtverkehrs - neu eingerichtet. Die Linie übernimmt in Norderstedt die Aufgaben der umgestalteten Nachtbuslinie 616.
VHH
Quickborn (Q)
627 S Poppenbüttel – Bergstedt – U Hoisbüttel – Bünningstedt – Delingsdorf – Bargteheide
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde die Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

Zwischenzeitlich:
Die Autokraft fährt nicht mehr auf der Linie.

2016:
Vom 9. Juni bis 10. Oktober war die Kreuzung Saseler Damm/Stadtbahnstraße gesperrt. Die Linie musste zusammen mit den Linien 174 und 374 sowie der Nachtbuslinie 607 eine Umleitung über Asterredder und Weidende fahren.

Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Die Betriebsstelle Rahlstedt wird seitdem unter O geführt, vorher H.

2014:
Zum Fahrplan 2015 in Bargteheide vom Hammoorer Weg zum Bahnhof zurückgenommen.

Seitdem fährt auch die VHH (Betriebsstelle Rahlstedt (H)) mit auf der Linie.

2008:
Zum Fahrplan 2009 Übergang der Konzession - nach Ausschreibung - von der HHA an die VHH. Die Linie wurde vom HHA-Betriebshof Hummelsbüttel (G) gefahren.

Seitdem wird die Linie auch über Delingsdorf geführt.

2004:
Zum Fahrplan 2005 - mit Einführung des »Nachtverkehrs« - über den Linienweg der 174 bis S Poppenbüttel verlängert, um den direkten Anschluss zur S1 herzustellen.
VHH
Rahlstedt (O)
628 Jenfeld-Zentrum – Barsbüttel (– Stellau)
HHA 2016:
Zum Fahrplan 2017 eingestellt, die Aufgaben werden von der Linie 263 übernommen.

2015:
Seit dem 1. Juni entfiel die zuschlagpflichtige Haustürbedienung zum Ein- und Ausstieg in den Barsbütteler Ortsteilen Willinghusen, Stemwarde und Stellau. Die Busse fuhren jedoch weiterhin bei Bedarf von Barsbüttel weiter auf dem Linienweg der 263 Richtung Stellau und bedienten die Haltestellen auf dem Weg mit (in Gegenrichtung nur nach telefonischer Anmeldung).

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fuhr der HHA-Betriebshof Mesterkamp (M) nicht mehr auf der Linie.

2004:
Zum Fahrplan 2005 von U Wandsbek Markt bis Jenfeld-Zentrum verkürzt.

2000:
Zum Winterfahrplan 2000/01 Entfall des Nachtbus-Zuschlags.

1995:
Zum Sommerfahrplan 1995 zwischen U Wandsbek Markt - Jenfeld-Zentrum - Barsbüttel, Am Bondenholz neu eingerichtet. Betrieb nur in Nächten vor Sams-, Sonn- und Feiertagen.
Taxiunternehmen
629 Bf. Bergedorf – Neuallermöhe – Neuallermöhe (West) – Bf. Bergedorf
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde die Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2009:
Seit dem Fahrplan 2010 fährt die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) nicht mehr auf der Linie.

2004:
Seit dem Fahrplan 2005 - mit Einführung des »Nachtverkehrs« - kein Betrieb mehr an Sams-, Sonn- und Feiertagen.

2000:
Zum Winterfahrplan 2000/01 Entfall des Nachtbus-Zuschlags.

1999:
Zum Sommerfahrplan 1999 Drehung des Linienwegs innerhalb Neu Allermöhes, zusätzlich wird der ganzwöchige Betrieb eingeführt.

1998:
Zum Sommerfahrplan 1998 als Ringlinie zwischen S Bergedorf - Neuallermöhe (West) - S Bergedorf neu eingerichtet. Betrieb nur in den Nächten vor Sams-, Sonn- und Feiertagen.
VHH
Bergedorf (B)
630 U/S Landungsbrücken – Simon-von-Utrecht-Straße – S Reeperbahn – U St. Pauli – Axel-Springer-Platz – Rathausmarkt
HHA 2004:
Zum Fahrplan 2005 eingestellt.

2003:
Seit dem 10. Oktober wurde die Haltestelle U St. Pauli aus Sicherheitsgründen nicht mehr bedient.

2002:
Zum Sommerfahrplan 2002 neue Führung über Kleine Seilerstraße - S Reeperbahn - U/S Landungsbrücken - Feldstraße - Rathausmarkt.

Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2003 abermals neue Führung über U/S Landungsbrücken - Simon-von-Utrecht-Straße - S Reeperbahn - U St. Pauli - Axel-Springer-Platz - Rathausmarkt.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 Entfall der mit dem letzten Winterfahrplan eingeführten Verschwenkung.

2000:
Zum Winterfahrplan 2000/01 Entfall des Nachtbus-Zuschlags. Auf dem Rückweg über Hauptbahnhof - U Steinstraße und Johanniswall verschwenkt.

1999:
Zum Winterfahrplan 1999/2000 als Ringlinie zwischen Rathausmarkt - U Feldstraße - Kleine Seilerstraße - S Reeperbahn - U/S Landungsbrücken - U Feldstraße - Rathausmarkt neu eingerichtet. Betrieb nur in den Nächten vor Sams-, Sonn- und Feiertagen.

Es wurden hierfür extra vier Wagen für eine Ausschankmöglichkeit, DJ-Pult und mit teils anderer Sitzanordung umgebaut und schwarz mit dem Produktnamen lackiert (HHA-Wagen 1707, 1715, 1734 und 1735, Reserve war 1719 (behielt die Serienlackierung)).
HHA
Langenfelde (L)
631 > siehe Linie 638
637 U Ohlstedt – Wohldorf – Duvenstedt – Lemsahl-Mellingstedt – S Poppenbüttel
HHA 2004:
Zum Fahrplan 2005 - mit Einführung des »Nachtverkehrs« - eingestellt und in den Fahrplan der 276 integriert.

2000:
Zum Winterfahrplan 2000/01 Entfall des Nachtbus-Zuschlags.

1998:
Zum Sommerfahrplan 1998 auf dem Linienweg der 276 als Ergänzung zur Nachtbuslinie 607 neu eingerichtet. Betrieb nur in den Nächten vor Sams-, Sonn- und Feiertagen.
HHA
Hummelsbüttel (G)
638 U Wandsbek-Markt – wie Linie 165 – Friedrich-Ebert-Damm – wie Linie 171 – U Farmsen – Eissporthalle – Rahlstedter Weg – wie Linie 268 – Birkenallee – Bargteheider Straße – Bf. Rahlstedt (Doberaner Weg)
HHA 2004:
Zum Fahrplan 2005 - mit Einführung des »Nachtverkehrs« - eingestellt, die Aufgaben werden von den Linien 8, 268 und 171 übernommen.

Zwischenzeitlich:
Erneute Bedienung von U Farmsen.

2000:
Zum Winterfahrplan 2000/01 Entfall des Nachtbus-Zuschlags. Ab Eissporthalle neue Führung über Rahlstedter Weg - wie Linie 268 - Birkenallee - Bargteheider Straße bis Bf. Rahlstedt (Doberaner Weg).

1996:
Zum Sommerfahrplan zwischen U Wandsbek-Markt - wie Linie 165 - Friedrich-Ebert-Damm - wie Linie 171 - U Farmsen neu eingerichtet.
HHA
638 Geesthacht, ZOB – Krümmel – Tesperhude – Grünhof – Schnakenbek – Lauenburg
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde die Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2017:
Zum Fahrplan 2018 in Lauenburg über Am Schüsselteich und Reeperbahn sowie zwischen An de Au und Büchsenschinken über Moorring verschwenkt.

2011:
Zum Fahrplan 2012 umbenannte 631.
VHH
Lauenburg (L)
639 Geesthacht, ZOB – Düneberg / Oberstadt – Geesthacht, ZOB
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde die Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2017:
Zum Fahrplan 2018 mit Einführung des Nachtverkehrs auf der Linie 8890 entsprechend umgestaltet.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fährt der VHH-Betriebshof Glinde (G) nicht mehr auf der Linie.

2011:
Seit dem Fahrplan 2012 fährt die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) nicht mehr auf der Linie.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fährt die VHH-Betriebsstelle Geesthacht (S) mit auf der Linie.

2000:
Zum Winterfahrplan 2000/01 Entfall des Nachtbus-Zuschlags.

1998:
Zum Sommerfahrplan 1998 zwischen Bf. Bergedorf - Börnsen - Escheburg - Geesthacht, Markt - Oberstadt - Dösselbuschberg - Keil - Escheburg - Börnsen - Bf. Bergedorf neu eingerichtet. Betrieb nur in den Nächten vor Sams-, Sonn- und Feiertagen.
VHH
Bergedorf (B)
Geesthacht (D)
640 Rathausmarkt – Wilhelmsburg – Bf. Harburg
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde die Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt der HHA-Betriebshof Harburg II (R) mit auf der Linie.

2008:
Aufgrund von Brückenbauarbeiten musste die Linie längere Zeit über den Finkenrieker Hauptdeich und den König-Georg-Deich zur Buskehre Kornweide umgeleitet werden.

2004:
Zum Fahrplan 2005 - mit Einführung des »Nachtverkehrs« - kein Betrieb mehr an Sams-, Sonn- und Feiertagen.

2003:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2004 wurde die Linie bis Bf. Harburg verkürzt. Der Abschnitt nach Winsen sollte auf eine neue Nachtbuslinie 645 übergehen, die allerdings aufgrund nicht zustande gekommener Finanzierung nie den Betrieb aufnahm.

2000:
Zum Sommerfahrplan 2000 Verlängerung der Fahrten 1.15 Uhr und 2.15 Uhr ab Rathausmarkt in Harburg über Reeseberg - Am Frankenberg - Sinstorfer Kirchweg bis nach Winsen und anschließender Ringfahrt durch Winsen. Danach ging es direkt zurück nach Harburg.

Hinter der HVV-Grenze an der Haltestelle Sinstorfer Kirchweg galt ein gesonderter HHA-Tarif.

Zum Winterfahrplan 2000/01 Entfall des Nachtbus-Zuschlags.

1998:
Zum Winterfahrplan 1998/99 für die eingestellte Nachtbuslinie 610 von Harburg bis zum Rathausmarkt verlängert. Vor und an Wochenenden und Feiertagen wird die Linie durch die neu eingerichtete Nachtbuslinie 641 unterstützt, die allerdings nicht auf der Veddel und in Wilhelmsburg hält und damit den Abschnitt Hamburger Innenstadt - Harburg express durchfährt.
HHA
Harburg (H)
Harburg II (R)
641 Bf. Altona – St. Pauli – Bf. Harburg – S Neuwiedenthal – S Neugraben – Fischbek – S Neu Wulmstorf
HHA 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde die Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst, der Betriebshof der SBG gehört seitdem zur HHA.

2019:
Seit April fuhren der HHA-Betriebshof Harburg II (R) und die SBG nicht mehr auf der Linie.

Zum Fahrplan 2020 - im Rahmen der Einführung des durchgehenden Nachtverkehrs über die ganze Woche im Bereich Harburg - umgestaltet. Die Linie fährt seitdem ab/bis S Reeperbahn, mit einzelnen Fahrten auch ab/bis Bf. Altona, wie gehabt zwischen Hbf./Mönckebergstraße und Bf. Harburg express über die Wilhelmsburger Elbinsel. Ab Harburg Rathaus wird die Linie über Buxtehuder- und Stader Straße nach Bostelbek geführt. Stündlich wird ab S Neugraben bis Neckersstücken gefahren. In den Nächten fr/sa, sa/so sowie feiertags wird wie bisher von S Neuwiedenthal bis S Neu Wulmstorf gefahren.

Seitdem fährt der HHA-Betriebshof Harburg II (R) und die SBG fuhr wieder mit auf der Linie.

2017:
Zum Fahrplan 2018 wurde am Wochenende der Nachtbetrieb auf der Linie 141 zwischen S Neuwiedenthal und An der Eiche eingeführt. Die Linie fährt in der Zeit im Gegenzug nur von S Neuwiedenthal bzw. S Neugraben bis S Neu Wulmstorf; der Abschnitt Neuwiedenthaler Straße wird von der Line 250 bedient.

Seitdem fuhr die SBG wieder auf der Linie.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fuhr die SBG nicht mehr auf der Linie.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fuhr der neue Betriebshof Harburg II (R) mit auf der Linie.

2012:
Die SBG fuhr wieder mit auf der Linie.

2011:
Die SBG fuhr nicht mehr auf der Linie.

2009:
Zum 5. Juli - im Rahmen der Neugestaltung des Neu Wulmstorfer Busnetzes - vom bisherigen Endpunkt Neu Wulmstorf, Breslauer Straße bis S Neu Wulmstorf verlängert.

Zum Fahrplan 2010 Einrichtung der neuen Nachtbuslinie 642, in der die Fahrten über AK Harburg und Hans-Dewitz-Ring zur besseren Übersichtlichkeit ausgegliedert wurden.

2007:
Die Linie sowie die Linie 240 können nicht mehr durch die Straße Heidrand fahren und bekommen deshalb eine neue Linienführung in diesem Bereich.

2004:
Zum Fahrplan 2005 - mit Einführung des »Nachtverkehrs« - fährt die Linie vor Sams, Sonn- und Feiertagen verkürzt ab Bf. Harburg im Anschluss an die S3 aus der Hamburger Innenstadt. Ebenfalls wegen des »Nachtverkehrs« übernimmt am Wochenende die Linie 142 die Fahrten zum AK Harburg.

2003:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2004 vom Bf. Harburg bis Neu Wulmstorf verlängert.

2001:
Zum Winterfahrplan 2001/02 zusammen mit den Nachtbuslinien 643 und 644 neue Führung über S Harburg, anstatt wie bisher S Harburg Rathaus.

2000:
Zum Winterfahrplan 2000/01 Entfall des Nachtbus-Zuschlags sowie Einführung des ganzwöchigen Betriebs.

1998:
Zum Winterfahrplan 1998/99 zwischen Rathausmarkt und Harburg mit Betrieb nur vor und an Wochenenden und Feiertagen neu eingerichtet. Die Wilhelmsburger Elbinsel wird express durchfahren, sodass keine Haltestellen auf der Veddel oder in Wilhelmsburg bedient werden. Die Linie übernahm zusammen mit der verlängerten Nachtbuslinie 640 sowie den beiden neuen Nachtbus-Ringlinien 643 und 644 die Aufgaben der eingestellten Nachtbuslinie 610.
HHA
Harburg (H)
Harburg II (R)
Süderelbe (T)
642 Bf. Harburg – S Harburg Rathaus – AK Harburg – Heimfeld
HHA 2019:
Seit April fuhr der HHA-Betriebshof Harburg II (R) nicht mehr auf der Linie.

Zum Fahrplan 2020 - im Rahmen der Einführung des durchgehenden »Nachtverkehrs« über die ganze Woche im Bereich Harburg - eingestellt. Die Aufgaben werden seitdem von der 142 übernommen.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fuhr der neue Betriebshof Harburg II (R) mit auf der Linie.

2009:
Zum Fahrplan 2010 neu eingerichtet. Die Linie übernahm zur besseren Übersichtlichkeit die Fahrten über AK Harburg und Hans-Dewitz-Ring der Nachtbuslinie 641.
HHA
Harburg (H)
643 Bf. Harburg – Sinstorf – Bf. Harburg
HHA 2019:
Seit April fuhr der HHA-Betriebshof Harburg II (R) nicht mehr auf der Linie.

Zum Fahrplan 2020 - mit Einführung des durchgehenden »Nachtverkehrs« über die ganze Woche in Harburg - eingestellt. Die Aufgaben werden von den Linien 143 und 145 übernommen.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fuhr der HHA-Betriebshof Harburg II (R) wieder mit auf der Linie.

Seit dem 1. September wurden die neuen Haltestellen der 345 im Sinstorfer Weg mitbedient.

2015:
Zum Fahrplan 2016 wechselte die Bedienung wieder vom Betriebshof Harburg II (R) zum alten Betriebshof Harburg (H).

2014:
Zum Fahrplan 2015 Wechsel der Bedienung vom Betriebshof Harburg (H) zum neuen Betriebshof Harburg II (R).

2007:
Zum Fahrplan 2008 Umkehrung des Linienwegs in Sinstorf.

2006:
Zum Fahrplan 2007 Einführung des Services »Ausstieg zwischen den Haltestellen« auf dem gesamten Linienweg.

2004:
Zum Fahrplan 2005 - mit Einführung des »Nachtverkehrs« - kein Betrieb mehr an Sams-, Sonn- und Feiertagen. Auf dem Rückweg nach Harburg Bedienung des Einhausrings per Stichfahrt.

2001:
Zum Winterfahrplan 2001/02 zusammen mit den Nachtbuslinien 641 und 644 neue Führung über S Harburg, anstatt S Harburg Rathaus.

2000:
Zum Winterfahrplan 2000/01 Entfall des Nachtbus-Zuschlags.

1999:
Zum Sommerfahrplan 1999 wurde die letzte Fahrt bis S Harburg-Rathaus verlängert.

1998:
Zum Winterfahrplan 1998/99 als Ringlinie zwischen Harburger Ring - Wilstorfer Straße - Winsener Straße - Am Frankenberg - Marmstorf - Sinstorfer Weg - Winsener Straße - Harburger Ring neu eingerichtet. Die Linie übernahm in dem Bereich die Aufgaben der eingestellten Nachtbuslinie 610.
HHA
Harburg (H)
644 Bf. Harburg – Eißendorf – Marmstorf – Bf. Harburg
HHA 2019:
Zum Fahrplan 2020 - mit Einführung des durchgehenden »Nachtverkehrs« über die ganze Woche in Harburg - eingestellt. Die Aufgaben werden von den Linien 14, 143 und 145 übernommen.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fuhr der HHA-Betriebshof Harburg (H) wieder mit auf der Linie.

2015:
Seit dem Fahrplan 2016 fuhr der Betriebshof Harburg (H) nicht mehr auf der Linie.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fuhr der neue Betriebshof Harburg II (R) mit auf der Linie.

Seit Herbst fuhr Moje Bustouristik nicht mehr auf der Linie.

2004:
Zum Fahrplan 2005 - mit Einführung des »Nachtverkehrs« - kein Betrieb mehr an Sams-, Sonn- und Feiertagen.

2001:
Zum Winterfahrplan 2001/02 zusammen mit den Nachtbuslinien 641 und 643 neue Führung über S Harburg, anstatt wie bisher S Harburg Rathaus.

2000:
Zum Winterfahrplan 2000/01 Entfall des Nachtbus-Zuschlags.

1999:
Zum Sommerfahrplan 1999 wurde die letzte Fahrt bis S Harburg-Rathaus verlängert.

1998:
Zum Winterfahrplan 1998/99 als Ringlinie zwischen Harburger Ring - Eißendorfer Straße - Göhlbachtal - Ernst-Bergeest-Weg - Marmstorfer Weg - Bremer Straße - Harburger Ring neu eingerichtet. Die Linie übernahm in dem Bereich die Aufgaben der eingestellten Nachtbuslinie 610.
HHA
Harburg (H)
Harburg II (R)
645 Bf. Harburg – Winsen
  2003:
Die Linie sollte als Ersatz für die umgestaltete Nachtbuslinie 640 von Harburg nach Winsen fahren. Aufgrund nicht zustande gekommener Finanzierung konnte der Betrieb nicht aufgenommen werden.
 
647 Bf. Meckelfeld – Maschen – Hittfeld, Kirche
KVG 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus wurde die Linie erneut zwischen dem 8. Januar und 28. Februar vorübergehend eingestellt.

2020:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus wurde die Linie vom 27. März bis 4. Mai sowie ab dem 1. November vorübergehend eingestellt.

2018:
Zum Fahrplan 2019 zur Anbindung von Emmelndorf, Hittfeld, Maschen und Meckelfeld an die nächtlichen Regionalverkehrszüge neu eingerichtet.
KVG
648 U Berne – Ahrensburg
VHH 2020:
Zum Fahrplan 2021 - im Zuge der Einführung des »Nachtverkehrs« auf der U1 nach Großhansdorf - eingestellt.

2014:
Zum Fahrplan 2015 kleinräumige Änderungen im Ahrensburger Stadtgebiet. Zwischen Spechtweg und Burgweg wurde der Linienweg der 269 und statt der Fritz-Reuter-Straße die Klaus-Groth-Straße befahren. Zudem fuhr die Linie seitdem über Bf. Ahrensburg.

2004:
Zum Fahrplan 2005 - mit Einführung des »Nachtverkehrs« - bis U Berne verkürzt.

2002:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2003 zwischen Bf. Rahlstedt (Doberaner Weg) - Wildschwanbrook - Ahrensburg neu eingerichtet. Betrieb nur in den Nächten vor Sams-, Sonn- und Feiertagen.
ABG
649 Bf. Bergedorf – S Reinbek
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde die Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Seit dem Fahrplan 2021 fährt der VHH-Betriebshof Bergedorf (B) wieder auf der Linie mit.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fuhr der VHH-Betriebshof Bergedorf (B) nicht mehr auf der Linie.

2008:
Zum Fahrplan 2009 ab Großkoppel bis Bf. Bergedorf über den Linienweg der Linie 136 verlängert, der Abschnitt zur Korachstraße entfällt.

2003:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2004 zwischen Korachstraße - Großkoppel - S-E-Z - Berliner Straße - Mühlenredder - Kampstraße - Schönningstedter Straße - S Reinbek neu eingerichtet. Betrieb nur in den Nächten vor Sams-, Sonn- und Feiertagen.
VHH
Bergedorf (B)
Glinde (G)
658 U Großhansdorf – Hoisdorf – Siek
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde die Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Zum Fahrplan 2021 - im Zuge der Einführung des »Nachtverkehrs« auf der U1 nach Großhansdorf - Entfall des Abschnitts Ahrensburg bis Großhansdorf. Das restliche Angebot von Großhansdorf über Hoisdorf und Siek nach Ahrensburg bleibt bestehen.

2008:
Zum Fahrplan 2009 Anbindung von Siek ab Hoisdorf, Sprenger Weg über Siek, Amtsverwaltung - Siek, Bültbek und ab Schmalenbeck, Bargholt zurück auf den bisherigen Linienweg.

2003:
Zum 10. Januar von Großhansdorf bis Hoisdorf, Dorfstraße verlängert.

2002:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2003 zwischen Bf. Ahrensburg - Großhansdorf neu eingerichtet. Betrieb nur in den Nächten vor Sams-, Sonn- und Feiertagen.
ORD
Rahlstedt (H)
659 Rathausmarkt – U Burgstraße – Hübbesweg – B 5 – Boberg – Grandkoppel – Billwerder Billdeich – Friedrich-Frank-Bogen – S Nettelnburg – Neu Allermöhe II, Wilhelm-Osterhold-Stieg
VHH 2004:
Zum Fahrplan 2005 eingestellt.

2003:
Zum Fahrplan 2. Halbjahr 2003 ab S Nettelnburg über Neu Allermöhe I nach Neu Allermöhe II verschwenkt.

2002:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2003 zwischen Rathausmarkt - U Burgstraße - Hübbesweg - B 5 - Boberg - Grandkoppel - Billwerder Billdeich - Friedrich-Frank-Bogen - S Nettelnburg - Neu Allermöhe II, Wilhelm-Osterhold-Stieg neu eingerichet. Betrieb nur in den Nächten vor Sams-, Sonn- und Feiertagen.
VHH
668 U Volksdorf – Ahrensburg, Dänenweg – Bf. Ahrensburg
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde die Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Zum Fahrplan 2021 - im Zuge der Einführung des »Nachtverkehrs« auf der U1 nach Großhansdorf - zwischen U Volksdorf - Siedlung Am Hagen - U Ahrensburg Ost und Bf. Ahrensburg neu eingerichtet.
ABG
Ahrensburg (A)
669 U Ahrensburg West – Bf. Ahrensburg – Gartenholz – Bf. Ahrensburg – U Ahrensburg West
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde die Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Zum Fahrplan 2021 - im Zuge der Einführung des »Nachtverkehrs« auf der U1 nach Großhansdorf - zwischen U Ahrensburg West - Bf. Ahrensburg und Bf. Gartenholz neu eingerichtet.
VHH
688 Bf. Altona – St. Pauli – Johannes-Brahms-Platz – U Gänsemarkt – Rathausmarkt
VHH 2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde die Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgte die Bedienung von dort aus.

2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.

Seit dem Fahrplan 2013 fuhr die Betriebsstelle Billbrook (I) mit auf der Linie.

2006:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2007 speziell für Rollstuhlfahrer neu eingerichtet. Aufgrund eines speziellen Bodens wird hier vorzugsweise Wagen 0456 (0625) eingesetzt.
VHH
Schenefeld (S)

Schulbusse

A70 Schwimmfahrten Norderstedt, Nord – ArribaBad
VHH
VHH
Quickborn (Q)
B70 Schwimmfahrten Norderstedt, Süd – ArribaBad
VHH
VHH
Quickborn (Q)
650 > siehe Linie 6675
651 Moorrege, Schulzentrum – Uetersen, Hallenbad
KViP
KViP
Uetersen (U)
652 > siehe Linie 6675
653 > siehe Linie 6675
656 Tornesch, Fritz-Reuter-Schule – Uetersen, Hallenbad
KViP
KViP
Uetersen (U)
658 Moorrege, Grundschule – Uetersen, Hallenbad
KViP
KViP
Uetersen (U)
714 U Mundsburg / Finkenau – Maria-Louisen Straße – Internationale Schule Holmbrook
HHA 2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt der Betriebshof Langenfelde (L) auf der Linie, der Betriebshof Mesterkamp (M) hingegen nicht mehr.

2014:
Zum 4. März neu eingerichtet, die Linie übernimmt den Abschnitt Mundsburg - Sophienallee zur Internationalen Schule von der verkürzten Linie 715.
HHA
Langenfelde (L)
715 Alsterchaussee – Internationale Schule Holmbrook
HHA 2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt der Betriebshof Langenfelde (L) auf der Linie, der Betriebshof Mesterkamp (M) hingegen nicht mehr.

2014:
Seit dem 4. März fährt die Linie nur noch auf dem Abschnitt Alsterchaussee - Internationale Schule, den Rest bedient die neue Linie 714.

2010:
Zum Fahrplan 2011 umbenannte Linie 761.
HHA
Langenfelde (L)
732 > siehe Linie 697
742 > siehe Linie 796
742 Katholische Schule Harburg (Reeseberg) – Rönneburg – Sinstorf – Katholische Schule Harburg (Reeseberg)
HHA 2020:
Zum Start des neuen Schuljahrs am 6. August Anpassungen am Linienverlauf im Harburger Zentrum.

2010:
Zum Fahrplan 2011 umbenannte Linie 772.
HHA
Harburg (H)
744 Katholische Schule Harburg (Reeseberg) – Eißendorf – Heimfeld – Katholische Schule Harburg (Reeseberg)
HHA 2020:
Zum Start des neuen Schuljahrs am 6. August Anpassungen am Linienverlauf im Harburger Zentrum.

2010:
Zum Fahrplan 2011 umbenannte Linie 770.
HHA
Harburg (H)
752 Moorburger Alter Deich – Schulzentrum Finkenwerder
HHA 2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst, der Betriebshof der SBG gehört seitdem zur HHA.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 Wechsel der Bedienung vom HHA-Betriebshof Harburg (H) zur SBG.

2010:
Zum Fahrplan 2011 umbenannte Linie 771.
HHA
Süderelbe (T)
753 > siehe Linie 595
757 Arp-Schnitger-Stieg – Schulzentrum Finkenwerder
HHA 2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst und komplett in die HHA integriert.

Zum Fahrplan 2021 eingestellt, die Aufgaben werden durch die neu eingerichtete Linie 350 übernommen.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 Wechsel der Bedienung vom HHA-Betriebshof Harburg (H) zur SBG.

2010:
Zum Fahrplan 2011 umbenannte Schulbuslinie 787.
HHA
Süderelbe (T)
761 > siehe Linie 715
762 > siehe Linie 784
762 Waterblöckenwiese – Katholische Schule Böhmestraße
HHA 2010:
Zum Fahrplan 2011 umbenannte Linie 766.
HHA
Wandsbek (W)
764 > siehe Linie 768
765 > siehe Linie 777
766 > siehe Linie 762
767 > siehe Linie 779
768 > siehe Linie 770
768 Saselheider Weg – Bf. Rahlstedt
HHA 2010:
Zum Fahrplan 2011 umbenannte Linie 764.
HHA
Hummelsbüttel (G)
770 > siehe Linie 744
770 Dehnhaide – Katholische Schule Elsastraße
HHA 2019:
Zum 31. März erfolgte der Umzug des Betriebshofs Mesterkamp (M) zum neuen Standort Alsterdorf (D). Die Bedienung erfolgt seitdem vom neuen Betriebshof aus.

2010:
Zum Fahrplan 2011 umbenannte Linie 768.
HHA
Alsterdorf (D)
771 > siehe Linie 752
771 Stadtbahnstraße – Katholische Schule Farmsen
HHA 2010:
Zum Fahrplan 2011 umbenannte Linie 778.
HHA
Hummelsbüttel (G)
772 > siehe Linie 742
773 > siehe Linie 781
774 > siehe Linie 779
775 Iland – Katholische Schule Farmsen
HHA 2010:
Zum Fahrplan 2011 umbenannte Linie 777.
HHA
Hummelsbüttel (G)
776 Stadtbahnstraße – Bramfeld Ost – Bramfeld – Siedlung Wandsbek-Gartenstadt – Am Pulverhof – Scharbeutzer Straße – Katholische Schule Farmsen
HHA Ersetzt durch Linie 778.
HHA
Hummelsbüttel (G)
777 > siehe Linie 775
777 Katholische Schule Elsastraße – Steilshoop – Jarrestadt – Katholische Schule Elsastraße
HHA 2019:
Zum 31. März erfolgte der Umzug des Betriebshofs Mesterkamp (M) zum neuen Standort Alsterdorf (D). Die Bedienung erfolgt seitdem vom neuen Betriebshof aus.

2010:
Zum Fahrplan 2011 umbenannte Linie 765.
HHA
Alsterdorf (D)
778 > siehe Linie 771
778 Schule am Goldbekufer (Goldbekplatz) – Ersatzschule Imstedt
HHA 2017:
Zum Schuljahresende am 19. Juli eingestellt.

2015:
Am 8. Juni neu eingerichtet, wird zunächst bis Anfang Juni 2017 bestehen.
HHA
Mesterkamp (M)
Wandsbek (W)
779 ?
?
?
779 Poppenbütteler Markt – Katholische Schule Eberhofweg
HHA 2016:
Zum Fahrplan 2017 umbenannte Linie 774.

2010:
Zum Fahrplan 2011 umbenannte Linie 767.
HHA
Hummelsbüttel (G)
783 > siehe Linie 783
784 U Niendorf Nord – Händelstraße
HHA 2010:
Zum Fahrplan 2011 umbenannte Linie 762.
HHA
Langenfelde (L)
787 > siehe Linie 757
791 > siehe Linie 786
792 > siehe Linie 785
795 > siehe Linie 795
828 Max-Tau-Straße – Freizeitbad Bondenwald
HHA 2021:
Zum Start des neuen Schuljahrs neu eingerichtet.
HHA
Langenfelde (L)
831 Schwimmfahrten Schule Neuberger Weg
HHA 2018:
Eingestellt.

2010:
Zum Fahrplan 2011 neu eingerichtet, Teil der im Gegenzug eingestellten Sonderlinie 833.
HHA
Hummelsbüttel (G)
832 Schwimmfahrten Carl von Ossietzky Gymnasium
HHA 2018:
Eingestellt.

2010:
Zum Fahrplan 2011 neu eingerichtet, Teil der im Gegenzug eingestellten Sonderlinie 833.
HHA
Hummelsbüttel (G)
833 Schwimmfahrten Schule Ohkamp – Hallenbad Ohlsdorf
HHA 2010:
Zum Fahrplan 2011 neu eingerichtet, Teil der im Gegenzug eingestellten Sonderinie 833.
HHA
Hummelsbüttel (G)
834 Schwimmfahrten Schule Schimmelmannstraße
HHA 2018:
Eingestellt.

2010:
Zum Fahrplan 2011 neu eingerichtet, Teil der im Gegenzug eingestellten Sonderinie 833.
HHA
Wandsbek (W)
835 Schwimmfahrten Primarschule Horn
HHA 2010:
Zum Fahrplan 2011 neu eingerichtet, Teil der im Gegenzug eingestellten Sonderinie 833.
HHA
Wandsbek (W)
836 Schwimmfahrten Schule an der Gartenstadt – Hallenbad Wandsbek
HHA 2020:
Seit spätestens dem 1. September fährt der Betriebshof Alsterdorf (D) mit auf der LInie, der Betriebshof Wandsbek (W) hingegen nicht mehr auf der Linie.

2010:
Zum Fahrplan 2011 neu eingerichtet, Teil der im Gegenzug eingestellten Sonderinie 833.
HHA
Alsterdorf (D)
837 Schwimmfahrten Erich Kästner Gesamtschule
HHA 2018:
Eingestellt.

2010:
Zum Fahrplan 2011 neu eingerichtet, Teil der im Gegenzug eingestellten Sonderinie 833.
HHA
Wandsbek (W)
838 Schwimmfahrten Schule Tonndorf
HHA 2018:
Eingestellt.

2010:
Zum Fahrplan 2011 neu eingerichtet, Teil der im Gegenzug eingestellten Sonderinie 833.
HHA
Wandsbek (W)
839 Schwimmfahrten Schule Trenknerweg
HHA 2018:
Eingestellt.

2010:
Zum Fahrplan 2011 neu eingerichtet, Teil der im Gegenzug eingestellten Sonderinie 833.
HHA
Langenfelde (L)
840 Schwimmfahrten Schule Rothestraße
HHA 2018:
Eingestellt.

2010:
Zum Fahrplan 2011 neu eingerichtet.
HHA
Langenfelde (L)
841 Schwimmfahrten Schule Othmarscher Kirchenweg
HHA 2018:
Eingestellt.

2010:
Zum Fahrplan 2011 neu eingerichtet.
HHA
841 Schwimmbad Bahrenfeld – Schule Othmarscher Kirchenweg
HHA
HHA
Langenfelde (L)
842 Schwimmfahrten Schule Hinter der Lieth
HHA 2010:
Zum Fahrplan 2011 neu eingerichtet.
HHA
845 Grundschule Hoheluft – Schwimmbad St. Pauli
HHA 2018:
Eingestellt.

2015:
Am 2. September neu eingerichtet.
HHA
Langenfelde (L)
848 Altwiedenthaler Straße – Neugrabener Markt
HHA 2021:
Zum 25. August neu eingerichtet.
HHA
849 Schlankreye – Bleickenallee
HHA 2020:
Im Juli neu eingerichtet.
HHA
Langenfelde (L)
901 Schwimmbusse im Raum Hamburg
PVG 2012:
Eingestellt.
PVG
Schenefeld (S)
611 Unterlinie 0: Hallenbad Simrockstraße – Schule Parkstraße
Unterlinie 1: Hallenbad Simrockstraße – Nienstedtener Marktplatz
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.
VHH
Schenefeld (S)
612 Achtern Born – Fangdiekstraße
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.
VHH
Schenefeld (S)
613 Wedel, Hallenbad – Schule Moorweg / Pulverstraße
KViP
KViP
Uetersen (U)
615 Schwimmbad Ellerbek – Rellingen, Brüder-Grimm-Schule
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.
VHH
Schenefeld (S)
617 Sporthalle Stiefmütterchenweg – S Blankenese
VHH 2016:
Zum Fahrplan 2017 wurden bei der VHH die Betriebshofkürzel gewechselt. Der Betriebshof Schenefeld bekam sein S zurück, während Geesthacht statt S nun unter D geführt wird.

2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.

2011:
Die Linie Fährt nicht mehr bis Rissen, Sporthalle Marschweg.
VHH
Schenefeld (S)
622 Kollmar, Schule – Kollmar, Bielenberg
VHH 2012:
Zum 1. Dezember Fusion von VHH AG und PVG mbH (bisheriger Konzessionsinhaber) zur neuen VHH GmbH.
VHH
Elmshorn (E)
9646 Pinneberg, Hallenbad – Japanische Schule Halstenbek
VHH 2017:
Zu Beginn des Schuljahrs neu eingerichtet.
VHH
Schenefeld (S)
660 Billebad – Adolph-Diesterweg-Schule
VHH 2015:
Geänderter Linienweg.
VHH
661 Schwimmfahrten Schule Öjendorf
VHH
VHH
661 Schwimmbad Wandsbek – Eckerkoppel
VHH 2015:
Die VHH-Betriebsstelle Rahlstedt (H) fährt nicht mehr auf der Linie.

2010:
Nach den Hamburger Sommerferien neu eingerichtet.
VHH
662 Unterlinie 0: Schwimmfahrten Gesamtschule Poppenbüttel
Unterlinie 1: Schwimmfahrten zur Schwimmhalle Dulsberg
Unterlinie 2: Schwimmbus Schwimmbad Volksdorf – Gesamtschule Poppenbüttel
VHH 2012:
Seit dem Fahrplan 2013 fährt Zerbin nicht mehr auf der Linie (Unterlinie 2).
VHH
663 Schwimmbus Bille-Bad
VHH
VHH
Bergedorf (B)
664 Zentralschule Kirchwerder – Schule Fünfhausen
VHH
VHH
Bergedorf (B)
665 Unterlinie 0: Schwimmbad Billstedt – Schule Heidhorst
Unterlinie 1: Bille-Bad – Schule Heidhorst
Unterlinie 2: Bille-Bad – Grundschule Mendelstraße
VHH Allgemein:
Unterlinien 1 und 2 werden vom VHH-Betriebshof Bergedorf (B) gefahren.

2020:
Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

2015:
Der VHH-Betriebshof Glinde (G) fährt nicht mehr auf der Linie (Unterlinie 0).
VHH
Bergedorf (B)
Billbrook (J)
666 Schwimmfahrten Adolf-Diesterweg-Schule
VHH
VHH
667 Schwimmfahrten Anton-Ree-Schule
VHH
VHH
668 Barsbüttel, Gesamtschule – Oststeinbek, GolfRange
VHH
VHH
Glinde (G)
669 Unterlinie 0: Freizeitbad Reinbek – Grundschule Neuschönningstedt
VHH Zwischenzeitlich:
Die Unterlinie 1 (Schule Neuschönningstedt - Schule Tannenweg) ist entfallen.

2011:
Unterlinie 1 im Mai neu eingerichtet.
VHH
Glinde (G)
670 Schwimmbad Norderstedt – Norderstedter Schulen
VHH
VHH
Quickborn (Q)
672 Freizeitbad Reinbek – Schönningstedt
VHH
VHH
Glinde (G)
673 Schwimmhalle Barsbüttel – Lütjensee Schule
VHH 2015:
Die VHH-Betriebsstelle Rahlstedt (H) fährt nicht mehr auf der Linie.
VHH
675 Glinde, Weißdornweg – Schule Tannenweg
VHH
VHH
Glinde (G)
677 Ahrensburg, Hallenbad – Großhansdorf, Schule Wöhrendamm
VHH 2011:
Zum Fahrplan 2012 eingestellt.
ABG
VHH
Glinde (G)
678 Schwimmbad Billstedt – Feinigerstraße
VHH 2020:
Zum 13. Mai wurde die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) aufgegeben und die neue VHH-Betriebsstelle Billbrook 2 (J) in betrieb genommen, seitdem erfolgt die Bedienung von dort aus.

2015:
Der VHH-Betriebshof Glinde (G) fährt nicht mehr auf der Linie.

2009:
Seit Fahrplan 2010 fuhr die VHH-Betriebsstelle Billbrook (I) nicht mehr auf der Linie.
VHH
Billbrook (J)
679 Schwimmfahrten Norderstedt – ArribaBad
VHH
VHH
Quickborn (Q)
680 Schwimmfahrten Norderstedt – Friedrichsgabe
VHH
VHH
Quickborn (Q)
681 Schwimmfahrten Bäderland Ohlsdorf
VHH
VHH
682 Pinneberg, Hallenbad – Quickborn, Schule
VHH 2011:
Zum Fahrplan 2012 eingestellt.
VHH
Quickborn (Q)
683 Ellerbek, Schwimmbad – Grundschule Hasloh
VHH